Israels noch immer gegen Teilung Jerusalems

Montag, 4. August 2008 |  ih Redaktion
Das Ergebnis einer neuen Umfrage unter der israelischen Bevölkerung weist darauf hin, dass noch immer ein Großteil gegen eine Teilung und Übergabe von Ostjerusalem an die palästinensische Autonomiebehörde ist. Mehr als 61 % der Befragten meinten, dass Jerusalem unter keinen Umständen geteilt werden dürfe. Selbst im israelischen Gesetz ist es verankert, dass kein Teil von Jerusalem an irgendwen abgetreten werden darf, was Olmert anscheinend vergessen hat. Im vergangenen Monat hat Olmert und seine Regierung versucht, die Öffentlichkeit zu überzeugen, dass es notwendig und zum Besten sei, sich von der östlichen Hälfte Jerusalems zu trennen. Als einen der Beweisgründe dafür gaben Ministerpräsident Olmert und Präsident Peres die letzten Anschläge in Jerusalem an.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen

Raketenangriff auf Tel Aviv
Aus dem Gazastreifen wurden...
Verliert die Hamas die Kontrolle  über Gaza?
"Die Hamas ruiniert unser...