Ministerium für strategische Angelegenheiten wird geschlossen

Montag, 14. April 2008 |  ih Redaktion
Drei Monate nachdem Avigdor Lieberman, der Chef der Israel Beitenu Partei, seine Posititon als Minister für strategische Angelegenheiten verließ, hat sich die Regierung dazu entschlossen, das gesamte Ministerium zu schließen. Das Ministerium war auf Lieberman zugeschneidert und ermöglichte ihm 2006 in die Regierung aufgenommen zu werden. Mit der Begründung, dass das Ministerium lediglich aus politischen Gründen errichtet wurde, entschied sich die Regierung jetzt die Verantwortlichkeiten auf andere Ministerien zu verteilen und das Ministerium für strategische Angelegenheit zu schließen. Die meisten Verantwortlichkeiten werden wieder dem Verteidigungsministerium und dem Nationalen Sicherheitsrat übertragen. Als Reaktion auf die Schließung des Ministeriums sagte Lieberman, dass es ein „strategischer Fehler“ sei, da während der vielen israelischen Kriege das kritische Problem darin lag, dass man nebst der Meinung des Verteidigungsministeriums keine andere Meinung hören konnte.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880