Olmert sagte Palästinensern Staat zu

Donnerstag, 29. November 2007 |  ih Redaktion
Auf der Nahostkonferenz in Annapolis hat der für den 12. Dezember angesetzte Beginn der Friedensverhandlungen bereits gestern Nachmittag begonnen. Israels Ministerpräsident Olmert sagte den Palästinensern einen eigenen Staat zu, betonte jedoch, dass er nicht bereit sei über den Tempelplatz zu verhandeln, und wenn die palästinensischen Flüchtlinge zurückkehren wollen, dann steht ihnen nur das Gebiet des zukünftigen Palästinenserstaates zur Verfügung. Palästinenserpräsident Abbas dagegen fordert, dass Israel alle 1967 eroberten Gebiete zurückgibt inkl. die Golanhöhen und Jerusalems Altstadt, denn Jerusalem soll die Hauptstadt des Palästinenserstaates werden. Abbas erwähnte jedoch in seiner offiziellen Erklärung mit keiner Silbe, dass Israel ein Staat mit sicheren Grenzen ohne Terror sein soll.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880