Golan-Höhen soll ins Gespräch kommen

Montag, 26. November 2007 |  ih Redaktion
US-Präsident Geoge W. Bush erklärte, dass er persönlich dazu verpflichtet sei, dass als Endergebnis der Morgen beginnenden Nahostkonferenz in Annapolis, USA, eine Zweistaatenlösung erreicht wird. Dementsprechend soll ein demokratischer Palästinenserstaat an der Seite eines sicheren Israel koexistieren. Israel ist bereit, um des Friedens willen einen hohen Preis zu zahlen, die Palästinenser dagegen haben bisher keine notwendigen Schritte in Richtung Frieden unternommen. Israels Außenministerin Tzipi Livni wehrt sich gegen das Vorhaben der USA, nur um Syrien an den Verhandlungstisch zu bekommen, auf dieser Nahostkonferenz auch die Golanhöhen ins Gespräch kommen sollen.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen

Raketenangriff auf Tel Aviv
Aus dem Gazastreifen wurden...
Verliert die Hamas die Kontrolle  über Gaza?
"Die Hamas ruiniert unser...