Türkei: Stoppt die Ausgrabungen am Mugrabi-Tor

Montag, 19. November 2007 |  ih Redaktion
Im März diesen Jahres besuchte eine türkische Expertendelegation die Ausgrabungen am Mugrabi-Tor, dem Aufgang zum Tempelberg neben der Klagemauer. Jetzt wurde die Auswertung ihres Besuches bekannt. Darin wird ein sofortiger Stopp der Ausgrabungen gefordert, da dabei Artifakte aus verschiedenen moslemischen Perioden zerstört würden. Weiter wird eine Koordinierung der Aktivitäten mit den Palästinensern und der internationalen Gemeinde gefordert. Dies wurde in der türkischen Zeitung A-Zamaan veröffentlicht. Offiziell wurde der Bericht aus politischen und diplomatischen Erwägungen noch nicht an Israel übergeben, obwohl er bereits im Juli fertiggestellt worden war. „Die Arbeit der israelischen Forscher entspricht nicht den internationalen Standarts und diese Ausgrabung beweist, dass Israel daran interessiert ist, islamische Artifakte zu zerstören.“ Das obige vor einigen Tagen gemachte Bild der Webseite zeigt diese Ausgrabungen.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880