Hamas engt Pressefreiheit ein

Sonntag, 18. November 2007 |  ih Redaktion
Die Presse- und Versammlungsfreiheit der Einwohner des Gazastreifens wird durch die Hamas immer weiter eingeschränkt. Die Tätigkeit von Journalisten wurde stark begrenzt und in diesem Zusammenhang war auch ein Mitglied eines deutschen Fernsehteams für kurze Zeit festgenommen worden. Entsprechend dem Innenministrium im Gazastreifen sollen Journalisten die keinen offiziellen Presseausweis der Hamas besitzen, nicht mehr im Gazastreifen arbeiten dürfen. Außerdem hat die Hamas-Führung bekanntgegeben, dass öffentliche Versammlungen wie Demonstrationen entscheidend gedrosselt werden sollen, um gewaltsamen Eskalationen wie vergangene Woche, bei der sieben Palästinenser ums Leben kamen, von vornherein zu unterbinden.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880