Israel will bis zu 400 palästinensische Häftlinge entlassen

Dienstag, 13. November 2007 |  ih Redaktion
Wie israelische Medien berichten, will Israel als Geste des guten Willens gegenüber Mahmud Abbas und der Palästinensischen Autonomiebehörde noch vor der Friedenskonferenz in Annapolis Ende November 400 Palästinenser freilassen, die in israelischen Gefängnissen inhaftiert sind und kein „jüdisches Blut an ihren Händen“ haben. Desweiteren wollen der israelische Verteidigungsminister Ehud Barak und andere hohe Sicherheitsbeamte etliche Straßensperren und Checkpoints im so genannten Westjordanland auflösen, die in ihren Augen keine Sicherheitsgefahr für Israel darstellen.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880