Arafat-Mausoleum eingeweiht

Sonntag, 11. November 2007 |  ih Redaktion
Anlässlich des 3. Jahrestages vom Tode Jasser Arafats wurde gestern in der Westbank, in Ramallah, mit viel Pomp das Mausoleum des vorigen Palästinenserführers und Terroristen von seinem Nachfolger Mahmud Abbas eingeweiht. Das Gebäude aus Jerusalemstein und Glas ist 11 mal 11 Meter groß, was an Arafats Todestag, den 11.11. erinnern soll. Es kostete 2 Mio. Dollar. Damit wollte er seine Legitimität steigern, gerade jetzt, wo ihm die Hamas das Leben schwer macht, die darauf besteht, dass Abbas kein Mandat habe, mit Israel verhandeln zu dürfen. Morgen wird im Gazastreifen eine Gedenkkundgebung für Arafat stattfinden.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880