20.000 Juden feierten in Hebron

Freitag, 9. November 2007 |  ih Redaktion
Am vergangenen Schabbat kamen mindestens 20.000 Juden nach Hebron, um an dem jährlichen „Hebron-Schabbat“ teilzunehmen, an dem der Wochenabschnitt „Chaje Sarah“ gelesen wird, wo in 1. Mose 23 über den Kauf der Machpela-Höhle durch Abraham berichtet wird. Hebron ist die zweitheiligtse jüdische Stadt nach Jerusalem. Entsprechend dem Sprecher der jüdischen Gemeinde in Hebron meinte, dass dieser Schabbat einer der größten galubensgebundenen Treffen in Israel ist. In der Höhle liegen Abraham und Sarah, Isaak und Rebekka sowie Jakob und Leah begraben sowie der Überlieferung nach auch das erste Menschenpaar Adam und Eva. Hebron war auch der erste Regierungssitz des König David.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880