Fatahsender propagiert Israels Zerstörung

Mittwoch, 31. Oktober 2007 |  nai news
Ein Fersehsender, der von der Fatah kontrolliert wird, die dem “moderaten” palästinensischen Präsidenten Mahmud Abbas untersteht, hat in der letzten Woche wiederholt Videopropaganda gezeigt, die eine Zerstörung Israels und dafür ein Errichten eines moslemischen Staates verspricht. Von emotionaler Musik begleitet werden etliche jüdische Städte in Israel gezeicht, die bald „befreit“ sein werden, weil ihre „wahre Identität immer palästinensisch war und sein wird“. Der Videoclip steht im starken Widerspruch zu den, was Abbas und seine Regierung im Vorfeld des Friedensgipfels im November in Annapolis unterzeichnet haben: eine Erklärung für den Frieden und für Versöhnung. Itamar Marcus vom Palestinian Media Watch, der den Videoclip übersetzte, meint, dass „die palästinensische Autonomiebehörde auf Englisch die Forderung nach einer Zwei-Staaten-Lösung stelle, auf Arabisch jedoch ganz Israel als Palästina definiere und Israels Zerstörung propagiere“.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880