Kein Geld für Bau des Sicherheitszaunes

Sonntag, 28. Oktober 2007 |  ih Redaktion
Das Verteidigungsministerium wies vergangene Woche die Verantwortlichen für den Bau des Sicherheitszaunes an, die Arbeiten auf ein Minimum einzuschränken, da kein Geld für die Weiterführung des Baus vorhanden sei. Eine halbe Milliarde Schekel, die vom Büro des Ministerpräsidenten für den Bau versprochen worden war, ist bislang noch nicht überwiesen worden. Beide Seiten beschuldigen sich gegenseitig dieser Notlage, und wahrscheinlich werden die Bauarbeiten noch in dieser Woche ganz eingestellt werden. Aus dem Büro des Ministerpräsidenten wurde mitgeteilt, dass das Verteidigungsministerium diesen Schritt unternahm, um eine Überweisung des Geldes zu erzwingen. Für das Jahr 2008 würde sich der Militärhaushalt auf 1,3 Mrd. Schekel belaufen, was auch die Baukosten abdecken soll. Inzwischen solle das Ministerium seinen Haushalt von 2007 dafür nutzen, hieß es.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880