Treffen Olmert und Brown in London

Donnerstag, 25. Oktober 2007 |  ih Redaktion
Am Dienstag fand in London das Treffen zwischen Ministerpräsident Ehud Olmert und seinem britischen Amtskollegen Gordon Brown statt. Sie besprachen die aktuellen Entwicklung im israelisch-palästinensischen Friedensprozess und vor allem die Bedrohung durch das iranische Atomprogramm. Olmert und Brown zeigten eine gemeinsame politische Linie hinsichtlich der Sanktionen gegen Iran, wobei letzterer versprach, sich dafür einsetzen zu wollen, dass die Sanktionen verschärft würden, denn dies sei der einzige Weg, dem Regime in Iran klar zu machen, dass der von ihm eingeschlagene Kurs nicht akzeptiert werden kann. Olmert lobte die Entschiedenheit und Führungskraft seines Gastgebers in dieser Angelegenheit und sagte: „Ich bin ermutigt, da ich ähnliche Worte gestern von Präsident Sarkozy gehört habe, und ich bin sehr froh, dass sowohl Sie als auch er gemeinsam mit den USA – und hoffentlich den anderen europäischen Staaten – diese Politik verfolgen.“ Olmert verlieh ausserdem seiner Hoffnung auf ein Gelingen des geplanten Nahostgipfels in Annapolis Ausdruck, betonte jedoch gleichzeitig, dass Annapolis keine Lösung biete, dafür aber die Richtung bestimmen wird.“

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880