Präsidentenresidenz soll “Grüne Zone” werden

Mittwoch, 24. Oktober 2007 |  ih Redaktion
Präsident Schimon Peres hat ein Projekt in die Wege geleitet, dementsprechend seine Jerusalemer Residenz in eine „Grüne Zone“ umgebaut werden soll. Zuerst soll eine Solaranlage installiert werden, die den Komplex mit Energie versorgen soll, mit der hauptsächlich die Klima- und Heizanlagen des großen Gebäudes gespeist werden sollen. Die Solarzellen werden auf der Abdeckung der Einfahrt zu Residenz befestigt werden.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen

Araber erschießt zwei Israelis in Samaria
Zwei Israelis sind heute früh...
Bundeskanzlerin Merkel wird in Israel erwartet
Die deutsche Bundeskanzlerin...
Rakete aus Gaza trifft Wohnhaus in Beersheva
Um 3:39 Uhr ertönten die Sirenen...