Rice traf griechisch-orthodoxen Patriarchen

Mittwoch, 24. Oktober 2007 |  ih Redaktion
In einer seltenen Übereinstimmung mit der US-Außenministerin Condoleezza Rice lobte die Hamas-Führung in der griechisch-orthodoxen Kirche im Gazastreifen den griechisch-orthodoxen Patriarch von Jerusalem, Theofilos III., dass dieser sich weiterhin weigert, Kirchenboden an Israel zu verkaufen und von seinem Vorgänger getroffene Abkommen mit Israel zu annullieren sucht. Rice besuchte Bethlehem und traf dort mit Patriarch Theofilos zusammen und ließ sich mit ihm fotografieren. Theofilos wurde von Israel bisher jedoch noch nicht als der rechtliche Patriarch anerkannt, da er angeblich seine Wahl durch eine Absprache mit Kirchenoffiziellen sicherte, indem er versprach, sich dafür einzusetzen, von der Kirche an Israel verkauftes Land wieder in den Besitz der Kirche zu bringen.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen

Araber erschießt zwei Israelis in Samaria
Zwei Israelis sind heute früh...
Bundeskanzlerin Merkel wird in Israel erwartet
Die deutsche Bundeskanzlerin...
Rakete aus Gaza trifft Wohnhaus in Beersheva
Um 3:39 Uhr ertönten die Sirenen...