Palästinenser planten Attentat auf Olmert

Montag, 22. Oktober 2007 |  ih Redaktion
Aus israelischen Sicherheitsquellen hieß es, dass am 6. Juni ein Attentat auf den israelischen Premierminister Ehud Olmert geplant war. Der Anschlag auf Olmert sollte auf seinem Weg nach Jericho zu einem Treffen mit Mahmud Abbas ausgeführt werden. Die palästinensische Autonomiebehörde verhaftete die drei Mitglieder der Terrorzelle, ließ sie aber Ende September wieder frei. Jedoch will Olmert deswegen nicht die Gespräche mit den Palästinensern abbrechen. Der palästinensische Minister für Häftlingsangelegenheiten, Ashraf al Agarami, meinte, dass der israelische Sicherheitsdienst unzulängliche Informationen diesbezüglich erhalten habe. Unter den Häftlingen war darüber gesprochen worden und dies beruhte alles nur auf einem harmlosen Witz. Sie waren drei Monate in Haft gewesen und die Untersuchung erbrachte keinerlei Beweise, dass wirklich solch ein Anschlag geplant war.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880