Livni traf UNIFIL-Kommandeur

Montag, 22. Oktober 2007 |  ih Redaktion
Außenministerin Zippi Livni traf sich gestern mit dem Kommandeur der UNIFIL-Truppen im Südlibanon, Generalmajor Claudio Graziano. Sie besprachen die Situation im Südlibanon sowie den Einsatz und die Effizienz der Truppen. Livni begann die Diskussion mit der Bemerkung, dass es sehr erfreulich wäre, wenn ein Lebenszeichen der entführten Soldaten überbracht werden und deren Freilassung erreicht würde, obwohl dies nicht unter die Aufgaben der UNIFIL-Truppe falle. Weiter meinte Livni, dass der konstante Waffenschmuggel aus Syrien zur Hisbollah die Fähigkeit der UNIFIL zur Auflösung dieser Terrororganisation einschränkt. Sie gab allerdings ihrer Zufriedenheit über den Einsatz Grazianos und seiner Truppen Ausdruck. „Es besteht kein Zweifel, dass durch den Einsatz der UNIFIL die Situation an der Grenze zwischen Israel und dem Libanon entschärft wurde und die Hisbollah in nördlicher Richtung, weiter entfernt von der Grenze, abzog“, so Livni.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880