Tagebuch von Ilan Ramon im Israel Museum

Sonntag, 21. Oktober 2007 |  ih Redaktion
Als Israels erster Astronaut Ilan Ramon am 1. Februar 2003 bei dem Raumfährenunglück ums Leben kam, wurden einige Tage später die Überreste seines Tagesbuches gefunden. Etwa 30 Seiten, die dem Feuer nicht zum Opfer fielen, werden jetzt im Jerusalemer Israel Museum transkribiert und gescannt und sollen nach Fertigstellung dieses Projekts der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. An seinem sechsten Tag im Weltraum hatte Ramon sich notiert: „Heute war der erste Tag, an dem ich gefühlt habe, dass ich wirklich im Weltraum lebe. Ich bin ein Mensch geworden, der im Weltraum lebt und arbeitet.“

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880