Irakische Kinder zu Herzoperationen nach Israel

Freitag, 12. Oktober 2007 |  ih Redaktion
Gestern wurden zwei irakische Kinder zu Notoperationen nach Israel gebracht, da ihre Herzprobleme bereits so akut waren, dass ein sofortiger medizinischer Eingriff notwendig war. In dieser Woche untersuchten israelische Ärzte in einem Krankenhaus von Amman mehr als 40 irakische Kinder, die Herzprobleme haben, um festzustellen, wer nach Israel zur Behandlung gebracht werden kann. Diese Ärzte sagten gegenüber der AP-Nachrichtenagentur, dass sie ihre Arbeit als ein anderes Gesicht der Politik ansehen. Eine der Mütter meinte, dass Israel ein gutes Land ist, das Barmherzigkeit mit anderen Völkern hat. Diese Untersuchungen und Behandlungen werden von der Organisation „Save a Childs Heart“ (SACH) organisiert und seit 1996 wurden mehr als 1.700 Kinder aus 28 Ländern zu lebensrettenden Herzoperationen nach Israel gebracht. Mehr als die Hälfte dieser Kinder stammen aus Jordanien, Irak und dem palästinensischen Autonomiegebiet. Die christliche Organisation „Schevet Achim“ unterstützt die Tätigkeit von SACH auf logistischer Ebene.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880