Barak droht mit Einfrierung von Bauplänen

Donnerstag, 11. Oktober 2007 |  ih Redaktion
Verteidigungsminister Ehud Barak droht mit einem gänzlichen Baustopp in den großen israelischen Siedlungsblöcken, Gusch Etzion, Maaleh Adumim und in Ariel, sollte es zu keinem neuen Abkommen mit den Siedlern über eine freiwillige Räumung der illegalen Siedlungsaußenposten kommen. Gestern besuchte der Minister für strategische Angelegenheiten, Avigdor Lieberman (Israel Beiteinu), Samaria und traf mit dem Vorsitzenden des Siedlerrates, Dani Dajan sowie mit dem Generalsekretär der Amana-Baufirma, Seev Hever, zusammen. Die beiden erklärten, dass sich die Situation im Wohnungsbau, seitdem Barak als Verteidigungsminister amtiert, sehr verschlechtert habe. Baupläne in Efrat, Elkana, Ariel und anderen Orten werden gestoppt. Lieberman, selbst Mitglied des Ministerrates für illegale Außenposten, meinte, dass die meisten Mitglieder dieses Rates niemals die Grenze von vor 1967 überschritten hätten, aber in Jerusalem darüber entscheiden würden, ohne sich vor Ort mit dem Geschehen vertraut gemacht zu haben.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880