Totes Meer verdampft schneller

Mittwoch, 10. Oktober 2007 |  ih Redaktion
Schon seit einigen Jahrzehnten ist der Wasserspiegel des Toten Meeres aufgrund der Wasserverdampfung am Sinken. In den letzten Jahren jedoch beschleunigte sich dieser Prozess in besorgniserregender Weise. Das hydrologische Institut Israels teilte mit, dass allein im vergangenen Monat der Wasserspiegel um etwa 15 cm sank. Dies würde bedeuten, dass das Tote Meer jährlich um 1,20 Meter sinkt. Dieses Problem stammt hauptsächlich daher, dass alles Wasser, das früher in das Salzmeer floss, zu Trinkwasserzwecken abgezweigt wird, sowohl von Israel als auch von Jordanien. Die Lösung bestünde darin, mehr Wasserentsalzungswerke zu bauen, oder den Plan von Präsident Schimon Peres umzusetzen und einen Kanal zwischen dem Roten und dem Toten Meer zu graben, um letzterem Wasser zuzuführen.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880