Israelischer Arzt wird Präsident des Weltärztebundes in 2008

Dienstag, 9. Oktober 2007 |  ih Redaktion
Am Samstag wurde Dr. Joram Blachar, der Vorsitzende der israelischen Ärtzevereinigung, zum neuen Präsidenten des Weltärztebundes (WMA) gewählt. Er überflügelte die anderen beiden Kandidaten, die aus Neuseeland und Indien stammen. Diesen Posten wird er jedoch erst im Oktober 2008 für ein Jahr lang antreten. Blacher (67) ist Facharzt für Notversorgung und Pädiatrie und sein Spezialgebiet sind Nierenleiden bei Kindern. Nachdem er von seiner Wahl erfahren hatte, erklärte er, dass er sich darum bemühen wolle, afrikanische und arabische Staaten in die WMA aufzunehmen, die bisher noch nicht Mitglieder sind. „Ich bin stolz, ein Teil des Ärztewesens zu sein, eines Berufsfeldes, das Grenzen überbrückt“, so Dr. Blachar.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880