Iranischer Botschafter nahm an Bucheinweihung teil

Montag, 8. Oktober 2007 |  ih Redaktion
Der iranische Botschafter in Santiago/Chile tauchte plötzlich bei der Veröffentlichung eines Buches über die zionistische Jugendorganisation „Schomer HaZair“ in Chile auf. Die Veranstaltung war vom chilenischen Außenministerium und der jüdischen Gemeinde in Chile organisiert worden und alle Diplomaten waren dazu eingeladen. Das Erscheinen des Iraners Kambiz Jalali geschah jedoch unerwartet und bei einem kurzen Gespräch zwischen ihm und dem israelischen Botschafter Mosche Baker stellte sich heraus, dass dies kein Irrtum war. Jalali hatte Baker gesagt, dass die Regierung seines Landes zwar jegliche Kontakte mit Israelis verboten hat, er jedoch persönlich nichts gegen diese habe.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen

Raketenangriff auf Tel Aviv
Aus dem Gazastreifen wurden...
Verliert die Hamas die Kontrolle  über Gaza?
"Die Hamas ruiniert unser...