Syrien feierte 34. Jahrestag des Jom-Kippur-Krieges

Montag, 8. Oktober 2007 |  ih Redaktion
In Syrien ist man sich sicher, dass die Golanhöhen wieder in die Landesgrenzen zurückkehren werden. Dies wurde in der führenden politischen und von der herrschenden Baath-Partei kontrollierten Zeitung Syriens, dem Al-Baath Daily, am Wochenende veröffentlicht. Insgesamt widmeten die syrischen Medien ihre Sendungen dem 34. Jahrestag des Jom Kippur Krieges von 1973. Dabei wurden den Lesern harte Kritiken an Israel, den USA und der geplanten Konferenz in Annapolis/Meryland, USA vorgesetzt. „Die Situation der Araber heute ähnelt nicht der von 1973, jedoch demonstrieren unsere Führer und unser Volk den Willen und die Entschlossenheit die nötig sind, um unser (von Israel) okkupiertes Land unter allen Umständen und mit jeglichen Mitteln zurückzuerhalten“, so der Chefredakteur der Al-Baath Daily, Elias Murad. In der von der Regierung kontrollierten Tischrin-Tageszeitung war zu lesen, dass für die Araber keine echte Auferstehung möglich sei, es sei denn, sie beleben den glorreichen Geist vom Oktober (1973), der den Mut des Volkes und dessen Opferungsbereitschaft aufzeigte.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen

Raketenangriff auf Tel Aviv
Aus dem Gazastreifen wurden...
Verliert die Hamas die Kontrolle  über Gaza?
"Die Hamas ruiniert unser...