Linke versuchen Zwietracht zwischen Juden und Arabern zu säen

Sonntag, 7. Oktober 2007 |  ih Redaktion
Einwohner des jüdischen Ortes Elon Moreh in Samaria fotografierten linke Israelis, die absichtlich die Wasserleitung zum arabischen Nachbarort Dir el-Hattab demolierten, um dies den jüdischen Siedlern in die Schuhe zu schieben. Dieses Dorf war durch die Initiative des Bürgermeisters von Elon Moreh, Benni Katzover, an das israelische Wassernetz angeschlossen worden, weshalb die Einwohner keinerlei Interesse daran haben, dass die Wasserversorgung unterbrochen wird. Die israelischen Linken versuchten jedoch durch diesen Akt Unfrieden zwischen den Juden und Arabern zu stiften. Nach der Tat wandten sich die Täter an die Zeitung Jediot Aharonot mit der Nachricht, dass die Juden die Wasserversorgung des Dorfes zerstörten, was ungeprüft übernommen wurde. Der Führer dieser Linken sei der Vositzende der Kibbuzbewegung, Joel Marshak, der auch schon die Lüge verbreitete, dass Juden die Olivenbäume der Araber zerstört hätten.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880