Olmert soll Dienstag verhört werden

Sonntag, 7. Oktober 2007 |  ih Redaktion
Ministerpräsident Ehud Olmert soll am Dienstag von der Polizei verhört werden, weil er im Verdacht steht, eine staatliche Ausschreibung zur Privatisierung der Leumi-Bank abgeändert zu haben, um einem Angebot seitens eines Konsortiums seiner amerikanischen Freunde bessere Chancen zu geben. Schlussendlich jedoch sagten diese ihre Teilnahme ab. Ein diesbezüglicher Verdacht kam im Jahr 2005 auf, als Olmert Finanzminister war. Generalstaatsanwalt Menni Masus forderte die Polizei auf, eine Untersuchung des Falls einzuleiten. Außerdem soll eine weitere Untersuchung gegen Olmert stattfinden, weil er angeblich ein Haus in Jerusalem für 300.000 Dollar unter dem üblichen Verkaufspreis erwarb, nachdem er einem Baumeister illegale Arbeitsgenehmigungen besorgte, als er noch Bürgermeister Jerusalems war.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen

Raketenangriff auf Tel Aviv
Aus dem Gazastreifen wurden...
Verliert die Hamas die Kontrolle  über Gaza?
"Die Hamas ruiniert unser...