Hakenkreuze auf Laubhütte

Mittwoch, 3. Oktober 2007 |  ih Redaktion
Gestern entdeckten Beter einer Synagoge in Bnei Barak dass die Laubhütte ihrer Synagoge mit einigen Hakenkreuzen sowie der Phrase „Heil Hitler“ in Hebräisch verunstaltet worden war. Auch war die Zahl 666 aufgesprüht worden, die mit satanischen Gruppen in Verbindung gebracht wird. Die Polizei untersucht auch diesen Vorfall. Einen Tag zuvor waren Hakenkreuze auf einen Stromverteilerkasten einer Schule in Holon südlich von Tel Aviv gesprüht worden. Am Montag waren diesbezüglich einige Jugendliche im Alter von 12-14 Jahren festgenommen worden, von denen einer meinte, dass er Juden nach wie vor hassen würde.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880