Hebroner Friedhof entweiht

Montag, 1. Oktober 2007 |  nai news
Der ehemalige jüdische Friedhof von Hebron fiel über Schabbat Randalierern zum Opfer. Das Menuchah Rachel Lehrgebäude des Chabad (jüdische orthodoxe Gruppe) wurde aufgebrochen und beschädigt. Grabsteine wurden entweiht, Mezuzot (Pergamentkapseln mit Bibelversen an jüdischen Hauseingängen) aus ihren Halterungen gerissen und andere religiöse Kultgegenstände zerstört. Darüber hinaus wurden Einrichtungsgegenstände und Möbel gestohlen. Die Hebroner Polizei hat eine Untersuchung des Vorfalls eingeleitet. Derartiger Vandalismus wurde bereits des öfteren von Arabern in der Hebroner Gegend verübt und trotz mehrfacher Appelle an die Ortsverwaltung und an den Religionsrat wurde eine Bewachung bis dato abgelehnt mit der Begründung, dass die israelische Armee nicht über die nötigen Resourcen verfüge.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880