Schnee auf dem Hermon

Mittwoch, 27. Dezember 2006 |  ih Redaktion
Seit gestern Vormittag fällt auf dem Hermonberg Schnee. Inzwischen häufte sich auf der Spitze des Berges mehr als 40 cm Schnee an und am Fuße des Ski-Resorts mehr als 10 cm. Das Militär ist auf den Schnee vorbereitet und sorgt für die Sicherheit an der Grenze, allen Wetterverhältnissen zum Trotz. Die Betreiber des Ski-Resorts hoffen schon am Wochenende den Besuchern die Tore öffnen zu können. Im ganzen Land gingen unterdessen starke Niederschläge nieder. Eventuell könnte es morgen in Jerusalem Schnee geben. Wie die Jerusalem Post berichtete, hat die Jerusalemer Stadtverwaltung für Obdachlose Hotelzimmer gemietet, um ihnen wenigstens ein Dach über dem Kopf zu bieten. Die israelischen Autofahrer sind das Winterwetter nicht gewohnt, sodaß es zu Verkehrsunfällen kam, die zwei Tote forderten und Dutzende Menschen verletzt wurden.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880