Abbas Entscheidung wird mit gemischten Meinungen aufgenommen

Sonntag, 17. Dezember 2006 |  ih Redaktion
In Jerusalem wird die Entscheidung des Vorsitzenden der palästinensischen Autonomiebehörde, Mahmud Abbas, Neuwahlen auszurufen, mit Vorsicht und gemischten Meinungen aufgenommen. Einige Abgeordnete hießen diesen Schritt willkommen, während andere es bezweifeln, dass Abbas dies auch wirklich fertigbringen kann. Die Sprecherin Olmerts, Miri Eisin, sagte, dass Israels Regierung die moderaten Personen in der PA unterstützen würde, die einen palästinensischen Staat an der Seite Israels visionieren und dies durch Verhandlungen und nicht durch Gewalt erreichen zu versuchen. Weiter sagte Eisin, dass Israels Regierung hofft, dass jegliche PA-Regierung die drei Prinzipien des Nahostquartetts annehmen würde. Diese beinhalten die Anerkennung Israels, Absage an den Terror und vorige Abkommen zwischen Israel und den Palästinensern anzuerkennen.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen