Olmert trifft Papst Benediktus XVI.

Donnerstag, 14. Dezember 2006 |  ih Redaktion
Nachdem Ministerpräsident Ehud Olmert seinen Deutschlandbesuch abschloß, reiste er nach Italien, wo er sich unter anderem mit seinem Amtskollegen Romano Prodi traf. Nach der gemeinsamen Pressekonferenz umarmte Olmert Prodi und sagte mehrmals, dass letzterer „sein echter Freund sei“, als Prodi über seine anti-israelischen Äußerungen während seiner Amtszeit als Präsident der EU befragt wurde. Italien will mehr an der Lösung des Konflikts zwischen den Palästinensern und Israel beteiligt sein und wird ab Februar auch die UNIFIL-Truppen im Südlibanon kommandieren. Außerdem traf sich Olmert für eine halbe Stunde mit Papst Benediktus XVI. im Vatikan. „Das Treffen mit dem Papst war sehr bewegend und auch sehr ermutigend“, so Olmert. Der Papst hatte ihm versprochen, eine Mitteilung zur Verurteilung der Konferenz zur Holocaust-Leugnung im Iran herauszugeben.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen

Raketenangriff auf Tel Aviv
Aus dem Gazastreifen wurden...
Verliert die Hamas die Kontrolle  über Gaza?
"Die Hamas ruiniert unser...