Gesetzesvorschlag gegen gleichgeschlechtige Ehen

Donnerstag, 7. Dezember 2006 |  ih Redaktion
In der Knesset wurde gestern über den Gesetzesvorschlag des Likud-Abgeordneten Michael Eitan in der ersten Lesung abgestimmt, der fordert, dass Ehen von Partnern des gleichen Geschlechts staatlich nicht anerkannt werden dürfen. 33 Abgeordnete stimmten dafür und 31 dagegen. Ein Großteil der Abgeordneten der linke Parteien waren zu diesem Zeitpunkt in der Mittagspause und konnten nicht abstimmen, woraufhin sie sich bei Gay-Rechtsbefürwortern entschuldigen mussten. Mit diesem Gesetzesvorschlag soll die Entscheidung des Obersten Gerichtshofes, die Ehe von zwei israelischen Männern in Israel anzuerkennen, die in Kanada heirateten, umgestoßen werden.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880