EU umgeht Boykott

Donnerstag, 7. Dezember 2006 |  ih Redaktion
Ungeachtet des Boykotts gegen die von der Hamas geführten palästinensischen Regierung, weil sie nicht das Existenzrecht Israels anerkennt, fand die Europäische Union einen Weg diesen Boykott zu umgehen um den Palästinensern dennoch finanzielle Hilfe zukommen zu lassen, indem Gelder direkt in das Büro des PA-Präsidenten Mahmud Abbas geleitet werden. Aus Kreisen der PA-Regierung wurde gegenüber der Nachrichtenagentur Maan aus Bethlehem mitgeteilt, dass auch Vertreter der demokratischen Partei der USA sowie französische und britische Vertreter geheime Gespräche mit Hamas-Mitgliedern geführt hätten. Die Hamas selbst schmuggelte in den letzten Monaten 66 Millionen Dollar in den Gazastreifen, die an das palästinensische Finanzministerium unter der Hamas übergeben wurden. Damit konnten etwa 69 % der ausstehenden Gehälter der 160.000 Angestellten der Autonomiebehörde ausgezahlt werden. (Jerusalem Post, 07. 12. 06)

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880