News Archive

April 2016

Israel Heute Nachrichten vom 27. April 2016
Donnerstag, 28. April 2016
Sehen Sie hier ab sofort wöchentlich die aktuellen Nachrichten direkt aus unserem Jerusalemer Studio! Unsere heutigen Themen sind: Israelis feiern das Pessach-Fest; Unterstützt der Islam einen jüdischen Staat?; Die UNRWA und der Terrorismus; Rabbiner: Warum ist der Messias noch nicht gekommen?
Das „Mahl des Messias“
Donnerstag, 28. April 2016
Am letzten Tag des eine Woche langen Pessach-Festes werden viele Menschen der chassidisch-orthodoxen Gemeinde in Jerusalem an dem sogenannten „Seudat Maschiach“ – dem Abendessen des Messias – teilnehmen. Es ist eine Veranstaltung, die direkt dem Abendmahl des Herrn, das im Neuen Testament erwähnt ist, entspricht. Das Mahl des Messias wurde vom berühmten Rabbiner Baal Shem Tov (wörtlich: Meister des Großen Namens) eingeführt. Shem Tov lehrte, dass das Essen dieser Mahlzeit ein Weg sei „nicht greifbaren Glauben in greifbare Aktion“ umzusetzen...
Unseren Soldaten am Feiertag mal eine Auszeit gönnen...
Donnerstag, 28. April 2016
"Auszeit" kann man es fast nicht nennen, denn unsere Soldaten sind immer im Einsatz, Tag und Nacht, sieben Tage in der Woche. Jedoch haben die Soldaten auch ab und zu mal frei. Da sie ein sehr geringes Entgelt erhalten, sind sie auf die Unterstützung ihrer Eltern angewiesen. Wir von Israel Heute möchten unseren Soldaten mit Ihrer Hilfe am bevorstehenden Unabhängigkeitstag, dem Jom haAtzma'ut in Israel einen Gutschein für ein Mittagessen in einer Burgerbar übermitteln.
Festtags- und Schabbat-Lesung
Donnerstag, 28. April 2016

„Pessach-Fest 7. Tag“ (29. April)

Lesung: 2. Mose 13,17 – 15,26; 4. Mose 28,19-25
Propheten-Lesung: 2. Samuel 22,1-51

Schabbat-Abschnitt: Acharei (30. April)

Lesung: 3. Mose 15,1 – 18,30
Propheten-Lesung: 1. Samuel 20,18-42

Das Wetter
Donnerstag, 28. April 2016
Angenehme Temperaturen, leicht bewölkt. Zum Sonntag hin etwas wärmer. Folgende Höchsttemperaturen werden erwartet: Jerusalem 20 Grad, Tel Aviv 22 Grad, Haifa 21 Grad, Tiberias am See Genezareth 28 Grad, am Toten Meer 31 Grad, Eilat am Roten Meer 30 Grad. Wir wünschen unseren jüdischen Lesern ein fröhliches Pessach-Fest und unseren Leserinnen und Lesern einen gesegneten Tag sowie ein erholsames Wochenende aus Jerusalem, der vom Allmächtigen erwählten Stadt und ewigen Hauptstadt Israels!
Brände in Israel
Mittwoch, 27. April 2016
Die israelische Feuerwehr meldet, dass es seit letzten Freitag zu mehr als 1500 Bränden gekommen sei. Ihren Angaben zufolge soll dabei die Hitzewelle der vergangenen Tage allerdings nur eine untergeordnete Rolle gespielt haben.
Gazas Terrortunnel – eine unendliche Geschichte
Mittwoch, 27. April 2016
Die Existenz von Tunnelprojekten leugnet inzwischen niemand mehr. Arabische Medien berichteten zum Beispiel, dass mindestens neun Mitglieder der Hamas getötet und weitere acht verletzt wurden, als es in Folge heftigen Regens zu Tunneleinbrüchen kam.
„Sühne und Sühneleistung“
Mittwoch, 27. April 2016
In 2.Mose 3,19-20 lesen wir, dass Gott Israel „mit starker Hand aus der Sklaverei Ägyptens herausgeführt hat“. Das klingt wie ein unwirkliches Götterepos, das man brav so stehen lässt, aber nicht richtig dran glaubt, weil wir alles schöngeistig verklären. Die Wirklichkeit dagegen ist nicht so Gesangbuchreif, sondern kann sehr grausam sein.
Video des Tages
Mittwoch, 27. April 2016
Die Idee Gutes zu tun mag keine israelische Erfindung sein, aber der "Tag der Guten Taten" ist eine. Das jährliche Event bringt Alt und Jung zusammen, die ihre Zeit einsetzen, um anderen Leuten zu helfen und deren Leben zu erleichtern.
Unseren Soldaten am Feiertag mal eine Auszeit gönnen...
Mittwoch, 27. April 2016
"Auszeit" kann man es fast nicht nennen, denn unsere Soldaten sind immer im Einsatz, Tag und Nacht, 7 Tage in der Woche. Jedoch haben die Soldaten auch ab und zu mal frei. Da sie ein sehr geringes Entgelt erhalten, sind sie auf die Unterstützung ihrer Eltern angewiesen
Obama geht: Israelis sind froh
Dienstag, 26. April 2016
Es ist kein Geheimnis, dass die israelische Regierung unter Benjamin Netanjahu und der amerikanische Präsident Barack Obama keine engen Freunde sind. In den letzten Jahren ist Obama aus israelischer Sicht Israel gegenüber immer feindlicher geworden. Aus amerikanischer Sicht erklärte Vize-Präsident Joe Biden, dass das Weiße Haus unter Obama über Israels Regierungschef Netanjahu frustriert sei. „Netanjahu drängt Israel und die amerikanische Regierung in eine falsche Richtung“, unterstrich Biden in einer Rede vor der jüdischen Organisation J-Street. Eine aktuelle Umfrage des israelischen Fernsehkanals Eins kommt zu dem Ergebnis, dass 51% der Israelis glauben, jeder neue US-Präsident sei eine bessere Wahl für Israel als Obama. Nur 8% der befragten Israelis denken, dass eine israelisch-amerikanische Beziehung noch schlimmer sein könnte, als sie es jetzt mit Barack Obama ist.
Wo bleibt der Messias?
Dienstag, 26. April 2016
Einen Tag vor dem Beginn des Pessachfestes haben sich zwei prominente Rabbis getroffen, um sich über das verzögerte Kommen des Messias auszutauschen. Rabbi Moishe Sternbuch ist der Vorsitzende des Rabbinischen Gerichts und der Leiter einer der größten und einflussreichsten ultra-orthodoxen Gemeinden. Rabbi Chaim Kanievsky gilt als führende Größe in ultra-orthodoxen jüdischen Kreisen. Das orthodoxe Nachrichtenportal Kikar Hashabbat hat folgendes Gespräch aufgezeichnet:
Israelische Soldaten gegen Frauen und Mädchen?
Dienstag, 26. April 2016
Wieder einmal sind schwer bewaffnete Soldaten auf friedliche palästinensische Frauen losgegangen, die lediglich gegen die Landenteignung protestieren wollten. Die Bilder machten in den sozialen Netzwerken schnell die Runde und wurden entsprechend mit hasserfüllten Kommentaren bedacht. In diesem Fall hat jedoch jemand ein Video über die Demonstration gedreht und dabei unfreiwillig preisgegeben, wie dramatisch überspitzt die Bilder in Wirklichkeit sind...
Unser neuer Flyer ist da! Jetzt kostenlos bestellen!
Dienstag, 26. April 2016
Das neue Mini Magazin von Israel Heute ist da! Zum Kennenlernen und weitergeben! Dieser neue Flyer soll so viele Menschen wie möglich erreichen, damit noch mehr das Geschehen in Israel verstehen und die Vielfältigkeit unseres Magazins entdecken können! Gern stellen wir Ihnen eine größere Anzahl von Flyern zur Verfügung, die Sie in Ihrem Bekanntenkreis, Ihrer Gemeinde oder unter Nachbarn verteilen können...
Video des Tages: Aaronitischer Segen
Dienstag, 26. April 2016
Sehen Sie im heutigen Video den ergreifenden Priestersegen, der gestern an der Klagemauer erteilt worden ist. Der Aaronitische Segen wird von einem Kohen mit ausgebreiteten Armen über das Volk ausgesprochen: "Der HERR segne dich und behüte dich; der HERR lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig; der HERR hebe sein Angesicht über dich und gebe dir Frieden. (4.Mose 6,24-26)
Das Wetter
Dienstag, 26. April 2016
Israel wird derzeit von einer Hitzewelle heimgesucht. Ab Mittwoch werden die Temperaturen jedoch wieder erträglich. Folgende Höchsttemperaturen momentan im Heiligen Land: Jerusalem 35 Grad, Tel Aviv 36 Grad, Haifa 34 Grad, Tiberias am See Genezareth 40 Grad, am Toten Meer 39 Grad, Eilat am Roten Meer 35 Grad.
Gute Nachrichten zum Wochenbeginn
Montag, 25. April 2016
An der Klagemauer wurde heute vor tausenden jüdischen Betern der Birkat HaKohanim, der traditionelle priesterliche Segen zum Pessachfest, erteilt. +++ Zwei Opfern des Jerusalemer Bombenanschlags vor einer Woche gehe es bedeutend besser, meldet das Shaare Zedek Krankenhaus. +++ Die israelische Professorin Anat Lowenstein ist vom Ophthalmologist Magazine unter die weltweit 100 einflussreichsten Ärzte auf dem Gebiet der Augenheilkunde gewählt worden.
Unterstützt der Islam einen jüdischen Staat?
Montag, 25. April 2016
Es mag vielleicht überraschen, aber es gibt nicht wenige moslemische Puristen, deren wörtliche Interpretation des Koran dazu führt, die Rückkehr der jüdischen Herrschaft über das Heilige Land zu unterstützen...
Israel Heute TV ist wieder da!
Montag, 25. April 2016
Wir freuen uns, dass wir Ihnen wieder unsere Sendung präsentieren konnten. Sollten Sie diese neue Folge noch nicht gesehen haben, finden Sie diese hier.
Jom haAtzma’ut rückt immer näher!
Montag, 25. April 2016
Am 12. Mai feiert Israel seinen 68. Unabhängigkeitstag (Jom haAtzma’ut). Feiern Sie mit uns und seien Sie so mit dem jüdischen Volk verbunden! Bei JEDER Bestellung im Israel Heute Shop bekommen Sie eine Israel-Fahne gratis!
Pessach-Sederabend bei einer jüdischen Familie
Sonntag, 24. April 2016
Eine jüdische Familie feiert den Sederabend am Freitag. Dies ist immer ein richtiges Familientreffen, bei dem es auch nicht nur ernst zugeht. Alle freuen sich und haben Spaß beieinander zu sein.
Ein Terrorist zu sein ist IN!
Sonntag, 24. April 2016
Die jungen Terroristen in der palästinensischen Bevölkerung werden als Helden gepriesen und in den meisten Fällen loben die Eltern die Taten ihrer Kinder. Eltern von palästinensischen Terroristen haben in der letzten Woche vor palästinensischen Schulklassen im arabischen Ostjerusalem gesprochen.
Einsame Soldatinnen von Ehefrau des Präsidenten überrascht
Freitag, 22. April 2016
Nehama Rivlin, die Gattin des israelischen Präsidenten Reuven Rivlin, hat anlässlich des Pessachfestes fünf weibliche Soldaten überrascht, die ohne ihre Familien nach Israel eingewandert sind, um hier den Armeedienst zu leisten. Sie wollte die jungen Frauen dafür ehren, dass sie das Opfer auf sich genommen und ihre Angehörigen verlassen haben, um das Land zu verteidigen...
Terroruniversität Al-Quds
Freitag, 22. April 2016
In Israel wird die palästinensische Universität Al-Quds als eine Akademie des Terrors bezeichnet. Al-Quds, der Ort, an dem die neue Generation palästinensischer Ärzte, Rechtsanwälte und ander Akademiker heranwächst, ist gemäß israelischen Sicherheitsexperten zum Terrornest der jüngsten Terrorwelle geworden. Al-Quds liegt im arabischen Vorort von Jerusalem Abu Dis, an der alten Verbindungsstraße zwischen Jerusalem und Jericho.
Priester darf Fackel entzünden
Freitag, 22. April 2016
Eine große Ehre: Erstmals wird ein griechisch-orthodoxer Priester zu Beginn der Eröffnungszeremonie zum israelischen Unabhängigkeitstag eine von zwölf Fackeln entzünden. Dies kündigte Kultur- und Sportministerin Miri Regev an. Der Jom haAtzma'ut wird am 5. Ijar begangen und fällt dieses Jahr auf den 12. Mai. Jede Fackel symbolisiert einen der israelitischen Stämme.
Video des Tages
Freitag, 22. April 2016
Heute Abend beginnt in Israel das Pessachfest: Ein Fest, das an den Exodus der Israeliten aus Ägypten erinnert. Auf der Flucht ins Gelobte Land war keine Zeit zum richtigen Brotbacken. Deshalb gilt an Pessach: Eine Woche lang darf nur ungesäuertes Brot, die sogenannten Matzen, gegessen werden. Gläubige Juden verbannen jegliche Brotkrumen und alles was Triebmittel oder Säure enthält, aus dem Haus – sogar die Töpfe werden ausgekocht...
Schabbat-Festtagslesung
Freitag, 22. April 2016

„Pessach-Fest“

Lesung: 2. Mose 12,21 – 24; 4. Mose 28,19-25
Propheten-Lesung: Josua 3,5-7; Josua 5,2 – 6,1; Josua 6,27

Israel Heute TV ist online wieder da!
Donnerstag, 21. April 2016
Die neue Sendung direkt aus unserer Jerusalemer Redaktion. Themen: Das Reut-Kinderheim, Lisa Miara bei den Jesiden in Nord-Irak, Ludwig Schneiders Kommentar zu den wöchentlichen Torah-Lesungen - Wochenabschnitt „Bereshit“.
Streit im Kabinett
Donnerstag, 21. April 2016
Krach zwischen Netanjahu und Bennett: Die Medien berichteten von einer heißen Auseinandersetzung zwischen Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu und seinem Erziehungsminister Naftali Bennett (Bild). Netanjahu hat sogar damit gedroht, Bennett zu entlassen.
Jerusalemer Busbombe: Täter identifiziert
Donnerstag, 21. April 2016
Der Attentäter, der den Bombenanschlag auf die Jerusalemer Buslinie 12 am Montag verübt hat, scheint identifiziert zu sein. Am gestrigen Mittwoch war gemeldet worden, dass der mutmaßliche Attentäter im Shaare Zedek Krankenhaus seinen Wunden erlegen sei, seine Identität und weitere Details jedoch noch unter Verschluss gehalten werden.
Jüdischer Stolz: der Davidsstern in Hollywood
Donnerstag, 21. April 2016
Die Juden sind natürlich stolz auf ihr Zeichen, dass sie schon seit ewigen Zeiten begleitet – den Davidsstern. Man sieht ihn in Israel in der Fahne, auf den Rettungswagen und noch vielen anderen Orten. Viele Menschen tragen ja auch Ketten mit dem Stern am Hals.
Der Schmerz einer israelischen Mutter
Mittwoch, 20. April 2016
Es war schwer mit anzusehen wie Rachel Dadon im israelischen Fernsehen am Dienstag sprach. Nur einen Tag zuvor waren Rachel und ihre Tochter Eden, fast 16 Jahre alt, bei einem Bombenanschlag auf einen Jerusalemer Bus verletzt worden.
Cyber-Krieg: Israelis enthüllen #OpIsrael Hacker
Mittwoch, 20. April 2016
Ein Tweet von der Israeli Elite Force, eine private Gruppe israelischer Hacker, die in solchen Fällen zurückschlägt, erklärte am Dienstag: „Anonymus wurden enthüllt durch @Buddhax privaten Hacker Club."
„Da bin ich wieder”
Mittwoch, 20. April 2016
Morgen ist es soweit... Wir freuen uns bekannt zu geben, dass nach kurzer Kreativitätspause, die erste neue Folge unserer „Israel Heute TV“ Sendung online zu sehen ist: diesmal direkt aus Jerusalem, in frischem Format, neuen Gesichtern und natürlich unserem Ludwig Schneider.
Nicht nur wegen des Preises...
Mittwoch, 20. April 2016
Es bietet sich Ihnen eine "goldene" Gelegenheit. Fühlen. Ein Teil sein. Ausüben und erfüllen. Euer und weitere Herzen öffnen. Die Sache lesen. Und auf dem Laufenden sein, jeden Moment, den Ihr möchtet.
Video des Tages
Mittwoch, 20. April 2016
Liedtext: „Und dies ist es, was unsern Vätern und uns beigestanden ist, - denn nicht einer allein ist aufgestanden, um uns zu vernichten, sondern in jeder Generation steht man gegen uns auf, um uns zu vernichten. Doch der Heilige, gesegnet ist Er, rettet uns aus ihrer Hand.”
Terror in Jerusalem - 21 Verletzte bei Explosion in Linienbus
Dienstag, 19. April 2016
Am gestrigen Montag ist es gegen 17:50 Uhr Ortszeit zu einer Explosion in einem Linienbus in Jerusalem gekommen. Durch die Explosion und das dadurch ausgelöste Feuer sind 21 Menschen verletzt worden. Zwei Menschen wurden schwer verletzt, darunter ein 15 jähriges Mädchen namens Eden.
PLO wünscht Israelis ein fröhliches Pessach-Fest – und sorgt für Aufruhr
Dienstag, 19. April 2016
Ein hoher Beamter der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) und der herrschenden Fatah (und somit die Palästinensische Autonomie) sandten am Sonntag an die israelische Bevölkerung Grüße zum nahenden Pessach-Fest.
„Da bin ich wieder”
Dienstag, 19. April 2016
Nur noch zwei Tage... Wir freuen uns bekannt zu geben, dass nach kurzer Kreativitätspause die erste neue Folge unserer „Israel Heute TV“ Sendung online zu sehen ist!
Sie helfen Israel und wir beschenken Sie!
Dienstag, 19. April 2016
Möchten Sie Israel unterstützen, helfen oder gar zum Grünen bringen? Dann können Sie bei uns im Israel Heute Shop unter der Rubrik "Israel helfen" bedürftige israelische Kinder unterstützen, einen Baum in Israel pflanzen, hilfsbedürftigen Einwanderern helfen, unseren Soldaten Beistand leisten oder unsere Medienarbeit fördern.
Video des Tages
Dienstag, 19. April 2016
Das Tote Meer und Umgebung, auch Massada, professionell per unbemannten Drohnen aufgenommen. Ein schöner Überblick über die Natur.
Eilmeldung - Montag: 21 Verletzte bei Explosion in Linienbus
Dienstag, 19. April 2016
Der Terror ist nach Jerusalem zurückgekehrt. Am gestrigen Montag ist es gegen 17:50 Uhr Ortszeit zu einer Explosion in einem Linienbus in Jerusalem gekommen. Durch die Explosion und das dadurch ausgelöste Feuer sind 21 Menschen verletzt worden.
Terrorangriffstunnel am südlichen Gazastreifen entdeckt
Montag, 18. April 2016
Fast zwei Jahre sind seit der letzten Operation der israelischen Armee im Gazastreifen gegen die Hamas vergangen. Kürzlich konnte ein weiterer Terrortunnel, der aus dem Gazastreifen in israelisches Gebiet hineingegraben worden ist, entdeckt werden.
Netanjahu über die Entscheidung der UNESCO
Montag, 18. April 2016
Ministerpräsident Netanjahu sprach sich am Samstagabend gegen den Vorschlag der Entscheidung, die von der UNESCO, die Organisation für Bildung, Wissenschaft und Kultur der UNO, gemacht wurde, aus, die unter anderem auch die Behauptung beinhaltet, dass das jüdische Volk keinerlei religiöse Verbindung zum Tempelberg und zur Klagemauer habe.
Die Golan-Höhen werden für immer zu Israel gehören
Montag, 18. April 2016
Zum ersten Mal seit 49 Jahren, seitdem Israel die Golan-Höhen eroberte, fand am Sonntag die wöchentliche Kabinettssitzung in Gamla statt. „Die Botschaft ist klar. Die Golan-Höhen werden für immer zu Israel gehören. Niemals werden wir dieses Gebiet wieder verlassen“, so Ministerpräsident Netanjahu.
In Kürze
Montag, 18. April 2016
Natan Meir wird mit seiner Tochter Renana heute an einer Diskussion über Terrorismus im UNO-Gebäude in New York teilnehmen und dort auch sprechen. Sie kamen am Wochenende auf Einladung des israelischen Botschafters bei der UNO, Danny Danon nach New York.
Video des Tages
Montag, 18. April 2016
Das Technion, Israels Institut für Technologie in Haifa, erzählt die Pessach-Geschichte auf neue und innovative Weise… Das Technion – wo Wunder lebendig werden!
Netanjahu über die Entscheidung der UNESCO
Montag, 18. April 2016
Ministerpräsident Netanjahu sprach sich am Samstag-Abend gegen den Vorschlag der Entscheidung die von der UNESCO, die Organisation für Bildung, Wissenschaft und Kultur der UNO, gemacht wurde, aus, die unter anderem auch die Behauptung beinhaltet, dass das jüdische Volk keinerlei religiöse Verbindung zum Tempelberg und der Klagemauer habe.
Hebron-Soldat: Anklage lautet Totschlag
Freitag, 15. April 2016
Der Soldat, der vor einigen Wochen in Hebron einen schon am Boden liegenden Terroristen erschossen hat, soll entsprechend einer offiziellen Mitteilung des Militärs wegen Totschlags angeklagt werden. Dies wurde am Donnerstag bekanntgegeben
Anschläge in Brüssel: Israelis waren das Ziel
Freitag, 15. April 2016
Der mysteriöse „Mann mit Hut“ oder „Mann in weiß“, der dritte Terrorist von dem Anschlag am Flughafen in Brüssel, der nun gefasst werden konnte, ist Mohamed Abrini. Bei dem Verhör sagte er den Ermittlern, dass eines der Ziele der Attentäter die Wartezone für die Flüge nach Tel Aviv gewesen sei.
900 Jahre alte Pessach Haggada
Freitag, 15. April 2016
In Jerusalem kann man zur Zeit die Überreste einer 900 Jahre alten Pessach Haggada bewundern. Die Pessach Haggada wird am Abend des Pessach Festes gelesen und beinhaltet die Geschichte des Auszuges der Israeliten aus Ägypten und gibt Anweisungen für den Verlauf des Abends.
Pessachputz
Freitag, 15. April 2016
Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass es diese Woche 20 % Preisnachlass auf den gesamten Israel Heute Shop geben wird.
Warum?
Weil Pessach ein Fest ist, an dem man wortwörtlich für Ordnung und Sauberkeit sorgt.
Video des Tages
Freitag, 15. April 2016
Jahre von Wassermangel und Dürre führte dazu, dass Israel innovative Wege finden musste, um das kostbare Nass zu konservieren, recyceln oder sogar Meerwasser entsalzen.
Schabbatlesung
Freitag, 15. April 2016

„Mezora“

Lesung: 3. Mose 14,1 – 15,33
Propheten-Lesung: 2. Könige 7,3-20

Auszug aus 2. Könige 7:
Und es waren vier aussätzige Männer an der Tür vor dem Tor; und einer sprach zum andern: Was wollen wir hier bleiben, bis wir sterben? Wenn wir gleich gedächten, in die Stadt zu kommen, so ist Teuerung in der Stadt, und wir müßten doch daselbst sterben; bleiben wir aber hier, so müssen wir auch sterben.

Eilmeldung: Versuchte Anschläge
Donnerstag, 14. April 2016
Ein Terrorist versuchte am Donnerstag mit einer Axt auf Soldaten der Kfir-Brigade in der Nähe des Al-Arroub-Flüchtlingslagers im südlichen Teil der sogenannten Westbank loszugehen.
Israel Heute nach Hacker-Angriff wieder online
Donnerstag, 14. April 2016
Unsere treuen Leser haben sicher mitbekommen, dass unsere Webseite in den letzten Tagen zeitweise nicht abrufbar war. Auch die Nachrichten per Email konnten nicht zugestellt werden. Wir arbeiten weiter daran alles wieder ins Lot zu bringen.
Erstmals Araber Vize-Polizei-Inspektor
Donnerstag, 14. April 2016
Der Minister für Innere Sicherheit, Gilad Erden (Likud) und Polizei-Inspektor Roni Alshich haben den arabischen Polizei-Offizier Jamal Hakroosh am Mittwoch zum Vize-Polizei-Inspektor ernannt. Hakroosh ist damit der höchstrangige Moslem aller Zeiten in der israelischen Polizei.
Bruder von PA-Präsident Abbas im israelischen Krankenhaus
Donnerstag, 14. April 2016
Obwohl nach wie vor Spannungen zwischen Israel und der Palästinensischen Autonomiebehörde herrschen, wird derzeit Abu Louai (76), der jüngere Bruder von PA-Präsident Mahmud Abbas, im Assuta-Krankenhaus in Tel Aviv behandelt.
Frühlingspause mit Regenschauer
Donnerstag, 14. April 2016
Nach einem ungewöhnlich warmen vorigen Wochenende hat sich der Frühling wohl wieder etwas aus dem Staub gemacht. Die Temperaturen sind wieder gesunken, landesweit gewitterte und goss es in Strömen.
Pessachputz
Donnerstag, 14. April 2016
Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass es diese Woche 20 % Preisnachlass auf den gesamten Israel Heute Shop geben wird.

Warum?
Weil Pessach ein Fest ist, an dem man wortwörtlich für Ordnung und Sauberkeit sorgt.
Video des Tages
Donnerstag, 14. April 2016
Einige Teilnehmer des diesjährigen Eurovision Song Contests flogen nach Israel, um hier bei einem gemeinsamen Konzert aufzutreten und für eine Pressekonferenz bereit zu sein. Sie wurden auch eingeladen für ihr jeweiliges Land einen Baum zu pflanzen.
Israel stellt neues Abwehrsystem gegen Drohnen vor
Mittwoch, 13. April 2016
Das staatliche israelische Rüstungsunternehmen Rafael hat auf der LAAD Security 2016 Ausstellung in Brasilien ein neues Abwehrsystem gegen Drohnen vorgestellt. Das System hat den Namen Drone Dome bekommen, in Anlehnung an das ebenfalls von Rafael entwickelte Iron Dome Abwehrsystem gegen Raketen.
Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig besuchte Israel
Mittwoch, 13. April 2016
Der Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, Torsten Albig, hat Israel besucht. Unter dem Titel „Emotionaler Besuch bei Freunden“ berichtet das Landesportal Schleswig Holstein: „Wir wurden überall sehr herzlich empfangen und willkommen geheißen. Schleswig-Holstein und Israel sind eng und partnerschaftlich miteinander verbunden."
Ehemaliger irakischer Diplomat zu Besuch in Israel
Mittwoch, 13. April 2016
Hamad Al-Sharifi, der für die irakische Regierung bereits als Diplomat in Jordanien und in Kuwait gewirkt hat, ist gestern zu einem Besuch in Israel eingetroffen. Dabei gilt er bei seinem Besuch als offizieller Gast des Außenministeriums. Al-Sharifi hofft darauf, eines Tages als irakischer Botschafter nach Israel entsandt zu werden.
Video des Tages
Mittwoch, 13. April 2016
Jerusalem einmal aus einem anderen Blickwinkel etwas neues: von einer Drone gesehen, die es ja heute schon weit und breit zu kaufen gibt und die auch Kameras tragen können. Ein sehr schöner Einblick oder besser gesagt Überblick über die Hauptstadt Israels.
Israelische Gruppe hilft Flüchtlingen die aus Europa abgeschoben werden
Mittwoch, 6. April 2016
IsraAID, eine international tätige humanistische Hilfsorganisation, arbeitet seit letztem Jahr in Griechenland und anderen Teilen Europas, einschließlich Serbien, Kroatien und den Ländern, wo die Flüchtlinge schlussendlich ankommen.
Ziel der Hamas ist weiterhin Zerstörung Israels
Mittwoch, 6. April 2016
Westliche Persönlichkeiten wie Jimmy Carter behaupten immer noch, dass die radikalen islamischen Gruppen wie die Hamas moderater werden und deshalb als ein Teil der Lösung und nicht als das Problem angesehen werden sollten.
Israel wird die Welt verändern...
Mittwoch, 6. April 2016
Es war dieser eine Satz des Microsoft-Chefs Satya Nadella, der die Herzen der versammelten Programmierer auf der „Think Next 2016“-Konferenz in Tel Aviv höher schlagen ließ: „Es ist keine Frage, dass Israel mit seinem menschlichen Kapital die Welt verändern wird.“
Video des Tages
Mittwoch, 6. April 2016
Jahrelang wurden die Bewohner Israels aufgefordert, jeden Tropfen Wasser zu sparen. Jetzt hat das Land jedoch ausreichend Wasser. Wie kommt’s? Seit der Gründung des Staates wird gegen den Wassermangel angekämpft. Israel hat sich nun zu einem der Weltführer in Sachen Wiederaufarbeitung von Abwasser entwickelt...
Netanjahu fordert Abbas zu einem Treffen heraus
Dienstag, 5. April 2016
Ministerpräsident Netanjahu hat am Montag das Treffen mit dem tschechischen Außenminister genutzt, um den PA-Vorsitzenden Mahmud Abbas zu einem Besuch bei sich herauszufordern.
Stromzufuhr nach Bethlehem unterbrochen
Dienstag, 5. April 2016
Die staatliche Energiefirma Israels hat die Lieferung von Elektrizität nach Bethlehem eingeschränkt. Die Maßnahme müsse auch auf weitere Gebiete in den palästinensischen Autonomiegebieten innerhalb der nächsten zwei Wochen ausgeweitet werden, hieß es.
Steinitz zu Nuklear-Gipfel in Washington
Dienstag, 5. April 2016
„Israel ist eines der Länder, das am meisten auf ein Szenario von nuklearem Terror vorbereitet ist“, sagte Energieminister Yuval Steinitz auf dem Nuklear-Gipfel, der letzte Woche in Washington, DC stattfand.
Seit über 20 Jahren veranstaltet Israel Heute die bekannte Kurreise an das Tote Meer
Dienstag, 5. April 2016
Unter dem Motto „Gesundheit aus dem Toten Meer“ finden Sie dort Gesundheit an Geist, Seele und Leib. Gerade in der Wüste bringt Gott unser Leben wieder auf Seine Spur und damit auch wieder zum Blühen.
Das Schmuckstück Ihrer Wahl + "Klassischer Davidstern" als Geschenk!
Dienstag, 5. April 2016
Erwerben Sie jetzt ein Schmuckstück Ihrer Wahl und Sie bekommen den Anhänger "Klassischer Davidstern" als Geschenk dazu! Nur gültig bis zum 11. April!
Video des Tages
Dienstag, 5. April 2016
Ma Nishtana – Die vier Fragen, die traditionell während des Seder-Abends zumeist von dem jüngsten Familienmitglied gefragt werden. Im Video singen die Schüler der “Boys Town Jerusalem“-Schule diese Fragen in der traditionellen Melodie. Hier die vier Fragen auf Deutsch.
Messerattacke endet glimpflich
Montag, 4. April 2016
Nach einer Woche der relativen Ruhe hat es am Sonntagnachmittag wieder eine Messerattacke gegeben, dieses Mal in der Industriezone von Rosh HaAyin. Die Angreiferin, eine 23-jährige Frau aus Kfar Qassem, verletzte dabei die 30-jährige Jüdin Re‘ut Weizman an der Hand.
Aufklärungs-Wettbewerb begonnen
Montag, 4. April 2016
In seinen Bemühungen, der ausländischen Propaganda gegen Israel entgegenzuwirken, gab das Außenministerium in Jerusalem am Montag bekannt, dass ein internationaler Video-Wettbewerb stattfinden wird, von denen die zwei besten Videos offiziell als Israels neue „Werbe-Filme" dienen sollen.
In Kürze
Montag, 4. April 2016
Am Sonntag fand das 1. Diplomaten-Rennen in Israel statt. Über 450 Menschen nahmen daran teil, einschließlich ausländische Diplomaten, die in Israel dienen, sowie ausländische Journalisten und Mitglieder des Außenministeriums.
Vom Waisenkind zur „Miss Israel"…
Montag, 4. April 2016
Im Jahr 2013 gewann Yitish Aynaw den Miss Israel-Wettbewerb. Sie war die erste Israelin äthiopischer Abstammung, die diesen Wettbewerb gewonnen hat. „Israel hat viele ethnische Gruppen und Farben, und es ist wichtig, das der Welt zu zeigen.", so Yitish Aynaw.
Video des Tages
Montag, 4. April 2016
Pessach-Rhapsodie, eine jüdische Rock-Oper mit dem Thema zum Auszug aus Ägypten, zu der Musik eines bekannten Songs der britischen Band Queen.
Offizielle Beziehungen zwischen Indonesien und Israel
Freitag, 1. April 2016
Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat sich in Jerusalem mit hochrangigen indonesischen Journalisten getroffen, die Israel auf Einladung des israelischen Außenministeriums besuchen. Beziehungen zu dem asiatischen Inselstaat mit seinen mehr als 237 Millionen Einwohnern wären insofern von Besonderheit, da die absolute Mehrheit muslimisch ist.
Erste Botschafterin Israels verstorben
Freitag, 1. April 2016
Esther Herlitz, ehemalige Knesset-Abgeordnete, Preisträgerin des Israel-Preises und die erste Frau, die Israel als Botschafterin im Ausland repräsentierte, ist am 24. März im Alter von 94 Jahren verstorben. Sie wurde 1921 in Berlin geboren und emigrierte 1933 mit ihrer Familie nach Israel.
In Kürze
Freitag, 1. April 2016
Am Dienstag wurde das israelische Parlamentsgebäude, die Knesset, ab der Dämmerung in blaues Licht getaucht. Anlass ist ein weltweites Event, der Welt Autismus Tag, der von den Vereinten Nationen im Jahr 2007 eingeführt wurde, um Autismus ins Bewusstsein der Bevölkerung zu bringen und als globale Gesundheitspriorität einzustufen.
Video des Tages
Freitag, 1. April 2016
Weil es so schön war, zeigen wir Ihnen hier noch einmal eine Purimparade, denn in vielen israelischen Städten finden Purim-Umzüge statt, so wie in Europa Karnevalsumzüge. In diesem Video ist ein Teil des berühmten farbenfrohen Umzugs aus der Stadt Holon zu sehen.
Schabbatlesung
Freitag, 1. April 2016
„Schemini“
Lesung: 3.Mose 9:1-11:47;
Parashat Parah: 4. Mose 19:1-22
Propheten-Lesung: Hesekiel 36,16-36
Auszug aus Hesekiel 36:
Aber ich schonte meines heiligen Namens, welchen das Haus Israel entheiligte unter den Heiden, dahin sie kamen. Darum sollst du zum Hause Israel sagen: So spricht der Herr, HERR: Ich tue es nicht um euretwillen, ihr vom Hause Israel, sondern um meines heiligen Namens willen.

Aktuelle Ausgabe

Archive