News Archive

September 2007

Wunder an Sukkot: Baby durch Sukka gerettet
Sonntag, 30. September 2007
Eltern fanden ihr 14-Monate altes Baby in der vor dem Wohnhaus befindlichen Sukka (Laubhütte), nachdem es aus dem Wohnungsfenster im dritten Stock gefallen war. Das Kleinkind wurde lediglich mit leichten Schürfwunden ins Krankenhaus gebracht.
IDF erklärt geschlossene Militärzonen in Judäa und Samaria
Sonntag, 30. September 2007
Die israelische Armee (IDF) hat einige Gebiete in Judäa und Samaria zu geschlossenen Militärzonen erklärt in der Hoffnung, dadurch Aktivisten vom Bau von fünf neuen Siedlungen abzuhalten, womit kommenden Sonntag begonnen werden soll.
Kampf zwischen Fatah und Hamas in Khan Younis
Sonntag, 30. September 2007
Hamas- und Fatahmitglieder haben sich Samstag in einer Moschee im südlichen Gazastreifen einen regelrechten Kampf geliefert, als dessen Resultat neun Menschen ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten.
Preise für Olivenöl steigen
Sonntag, 30. September 2007
Das israelische Olivenöl-Gremium hat angekündigt, dass ihr Olivenhain dieses Jahr nur 3000 Tonnen Öl erzeugen wird, 2/3 weniger als die im letzten Jahr gewonnenen 9000 Tonnen.
Abbas: 92% des Westjordanlands ist nicht genug
Sonntag, 30. September 2007
Der palästinensische Präsident Mahmud Abbas hat gegenüber der amerikanischen Zeitung "Washington Post" erklärt, dass 92 Prozent des so genannten Westjordanlandes und des Gazastreifens für die Errichtung eines palästinensischen Staates – wie in Camp David im Jahr 2000 vorgeschlagen – nicht genug seien.
UN: Kritik aus eigenen Reihen an Behandlung Israels
Sonntag, 30. September 2007
Der Vorsitzende des UN Rats für Menschenrechte, Doru-Romulus Costeam, hat gegenüber einer spanischen Zeitung kritisiert, dass es dem Rat nicht gelungen ist, den israelisch-palästinensischen Konflikt fair zu behandeln.
Vorträge im Oktober 2007
Sonntag, 30. September 2007
Ludwig Schneider hält vom 11. bis 28. Oktober wieder eine Vortragsreise in Deutschland und in der Schweiz. Dies ist die letzte Vortragsreise für das Jahr 2007.
Ehemaliger Oberrabbiner verstorben
Freitag, 28. September 2007
Der ehemalige Oberrabbiner Israels, Rabbi Avraham Elkana Shapira (im Bild oben), verstarb am Donnerstagmorgen, nachdem sich sein Gesundheitszustand plötzlich verschlechtert hatte.
Weibliche Selbstmörderinnen warten auf Panzer
Freitag, 28. September 2007
Dr. Nizar Rian von der Hamas meinte gegenüber der Kuwaitischen Zeitung Al Jareeda, dass 200 weibliche Selbstmordterroristinnen auf die israelischen Merkava-Panzer warten würden.
Keine Bodenaktion vor der Konferenz
Freitag, 28. September 2007
Beamten des israelischen Verteidigungsministeriums spekulierten heute Morgen, dass das israelische Militär vor der für November geplanten Nahostfriedenskonferenz in Washington keinen militärischen Einsatz im Gazastreifen unternehmen wird
Kassams in Bethlehem?
Freitag, 28. September 2007
Sicherheitskräfte der PA aus Bethlehem übergaben Israel zwei Metallrohre die anscheinend zur Herstellung von Kassam-Raketen genutzt werden sollten.
Schabbat-Lesung
Freitag, 28. September 2007
„Schabbat der Zwischenfeiertage von Sukkot" 2. Mose 33,12 -34,26 u. 4. Mose 29,23-28
Vorträge im Oktober 2007
Freitag, 28. September 2007
Ludwig Schneider hält vom 11. bis 28. Oktober wieder eine Vortragsreise in Deutschland und in der Schweiz. Dies ist die letzte Vortragsreise für das Jahr 2007.
Israels Hapoalim-Bank kappt Geschäftsverbindungen zu Gaza
Mittwoch, 26. September 2007
Israels größte Bank "Hapoalim" hat erklärt, die Geschäftsverbindungen mit palästinensischen Banken im Gazastreifen völlig abzubrechen.
Optimistisch ins neue Jahr
Mittwoch, 26. September 2007
Zu Beginn des neuen Jahres gibt sich die israelische Bevölkerung mehrheitlich zuversichtlich. Aus einer aktuellen Umfrage der Beratungs- und Meinungsforschungsfirma Kivun geht hervor, dass 74 Prozent der Israelis damit rechnen, dass das kommende Jahr für sie ein besseres sein wird als das vergangene.
Ahmadinedschad vor der UNO
Mittwoch, 26. September 2007
In seiner Rede vor der Vollversammlung der Vereinten Nationen entfaltete der iranische Präsident Ahmedinedschad seine Vorstellung von einer Welt ohne Israel.
Iran präsentiert verbesserte Langstreckenrakete
Mittwoch, 26. September 2007
Kurz vor dem New York-Besuch des iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad, hat der Iran am vergangenen Samstag auf einer Militärparade eine neue Langstreckenrakete vorgestellt.
Strom aus für jede Rakete
Mittwoch, 26. September 2007
Israels Sicherheitskabinett will, nachdem der Gazastreifen zum Feindgebiet erklärt wurde, für jede Kassam-Rakete, die vom Gazastreifen auf Israel abgeschossen wird, den Gazastreifen für 7 Megawatt-Stunden von der Elektrizität abtrennen.
Nahost-Konferenz sei vergeudete Zeit
Mittwoch, 26. September 2007
Arabische Regierungschefs meinen, dass die Konferenz zur Lösung des israelisch-palästinensischen Konflikts „Wasted time - vergeudete Zeit“ sei
Fünf neue Siedlungen in Judäa und Samaria
Mittwoch, 26. September 2007
Jüdische Siedler wollen während des achttägigen Laubhüttenfestes in Judäa und Samaria, der so genannten Westbank, fünf neue Siedlungen gründen.
Beginn des Laubhüttenfestes
Mittwoch, 26. September 2007
Heute Abend beginnt das achttägige Laubhüttenfest Sukkot. Überall hat man zur Erinnerung an die 40-jährige Wüstenwanderung Hütten aufgestellt.
Vorträge im Oktober 2007
Mittwoch, 26. September 2007
Ludwig Schneider hält vom 11. bis 28. Oktober wieder eine Vortragsreise in Deutschland und in der Schweiz. Dies ist die letzte Vortragsreise für das Jahr 2007.
Kritik an Freilassung der 87 Palästinenser
Dienstag, 25. September 2007
In den Reihen israelischer Knessetabgeordneter rief die Entscheidung der Freilassung anläßlich des Ramadan Kritik hervor. Gideon Saar von der Likud-Partei ging soweit zu sagen, dass „Olmerts Regierung wissentlich die Sicherheit der Bürger Israels aufgegeben hat, und das ohne Gegenleistung“.
Zweite strafrechtliche Untersuchung gegen Olmert
Dienstag, 25. September 2007
Generalstaatsanwalt Menachem Mazuz hat die Polizei angewiesen, eine strafrechtliche Untersuchung gegen Premierminister Ehud Olmert hinsichtlich seines Wohnungskaufes in der Jerusalemer Cremieux-Straße während seiner Zeit als Jerusalemer Bürgermeister einzuleiten.
Jerusalem baut 1900 Wohnungen in arabischem Stadtteil
Dienstag, 25. September 2007
Die Jerusalemer Stadtverwaltung hat gestern bekanntgegeben, dass 1900 neue Wohnungen im Ostjerusalemer Stadtteil Isawija gebaut werden sollen, um den Lebensstandard der dort lebenden Araber zu verbessern.
Ahmadinedschad: Iran wird Israel nicht angreifen
Dienstag, 25. September 2007
Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad hat gestern beteuert, dass sein Land Israel oder ein anderes Land nicht angreifen werde.
Wirtschaftlicher Wert nordamerikanischer Einwanderer
Dienstag, 25. September 2007
Die Neueinwanderer aus Nordamerika haben einen Wert von 200.000 Dollar für die israelische Wirtschaft, ergaben die neuesten Studien aus Regierungskreisen über die Auswirkung der Einwanderung auf die Wirtschaft.
Verkauf gefälschter Urlaubspakete
Dienstag, 25. September 2007
Die Polizei hat eine 50-jährige Frau festgenommen, die sich als Angestellte des Einwanderungsministeriums ausgab und angeblich subventionierte Urlaubspakete an Neueinwanderer verkaufte.
Jordanien spendet für Al-Aksa-Moschee
Dienstag, 25. September 2007
Jordaniens König Abdullah II. kündigte an, dass sein Land mehr als 1,5 Mio. Dollar für die Al-Aksa-Moschee auf dem Jerusalemer Tempelberg spenden werde.
Historischer Fund: Steinbruch zum Bau des Tempelbergs
Montag, 24. September 2007
Die Altertumsbehörde verkündigte heute, dass sie den Steinbruch gefunden habe, der die riesigen Gesteinsbrocken zum Bau des Tempelbergs lieferte. Der Steinbruch liegt in einem der neuesten Jerusalemer Wohnviertel, in Ramat Shlomo, zwischen Ramot und French Hill.
Knessetabgeordnete rufen Shas und Israel Beiteinu zum Regierungsaustritt auf
Montag, 24. September 2007
Die Knessetabgeordneten Tzvi Hendel and Yitzchak Levy, beide Mitglieder der Nationalen Eineitspartei, rufen die sefardisch-orthodoxe Shas und die Israel Beiteinu-Einwandererpartei dazu auf, aus der Regierung auszutreten.
Hakenkreuze in Holon: Täter gefasst
Montag, 24. September 2007
Die israelische Polizei hat gestern drei Kinder in Holon in Gewahrsam genommen, die in der Stadt Objekte mit Hakenkreuzen beschmiert hatten.
Staatliche Finanzierung für andere Alijah-Organisationen
Montag, 24. September 2007
Die Regierung hat gestern dem Monopol der Jewish Agency in Sachen Einwanderung ein Ende gesetzt und verfügt, dass ab sofort anderen Organisationen, die auch an der Einwanderung der Juden aus aller Welt beteiligt sind, unabhängige Finanzierung vom Staat Israel zusteht.
Tennis: Israel stieg in Weltgruppe auf
Montag, 24. September 2007
Okun verlor gegen Massu, Sela (105 WTR) jedoch besiegte Gonzalez (7 WTR) nach einem nervenaufreibenden Fünfstundenspiel. Mit diesem Sieg gelang es dem israelischen Tennis-Nationalteam zum ersten Mal in 13 Jahren unter die besten Teams der Welt aufzusteigen.
Sommer in Jerusalem
Montag, 24. September 2007
Viele mögen denken, dass in Israel wahres Vergnügen nur in Tel Aviv oder am Strand zu finden ist, doch wer genauer hinsieht, wird entdecken, was der Sommer in Jerusalem alles zu bieten hat.
Demo gegen Anwesenheit Ahmadenidschads
Montag, 24. September 2007
Eine Koalition jüdischer Verbände will in New York öffentlich gegen den iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad und sein Atomprogramm demonstrieren.
Guter Wille des „Schwächlings“
Montag, 24. September 2007
Israels Kabinett will weitere 90 Palästinenser aus israelischer Haft entlassen. Die Opposition sprach sich dagegen aus.
Sport: Israelischer Fussballtrainer wird Manager in englischem Verein
Sonntag, 23. September 2007
Fussball: Avraham Grant, ein ehemaliger israelischer Fussballtrainer, wurde zum neuen Manager des englischen Fussballclubs Chelsea eingesetzt.
Tennis
Sonntag, 23. September 2007
Andy Ram und Joni Erlich gewannen am Freitag ihr Spiel gegen die Chilenen Fernando Gonzalez und Nicolas Massu mit 2-6, 7-6, 6-2, 3-6 und 10-8.
Sicherheitsdienste vereiteln Selbstmordattentat in Tel Aviv
Sonntag, 23. September 2007
Eine viertägige Militäroperation der Israelischen Sicherheitskräfte gegen eine in Schechem (Nablus), Samaria, befindliche Terrorzelle endete mit der erfolgreichen Verhinderung eines für Samstag geplanten Selbstmordattentats.
IDF beschlagnahmt nukleares Material bei Razzia in Syrien
Sonntag, 23. September 2007
Ein Elitekommando der IDF stellte nukleares Material, das ursprünglich aus Nordkorea stammt, bei einer gewagten Razzia in einem geheimen Militärgebiet in Syrien sicher. Die Aktion fand vor dem Überflug der IDF über Syrien statt.
In Beirut verhafteter Deutsch-Israeli konvertierte zum Islam
Sonntag, 23. September 2007
Nach Meldung der israelischen Tageszeitung Yedioth Ahronot, soll der Deutsch-Israeli Daniel Scharon, der vor ein paar Tagen im Zusammenhang mit einem Mordfall in Beirut, Libanon, verhaftet wurde, vor 11 Jahren zum Islam konveriert sein.
100 Palästinenser werden freigelassen
Sonntag, 23. September 2007
Heute wird von der Regierung erwartungsgemäß die Liste der 100 freizulassenen palästinenischen Häftlinge veröffentlicht. Diese sollen als „Geste des Guten Willens“ zum moslemischen Feiermonat Ramadan freigelassen werden.
Beginn des Versöhnungstages
Freitag, 21. September 2007
Heute Abend beginnt mit Sonnenuntergang um 16.58 Uhr in Jerusalem der Jom Kippur Versöhnungstag, der morgen um 18.12 Uhr zu Ende ist. Während dieser Zeit wird nichts gegessen und nichts getrunken, dafür aber gebetet.
Komplette Trennung vom Gazastreifen
Freitag, 21. September 2007
Nachdem die israelische Regierung den Gazastreifen mit Unterstützung der USA zum Feindgebiet erklärt hat, erwägt das israelische Militär nun den Gazastreifen komplett von Israel zu trennen.
Entlassung weiterer palästinensischer Häftlinge
Freitag, 21. September 2007
Ministerpräsident Olmert will als Geste guten Willens weitere Palästinenser aus dem Gefängnis entlassen, um damit die Stellung von Fatah-Chef Mahmud Abbas gegenüber den Hamas-Palästinensern zu stärken.
Hollywood Stars und die Kabbalah
Freitag, 21. September 2007
Die Sängerin Madonna kam mit ihrer Familie und ihren Freunden, die Stars in der Entertainment Szene von Hollywood sind nach Israel, um hier das Rosch HaSchana Fest zu feiern.
Lesung und Kommentar zum Versöhnungstag
Freitag, 21. September 2007
Dieses Jahr 5768, das gerade erst vor zehn Tagen begonnen hat, fällt der große Versöhnungstag, Jom Kippur, auf einen Schabbat.
Vorträge im Oktober 2007
Freitag, 21. September 2007
Ludwig Schneider hält vom 11. bis 28. Oktober wieder eine Vortragsreise in Deutschland und in der Schweiz.
Israelis lieben die Türkei
Donnerstag, 20. September 2007
Auch in diesem Sommer war die Türkei das beliebteste Reiseziel der Israelis. Die Flughafenbehörde teilte mit, dass im August 2007 195.000 Israelis die Türkei besuchten, was 15 % der gesamten Auslandsreisen der israelischen Touristen entspricht.
Wird der Beschuss wirklich enden?
Donnerstag, 20. September 2007
Hamas-Ministerpräsident Ismail Haniyeh besinnt sich anscheinend doch und hielt heute Gespräche mit Vertretern des Islamischen Dschihad und des Volkswiderstandskomitees im Gazastreifen und bat diese, den Beschuss Israels mit Kassam-Raketen und Mörsergranaten einzustellen.
Gaza: Leben in Terror und Verzweiflung
Donnerstag, 20. September 2007
"Die Olmert-Barak Regierung, die für ihre Friedensversprechungen gewählt wurde, spezialisiert sich nur auf Kriegserklärungen", sagte der Knessetabgeordnete Ran Cohen (Meretz-Partei)
Ramon plädierte für Teilung Jerusalems
Donnerstag, 20. September 2007
Der wegen moralischer Verfehlungen verurteilte Abgeordnete Chaim Ramon und jetziger Vizeministerpräsident, plädierte als führendes Mitglied der Kadima-Partei für eine Teilung Jerusalems.
US-Außenministerin wieder da
Donnerstag, 20. September 2007
Die amerikanische Außenministerin Condeleezza Rice traf gestern in Tel Aviv ein. Bei einem gemeinsamen Treffen in Jerusalem mit Ministerpräsident Olmert und Israels Außenministerin Zippi Livni erklärte sie, dass auch für die USA der von der Hamas regierte Gazastreifen Feindesgebiet sei.
Gaza ist feindliches Territorium
Donnerstag, 20. September 2007
Israels Erklärung, dass der Gazastreifen ab sofort als ein feindliches Territorium eingestuft wird, das Israel jederzeit zurückerobern könne, läßt die Hamas kalt.
Olmerts Ansehen steigt wieder
Mittwoch, 19. September 2007
Ministerpräsident Ehud Olmert wird im Volk wieder beliebt. Noch vor zwei Wochen hätten ihn nur 25 % der Israelis gewählt, jetzt sind es schon 35 Prozent.
Oberrabbinat warnt vor Teilnahme am christlichen Laubhüttenfest
Mittwoch, 19. September 2007
Israels Oberrabbinat hat die Juden gewarnt, an dem jährlichen Marsch durch Jerusalem, der anlässlich des Laubhüttenfestes von der Christlichen Botschaft durchgeführt wird, teilzunehmen, damit sie nicht "Schaden an ihrer Seele nehmen".
Sechs Tote identifiziert
Mittwoch, 19. September 2007
Von den acht israelischen Toten bei dem Flugzeugunglück in Thailand konnten bereits sechs identifiziert werden. Zwei Frauen werden noch vermisst.
Unglück in syrischer Waffenfabrik
Mittwoch, 19. September 2007
In Syrien kam es am 23. Juli in einer Fabrik zur Herstellung von chemischen Kampfstoffen zu einem Unglück, bei dem 24 iranische und 15 syrische Techniker getötet wurden.
Hamas verhaftet „Fatah-Ärzte“
Mittwoch, 19. September 2007
Zwei palästinensische Ärzte im Gazastreifen, die mit der Fatah liiert sind, wurden gestern neben dem größten Krankenhaus des Gazastreifens festgenommen.
Soldat bei Militäroperation in Nablus getötet
Mittwoch, 19. September 2007
Bei einer Razzia des israelischen Militärs nach Terroristen kam es in dem Ein Bet Ilmeh-Flüchtlingslager in Nablus zu einem Gefecht zwischen israelischen Soldaten und palästinensischen Terroristen.
Demonstration gegen Olmert
Mittwoch, 19. September 2007
Heute Abend wird auf dem Jerusalemer Paris-Platz, in der Nähe der Residenz des Ministerpräsidenten, eine Demonstration stattfinden, in der Ehud Olmert daran erinnert werden soll, dass das Land Israel einzig und allein dem Allmächtigen gehört.
Gespräche unter vier Augen
Dienstag, 18. September 2007
Die amerikanische Außenministerin Condoleezza Rice will bei ihrem baldigen Besuch in Israel und den palästinensischen Autonomiegebieten nur Gespräche unter vier Augen führen.
Olmert: Israel will Terroristen schmerzhaften Schlag versetzen
Dienstag, 18. September 2007
Ministerpräsident Ehud Olmert sagte bei seinem Neujahrsbesuch im israelischen Generalstab in Tel Aviv, dass Israel den für den Kassam-Raketenterror verantwortlichen Terroristen im Gazastreifen einen schmerzhaften Schlag versetzen wird.
Jude betete in Geburtskirche
Dienstag, 18. September 2007
Ein zum Judentum konvertierter Australier der jetzt in Israel lebt, legte in der Bethlehemer Geburtskirche Tefillin-Gebetsriemen an.
Israel gelassen über iranische Raketendrohung
Dienstag, 18. September 2007
Auf einer Webseite, die Verbindungen zur Regierung des Iran hat, wurde gestern mitgeteilt, dass 600 iranische Schihab-3-Raketen auf verschiedene Ziele in Israel ausgerichtet seien.
Neo-Nazis in Haifa
Dienstag, 18. September 2007
Montagmorgen griffen Neo-Nazis eine 70-jährige Frau während eines Spaziergangs auf einer Brücke zwischen dem Meridian Hotel und dem Neve David Viertel in Haifa an.
Außenministerin nimmt an Ramadan-Mahlzeit teil
Dienstag, 18. September 2007
Israels Außenministerin Zippi Livni wird heute Abend im Rahmen des islamischen Fastenmonats Ramadan an einer festlichen Mahlzeit anlässlich des Endes des heutigen Fastentages teilnehmen.
Vorträge im Oktober 2007
Dienstag, 18. September 2007
Ludwig Schneider hält vom 11. bis 28. Oktober wieder eine Vortragsreise in Deutschland und in der Schweiz. Dies ist die letzte Vortragsreise für das Jahr 2007.
Homesch an Rosch Haschana geräumt
Montag, 17. September 2007
Einige Dutzend Juden hatten geplant, das Neujahrsfest Rosch Haschana in Homesch zu verbringen, der Siedlung in Nordsamaria, die im Jahr 2005 unter Ariel Scharon geräumt und deren Häuser zerstört worden waren.
Hakenkreuze in Holon, Dimona
Montag, 17. September 2007
Nur eine Woche nachdem in Petach Tikwah eine Gruppe Jugendlicher mit neonazistischer Ausrichtung entdeckt und festgenommen wurde, entdeckten die Bewohner von verschiedenen Wohngebäuden in Holon südlich von Tel Aviv an die Wände gesprühte Hakenkreuze.
Auch Israelis beim Flugzeugunglück vermisst
Montag, 17. September 2007
Unter den Passagieren des Fluges der billigen Go-Two-One-Fluggesellschaft Thailands von Bangkok nach Phuket befanden sich auch zehn Israelis an Bord.
Reger Flughafenbetrieb
Montag, 17. September 2007
Der Monat August war für Israels internationalen Ben Gurion Flughafen bei Tel Aviv seit seines Bestehens der betriebsamste Monat. In diesem Monat wurden dort bei 8136 Flügen 1.300.131 international Reisende abgefertigt.
Luftverschmutzung in Israel
Montag, 17. September 2007
Gemessen am Grad der Luftverschmutzung, gehört Jerusalem zu den saubersten Städten Israels. Jerusalem erreicht im Jahr nur an 45 Tagen die von der Weltgesundheitsbehörde (WHO) erlaubten Grenzwerte.
Einwanderer aus GUS-Staaten zufrieden
Montag, 17. September 2007
75 % der nach Israel eingewanderten Juden aus der ehemaligen Sowjetunion bereuen es nicht, diesen Schritt getan zu haben.
Abschaffung der Visumpflicht für russische Touristen
Sonntag, 16. September 2007
Die israelische Regierung hat am Sonntag dem Antrag stattgegeben, die gesetzlich erforderliche Visum-Pflicht für Touristen aus Russland und anderen Ländern der ehemaligen Sowjetunion abzuschaffen.
Peres empfing Madonna zum Neujahr
Sonntag, 16. September 2007
In seiner Ansprache zum jüdischen Neujahr Rosch Haschana betonte Israels Staatspräsident Schimon Peres, dass es nicht möglich sei die Vergangenheit zu korrigieren, wohl aber die Zukunft.
Ami Ayalon neuer Minister
Sonntag, 16. September 2007
Zum Beginn des neuen jüdischen Kalenderjahres wird ein neuer Minister ins Regierungskabinett aufgenommen werden.
Informationen über israelische Aktion in Syrien
Sonntag, 16. September 2007
Nachdem vergangene Woche angebliche Überflüge Syriens durch die israelische Luftwaffe bekannt wurden, und die israelische Regierung sich weiterhin darüber ausschweigt, zirkulieren in den ausländischen Medien mehr Informationen darüber.
Boykott der Nahost-Konferenz
Sonntag, 16. September 2007
Die palästinensische Autonomieregierung und etliche arabische Staaten wollen die von den USA für November geplante Nahost-Konferenz boykottieren, weil sie meinen, dass dabei keine konstruktiven Beiträge für den Nahostfrieden herauskommen.
Hamas-Manöver im Gazastreifen
Sonntag, 16. September 2007
Hamas-Terroristen führen im Gazastreifen bewaffnete Manöver durch, um für eine eventuelle Rückeroberung des vor zwei Jahren von Israel geräumten Gazastreifens durch Israels Armee gewappnet zu sein.
Zehn Bußtage
Sonntag, 16. September 2007
Mit dem jüdischen Neujahr Rosch Haschana begannen die zehn Bußtage, die am Jom Kippur Versöhnungstag enden.
Jüdisches Neujahr beginnt heute
Mittwoch, 12. September 2007
Heute Abend beginnt Rosch Haschana, das jüdische Neujahr 5768. Israels Bevölkerung wuchs im letzten Jahr um 1,8 %. Damit leben 7.116.600 israelische Staatsbürger in Israel.
Abgeordneter übt Kritik an Peres Plan zur Budget-Erhöhung
Mittwoch, 12. September 2007
Der Knessetabgeordnete Ze’ev Elkin (Kadima) erklärte, er habe nicht Schimon Peres zum Präsidenten gewählt, um das Budget von Staatspräsident Schimon Peres um 15% zu erhöhen.
Wird Bodenoffensive unausweichlich?
Mittwoch, 12. September 2007
Verteidigungsminister Ehud Barak teilte mit, dass Israels Militär einer ausgedehnten Bodenoffensive im Gaza-Streifen näher rücke. Bisher hatte sich das Sicherheitskabinett noch gegen eine deutliche Ausdehnung der Militäroperationen ausgesprochen.
Olmert übt Zurückhaltung
Mittwoch, 12. September 2007
Ministerpräsident Olmert will sich durch den Kassam-Raketenbeschuss auf das Armeelager bei Aschkelon von den Hamas-Terroristen nicht in einen neuen Krieg treiben lassen.
Ende der Sommerzeit
Mittwoch, 12. September 2007
In der Nacht vom Samstag zum Sonntag endet Israels Sommerzeit. Dann wird die Uhr wieder um eine Stunde von 2 Uhr auf 1 Uhr zurückgestellt.
Festtags- und Schabbatlesungen und Kommentar
Mittwoch, 12. September 2007
Der jüdische Neujahrstag, Rosch HaSchana, fällt in diesem Jahr auf den 13. und 14. September. Es ist das Jahr 5768 seit der Erschaffung der Welt bzw. der Menschheit. Dieses Jahr ist zugleich ein Schaltjahr, d.h. es hat 13 Monate, und ist das siebte Jahr, ein Schmitta-Jahr, das in 5. Mose 15 erwähnt wird – an dem das Feld / Land ruhen soll.
Hakenkreuze auch in Eilat
Dienstag, 11. September 2007
Nachdem die Polizei in Petach-Tikwa eine Gruppe junger Neo-Nazis festnahm, tauchten ähnliche anstisemitische Grafitis auch in der südlichsten Stadt Israels, Eilat, auf.
Kassam-Raketen auf Kaserne: 69 Verletzte
Dienstag, 11. September 2007
Eine Kassam-Rakete schlug in einer Soldatenkaserne ein, die sich nur knapp zwei Kilometer nördlich des Gazastreifens befindet. Sie fiel während der Schlafenszeit der Rekruten, wobei 69 Soldaten verletzt wurden.
Syrien: "Israel plant Angriff auf Iran"
Dienstag, 11. September 2007
Beim gestrigen Treffen des syrischen Außenministers Moallem und seinem türkischen Amtskollegen Babacan in Ankara beschuldigte man Israel, dass die israelischen Überflüge von syrischem und türkischem Hoheitsgebiet dazu gedient hätten um das Eindringen in iranisches Hoheitsgebiet auszukundschaften.
Olmert will mehr palästinensische Gefangene freilassen
Dienstag, 11. September 2007
Während des gestrigen Treffens zwischen dem israelischen Ministerpräsident Ehud Olmert und dem palästinensischen Präsident Mahmud Abbas, bat Abbas um die Freilassung weiterer palästinensischer Gefangener aus dem so genannten Westjordanland und dem Gazastreifen als „Geste des Guten Willens zum Fastenmonat Ramadan“.
Chefingeneur des WTC will Häuser für den Negev bauen
Dienstag, 11. September 2007
Heute vor sechs Jahren fielen die beiden Welt-Handelstürme von New York dem Al Kaida Terroranschlag zum Opfer. Der Chefingenieur dieser Handelstürme, Hy (Haim) Brown (65), wanderte 2003 in Israel ein.
Mekorot warnt vor eventuellem Dürrejahr
Dienstag, 11. September 2007
Israels Wasserbehörde Mekorot befürchtet für 2008 ein Dürrejahr, falls der kommende Winter nicht den erwarteten Regen und weniger Niederschläge als der letzte Winter bringt.
Wird Israel wieder mutig?
Montag, 10. September 2007
Im Gazastreifen sollen Freitagnacht, entsprechend palästinensischen Angaben, als Hamas-Terroristen verkleidete israelische Kommandosoldaten den Terroristen Mohawah al-Qadi in Rafah auf offener Strasse entführt haben.
Pläne für G-30-Gipfel in Israel
Montag, 10. September 2007
Im Jahr 2008 soll entsprechend der Bank of Israel die „G-30“ Konferenz in Israel stattfinden. Der ehemalige Governeur der Bank of Israel, Jakov Frenkel, ist der Vorsitzende der G-30. Im Jahr 2008 soll nach Informationen der Bank of Israel die „G-30“ Konferenz, die eine weiterführende Konferenz der G-8-Staaten ist, in Israel stattfinden. Der ehemalige Governeur der Bank of Israel, Jakov Frenkel, ist der Vorsitzende der G-30.
Innenminister will Nazis die Staatsbürgerschaft entziehen
Montag, 10. September 2007
Innenminister Meir Sheetrit hat gestern bekannt gegeben, er werde nach einer legalen Möglichkeit suchen, den festgenommenen Nazi-Jugendlichen die Staatsbügerschaft zu entziehen.
Ignorieren die deutschen Juden die Zeichen der Zeit?
Montag, 10. September 2007
Heutzutage fühlt sich der Überrest der Juden in Deutschland wieder sicher und führt ein florierendes Leben in der gastgebenden Nation, und wieder werden Warnungen hinsichtlich steigender antisemitischer Tendenzen, die in der Zukunft zu neuen Gräueltaten führen könnten, in den Wind geschlagen.
Kritik an Regierung für die Benutzung deutscher Autos
Montag, 10. September 2007
Wie y-net berichtete, hat sich die israelische sefardisch-orthodoxe Schass-Partei gegen die Pläne der Regierung geäußert, deutsche Autos der Marke Audi A6 neben Autos der Marke Skoda für Regierungsmitglieder einzusetzen.
Jordanien verweigert Scheich Salah Einreise
Montag, 10. September 2007
Am Sonntag verweigerten die Jordanischen Behörden dem Leiter der Islamischen Bewegung, Scheich Raed Salah, die Einreise in ihr Land.
Basketball: Israel verlor gegen Portugal
Montag, 10. September 2007
Die israelische Nationalmannschaft verlor im Rahmen der Eurobasket 2007 das gestrige Spiel gegen Portugal im Rahmen des Eurobasket 2007 mit 94:85 und stieg damit auf Platz 5 in Gruppe E ab.
NEU: Wasserableitungskanal in der Davids Stadt entdeckt
Sonntag, 9. September 2007
Bei Ausgrabungen der israelischen Altertumsbehörde wurde bei einer Ausgrabung zur Suche der Herodianischen Strasse südlich der Altstadt der Wasserableitungskanal entdeckt. Dies gab die IAA heute bei einer Pressekonferenz bekannt.
Basketball und Fussball
Sonntag, 9. September 2007
Gestern Abend spielte Israels Fussball-Nationalmannschaft im Londoner Wembley-Stadion gegen England und verlor das Spiel mit 0:3.
Antiker Bienenstock
Sonntag, 9. September 2007
Archäologen haben in Nordisrael 30 vollständig erhaltene Bienenstöcke entdeckt, die aus der Zeit um 900 v. Chr. stammen dürften und damit eindeutige Beweise liefern, dass während des damaligen israelischen Königreiches die Honigproduktion florierte.
Neo-Nazis in Petach Tikwah festgenommen
Sonntag, 9. September 2007
Die Polizei in Petach Tikva nahm 10 ortansässige Jugendliche unter dem Verdacht fest, dass sie Passanten tätlich angegriffen und Swastikas an die Wände gesprüht haben. Die Jugendlichen werden verdächtigt, einer örtlichen Neo-Nazi-Zelle anzugehören.
Flog Israel auch über die Türkei?
Sonntag, 9. September 2007
Nachdem behauptet wurde, israelische Kampfflugzeuge hätten bei Latakia syrisches Hoheitsgebiet überflogen, sollen sie nun auch über türkisches Hoheitsgebiet geflogen sein.
Scheich befürwortet Vertreibung der Juden aus Jerusalem
Sonntag, 9. September 2007
Auf einer islamischen Konferenz in Umm el Fahm im Norden Israels verkündete der Vorsitzende der Islamischen Bewegung, Scheich Raed Salah, dass die Juden bald aus Jerusalem verschwunden sein werden.
Papst gedachte der jüdischen Opfer
Sonntag, 9. September 2007
Bei seinem Besuch in Wien verließ Papst Benedikt XVI. trotz Regen vor der Holocaustgedenkstätte sein Papstmobil, um zusammen mit Rabbiner Eisenberg vor dem Holocaustmahnmal der jüdischen Opfer zu gedenken.
Israelische Kampfflugzeuge über Syrien?
Samstag, 8. September 2007
Die syrische Regierung beschuldigt Israel, dass israelische Kampfflugzeuge vom Mittelmeer aus bei Latakia syrisches Hoheitsgebiet überflogen haben.
Entführungsversuch vereitelt
Samstag, 8. September 2007
Als Hamas-Palästinenser an der Grenze zum Gazastreifen versuchten einen israelischen Soldaten zu kidnappen, kam es zu einem Schusswechsel zwischen Hamas-Palästinensern und israelischen Sicherheitskräften.
Papst bietet Kontakthilfe an
Samstag, 8. September 2007
Anlässlich seines Staatsbesuches in Italien traf Israels Staatspräsident Schimon Peres in der päpstlichen Sommerresidenz Castel Gandolfo mit Papst Benedikt XVI. zusammen.
Trauer um Pavarotti
Samstag, 8. September 2007
Die Musikwelt in Israel trauert um Luciano Pavarotti. Pavarotti besuchte 1979 zum ersten Mal Israel und sang in Tel Aviv in Verdis „La Traviata“.
Neujahrsreden der Politiker
Samstag, 8. September 2007
Da am Mittwochabend das jüdische Neujahr Rosch Haschana beginnt, halten Politiker schon jetzt ihre Neujahrsreden in denen sie u.a. auch ihr Politprogramm mitteilen.
Schabbat-Lesung und Kommentar
Samstag, 8. September 2007
Wir nähern uns dem Ende der Abschiedsrede des Mose, die an das gesamte Volk gerichtet war, von den Stammesoberhäuptern bis hin zum ‘Holzhauer und Wasserschöpfer’.
Soldaten konfiszierten 11 Kassam-Rampen
Donnerstag, 6. September 2007
Bei einer militärischen Operation innerhalb des nördlichen Gazastreifens stießen die Soldaten der Golani-Infantriebrigade sowie der Pioniere auf elf Kassam-Abschussrampen, die konfisziert wurden.
Vermittlungskonferenz sei wertlos
Donnerstag, 6. September 2007
Israel und etliche arabische Staaten warnen vor überhöhten Erwartungen bei der von den USA gesponserten Vermittlungskonferenz, die im November in Washington stattfinden soll.
Siedlerfamilien können Häuser bauen
Donnerstag, 6. September 2007
340 Familien von aus Newe Dekalim im Gusch-Katif im Gazastreifen deportierten Siedlern unterzeichneten gestern mit der Regierung ein Abkommen, das es ihnen erlaubt, Häuser auf stattlichem Boden in Nitzan zwischen Aschkelon und Aschdod zu bauen.
Präsident Peres in Italien
Donnerstag, 6. September 2007
Staatspräsident Schimon Peres befindet sich jetzt zu einem fünftägigen offiziellen Besuch in Italien. Er traf sich gestern mit dem italienischen Präsidenten Giorgio Napolitano sowie auch mit dem Ministerpräsident Romano Prodi.
USA: Junge Generation der Juden distanziert sich von Israel
Donnerstag, 6. September 2007
Nordamerikas junge säkulare Juden pflegen immer weniger Beziehungen zum Judenstaat Israel. Eine Umfrage ergab, dass nur noch 35 % der US-Juden unter 35 Jahren es als persönliche Tragödie ansehen, sollte Israel zerstört werden.
Logo zum 60. Unabhängigkeitstag
Donnerstag, 6. September 2007
Das Ministerkomitee für die Feierlichkeiten anläßlich des 60. Unabhängigkeitstages Israels entschied sich einstimmig für das Logo, dass diese begleiten soll.
Protest zahlte sich aus
Donnerstag, 6. September 2007
Nach mehreren Jahren von Protesten und Arbeit von Aktivisten sowie des lokalen Bürgermeisteramtes konnten jetzt der östliche Teil des Gusch Etzion Siedlungsblocks wieder direkt mit Jerusalem verbunden werden.
Olmert und Blair für palästinensische Wirtschaft
Mittwoch, 5. September 2007
Ministerpräsident Ehud Olmert und der Gesandte des Nahost-Quartetts, Tony Blair, erörterten gestern Abend in Jerusalem verschiedene Möglichkeiten, wie man den von Fatah-Palästinenserchef Mahmud Abbas regierten Palästinensern wirtschaftlich helfen könnte.
Palästinenser bekamen Recht
Mittwoch, 5. September 2007
Israels Oberster Gerichtshof entschied sich nach einem zweijährigen Prozess in seinem Urteil für den Antrag der Palästinenser von Bil´in, die gegen die Route des Sicherheitszaunes bei Modiin-Illit protestiert hatten.
Bürgermeister Sderots überraschte
Mittwoch, 5. September 2007
Eli Moyal, der Bürgermeister von Sderot überraschte gestern mit der Mitteilung sein Amt zeitweilig niederlegen zu wollen, bis die gegen ihn geführte Ermittlung der Polizei abgeschlossen ist.
Präsident Peres nach Italien
Mittwoch, 5. September 2007
Staatspräsident Schimon Peres reist nach Italien, wo er unter anderem mit Papst Benedikt XVI. und dem italienischen Regierungschef Romano Prodi zusammentreffen wird.
Olmert eröffnete Eisenbahnstrecke
Mittwoch, 5. September 2007
Ministerpräsident Ehud Olmert eröffnete das erste Teilstück der neuen Eisenbahnstrecke, die den Ben Gurion Flughafen mit Modiin und Tel Aviv verbindet.
Jüdisches Neujahrsfest naht
Mittwoch, 5. September 2007
In der nächsten Woche am Mittwoch Abend beginnt das jüdische Rosch Haschana - Neujahr, das Jahr 5768.
Kranzniederlegung in Yad VaShem durch österreichischen Kanzler
Dienstag, 4. September 2007
Der österreichische Kanzler Alfred Gusenbauer legte am Montag im Gedenken an die 6 Millionen Holocaust-Opfer einen Kranz in Yad Vashem nieder. Die Zeremonie bildete den Auftakt zu seiner dreitägigen Steppvisite in der Region.
Netanjahu drängt zur Bodeninvasion von Gaza
Dienstag, 4. September 2007
Likud-Vorsitzender und Knessetmitglied Binjamin (Bibi) Netanjahu ließ am Dienstagmorgen verlauten, dass die Regierung der IDF grünes Licht geben sollte, jeden Teil von Gaza zu übernehmen, von dem aus Terroristen Kassam-Raketen abfeuern.
NIH Report: 1,6 Millionen Israelis unter Armutsgrenze
Dienstag, 4. September 2007
Nach dem jüngsten, am heutigen Dienstag freigegebenen Statusbericht des Nationalen Versicherungsinstituts National Insurance Institute NIH (Bituach Leumi), lebten im Jahr 2006 annähernd 1,6 Millionen Israelis unter der Armutsgrenze.
Mazuz fordert Gleichstellung von Homosexuellen in jeder Hinsicht
Dienstag, 4. September 2007
Generalstaatsanwalt Menachem Mazuz hat Generaltreuhänder Shlomo Shachar angewiesen, die Politik der Gleichstellung bezüglich Eigentum und Erbschaftsangelegenheiten für homosexuelle und lesbische Partner voranzutreiben.
Olmert warnt Terroristen
Dienstag, 4. September 2007
Terroristen des Islamischen Dschihad waren es, die gestern die Raketen auf Sderot abfeuerten. Ministerpräsident Ehud Olmert warnte, dass Israel dies nicht mehr mit ansehen werde und gab dem Militär grünes Licht, alle Abschussrampen und Personen, die sich mit dem Abfeuern der Raketen beschäftigen, sofort anzugreifen.
Tausende illegale Waffen in Westbank
Dienstag, 4. September 2007
Entsprechend neuesten Schätzungen des weiterhin anhaltenden Kräftemessens zwischen der Fatah und der Hamas, befinden sich mehr als 80.000 illegale Waffen in den Händen der Terroristen in der so genannten Westbank.
Schulunterricht vor der Knesset
Dienstag, 4. September 2007
Die Eltern der Schüler von Sderot planen für morgen eine Demonstration in Jerusalem, bei der den Schülern Unterricht gegenüber der Knesset erteilt werden soll.
Zerstörung auf dem Tempelberg geht weiter
Montag, 3. September 2007
Die Bauarbeiten auf dem Tempelberg, die von der moslemischen Behörde Waqf durchgeführt werden und angeblich dazu dienen Stromkabel zu erneuern, zerstören zahlreiche Artifakte aus der Zeit der Tempel.
Sieben Kassams auf Sderot
Montag, 3. September 2007
Heute Vormittag schlugen sieben Kassam-Raketen in und um Sderot ein. Eine der Raketen schlug in ein Gebäude neben einem Kindertageszentrum ein. Zu Hilfe geeilte Soldaten trugen dazu bei, alle Personen und Kinder aus dem Gebäude zu evakuieren.
Intifada: Fatah gegen Hamas
Montag, 3. September 2007
Die von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas angeführten Fatah-Palästinenser bereiten sich auf eine Intifada gegen die Hamas-Palästinenser vor, um die radikale Hamas-Regierung zu Fall zu bringen.
Ziviltrauung in Konsulaten
Montag, 3. September 2007
Bisher gab es in Israel keine standesamtliche Ziviltrauung, sondern nur die Rabbinatsehe. Rabbiner aber trauen nur Paare, wenn beide Seiten Juden sind.
Richtlinien für legale Besiedlung
Montag, 3. September 2007
Die israelische Regierung arbeitet derzeit Richtlinien für die legale Besiedlung der so genannten Westbank, besser gesagt Judäa und Samaria, aus, so dass dort Juden siedeln können.
Nicolas Sarkozy ist Freund Israels
Montag, 3. September 2007
Der neue französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy bekannte sich in seiner ersten außenpolitischen Grundsatzrede zu Israel und sagte: „Ich habe den Ruf, ein Freund Israels zu sein."
Basketball-Europameisterschaft
Montag, 3. September 2007
Heute Abend spielt Israels Nationalmannschaft in Grenada/Spanien im Rahmen der EuroBasket-Meisterschaft gegen die griechische Mannschaft, die den Titel des Europameisters verteidigt.
Solana auf 3-tägigem Israelbesuch
Sonntag, 2. September 2007
Der Generalsekretär der EU, Javier Solana, traf am Samstag für einen dreitägigen Besuch in Israel ein, um aktuelle Sicherheitsfragen zwischen Israel und der Palästinensischen Autonomiebehörde zu erörtern.
Schiffskollision vor Haifa
Sonntag, 2. September 2007
Am Donnerstag stieß das zyprische Kreuzfahrtschiff Salamis Glory drei Kilometer vom Hafen Haifas mit dem Frachtschiff Shelly zusammen, wodurch das Frachtschiff in zwei Teile getrennt wurde und sank.
Jerusalems BM Lupolianski verhindert Abbruch von Synagoge
Sonntag, 2. September 2007
Jerusalems Bürgermeister Uri Lupolianski setzte sich kürzlich für die Erhaltung einer im Jerusalemer Stadtteil Givat Shaul befindlichen Synagoge ein.
Barak kritisiert wegen Neuauflage der Antikassam-Debatte
Sonntag, 2. September 2007
Verteidigungsminister Ehud Barak wurde von Beamten in seinem Ministerium kritisiert, weil er entschieden hatte, die sensible Frage bezüglich eines neu zu entwickelnden Abwehrsystems gegen Kassam-Raketen, wieder auf den Tisch zu bringen.
Israel qualifiziert für Eurobasket 2007
Sonntag, 2. September 2007
Die israelische Nationalmannschaft qualifizierte sich am Freitagabend für den Eurobasket 2007-Wettbewerb nach einem 92:87 Punkte Sieg gegen den FYROM Mazedonien.

Aktuelle Ausgabe

Archive