News Archive

August 2007

Spannungen Russland - Israel
Freitag, 31. August 2007
Das israelische Verteidigungsministerium beschuldigte Russland eine Kriegsgefahr zwischen Syrien und Israel ausgelöst zu haben, denn Russland habe in großem Umfang Syrien mit Waffen beliefert, von denen Syrien große Mengen an Hisbollah-Terroristen im Libanon weiterleitete.
Israel beschuldigt Hamas des Todes der Kinder
Freitag, 31. August 2007
Die Schuld am Tod der drei palästinensischen Kinder durch einen israelischen Angriff auf Kassam-Abschussanlagen legte Israels Regierung auf die Schultern der Hamas, die Kinder dafür bezahl die abgeschossenen Abschussrampen einzusammeln.
Abbas gegen Wohltätigkeitseinrichtungen
Freitag, 31. August 2007
Die von Palästinenserpräsident Abbas geführte Fatah-Regierung schloss Dutzende Wohltätigkeitseinrichtungen, weil sie von Hamas als Geldwäschereinrichtungen genutzt worden waren.
Archäologen gegen die Arbeiten auf demTempelberg
Freitag, 31. August 2007
Israelische und internationale Archäologen klagen darüber, dass Moslems auf dem Tempelberg seit einem Monat mit schweren Baggern Erdarbeiten vornehmen.
Hälfte der Offiziere sind religiös
Freitag, 31. August 2007
Fast 50 % der jungen Offiziere in Israels Armee sind religiöse Juden berichtete die Tageszeitung Maariv. Nationalreligiöse Juden bilden die Minderheit im Volk, jedoch wegen ihrer stark zionistisch ausgerichteten Erziehung werden sie immer mehr zum Rückgrat des israelischen Militärs.
Wiedereinweihung der Berliner Synagoge
Freitag, 31. August 2007
In Israels Medien fand die Wiedereröffnung der größten Synagoge Deutschlands, die der Kristallnacht von Nazis niedergebrannt wurde, große Beachtung.
Schabbat-Lesung und Kommentar
Freitag, 31. August 2007
Die Betonung in der Schabbat-Lesung dieser Woche liegt auf den Erstlingen aller Frucht des Erdbodens, ‘wenn du ins Land kommst, das der HErr, dein Gott, dir als Erbteil gibt’ (26,1-2). Es handelt sich also um ein Gebot, das mit dem Land Eretz Israel verknüpft ist! Jedesmal als die Person die Erstlingsfrüchte dem HErrn brachte, betonte sie ihre Dankbarkeit und Verbundenheit mit Land und Volk. Darum geht es auch hier.
Hamas schloss Kliniken
Donnerstag, 30. August 2007
Die Hamasführer befahlen die Schliessung aller privaten Kliniken im Gazastreifen, die von Ärzten, die der Fatah angehören oder sich zu Mahmus Abbas bekennen, geführt werden.
Orienthaus soll wieder eröffnet werden
Donnerstag, 30. August 2007
Der neue palästinensische Jerusalem-Berater von Abbas verkündete, dass die Palästinenser die Wiedereröffnung des umstrittenen Orient-Hauses in Jerusalem fordern.
Kinder aus Versehen getötet
Donnerstag, 30. August 2007
Bei einem Angriff auf Raketenabschussrampen im Norden des Gazastreifens kamen drei palästinensische Kinder im Alter von 10 bis 12 Jahren ums Leben.
Landwirte fürchten um ihre Einkünfte
Donnerstag, 30. August 2007
Israels säkulare Bauern in Kibbuzim und Moschawim fürchten im nächsten Jahr, das ein Schmitta-Jahr ist, Geldeinbussen bis zu 700 Mio. NIS (120 Mio. Euro) einstecken zu müssen.
Unterricht im Bunker
Donnerstag, 30. August 2007
Bildungsministerin Juli Tamir sprach sich nun dafür aus, dass der Unterricht in den Bunkern der Schulen stattfinden soll. Dazu sollen diese renoviert und mit Klimaanlagen ausgerüstet werden.
Weg zur Zweistaatenlösung soll geebnet werden
Mittwoch, 29. August 2007
Bei ihrem gestrigen Treffen in Jerusalem vereinbarten Ministerpräsident Ehud Olmert und der palästinensische Autonomiepräsident Mahmud Abbas, dass sie den Weg für eine Zweistaatenlösung ebnen wollen.
Olmert:Hamas schuld an Verzögerung von Schalits Freilassung
Mittwoch, 29. August 2007
Ministerpräsident Olmert beschuldigt die Hamas-Führung, dass sie die Verhandlungen um die Freilassung des im Juni letzten Jahres verschleppten israelischen Soldaten, Gilad Shalit, mit immer neuen Forderungen boykottiere.
Geheimgespräche zwischen EU und Hamas
Mittwoch, 29. August 2007
In den letzten Wochen sollen Beamte von EU-Geheimdiensten geheime Gespräche mit der Hamasführung im Gazastreifen geführt haben.
Israel-Tourismus
Mittwoch, 29. August 2007
Luxus-Liner der großen Touristik-Traumschiffe nehmen ab 2008 auch Haifa und Aschdod in ihr Reiseprogramm auf. Als erstes steuerte der Azamara Luxus-Liner mit 1400 Passagieren an Bord Israel an.
Moskaus Beeinflussung russischer Einwanderer
Mittwoch, 29. August 2007
Moskau intensiviert seinen Einfluss auf die nach Israel ausgewanderten Russen, indem der Kreml russische Kulturzentren und russische Sprachschulen in Israel finanziert.
Peres fordert Syrien zu Friedensverhandlungen auf
Mittwoch, 29. August 2007
Präsident Schimon Peres forderte in einem Interview mit dem Büroleiter der arabischen Fernsehstation Al-Jazeera Syrien auf, sich mit Israel an den Verhandlungstisch zu setzen und endlich Frieden zu schliessen.
Hisbollah: Mehr Katjuschas als vor dem Krieg
Dienstag, 28. August 2007
Verteidigungsminister Ehud Barak erklärte vor dem Knesset-Komitee für auswärtige Angelegenheiten und Verteidigung, dass die libanesische Hisbollah ihre Anzahl von Katjuscha-Raketen auf 20.000 erhöhen konnte.
Hilfe zur Waldbrandbekämpfung in Griechenland
Dienstag, 28. August 2007
Israel sandte gestern 51 Feuerwehrleute nach Griechenland, um bei der Bekämpfung der großen Waldbrände Hilfe zu leisten. Sie unterstützen dabei die lokalen Feuerwehrteams im antiken Olympia.
Gilad Schalit wird heute 21
Dienstag, 28. August 2007
Heute hat der von Hamas-Terroristen am 25. Juni 2006 entführte Soldat Gilad Shalid seinen 21. Geburtstag. Dies ist bereits sein zweiter Geburtstag in Gefangenschaft.
Offizier vor Lynchjustiz gerettet
Dienstag, 28. August 2007
Ein israelischer Offizier verirrte sich in die unter palästinensischer Autonomie stehende Stadt Jenin. Bevor er jedoch vom palästinensischen Mob ergriffen wurde, brachte die palästinensische Polizei ihn in Sicherheit.
Geldbusse an HaPoel Tel Aviv
Dienstag, 28. August 2007
Die UEFA belegte den israelischen Fußballclub HaPoel Tel Aviv mit einer Geldbusse von 30.000 Euro für ungehöriges Verhalten der Fans bei einem Spiel in Bosnien gegen den Verein Siroki Brijeg am 16. August.
Basketball: Israel weiter in Qualifikationsrunde für EM
Dienstag, 28. August 2007
Obwohl die israelische Basketball-Nationalmannschaft am letzten Freitag in Brüssel ihr Spiel gegen Belgien verloren hatte, schaffte sie den Einzug in die nächste Runde im Turnier um die Qualifikation für die Europameisterschaft.
Sderot: Eltern verweigern Schulunterricht
Montag, 27. August 2007
Immer mehr Familien in Sderot weigern sich, ihre Kinder für das bevorstehende Schuljahr in Schulen und Kindergärten einzuschreiben.
Scharon noch immer gehirntot
Montag, 27. August 2007
Die Ärzte am Schiba-Medizinzentrum sagten gestern, dass sich der Gesundheitszustand des ehemaligen Ministerpräsidenten Ariel Scharon in keiner Weise geändert hätte und er noch immer gehirntot sei.
Mega-Terroranschlag gegen Israel geplant
Montag, 27. August 2007
Israels Inlandsgeheimdienst Schin-Bet hat herausgefunden, dass aus der Hamas-Zentrale in Damaskus der Befehl an Terrorzellen in Judäa und Samaria ergangen sei, einen Mega-Terroranschlag in Israel zu verüben.
Weiteres Treffen Olmert-Abbas
Montag, 27. August 2007
Für morgen ist ein weiteres Treffen zwischen Ministerpräsident Ehud Olmert und dem Vorsitzenden der palästinensischen Autonomiebehörde Mahmud Abbas in Jerusalem geplant.
Proteste palästinensischer Journalisten
Montag, 27. August 2007
Palästinensische Journalisten kündigten eine Reihe von Protesten an, um auf diesem Weg gegen die Morddrohungen durch die Hamas und die Fatah zu protestieren.
Peres traf Sohn von Martin Luther King Jr.
Montag, 27. August 2007
Israels Staatspräsident Schimon Peres empfing in seiner Jerusalemer Residenz den Sohn des amerikanischen Freiheitskämpfers Martin Luther King Jr., Martin Luther King III.
Gilad Schalit sei am Leben und gesund
Sonntag, 26. August 2007
Am Freitag sagte der Hamasführer Khaled Mashaal gegenüber dem CNN-Sender, dass der in den Gazastreifen entführte Soldat Gilad Schalit lebt und sich in guter gesundheitlicher Verfassung befinden würde.
Ukraine: Boykott israelischer Produkte
Sonntag, 26. August 2007
Die Nationale Arbeiterpartei der Ukraine rief zu einem Boykott israelischer Produkte und koscherer Lebensmittel auf mit der Begründung, dass deren Verkauf dazu beitragen würde, die ukrainische Wirtschaft durch Juden und Israel zu erorbern und zu zerstören.
Bishara lobt Hisbollah im Libanon
Sonntag, 26. August 2007
Der ehemalige arabische Knessetabgeordnete Azmi Bishara, der seit Juni aus Israel geflohen ist, da er der Spionage für die Hisbollah verdächtigt wird, besuchte Grenzdörfer im Südlibanon.
Disneys Löwenkönig im Dienste der Hamas
Sonntag, 26. August 2007
Die Hamas gab einen neuen Videoclip heraus, in dem ein Löwe, ähnlich dem Löwen aus dem Disney-Film „Der König der Löwen“, die Hamas darstellen soll und gegen die Ratten der Fatah vorgeht, die im Zerstörungsrausch über den Gazastreifen herfallen.
Neue Bnei Menasche Einwanderer
Sonntag, 26. August 2007
Kurz vor dem Wochenende traf eine aus 118 Personen bestehende Gruppe der Bnei Menasche aus Indien mit einem speziellen Touristenvisum des Innenministeriums in Israel ein.
Terroristen mit Strickleiter nach Israel
Sonntag, 26. August 2007
In den frühen Morgenstunden des gestrigen Samstags nutzten Terroristen aus dem Gazastreifen den Nebel als Schutz, um nach Israel einzudringen. Beim Überqueren der dort befindlichen hohen Mauer half ihnen eine Strickleiter, die auf einer Seite mit Sprossen und auf der anderen Seite mit Knoten versehen war.
Terroristen festgenommen, Grenzsoldat verletzt
Sonntag, 26. August 2007
Gestern wurden bei Tulkarem während einer gemeinsamen Operation des Militärs, der Grenztruppen und des Sicherheitsdienstes, Schin Beth, zwei Terroristen des Islamischen Dschihad festgenommen und einer getötet.
Palästinenser bevorzugen vom Westen unterstützte Regierung
Freitag, 24. August 2007
Eine gestern veröffentlichte Umfrage des unabhängigen Jerusalem Medien und Kommunikationszentrums ergab, dass die Palästinenser die vom Westen unterstützte Regierung unter Ministerpräsident Salam Fayyad bevorzugen.
Jüdischer Junge diente als Maskottchen der Nazisoldaten
Freitag, 24. August 2007
Alex Kurzem, der als 5-jähriger aus einem Versteck zusah wie seine Familie von den Nazis in Weissrussland ermordet wurde, floh und lebte im Wald bis er von Soldaten aufgegriffen wurde, die ihn als russischen Weisen aufnahmen und als ihr Maskottchen bewahrten.
Palästinenser entwurzelten jüdischen Weinberg
Freitag, 24. August 2007
Hunderte Palästinenser und auch einige linke Israelis entwurzelten am Mittwoch einen jüdischen Weinberg in der Nähe des Ortes Dolev in Samaria. Insgesamt wurden etwa 5.000 Setzlinge aus dem Boden gerissen sowie Wasserleitungen und andere Ausrüstung zerstört.
Israelische Wirtschaft im Aufschwung
Freitag, 24. August 2007
Das Zentralamt für Statistik teilte mit, dass sich Israels Wirtschaft in einem großen Aufschwung befindet. Das Bruttoinlandsprodukt sei in der ersten Hälfte dieses Jahres auf die Jahresbasis umgerechnet um 6,6 % gestiegen.
Europäische Sanktionen gegen den Iran
Freitag, 24. August 2007
Die Knessetvorsitzende Dalia Itzik traf gestern mit dem Präsidenten der parlamentarischen Versammlung des Europarats, René van der Linden, in Jerusalem zusammen.
Schabbat-Lesung
Freitag, 24. August 2007
„Ki Tetze – Wenn du ausziehst“, 5. Mose 21,10 bis 25,19; Haftara-Prophetenlesung: Jesaja 54,1–10
Vorträge im August 2007
Freitag, 24. August 2007
Ludwig Schneider spricht am Freitag, 24. August um 20.00 Uhr
in CH-5200 Brugg AG, Männerstamm & Aglow Brugg, Salzhaus, Ob. Hofstatt 25, Tel.: 056-2455857, zum Thema: „Juden und Christen, was uns trennt und vereint“.
Dokumente des NS-Opferarchivs in Bad Arolsen an Yad Vashem
Donnerstag, 23. August 2007
Die Jerusalemer Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem erhielt 12 Millionen Dokumente von dem NS-Opferarchiv des Roten Kreuzes in Bad Arolsen. Die Dokumente beinhalten Listen, die die Nazis in den Konzentrations- und Vernichtungslagern Auschwitz, Buchenwald, Bergen-Belsen, Dachau und Groß-Rosen angelegt haben.
Handys bei Kabinettsitzungen verboten
Donnerstag, 23. August 2007
Die Minister der israelischen Regierung wurden informiert, dass ab sofort das Mitbringen von Handys und anderen Kommunikationsgeräten zu den Kabinettsitzungen verboten ist.
Spaltung von Kadima vor Winograd erwartet
Donnerstag, 23. August 2007
Aus Premierminister Ehud Olmerts nahem Umfeld war zu vernehmen, dass eine Gruppe von mehr als 10 Kadima-Abgeordneten beabsichtigen, sich von Olmerts Partei zu trennen, ihre eigene Fraktion zu bilden und sich dann mit der Likud zu vereinen.
Palästinenser bedanken sich für US-Ausbildung
Donnerstag, 23. August 2007
Ein hoher Offizier des palästinensischen Sicherheitsdienstes meinte vor kurzem, dass den USA Dank für die Ausbildung seiner Organisation gebühre, denn diese half ihnen in den letzten sieben Jahren bei der erfolgreichen Durchführung von Angriffen gegen Israelis.
Einnahmen durch Pottasche-Verkauf
Donnerstag, 23. August 2007
Die Firma Israel Chemicals legte ihren Finanzbericht für das zweite Quartal von 2007 vor und konnte Einnahmen von 962,9 Millionen Dollar verbuchen.
Rakete trifft Kindertageszentrum in Sderot
Donnerstag, 23. August 2007
Glücklichweise sind Ferien, sonst hätte der Einschlag einer Kassam-Rakete in einem Kindertageszentrum in Sderot eine blutige Bilanz zur Folge gehabt. Nur das Gebäude und einige Spielgeräte wurden leicht beschädigt.
Israel im Sport
Donnerstag, 23. August 2007
Israels Nationalmannschaft im Basketball trat gestern in der Ukraine gegen die dortige Nationalmannschaft an und konnte das Spiel mit 68:63 Punkten für sich entscheiden.
Steigende Pharmaexporte nach Europa
Mittwoch, 22. August 2007
Israels Pharmaexporte in die EU beliefen sich in der ersten Jahreshälfte 2007 auf 192 Millionen Euro, was einen Anstieg von 42 Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutet.
Fatah-Terrorarm bricht Amnestie-Abkommen mit Israel
Mittwoch, 22. August 2007
Nachdem gestern zwei Fatah-Terroristen durch israelische Soldaten festgenommen wurden, riefen die Al-Aksa-Märtyrer-Brigaden in einem Flugblatt auf, wieder zu den Waffen zu greifen.
Scheidender Israelischer Botschafter zieht Bilanz
Mittwoch, 22. August 2007
Shimon Stein, Israels scheidender Botschafter in Berlin, zog in einem Interview mit der Hessischen Allgemeinen eine kurze Bilanz seiner knapp siebenjährigen Amtszeit in Deutschland.
Aussöhnung in Polen
Mittwoch, 22. August 2007
Zwanzig Lehrer, zehn Israelis und zehn Palästinenser, fuhren nach Polen, um dort von der Aussöhnung des polnischen Volkes mit den Russen, Ukrainern und Deutschen zu lernen.
Vikar ruft Juden in Bagdad zur Flucht auf
Mittwoch, 22. August 2007
Canon Andrew White, der Vikar der Anglikanischen Kirche der Amerikanischen Botschaft in Bagdad, der sich unter anderem auch der acht noch in der Stadt verbliebenen Juden annimmt und diese mit Lebensmitteln, Geld und Medikamenten versorgt, meint, dass sie den Irak so schnell wie möglich verlassen müssten.
Militärgeheimdienst bestätigen Hamas-Waffenarsenal
Mittwoch, 22. August 2007
Der israelische Militärgeheimdienst hat bestätigt, dass die Hamas nicht nur geprotzt hat mit ihrer Warnung, im Besitz von Waffen zu sein, die weitaus gefährlicher sind als Kassam-Raketen.
Humanitäre Hilfe für Peru
Dienstag, 21. August 2007
Vergangene Nacht flog ein israelisches Team, bestehend aus sechs Ärzten und Krankenschwestern, nach Peru, um in der von einem schweren Erdbeben heimgesuchten Stadt Pisco humanitäre Hilfe zu leisten.
Hamas droht mit Rache
Dienstag, 21. August 2007
Nachdem gestern sechs Hamas-Terroristen durch einen Luftangriff der israelischen Luftwaffe ums Leben kamen, drohte die Hamas mit Rache.
EU zahlt nicht für Brennstoff
Dienstag, 21. August 2007
Bereits vier Tage leben tausende Palästinenser ohne Elektrizität, denn das Kleinkraftwerk im Gazastreifen hat keinen Brennstoff zur Stromherstellung.
Gegen Grenzänderung durch UNO
Dienstag, 21. August 2007
Der UNO-Generalsekretär Ban Ki-Moon plant einen Kartographen der Organisation nach Israel zu entsenden, um die Grenze zum Libanon entlang der umstrittenen Shaba-Farmen erneut zu begutachten.
Mohammed Dahlan kehrte nach Ramallah zurück
Dienstag, 21. August 2007
Gestern kehrte Mohammed Dahlan nach einem sechswöchigen Aufenthalt in Deutschland und Serbien nach Ramallah zurück, um sich medizinischen Behandlungen zu unterziehen.
Training im Libanon für irakisch-shiitische Terroristen
Dienstag, 21. August 2007
Schon seit einigen Monaten behauptete die US-Army, dass die shiitischen Terrororganisationen im Irak von der Hisbollah und dem Iran im Kampf gegen die dort stationierten ausländischen Truppen unterstützt werden.
Livni empfing indische Muslimführer
Dienstag, 21. August 2007
Zippi Livni, Israels Außenministerin und stellvertretende Ministerpräsidentin, traf sich vergangene Woche in Jerusalem mit einer Delegation moslemischer Führer aus Indien.
Tennis: Ram und Erlich gewannen ersten Titel
Dienstag, 21. August 2007
Am Sonntag gewannen die israelischen Tennisspieler Andy Ram und Joni Erlich das Endspiel im Männerdoppel des Cincinnati Masters Turniers in Mason, Ohio/USA gegen das amerikanische Brüderpaar Bob und Mike Bryan.
Alarmsystem in Aschkelon
Montag, 20. August 2007
Die Kommandantur der Heimatfront des israelischen Militärs will 100 Mio. Dollar (75 Mio. Euro) in die Installierung eines Alarmsystems in Schulen und Kindergärten der Stadt Aschkelon investieren.
Olmert in „schlimmste” Korruption Israels verwickelt
Montag, 20. August 2007
Israels Staatsrevisor Jaron Zelekha nannte die Beteiligung von Ministerpräsident Ehud Olmert an dem von der Regierung getätigten Verkauf der Bank Leumi-Aktien den „schlimmsten Fall von Korruption in der Geschichte Israels“.
Palästinenser lügen über israelische Terroristenliste
Montag, 20. August 2007
Die israelische Regierung leugnete vehement, den Palästinensern am Wochenende eine Liste mit etwa 100 weiteren Namen gesuchter Terroristen übergeben zu haben, deren Verfolgung ab sofort nicht mehr erlaubt sei.
Gemüse aus dem Gazastreifen
Montag, 20. August 2007
Mit dem neuen jüdischen Jahr, das am Abend des 12. September begangen wird, beginnt auch ein sogenanntes Schmitta-Jahr – das entsprechend der Bibel festgelegte Ruhejahr des Bodens, das alle sieben Jahre stattfindet.
Regierendes Fatah-Mitglied für Terroristenaussand verurteilt
Montag, 20. August 2007
Jamal Tirawi, ein Mitglied der Fatah-Fraktion des Vorsitzenden der palästinensischen Autonomiebehörde, wurde vor drei Monaten von Israel festgenommen, da er in Terroraktivitäten verwickelt war.
Forscher und das Langzeitgedächtnis
Montag, 20. August 2007
Israelischen Forschern am Weizmann-Institut in Rechovot gelang es, den Teil des Gehirns zu isolieren, der das Langzeitgedächtnis beherbergt und sie konnten zudem dieses Gedächtnis bei einem klinischen Test an Ratten löschen.
Neues Überwachungssystem zum Schutz für Tramper
Montag, 20. August 2007
Israels Militärführung gab gestern bekannt, an mindestens zehn der Hauptstoppstellen für Anhalter in Judäa und Samaria ein neues Überwachungssystem installieren zu wollen.
Antisemitischer Überfall in Australien
Montag, 20. August 2007
Australische Anti-Semiten griffen Samstagnacht in einem Restaurant zweimal jüdische Studenten an, wobei sie bei ihrem ersten Angriff die israelischen Gäste mit Faustschlägen traktierten.
Spannungen zwischen Olmert und Mofaz
Sonntag, 19. August 2007
In den letzten Tagen steigt die Spannung zwischen Ministerpräsident Ehud Olmert und Transportminister Schaul Mofaz. Ratgeber Olmerts raten sogar zur Entlassung des Ministers.
Israel beginnt mit Rücksendung der sudanesischen Flüchtlinge
Sonntag, 19. August 2007
Israel bestätigte am heutigen Sonntag, dass es damit begonnen habe, die aus dem Sudan eingedrungenen Flüchtlinge über Ägypten zurückzuschicken, wobei in einer Nachtaktion rund 50 abgeschoben wurden.
Neue Regelung der staatlichen Holocaustentschädigungen
Sonntag, 19. August 2007
Heute wird in einer speziellen Sitzung mit Ministerpräsident Ehud Olmert darüber abgestimmt, wer von den etwa 8000 Überlebenden der Ghettos und Vernichtungslager einen monatlichen Zuschlag von einigen Hundert Schekel erhalten soll.
Israelische Reporterin aus Pressekonferenz verwiesen
Sonntag, 19. August 2007
Trotz des existierenden Friedensvertrags zwischen Israel und Jordanien, bewies Amman am vergangenen Freitag erneut, dass Juden und Israelis im Haschmonitischen Königreich nicht willkommen sind.
Gazastreifen im Dunkeln
Sonntag, 19. August 2007
Am Wochenende saß ein Teil der Einwohner des Gazastreifens im Dunkeln, weil ein stromerzeugendes Kraftwerk keinen Brennstoff hat. Dieses Kraftwerk ist für ein Drittel der Stromversorgung des Gazastreifens zuständig.
Kurse für Militärrabbiner
Sonntag, 19. August 2007
Am Donnerstag wurde der Abschluss einer Schulung für Militärrabbiner in der Zrifin-Kaserne gefeiert. 109 neue Rabbiner hatten ihren Ausbildungskurs absolviert und sollen nun in Regimentern der Reservisten diesen Posten einnehmen.
Iran droht mit Anti-Panzer-Rakete
Freitag, 17. August 2007
Iran behauptet, im Besitz einer Rakete zu sein, die israelische Panzer durchdringen kann, das verkündigte die iranische Nachrichtenagentur Fars.
Elektrizitätswerk für Armeebasis
Freitag, 17. August 2007
Die israelische Arme plant den Bau eines privaten Kraftwerks, das die Netavim Armeebasis in der Negev Wüste mit 17 Megawatt an Elektrizität versorgen soll.
Künstliche Insel vor Tel Aviv
Freitag, 17. August 2007
Der israelischen Tageszeitung Jerusalem Post zufolge gibt es Pläne, eine künstliche Insel nördlich der Küste vor Tel Aviv zu erschaffen, auf der ein internationaler Flughafen errichtet werden soll.
Schabbat-Lesung und Kommentar
Freitag, 17. August 2007
„Schoftim – Richter“: 5. Mose 16,18 bis 21,9; Jesaja 51,12 – 52,12

Wir beginnen den Monat Elul; er ist der Monat der Umkehr und Buße, in dem wir unser Herz vor dem großen Gerichtstag des Neujahrs vorbereiten. Während dieser Tage sollte man besonders vorsichtig sein – so die jüdischen Weisen – jemanden zu richten, denn Gott – wie es auch im Neuen Testament steht – wird uns mit demselben Maß richten. Darum seid barmherzig, so dass der HErr auch euch gegenüber gnädig sein kann.
Iran droht mit Anti-Panzer-Rakete
Freitag, 17. August 2007
Iran behauptet, im Besitz einer Rakete zu sein, die israelische Panzer durchdringen kann, das verkündigte die iranische Nachrichtenagentur Fars.
Elektrizitätswerk für Armeebasis
Freitag, 17. August 2007
Die israelische Arme plant den Bau eines privaten Kraftwerks, das die Netavim Armeebasis in der Negev Wüste mit 17 Megawatt an Elektrizität versorgen soll.
Künstliche Insel vor Tel Aviv
Freitag, 17. August 2007
Der israelischen Tageszeitung Jerusalem Post zufolge gibt es Pläne, eine künstliche Insel nördlich der Küste vor Tel Aviv zu erschaffen, auf der ein internationaler Flughafen errichtet werden soll.
Olmerts Ziel: Ein dauerhaftes Abkommen mit den Palästinensern im November
Donnerstag, 16. August 2007
Premierminister Olmert und Palästinenserpräsident Mahmud Abbas haben sich in den letzten Monaten in regelmäßigen Abständen mit dem Ziel getroffen, die Prinzipien eines dauerhaften Abkommens vor der durch die USA initiierten Nahost-Konferenz im November festzulegen.
Rechnungsprüfer: Staatskasse hält Gelder an Holocaustüberlebende zurück
Donnerstag, 16. August 2007
Das Finanzministerium hat finanzielle Zuschüsse an Einrichtungen, die Holocaustüberlebende unterstützen, verzögert oder ganz gestrichen, heißt es in einem Bericht des staatlichen Rechnungsprüfers. Der Bericht belegt, dass Gelder, die für die Überlebenden bestimmt waren, nicht für diesen Zweck verwendet wurden.
„Jesus“ in Nablus
Donnerstag, 16. August 2007
In der Grabstätte Josefs in der palästinensischen Autonomiestadt Nablus ist oft der Kabbalist und Rabbiner Jeschua ben Schuschan zu sehen, der zu später Stunde mit anderen orthodoxen Juden traditionelle Gebete leitet.
Jemenitische Juden fliehen erneut vor moslemischer Bedrohung
Donnerstag, 16. August 2007
Mindestens 45 jemenitische Juden haben aufgrund massiver Drohungen ihre Häuser verlassen und sind in die Stadt Saada geflohen.
Tierquälerei auf Hamas-TV
Donnerstag, 16. August 2007
Etliche lebende Katzen werden in der neusten Episode des unter Palästinensern beliebten Kinderprogramms „Pioniere von morgen“ gequält. In der Kindersendung der Hamas auf Al Aksa TV soll Kindern beigebracht werden, dass man Tiere nicht drangsaliert. Nahoul die Biene wirbelt aus diesem Anlaß Katzen an ihrem Schwanz durch die Luft, begleitet von johlenden Kindern und Applaus aus den Zuschauerreihen.
Netanjahu ist souveräner Gewinner der Likudwahlen
Mittwoch, 15. August 2007
Der gestrige Wahlausgang der Likud-Partei bestätigt den amtierenden Likudvorsitzenden Benjamin Netanjahu mit überwältigender Mehrheit. Bei einer Wahlbeteiligung von knapp 40% konnte er 75% der Stimmen für sich verbuchen, wohingegen Oppositionsführer Moshe Feiglin lediglich 22% der Wählerschaft hinter sich hatte.
Galiläa: Schuhabdruck eines römischen Soldaten entdeckt
Mittwoch, 15. August 2007
Archäologen haben einem Bericht der Tageszeitung Haaretz zufolge einen äußerst seltenden Abdruck entdeckt, der von den Sandalen eines römischen Soldaten stammt.
IDF Oberst: Krieg nur eine Frage der Zeit
Mittwoch, 15. August 2007
Ein Oberst der israelischen Armee hat gegenüber der Londoner Tageszeitung Times geäußert, es wäre "nur eine Frage der Zeit", bevor die Hisbollah Israel in einen neuen Krieg hineinzieht.
Ende der Khan Younis Operation, Angriffe der PA gehen weiter
Mittwoch, 15. August 2007
In Khan Younis im Gazastreifen setzen Terroristen der Palästinensischen Autonomie ihre Mörser- und Raketenangriffe auf jüdische Zivilisten und militärische Ziele fort. Dienstagabend begannen die Israelischen Streitkräfte (IDF) mit ihrem Rückzug aus Khan Younis nach einer über 24-stündigen Militäroperation in diesem Gebiet. Mehr als 120 Personen wurden unter Arrest genommen, 11 oder 12 Angehörige von Hamas und Islamic Jihad wurden getötet und zahlreiche Menschen verletzt.
Netanjahus Wahlkampf
Dienstag, 14. August 2007
Im Zuge des heute endenden innerparteilichen Wahlkampfes um den Vorsitz der Likud-Partei ist Netanjahu von seinem Erzrivalen Feiglin beschuldigt worden, Verbindungen zu „Missionaren“ zu haben, nur weil sein Büro im selben Gebäude liegt, wie das einer messianischen Organisation.
Regierung will keine Gasmasken aushändigen
Dienstag, 14. August 2007
Israels Armeeradio hat am Montag berichtet, dass Syrien seine massive Aufrüstung insbesondere von Langstreckenraketen, die Tel Aviv treffen können, fast abgeschlossen hat. Trotz dieser Bedrohung will der israelische Verteidigungsminister Ehud Barak keine Anweisung erteilen, dass verbesserte Gasmasken an Israelis verteilt werden müssen, die noch keine haben und im Falle eines Angriffs mit biologischen Waffen sterben würden.
Vier Tote bei IDF-Aktion im Gazastreifen
Dienstag, 14. August 2007
Soldaten der Israelischen Verteidigungskräfte IDF landeten am heutigen Dienstag einen Luftangriff auf islamische Militanten im südlichen Gazastreifen. Nach Aussagen von Hamas und palästinensischem Medizinern wurden zwei Hamaskämpfer und zwei Zivilisten getötet sowie 15 Personen verletzt.
Existiert Israelisch-arabische Terrorgruppe?
Dienstag, 14. August 2007
Eine israelisch-arabische Terroristenorganisation namens “Freie Menschen Galiläas“ hat die Verantwortung für die Schießerei in Jerusalems Altstadt Ende letzter Woche übernommen.
Peres schlägt Massenentlassung vor
Dienstag, 14. August 2007
Der israelische Präsident Schimon Peres hat vorgeschlagen, dass Israel alle 10.000 inhaftierten Palästinenser freiläßt, im Gegenzug soll die Palästinensische Autonomiebehörde allem anti-jüdischen Terrorismus abschwören, berichtete die israelische Tageszeitung Maariv.
Jüdischer Siedlerrat warnt vor Palästinenserstaat
Montag, 13. August 2007
Während die USA sich inmitten der Vorbereitungen für den internationalen Nahost-Gipfel für kommenden November befinden, wächst in Israel die Sorge, dass es hierbei in erster Linie darum geht, Israel die Akzeptanz eines Palästinenserstaates aufzuzwingen, der unter dem Einfluß von Hamas, Iran und sogar der Al Kaida steht.
Haushalt 2008 abgesegnet
Montag, 13. August 2007
Die Regierung hat das Haushaltsbudget für das Jahr 2008 abgesegnet. 21 Minister stimmten für, 4 Schass-Minister und Transportminister Schaul Mofaz dagegen.
Detonation auf Fabrikgelände im Negev
Montag, 13. August 2007
Bei einer Explosion auf einem Fabrikgelände im Industriegebiet von Ramat Hovav im Negev wurden sieben Arbeiter verletzt, und es kam zum Ausstoß einer gefährlichen Giftgaswolke aus Phosphor-Acid.
Eine palästinensische Ärtzin in Holon
Montag, 13. August 2007
Wir haben eine bemerkenswerte Palästinenserin, die als Ärztin an einem israelischen Krankenhaus arbeitet, für Sie interviewt. Ihre ganze Geschichte jetzt in der neusten israel heute Ausgabe!

Palästinensische Wahlen angesetzt
Montag, 13. August 2007
Der palästinensische Autonomiechef Mahmud Abbas plant, gesetzliche Wahlen sowie Präsidentenwahlen innerhalb der nächsten sechs Monate durchzuführen, hieß es aus Regierungskreisen in Ramallah.
Nur geringe Konsequenzen im Fall des zurückgelassenen Soldaten
Montag, 13. August 2007
Der Kommandeur des 51. Armeekorps der Golani Brigade, unter dessen Aufsicht Ende Juli ein schlafender Soldat im Gazastreifen zurückgelassen wurde, wird nur mit einem negativen Eintrag in seiner Akte belangt.
Palästinensische Parteialternative geplant
Sonntag, 12. August 2007
Eine Gruppe palästinensischer Geschäftsleute und Akademiker, die von der Hamas und der Fatah genug haben, plant, eine neue politische Partei ins Leben zu rufen, die schon bei den nächsten Wahlen im Autonomiegebiet auf der Wahlliste stehen soll.
Lustiger: Jüdisch-christliche Trauerzeremonie
Sonntag, 12. August 2007
Die am Freitag in der Pariser Notre Dame Kathedrale abgehaltene Trauerzeremonie für Jean-Marie Lustiger zeichnete sich durch katholische Gebete als auch jüdische Gebete aus.
Viertes Hitzeopfer
Sonntag, 12. August 2007
Ein 59-jähriger Franzose ist Samstag Nachmittag an Überhitzung und Austrocknung gestorben. Er war mit einer Gruppe auf dem Weg zum Nahal Tzeelim im En Gedi Naturreservat.
„Israelische Woche“ im Kaufhof
Sonntag, 12. August 2007
Vom 14.-25. August wird in Deutschland die Galeria Kaufhof unter dem Motto „Kulinarisches Israel“ in insgesamt 28 Filialen israelische und koschere Lebensmittel anbieten.
Foursquare Gemeindekonferenz in Jerusalem
Sonntag, 12. August 2007
Die Internationale Foursquare Gospel-Gemeinde hat ihre jährliche Konferenz erstmals in Jerusalem abgehalten. „Mein Gebet ist, ein Licht der Gnade Gottes für Israel zu sein“, sagte Pastor Jack Hayford zu israel heute.
Barak gegen Auflösung von Strassensperren
Freitag, 10. August 2007
Verteidigungsminister Ehud Barak machte einen Rechtsruck und stellte sich entgegen der Forderung von Ministerpräsident Ehud Olmert, militärische Strassensperren im Autonomiegebiet abzubauen.
Neue Schutzvorkehrungen für Korallen in Eilat
Freitag, 10. August 2007
Im Wert von 700.000 Schekel wurden im Hafen von Eilat Wasserbarrieren und ein Öldetektor installiert, die im Fall eines Überlaufens von Öl einen Schutzwall gegen die Verschmutzung der Korallenschutzgebiete südlich des Hafens gelegen, bilden sollen.
Schusswechsel in der Jerusalemer Altstadt
Freitag, 10. August 2007
Heute kam es in der Altstadt von Jerusalem, in der Nähe des lateinischen Patriarchats am Jaffator, zu einem Schusswechsel, nachdem ein Palästinenser einem Sicherheitsmann vor der Yeshiva Ateret Kohanim in der Altsstadt die Waffe entwendete und auf ihn geschossen und schwer verletzt hatte.
Vier Raketen im westlichen Negev
Freitag, 10. August 2007
Vier Kassam-Raketen gingen gestern Iim westlichen Negev nieder, die aus dem nördlichen Gazastreifen abgeschossen worden waren.
Regierung will jetzt auch Chabad aus Hebron verbannen
Freitag, 10. August 2007
Olmerts Regierung, die soeben zwei Familien aus Hebron zwangsweise evakuiert hat, trifft Vorbereitungen, vier weitere Familien aus ihren Häusern zu vertreiben, darunter eine Mobilstation der orthodoxen Chabad-Lubavitch-Bewegung.
Kosten für Gaza-Abzug erreichen 20 Billionen Schekel
Freitag, 10. August 2007
Nach Angaben von Tzvia Shimon, dem Leiter der „Sela Verwaltung“ werden die Gesamtkosten des Abzugs aus dem Gazastreifen die 20 Billionen Schekel Grenze übersteigen.
Soldaten auf Drogen während der Dienstzeit
Freitag, 10. August 2007
Die Militärpolizei führte kürzlich eine Razzia auf dem Berg Hermon durch und fand dabei 10 Soldaten der Nahal-Brigade vom Shaham Battalion, die während der Ausübung ihrer Pflicht auf Drogen waren.
Schabbat-Lesung
Freitag, 10. August 2007
b>„Ekev – Sobald“, 5. Mose 11,26-16,17;
Haftara-Prophetenlesung: Jesaja 54,11 – 55,5

Auszeichnungen für 142 Soldaten
Donnerstag, 9. August 2007
Generalstabschef Gabi Aschkenasi nahm die Vorschläge des Generalstabskomitees für Medaillen und Ehrungen an, wonach 142 Soldaten für ihren Mut und ihr heldenhaftes Verhalten während des Zweiten Libanonkrieges ausgezeichnet werden sollen.
Koran Lernen bringt Strafverminderung
Donnerstag, 9. August 2007
In den Gefängnissen von Gaza wurde eine neue Reform eingeleitet, derzufolge das Auswendiglernen von Korankapiteln eine Haftverminderung nach sich zieht.
Rumäne als Gerechter der Nationen geehrt
Donnerstag, 9. August 2007
Die Jerusalemer Holocaustgedenkstätte ehrte gestern den Rumänen Theodor Criveanu als Gerechten der Völker, da er als Offizier der Reserve im Zweiten Weltkrieg zahlreichen Juden das Leben rettete.
Hamas: Gehälter aus PA-Kasse
Donnerstag, 9. August 2007
Am Dienstag zahlte die palästinensische Regierung unter Ministerpräsident Salam Fayyad an Mitglieder der Hamas Executive-Force, die im Juni gegen die Fatah gekämpft hatten, Gehälter aus.
Israel gewann gegen Dänen im Basketball
Donnerstag, 9. August 2007
Israels Nationalmannschaft im Basketball spielte gestern Abend in Arhus/Dänemark gegen die dänische Nationalmannschaft und gewann das Spiel mit 72:60 Punkten.
Der Krebsheilung einen Schritt näher
Donnerstag, 9. August 2007
Israelischen Wissenschaftlern ist es gelungen, biologische Mechanismen zu entdecken, die das Wachstum und die Ausbreitung von Brustkrebs kontrollieren.
Israel und UNO kooperieren in Flüchtlingsfrage
Donnerstag, 9. August 2007
Beamte aus Israel und der UNO erarbeiten gemeinsam einen Plan zur weiteren Verfahrensweise mit den tausenden, illegal nach Israel gelangten, afrikanischen Flüchtlingen.
Fatah und Hamas liebäugeln mit Einheitsregierung
Donnerstag, 9. August 2007
Nur wenige Stunden nachdem der Vorsitzende der palästinensischen Autonomiebehörde, Mahmud Abbas, Ministerpräsident Olmert versichert hatte, dass die PA-Regierung nicht beabsichtige sich wieder mit der Hamas zu versöhnen, bestätigten hochrangige Beamte der PA, dass mit Vertretern der Hamas-Terrororganisation Gespräche abgehalten werden.
Palästinenserin gebar in Haifa
Mittwoch, 8. August 2007
Ein Frau aus Ramallah ist mit ihrer 14 Monate alten Tochter im Rambam-Medizinzentrum in Haifa, wo diese am Herzen operiert wird. In der Zwischenzeit gebar sie dort ihren ersten Sohn per Kaiserschnitt.
210 Neueinwanderer
Mittwoch, 8. August 2007
Gestern landete auf dem Ben-Gurion-Flughafen der dritte Einwandererflug des Jahres durch die Nefesh B´Nefesh-Einwandererorganisation. In dem Jet waren insgesamt 210 Personen: 34 Familien, 88 Kinder und 31 Singles.
Hafenbesichtigung für palästinensische Kaufleute
Mittwoch, 8. August 2007
Die Zivilverwaltung von Juda und Samaria veranstaltete zum ersten Mal seit fünf Jahren für palästinensische Kaufleute aus der so genannten Westbank eine Besichtigung des Hafens von Aschdod.
Kostenlose Mitnahme von Fahrrädern bei EL AL
Mittwoch, 8. August 2007
Neuerdings will die israelische Fluggesellschaft EL AL ihren Passagieren erlauben, auch ihre Fahrräder kostenlos bei Flügen von und nach Israel mitnehmen zu dürfen.
Beitar verlor weitere Teilnahme an der Champions Liga
Mittwoch, 8. August 2007
Beim gestrigen Spiel zwischen Beitar Jerusalem und dem FC Kopenhagen im Rahmen der Ausscheidung zur Teilnahme an der Champions-Liga 2008, verlor der Jerusalemer Verein die Chance einer weiteren Teilnahme.
Treffen Olmert-Abbas sei erfolgreich gewesen
Dienstag, 7. August 2007
Das gestrige Treffen in Jericho zwischen Ministerpräsident Olmert und dem Vorsitzenden der PA, Mahmud Abbas, sei den Erwartungen der Palästinenser entsprechend gut verlaufen.
Norwegen bricht Beziehungen zu Hamas ab
Dienstag, 7. August 2007
Gestern traf Präsident Schimon Peres mit dem norwegischen Außenminister Jonas Gahr-Store in Jerusalem zusammen, geplant war, mit ihm die Beziehungen zwischen Norwegen und der Hamas zu besprechen.
Fussball: Rückspiel gegen FC Kopenhagen
Dienstag, 7. August 2007
Heute Abend findet im Teddy-Stadion von Jerusalem das Rückspiel zwischen dem Jerusalemer Verein Beitar Jerusalem und dem dänischen FC Kopenhagen statt.
Zwangsräumung jüdischer Häuser in Hebron
Dienstag, 7. August 2007
Mindestens 25 Verletzte in den Reihen der Polizisten und der jüdischen Siedler und Demonstranten forderte die jüngste, von der israelischen Regierung angeordnete Räumungsaktion in Hebron. Zwei jüdische Familien wurden aus ihren Wohnungen in einem Markt in der Hebroner Altstadt zwangsweise evakuiert.
Mosaik aus dem 6. Jahrhundert
Dienstag, 7. August 2007
Ein Mosaik-Fussboden aus dem 6. Jahrhundert wurde in einer byzantinischen Villa im Ausgrabungsprojekt von Javne-Jam neben dem Kibbuz Palmachim freigelegt. In dem Mosaik sind Bäume und Körbe mit Früchten abgebildet.
Orthodoxe Soldaten werden bestraft
Dienstag, 7. August 2007
Zwölf Soldaten der orthodoxen Abteilung der Kfir-Brigade verweigerten den Befehl, an der für heute morgen geplanten Ausweisung von zwei jüdischen Familien aus Gebäuden des Marktes in Hebron teilzunehmen.
Königlicher Besuch in Israel
Dienstag, 7. August 2007
Im September wird zum ersten Mal ein Mitglied der britischen königlichen Familie offiziell Israel besuchen. Prinz Edward, auch Graf von Wessex genannt, wird zu einem zweitägigen Besuch im Heiligen Land weilen.
Kardinal Lustiger verstorben
Montag, 6. August 2007
Der katholische Kardinal Jean-Marie Lustiger, ein Jude der zum Katholizismus übergetreten war und in einen hohen Rang in der Kirchenhierarchie erreichte, verstarb gestern im Alter von 80 Jahren in Paris.
Beraterin Olmerts und deutscher Fernsehreporter gerieten aneinander
Montag, 6. August 2007
Gestern fand in Jerusalem ein „Marsch der Lebenden“ statt, an dem Holocaustüberlebende zum Büro von Ministerpräsident Olmert marschierten, um gegen die viel zu niedrige Finanzhilfe der Regierung zu protestieren.
Treffen von Katrina-Opfern mit Gaza-Deportierten
Montag, 6. August 2007
Gestern besuchte eine Gruppe von Juden aus New Orleans, die durch den Hurrikan Katrina ihr Hab und Gut verloren hatten, jüdische Siedler, die aus Gusch-Katif im Gazastreifen deportiert wurden.
Treffen Olmert – Abbas in Jericho
Montag, 6. August 2007
Heute Mittag wird sich Ministerpräsident Ehud Olmert zu einem Gespräch mit dem Vorsitzenden der PA, Mahmud Abbas, im Intercontinental Hotel von Jericho einfinden.
Atomkraftwerk im Negev
Montag, 6. August 2007
Benjamin Ben-Elieser, Minister für Infrastruktur, plant in den kommenden Monaten der Regierung einen formellen Vorschlag zur Errichtung eines Atomkraftwerkes im Negev zu unterbreiten.
Beschuss mit Eiern und Tomaten
Montag, 6. August 2007
Eine Gruppe von Israelis, die mit der lauwarmen Reaktion der Regierung auf den Beschuss der Stadt Sderot und Umgebung unzufrieden sind, nahmen diese Angelegenheit in die Hand und starteten einen Angriff auf den Gazastreifen – mit Tomaten und Eiern.
Warnungen: Hisbollah will israelische Touristen entführen
Montag, 6. August 2007
Die Abteilung Terrorbekämpfung in der Regierung warnt davor, in moslemische Länder zu reisen, weil die Gefahr besteht, dass die Hisbollah und andere Terrororgansationen Pläne zur Entführung israelischer Touristen hegen.
Griechenland gewann Weltmeisterschaft im Wasserball
Montag, 6. August 2007
Zum ersten Mal fand vergangene Woche die Israelische Weltmeisterschaft im Wasserball statt. Die griechische Mannschaft gewann diesen Wettberb.
Knessetabgeordnete gegen Abschiebung der Sudanesen
Sonntag, 5. August 2007
Die Mehrheit der Knessetabgeordneten unterzeichneten eine Petition gegen die Abschiebung der Flüchtlinge aus dem Sudan nach Ägypten. Insbesondere nach dem Lynchmord an einem der Flüchtlinge durch ägyptische Soldaten am vergangenen Mittwoch, ist die Behauptung Olmerts, dass die Ägypter versprochen haben, diese Flüchtlinge menschlich zu behandeln, erschüttert worden.
Marsch der Überlebenden
Sonntag, 5. August 2007
Holocaust-Überlebende planen heute in Jerusalem einen „Marsch der Lebenden", um gegen das Versagen der Regierung zu protestieren, die keine vernünftige Lösung in Sachen finanzieller Unterstützung finden konnte.
Bereit zur Zusammenarbeit beim Klimaschutz
Sonntag, 5. August 2007
Israels Botschafter in der UNO, Dani Gillerman, erklärte am Wochenende vor der Generalversammlung der Vereinten Nationen, dass Israel zu einer Zusammenarbeit mit den umliegenden Staaten bereit sei, um gegen die weltweite Klimaänderung und die globale Erwärmung vorzugehen.
Syrien für Frieden mit Israel, wenn…
Sonntag, 5. August 2007
Eine seltene Umfrage in Syrien ergab, dass 51 % der syrischen Bevölkerung ein Friedensabkommen mit Israel bevorzugen würden, wenn Israel sich gänzlich von den Golanhöhen zurückziehen und die syrische Souveränität darüber anerkennen würde.
138 Buddy Bären in Jerusalem
Sonntag, 5. August 2007
Am Mittwochabend wurde die Ausstellung der United Buddy Bears auf dem Safra-Platz vor dem Jerusalemer Rathaus eröffnet. Diese Bären wurden von Künstlern aus 138 Ländern gestaltet, um ihr Land darzustellen.
Drei Kassam-Raketen auf Sderot
Freitag, 3. August 2007
Heute morgen gingen drei Kassam-Raketen in Sderot nieder, wobei ein Mann leicht verletzt und großer Sachschaden an Autos und Gebäuden angerichtet wurde.
Internationale Akademiker gegen Boykott Israels
Freitag, 3. August 2007
„Um unsere Solidarität mit unseren israelischen Kollegen zu zeigen, erklären wir, die Unterzeichneten, uns hiermit zu israelischen Akademikern zu Zwecken eines akademischen Boykotts. Wir werden uns als israelische Akademiker betrachten und die Teilnahme an jeder Aktivität verweigern, von der israelische Akademiker ausgeschlossen werden.“
Beitar verlor in Kopenhagen
Freitag, 3. August 2007
In der ersten Qualifikationsrunde für die Fußball-Champions-League Saison 2007/08 verlor der israelische Meister Beitar Jerusalem das Spiel gegen den dänischen FC Kopenhagen.
Gefährliche Materialien konfisziert
Freitag, 3. August 2007
Bei einer nächtlichen Aktion des Militärs, des Sicherheitsdienstes Schin Beth und der Ziviladministration wurden in dem nahe Bethlehem liegenden Dorf Beit Sahur eine illegale Menge gefährlicher Materialien gefunden und konfisziert.
Assad rasselt mit dem Schwert
Freitag, 3. August 2007
Während Israels Ministerpräsident versucht, die Gemüter zu beruhigen, indem er erklärte, dass diesen Sommer nicht mit einem erneuten Krieg im Norden Israels zu rechnen sei, gibt Syriens Präsident Bashar Assad kriegerische Äußerungen von sich.
Schabbat-Lesung und Kommentar
Freitag, 3. August 2007
Wir befinden uns noch in der Abschiedsrede Moses, Mose kannte ‘seine Leute’ und bangte ehrlich um ihren Glauben und ihre Treue zu Gott – sobald er sie nun verlassen musste.
Peres heute 84
Donnerstag, 2. August 2007
Staatspräsident Schimon Peres wird heute dem gregorianischen Kalender entsprechend 84 Jahre alt. Dies gab der Sprecher des Präsidenten bekannt, um ein für alle mal der Verwirrung um das Geburtsdatum ein Ende zu setzen.
60 Jahre Exodus Irrfahrt
Donnerstag, 2. August 2007
Bei einer Veteranenfeier in Tel Aviv wird heute der 60. Jahrestag der Irrfahrt des Einwandererschiffs Exodus begangen, die 1947 bis an die Küste von Eretz Israel kam, aber von den Briten aufgehalten wurde.
Nasrallah bereitet Rückspiel vor
Donnerstag, 2. August 2007
Der Führer der Drusen im Libanon, Walid Jumblatt, beschuldigte den Hisbollahführer, Scheich Hassan Nasrallah, den Boden für einen erneuten Krieg vorzubereiten.
Netanjahu will Medienreform
Donnerstag, 2. August 2007
Der Likud-Vorsitzende Benjamin Netanjahu erklärte, dass er eine digitale Kommunikation befürworte, damit sich jeder ein Fernseh- oder Radionetz einrichten kann.
Waffenstillstand rettete uns
Donnerstag, 2. August 2007
Ein ungenannter Offizier der Hisbollah sagte in einem Interview, dass vom Kanal 10 des israelischen Fernsehens ausgestrahlt worden war, dass die Hisbollah-Kämpfer im Zweiten Libanonkrieg fast am Ende gewesen seien und der Waffenstillstand sie gerettet hätte.
Israelischer Sänger begeisterte britische Zuschauer
Donnerstag, 2. August 2007
Der israelische Sänger David D´Or gab in London anläßlich des WOMAD-Festivals der Weltmusik ein Konzert und begeisterte die 15.000 Zuschauer. D´Or trug auf der Hauptbühne des Festivals Feiertagsgebete, Schabbatgesänge und Poesie aller jüdischen Strömungen in Hebräisch vor.
Peres lud Bush zum 60. Unabhängigkeitstag Israels ein
Donnerstag, 2. August 2007
Staatspräsident Schimon Peres lud seinen amerikanischen Amtskollegen, George W. Bush, als Ehrengast zu den Feierlichkeiten des 60. Unabhängigkeitstages Israels ein.
Antisemitismus-Ausstellung im Auswärtigen Amt Berlin
Donnerstag, 2. August 2007
Seit gestern Abend wird im Lichthof des Auswärtigen Amts in Berlin die Ausstellung „Antisemitismus? Antizionismus? Israelkritik?“ gezeigt. Staatsminister Gernot Erler hielt die Eröffnungsrede.
US-Außenministerin in Israel
Mittwoch, 1. August 2007
US-Außenministerin Condoleezza Rice traf heute Nachmittag aus Saudi Arabien kommend in Israel ein. Sie wird von US-Verteidigungsminister Robert Gates begleitet.
Überlebende sind enttäuscht und empört
Mittwoch, 1. August 2007
Viele der in Israel lebenden Holocaustüberlebenden sind über den neuen finanziellen Unterstützungsplan Olmerts, der gestern groß verkündet worden war, empört.
Grenzzaun gegen afrikanische Illegale
Mittwoch, 1. August 2007
Innenminister Meir Shitrit plädiert für die Erreichtung eines Grenzzaunes entlang der israelisch-ägyptischen Grenze im Sinai, um die immer zahlreicher werdenden, Illegalen Grenzübergänger afrikanischer Herkunft fernzuhalten.
Jordanien gegen Entsendung von Truppen
Mittwoch, 1. August 2007
Die jordanische Regierung lehnte den Vorschlag des israelischen Ministerpräsident Olmert ab, eigene Soldaten in die so genannte Westbank zu entsenden, um dort für Ordnung zur sorgen.
Wasserbüffel im Hula-Reservat
Mittwoch, 1. August 2007
Im Naturreservat des KKL im nordisraelischen Hula-Tal sind zwei Wasserbüffelkälbchen geboren worden.
Kaufhof führt Israel-Woche durch
Mittwoch, 1. August 2007
Die deutsche Kaufhauskette Kaufhof wird ab dem 8. August eine Israel-Woche in 28 großen Zweigstellen deutschlandweit durchführen. Während dieser Israel-Woche werden Produkte und Früchte aus Israel angeboten.
Drei Schüler gewannen Medaillen in Mathematikolympiade
Mittwoch, 1. August 2007
Drei von sechs israelischen Schülern, die an der 48. Internationalen Mathematikolympiade teilnahmen, gewannen eine Bronzemedaille.
Gesucht: Hebräisch sprechende Palästinenser
Mittwoch, 1. August 2007
Die iranische Regierung sucht Hebräisch sprechende Palästinenser, um diese als Übersetzer, Agenten und Propagandisten einzusetzen.
Energie aus Kuhmist
Mittwoch, 1. August 2007
Gestern wurde von der Kooperativ-Genossenschaft des Hefer-Tals in Zentralisrael und dem Energie- und Entwicklungsunternehmen Global Environment Solutions (GES) eine Anlage in Betrieb genommen, die aus Kuhmist Strom erzeugt.

Aktuelle Ausgabe

Archive