News Archive

Juni 2007

Katzav muss nicht ins Gefängnis
Freitag, 29. Juni 2007
Generalstaatsanwalt Menachem Masus erklärte gestern, dass Katsav ein Schuldeingeständnis wegen sexueller Belästigung ablegen und seinen Rücktritt erklären werde.

Trägt Israel die Schuld?
Freitag, 29. Juni 2007
Etwa 60 Prozent der Fabriken im Gazastreifen sind nicht funktionstüchtig, seit die Hamas die Macht übernommen hat und die Übergänge nach Israel oft geschlossen werden müssen.

Neuer Biodiesel entwickelt
Freitag, 29. Juni 2007
Einer kleinen israelischen Firma für alternative Energie ist es gelungen, Biodiesel zu entwickeln, der alle Vorteile des gebräuchlichen Biodiesel besitzt, mit dem Vorteil, dass keine zusätzlichen Kosten für ältere Fahrmodelle anfallen, die sonst immer umgerüstet werden müssen.

Jüdischer Friedhof geplündert
Freitag, 29. Juni 2007
Drei palästinensische Jugendliche wurde dabei erwischt, wie sie auf einen jüdischen Friedhof in Zentralisrael verschiedene Objekte stahlen, so berichtete Israel National News.

Die Jordan Rally 2007
Freitag, 29. Juni 2007
„Was machen denn die Zionisten im Jordanischen Königreich?“, lautete eine der häufigsten Fragen, die Jordaniens Prinz Feisal Al Hussein, seines Zeichens auch Präsident des Motorsports in Jordanien, während der Pressekonferenz gestellt wurden.

Ludwig Schneiders Vortrag
Freitag, 29. Juni 2007
Ludwig Schneider spricht heute, am 29. Juni in D-29664 KRELINGEN bei Walsrode , beim„ISRAELSEMINAR“ des Geistlichen Rüstzentrums Krelingen; Tel.: 05167-970 203

Morgen am Samstag, den 30. Juni spricht Ludwig Schneider um 20:00 Uhr in 33332 GÜTERSLOH in der Evangelisch Freikirchliche Gemeinde, Westfalenweg 1, Tel.: 0252-262091; zum Thema „Israels aktuelle Lage im Licht der Bibel“.

Das Wetter
Freitag, 29. Juni 2007
Die Höchstwerte heute in Jerusalem 33, in Tel Aviv 30 Grad, am Toten Meer 43, in Tiberias 38 und in Eilat 43 Grad.

12 Tote bei gestrigen Kämpfen
Donnerstag, 28. Juni 2007
Bei den gestrigen Kämpfen zwischen der israelischen Armee (IDF) und bewaffneten Palästinensern im Gazastreifen sind insgesamt 12 Menschen getötet worden, darunter auch ein Jugendlicher. Zwei israelische Soldaten wurden verletzt, als eine Antipanzerrakete auf ihren Panzer gefeuert wurde.

Schelte für Olmert
Donnerstag, 28. Juni 2007
Olmert musste für seine Offerte, 250 Palästinenser aus reiner Geste des guten Willens freizulassen, in Israel harsche Kritik einstecken. Auf das während des Gipfeltreffens in Sharam el-Scheich geäußerte Angebot, so die Fatahbewegung des palästinensischen Präsidenten Abbas zu stärken, reagierten die z.B. die Koalitionsmitglieder der Israel Beteinu Partei so geschockt, dass sie ernsthaft erwägen, sich aus der Regierungskoalition zurückzuziehen.

Einigung in Punkto Flüchtlinge
Donnerstag, 28. Juni 2007
Während des Gipfeltreffens ins Scharam el-Scheich wurde zwischen Premierminister Olmert und dem ägyptischen Präsidenten Mubarak eine Vereinbarung getroffen, dass hunderte Afrikaner und Osteuropäer, die in den letzten sechs Monaten illegal über die ägyptische Grenze nach Israel gekommen sind, wieder nach Ägypten zurückgeschickt werden.

Firmen wetteifern um Baurechte
Donnerstag, 28. Juni 2007
In Israel wird zur Zeit eine Baufirma gesucht, die einen Kanal zwischen dem Toten Meer und dem Roten Meer gräbt. Elf internationale Firmen haben die erste Qualifizierungsphase bestanden und werden jetzt um den Auftrag wetteifern, indem sie einen Plan über die Umsetzbarkeit dieses Projektes ausarbeiten und dem Israelisch-Palästinensischen Komitee präsentieren, das das Projekt überwacht.

Seltener Neuzugang im Safari Park
Donnerstag, 28. Juni 2007
Einige wenige Exemplare afrikanischer Halbesel, auch Onager genannt, gibt es in Israel. Die Tierart ist weltweit von der Ausrottung bedroht. Zwei wilde Onager, die im „Chai-Bar”-Wildreservat in Yotveta aufgezogen wurden, wurden nun in den Safaripark in Ramat-Gan gebracht, wo sie gleich einen neuen Freund fanden: ein verspieltes Gnu.

Ludwig Schneiders Vortrag
Donnerstag, 28. Juni 2007
Ludwig Schneider spricht diese Woche, vom 25. Juni bis zum 29. Juni (Freitag) in D-29664 KRELINGEN bei Walsrode , beim„ISRAELSEMINAR“ des Geistlichen Rüstzentrums Krelingen; Tel.: 05167-970 203

Das Wetter
Donnerstag, 28. Juni 2007
Die Höchstwerte heute in Jerusalem 34, in Tel Aviv 30 Grad, am Toten Meer 44, in Tiberias 40 und in Eilat 43 Grad.
Olmert reicht Abbas in Sharam el Scheich die Hand zur Zusammenarbeit
Mittwoch, 27. Juni 2007
Der israelische Ministerpräsident Ehud Olmert hat dem Präsidenten der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) Mahmud Abbas während des Gipfels in Sharam el Scheich ein weitreichendes Kooperationsangebot unterbreitet.

Palästinensergebiete
Mittwoch, 27. Juni 2007
Palästinenserpräsident Mahmud Abbas hat gestern bis auf den offiziellen Sicherheitsdienst der PA alle bewaffneten palästinensischen Gruppierungen gesetzlich verboten und zu illegalen Organisationen erklärt.

UN: Schmuggel an libanesisch-syrischer Grenze
Mittwoch, 27. Juni 2007
Als porös bezeichnet ein offizieller UN-Bericht, der dem UN-Generalsektretär Ban Ki-moon gestern vorgelegt wurde, die Grenze zwischen Syrien und Libanon . Die Grenzposten, die von der libanesischen Armee aufgestellt wurden, um die Grenze zu beobachten, versagen ihrem Zweck, das Schmuggeln von Waffen und anderen Dingen zu unterbinden.

Knesset diskutiert Kleiderordnung
Mittwoch, 27. Juni 2007
Das arabische Knessetmitglied Ahmad Tibi (Vereinigte arabische Liste) hat vor der Knesset vorgeschlagen, eine Kleiderordnung einzuführen. Seinem Vorschlag zufolge soll es Knessetmitgliedern innerhalb des Knessetgebäudes nicht erlaubt sein, Lederbekleidung zu tragen.

Zwei Jahre nach dem Gaza-Abzug
Mittwoch, 27. Juni 2007
Zwei Jahre nach ihrer Entwurzelung aus der gewohnten Umgebung, ihren Häusern und ihren Arbeitsplätzen, haben ein Drittel der ehemaligen jüdischen Siedler des Gazastreifens noch immer keine Arbeit gefunden.

Yigal Amir wird Vater eines Sohnes
Mittwoch, 27. Juni 2007
Larissa Trimbobler, die Frau des als Rabins Mörder verurteilten Yigal Amir, ist mit einem Jungen schwanger.

Ludwig Schneiders Vortrag
Mittwoch, 27. Juni 2007
Ludwig Schneider spricht diese Woche, vom 25. Juni bis zum 29. Juni (Freitag) in D-29664 KRELINGEN bei Walsrode , beim„ISRAELSEMINAR“ des Geistlichen Rüstzentrums Krelingen; Tel.: 05167-970 203

Das Wetter
Mittwoch, 27. Juni 2007
Die Höchstwerte heute in Jerusalem 34, in Tel Aviv 29 Grad, am Toten Meer 40, in Tiberias 40 und in Eilat 44 Grad.
Lebenszeichen von Gilad Shalit
Dienstag, 26. Juni 2007
Die Entführer des israelischen Soldaten Gilad Shalit haben gestern eine Tonbandaufnahme mit einer kurzen Botschaft des seit einem Jahr Entführten veröffentlicht. In der Botschaft, die den ganzen Tag in den israelischen Fernsehkanälen hoch und runter gespielt wurde, hört man Shalit in geschwächter Stimme sprechen.

Israelischer Geheimdienst warnt vor Krieg im Sommer
Dienstag, 26. Juni 2007
Israels Leiter des Militärgeheimdienstes warnte wiederholt davor, dass es schon diesen Sommer durch eine Anzahl sehr wahrscheinlicher Szenarien zu einem Krieg zwischen dem jüdischen Staat und seinen Nachbarn kommen könnte.

Olmert will 250 Palästinenser freilassen
Dienstag, 26. Juni 2007
Obwohl aus Kreisen der Regierung seit Tagen beteuert wurde, dass es keine Absichten gäbe, über die Freilassung von Gefangenen zu diskutieren, hat Israels Premierminister Ehud Olmert gestern auf dem arabisch-israelischen Gipfeltreffen im ägyptischen Badeort Scharm-al-Scheich überraschend mitgeteilt, dass er plane, 250 in israelischen Gefängnissen einsitzende Fatahmitglieder, die “kein Blut an ihren Händen hätten”, freizulassen.

Messianische Juden in der Armee
Dienstag, 26. Juni 2007
Wenn sie ihre Uniformen anlegen und ihre Waffe in die Hand nehmen, dann sind die jungen Israelis bereit, ihre Nation zu verteidigen, doch oft wissen sie nicht, was sie während ihrer Militärzeit wirklich erwartet.

Ludwig Schneiders Vortrag
Dienstag, 26. Juni 2007
Ludwig Schneider spricht diese Woche, vom 25. Juni bis zum 29. Juni (Freitag) in D-29664 KRELINGEN bei Walsrode , beim„ISRAELSEMINAR“ des Geistlichen Rüstzentrums Krelingen; Tel.: 05167-970 203

LAST MINUTE!
Mecklenburger Israel-Seminar
Dienstag, 26. Juni 2007
Noch 4 letzte Plätze frei! Vom 1.-8. Juli 07 findet das 10. Mecklenburgische-Israel-Seminar der Redaktion Israel-Heute, der GGE-Mecklenburg und des Beth-Emmaus statt. Themen: + die „Feste des HErrn“ aus messianischer Sicht + Messianisches Judentum sucht Identität.

Das Wetter
Dienstag, 26. Juni 2007
Die Höchstwerte heute in Jerusalem 35, in Tel Aviv 29 Grad, am Toten Meer 40, in Tiberias 39 und in Eilat 44 Grad.
Gilad Schalit: Vor einem Jahr entführt
Montag, 25. Juni 2007
Seit genau einem Jahr halten palästinensische Terroristen den israelischen Soldaten Gilad Schalit gefangen. Er wurde am Grenzübergang zum Gazastreifen nahe der israelisch-ägyptischen Grenze am 25. Juni 2006 entführt, bei dem Anschlag auf den Militärstützpunkt kamen zwei seiner Kameraden ums Leben.

Krankenhäuser werden gegen Raketen gesichert
Montag, 25. Juni 2007
Das Kabinett hat gestern beschlossen, dass Krankenhäuser im Norden und an der südlichen Grenze Israels so ausgebaut werden sollen, dass sie gegen Raketenangriffe geschützt sind.

Hamas erklärt „israelische Spione“ für vogelfrei
Montag, 25. Juni 2007
Die Hamas, die nach der Übernahme des Gazastreifens nun Fatahmitgliedern “Begnadigung” anbietet, verkündete ihren neusten Plan, alle “israelischen Spione” auszurotten.

Weg mit dem (koscheren) Speck!
Montag, 25. Juni 2007
Anders als all die modernen Fitnesscenter, die überall in der westlichen Welt wie Pilze aus dem Boden schießen, kann sich ein Jerusalemer Sportcenter rühmen, das erste orthodoxes Fitnessstudio mit einer sittsam gekleideten Kundschaft und Gebetbüchern anstelle von Muskelmagazinen zu sein, das zudem die gesamte Bandbreite an Trainingsmethoden bietet.

LAST MINUTE!
Mecklenburger Israel-Seminar
Montag, 25. Juni 2007
Noch 4 letzte Plätze frei! Vom 1.-8. Juli 07 findet das 10. Mecklenburgische-Israel-Seminar der Redaktion Israel-Heute, der GGE-Mecklenburg und des Beth-Emmaus statt. Themen: + die „Feste des HErrn“ aus messianischer Sicht + Messianisches Judentum sucht Identität.

Ludwig Schneiders Vortrag
Montag, 25. Juni 2007
Ludwig Schneider spricht diese Woche, vom 25. Juni bis zum 29. Juni (Freitag) in D-29664 KRELINGEN bei Walsrode , beim„ISRAELSEMINAR“ des Geistlichen Rüstzentrums Krelingen; Tel.: 05167-970 203

Das Wetter
Montag, 25. Juni 2007
Die Höchstwerte heute in Jerusalem 34, in Tel Aviv 29 Grad, am Toten Meer 42, in Tiberias 42 und in Eilat 45 Grad.
Fahrradtour für entführte Soldaten
Sonntag, 24. Juni 2007
Gestern nahmen rund 5000 Fahrradfahrer an einer Gedenktour für die entführten Soldaten Ehud Goldwasser und Eldad Regev teil die vor einem Jahr von der Hisbollah in den Libanon entführt worden waren. Die 14 Kilometer lange Tour begann südlich von Naharija und endete in Rosh Hanikra an der libanesischen Grenze.

Mubarak kritisiert Hamas
Sonntag, 24. Juni 2007
Der ägyptische Präsident Hosni Mubarak hat die Machtübernahme der Hamas im Gazastreifen einen “unrechtmäßigen Coup" genannt und seinem Bedauern darüber Ausdruck verliehen, dass “palästinensisches Blut durch die Hände von Palästinensern geflossen ist, die alle roten Linien überschritten haben”.

Jüdische und christlich-arabische Schüler lernen voneinander
Sonntag, 24. Juni 2007
Ein neues pädagogisches Programm in Israel zielt darauf ab, jüdische und christlich-arabische Schüler einander näher zu bringen und sie über den jeweils anderen zu unterrichten.

Späte Gerechtigkeit für jüdische Enteignete
Sonntag, 24. Juni 2007
Vor rund 50 Jahren wurde die jüdische Metzger Familie enteignet. Ihr einst luxuriöses Hotel mit Blick auf Ägyptens Mittelmeerküste, das so berühmte Gäste beherbergt hatte, wie Winston Churchill oder Al Capone, wurde 1952 verstaatlicht. Der Eigentümer Albert Metzger, dessen Vater das Cecil Hotel 1929 in Alexandria gegründet hatte, wurde 1957 des Landes verwiesen.

Ludwig Schneiders Vortrag
Sonntag, 24. Juni 2007
Ludwig Schneider spricht heute, am Sonntag, 24. Juni um 19.00 Uhr in 48429 RHEINE, Evang.- Freikirchliche Gemeinde, Gemeindezentrum, Elter Str. 45, Tel.: 02557-7594; zum Thema: „Israels aktuelle Lage im Licht der Bibel“.

Das Wetter
Sonntag, 24. Juni 2007
Die Höchstwerte heute in Jerusalem 37, in Tel Aviv 30 Grad, am Toten Meer 42, in Tiberias 42 und in Eilat 44 Grad.
Mäßige Teilnahme an der Parade
Freitag, 22. Juni 2007
Für die Mitglieder der homosexuellen Gemeinschaft sei die gestrige Parade, die ohne besondere Zwischenfälle verlaufen ist, ein voller Erfolg gewesen, ließ man durch die Medien verkünden. Für die meisten Jerusalemer Stadtbewohner war die Veranstaltung dagegen eine ärgerliche Interferenz, da weitläufig viele Straßen gesperrt wurden und es dadurch zu enormen Staus und Verkehrsbehinderungen kam.

Stimmen aus Gaza
Freitag, 22. Juni 2007
In der israelischen Tageszeitung Haaretz wurde ein Artikel veröffentlicht, der Menschen zu Wort kommen ließ, die aus Gaza geflohen sind und zur Zeit in israelischen Krankenhäusern betreut werden.

UK-Gewerkschaft will totalen Boykott Israels
Freitag, 22. Juni 2007
Die größte Gewerkschaft Großbritanniens, UNISON, fordert den totalen Boykott Israels aufgrund der anhaltenden “Besatzung der palästinensischen Gebiete”.

Kidnapping vereitelt
Freitag, 22. Juni 2007
Der israelische Geheimdienst Shin Bet gab diese Woche die Information frei, dass ein konkreter Plan vereitelt wurde, einen Israeli in Jerusalem zu entführen.

Israel erwartet Touristenboom diesen Sommer
Freitag, 22. Juni 2007
Nach den letzten 12 Monaten, die für Israels Tourismusindustrie aufgrund des Zweiten Libanonkrieges letzten Sommer sehr schwer waren, erwartet man für diesen Sommer eine vollständige Erholung in der Tourismusbranche.

Ludwig Schneiders Vortrag
Freitag, 22. Juni 2007
Ludwig Schneider spricht heute, am Freitag, 22. Juni um 20.00 Uhr in 26723 EMDEN , Jesus-Zentrum Emden, Dithmarscher Str. 26, Tel.: 04921-65649; zum Thema: „Israels aktuelle Lage im Licht der Bibel“.

Schabbat-Lesung und Kommentar:
Freitag, 22. Juni 2007
„CHUKKAT – Satzung“ 4. Mose 19,1 22,1; Richter 11,1 33

Die fortlaufende Schabbatlesung (Parascha) behandelt weitere Satzungen (Chukkim). Zuerst lesen wir vom „Wasser der Reinigung“ als Entsühnungsmittel, das aus der Asche des Sühnopfers einer Roten Kuh (hebr. Parah Aduma) gewonnen wurde. Die Asche wurde aufbewahrt (19,9). Das Entsündigen einer Person, die sich durch den Kontakt mit einer Leiche oder gar eines Grabes verunreinigt hatte, war für den „dritten“ und „siebten“ Tag vorgesehen (19,19).

Das Wetter
Freitag, 22. Juni 2007
Die Höchstwerte heute in Jerusalem 31, in Tel Aviv 27 Grad, am Toten Meer 40, in Tiberias 38 und in Eilat 42 Grad.
Bewegung am Eres-Übergang
Donnerstag, 21. Juni 2007
Israel hat Palästinenser, die vor Hamas-Islamisten in Gaza fliehen, mit Armeebussen vom Eres-Übergang über Israel an den Grenzübergang zu Ägypten gebracht. Eine israelische Armeesprecherin erklärte, dass die Aktion im Rahmen einer Abmachung mit Ägypten von statten ging. Desweiteren wurden 90 ukrainische Staatsbürger, darunter viele Frauen, die mit Palästinensern verheiratet sind, aus dem Gazastreifen evakuiert.

Wieder Raketen auf Sderot
Donnerstag, 21. Juni 2007
Fünf Qassam Raketen wurden gestern aus dem Gazastreifen auf Sderot geschossen, drei Menschen wurden bei den Einschlägen leicht verletzt, ein Wohnhaus beschädigt.

Proteste im Zuge der Gayparade erwartet
Donnerstag, 21. Juni 2007
In Jerusalem werden heute 7000 Polizisten einen Demonstrationszug von erwarteten 5000 Teilnehmern der Gayparade begleiten. Schon seit 6 Uhr morgens postiert sich die Polizei entlang der geplanten Route.

Kirchrat macht Druck auf Israel
Donnerstag, 21. Juni 2007
Der Weltrat der Kirchen, der Anfang der Woche in Jordanien konferierte, forderte in einer Erklärung das Ende der “israelischen Besatzung” des biblischen Kernlandes. Völlig außen vor blieb die Situation der christlichen Brüder und Schwestern in Gaza, die jetzt unter striktem islamischen Gesetz leben müssen.

Fußball für den Frieden
Donnerstag, 21. Juni 2007
Vor einigen Tagen fand in Ramat Gan bei Tel Aviv ein ganz besonderes Fußballspiel statt: Real Madrid, die spanische Spitzenmannschaft, die am 17. Juni ihren 30. spanischen Meistertitel gewonnen hatte, kam nach Israel, um gegen ein Friedensteam bestehend aus israelischen und palästinensischen Fußballern zu spielen,

Ludwig Schneiders Vortrag
Donnerstag, 21. Juni 2007
Ludwig Schneider spricht heute, am Donnerstag, 21. Juni um 19.30 Uhr in 29525 UELZEN , Christus Zentrum, Ringstr. 45, Tel.: 0581-2263; zum Thema: „Messias bei Juden, Christen und Moslems“.

Das Wetter
Donnerstag, 21. Juni 2007
Die Höchstwerte heute in Jerusalem 30, in Tel Aviv 27 Grad, am Toten Meer 40, in Tiberias 35 und in Eilat 41 Grad.

Barak läßt flüchtende Palästinenser nach Israel
Mittwoch, 20. Juni 2007
Im Zuge der immer bedenklicher werdenen Umstände hat Verteidigungsminister Ehud Barak heute morgen trotz der Sicherheitsbedenken für Israel die Armee angewiesen, Krankenwagen und Ärzte auf die palästinensischen Seite des Eretz-Übergangs durchzulassen, und die Evakuierung der Bedürftigen in israelische Krankenhäuser zu veranlassen.

Terrorangriff auf Synagoge vereitelt
Mittwoch, 20. Juni 2007
Der israelische Geheimdienst Shin Bet berichtete, dass er 12 Mitglieder der PFLP (Palästinensischen Befreiungsfron) verhaften konnte, die während der Vernehmung gestanden, dass sie im Begriff waren, Anweisungen aus Gaza auszuführen, die mehrere Terroranschläge in Israel vorsahen.

Treffen Olmert – Bush
Mittwoch, 20. Juni 2007
Der israelische Ministerpräsident Ehud Olmert und der amerikanische Präsident George Bush haben sich gestern im Weißen Haus in Washington zu einem privaten Treffen zusammengefunden, um hauptsächlich über die Lage in den Palästinensergebieten zu diskutieren.

„Mit Israel ging es uns besser“
Mittwoch, 20. Juni 2007
Immer öfters ist in den Medien in Nahost zu lesen, was viele im Gazastreifen denken, aber nur wenige wagen, auszusprechen: „Die Dinge waren besser, als Israel die Kontrolle in Gaza hatte.“

Bar Mitzwa in Vietnam
Mittwoch, 20. Juni 2007
In Hanoi, der Hauptstadt Vietnams, wurde erstmalig in der Geschichte des Landes eine Bar-Mitzwa-Feier veranstaltet. Der junge Omri Rafaeli war mit seinen Eltern fast das ganze vergangene Jahr über in Südostasien unterwegs. Als sein 13. Geburtstag näherrückte, bat der Vater die israelische Botschaft in Hanoi, ihm bei der Ausrichtung der Zeremonie zu helfen.

Ludwig Schneiders Vortrag
Mittwoch, 20. Juni 2007
Ludwig Schneider spricht heute, am Mittwoch, 20. Juni um 19.30 Uhr in 29348 ESCHEDE , Luth. Kirchengemeinde, Johanniskirche, Osterstraße , Tel.: 05142-2932; zum Thema: „Israels aktuelle Lage im Licht der Bibel“.

Mecklenburger Israel-Seminar
Mittwoch, 20. Juni 2007
Nur noch wenige Plätze frei! Vom 1.-8. Juli 07 findet das 10. Mecklenburgische-Israel-Seminar der Redaktion Israel-Heute, der GGE-Mecklenburg und des Beth-Emmaus statt. Themen: + die „Feste des HErrn“ aus messianischer Sicht + Messianisches Judentum sucht Identität.

Das Wetter
Mittwoch, 20. Juni 2007
Die Höchstwerte heute in Jerusalem 31, in Tel Aviv 28 Grad, am Toten Meer 40, in Tiberias 35 und in Eilat 40 Grad.

Wöchentliches Angebot!
Mittwoch, 20. Juni 2007
20 % Preisnachlass auf das Produkt der Woche! (bis zum 20. Juni 2007)

CD The Soul of the Jewish Violin (Die Seele der jüdischen Violine) Vol. 2

Die zweite Ausgabe der beliebten CD der berühmtesten jiddischen Melodien, gespielt von Boris Shavchuk.

Bekannte jiddische Lieder, wie By mir bistu shein, Yankele oder A bissale mazel bringen nicht nur die Seele der jüdischen Violine zum Klingen, sondern lassen uns auch die Seele des jüdischen Volkes spüren. Diese CD wird Ihre Kollektion jüdischer Lieder in besonderem Maße bereichern!
Christen in Gaza unter islamischer Herrschaft
Dienstag, 19. Juni 2007
Ein hochrangiger Islamist aus dem Gazastreifen hat gegenüber WND geäußert, dass Christen dort weiterhin nur sicher leben könnten, wenn sie die islamischen Gesetze beherzigen würden, darunter das Alkoholverbot und Kopftuchpflicht für die Frau. Das Hamasmitglied erklärte, dass mit Christen, die in Gaza in missionarischen Tätigkeiten verwickelt seien, hart ins Gericht gegangen werde.

Kämpfe am Eretz-Übergang
Dienstag, 19. Juni 2007
Gestern abend kam es zu Schusswechseln und Granatenwüfen zwischen palästinensischen Bewaffneten, auch auf die israelischen Soldaten am Eretz-Übergang wurde Feuer eröffnet. Mindestens ein Palästinenser (ein Fatahmitglied) wurde getötet, etliche verletzt. Von den israelischen Soldaten wurde keiner verletzt.

Kassam-Beschuss und kein Ende
Dienstag, 19. Juni 2007
Eine Kassamrakete aus dem nördlichen Gazastreifen ist Montag in eine Fabrik im She'ar Hanegev Industriegebiet eingeschlagen und hat dort erheblichen Schaden angerichtet.

Visas für 1200 Ausländerkinder
Dienstag, 19. Juni 2007
Innenminister Roni Bar-On hat bekannt gegeben, dass sein Ministerium die bereits seit einem Jahr laufende Visafrage um die rund 1200 Kinder ausländischer Arbeitskräfte zugunsten der Kinder geklärt hat. Den bislang illegal und unter der ständigen Angst vor Ausweisung lebenden Kindern von ausländischen Gastarbeitern wird eine unbeschränkte Aufenthaltserlaubnis ausgestellt.

Ludwig Schneiders Vortrag
Dienstag, 19. Juni 2007
Ludwig Schneider spricht heute, am Dienstag, 19. Juni um 19.00 Uhr in 33189 SCHLANGEN , Evang.- Christengemeinde, Schützenstr. 36, Tel.: 05252-83218; zum Thema: „Israels aktuelle Lage im Licht der Bibel“.

Mecklenburger Israel-Seminar
Dienstag, 19. Juni 2007
Nur noch wenige Plätze frei! Vom 1.-8. Juli 07 findet das 10. Mecklenburgische-Israel-Seminar der Redaktion Israel-Heute, der GGE-Mecklenburg und des Beth-Emmaus statt. Themen: + die „Feste des HErrn“ aus messianischer Sicht + Messianisches Judentum sucht Identität.

Das Wetter
Dienstag, 19. Juni 2007
Die Höchstwerte heute in Jerusalem 28, in Tel Aviv 27 Grad, am Toten Meer 40, in Tiberias 35 und in Eilat 39 Grad.

Wöchentliches Angebot!
Dienstag, 19. Juni 2007
20 % Preisnachlass auf das Produkt der Woche! (bis zum 20. Juni 2007)

CD The Soul of the Jewish Violin (Die Seele der jüdischen Violine) Vol. 2

Die zweite Ausgabe der beliebten CD der berühmtesten jiddischen Melodien, gespielt von Boris Shavchuk.

Bekannte jiddische Lieder, wie By mir bistu shein, Yankele oder A bissale mazel bringen nicht nur die Seele der jüdischen Violine zum Klingen, sondern lassen uns auch die Seele des jüdischen Volkes spüren. Diese CD wird Ihre Kollektion jüdischer Lieder in besonderem Maße bereichern!
Katjuscha-Angriff auf Israel
Montag, 18. Juni 2007
„Wieder Krieg!“ dachte man erschrocken in Israel, als Sonntag Nachmittag bekannt wurde, dass zwei Katjuscha-Raketen in der nördlichen Stadt Kirijat Schmona eingeschlagen waren.

Fatah will Israels Unterstützung / Gaza: Kirche angezündet
Montag, 18. Juni 2007
Nachdem der palästinensische Präsident Mahmud Abbas die Hamas gestern gesetzlich verboten hat, diskutierte er heute mit Israel über Wege, wie die neue Notstandsregierung am besten in ihren Maßnahmen gegen die Gewalt im so genannten Westjordanland unterstützt werden kann.

Kein Benzin für den Gazastreifen
Montag, 18. Juni 2007
Die israelische Firma Dor Alon hat die Lieferung von Benzin in den Gazastreifen eingestellt. Dies geschah in Absprache mit der israelischen Armee als Reaktion auf die Machtübernahme der terroristischen Hamas.

Olmert trifft Ban Ki-moon in New York
Montag, 18. Juni 2007
Premierminister Olmert sagte gestern bei einem Treffen mit UN Generalsekretär Ban Ki-moon, dass die Palästinenser im so genannten Westjordanland unter der neuen Notstandsregierung eine dramatische Verbesserung der Zustände erwarten könnten.

Haredim protestieren in Jerusalem
Montag, 18. Juni 2007
Etwa 10.000 Haredim haben gestern Abend in Jerusalem eine Protestkundgebung abgehalten, die sich gegen die geplante Gayparade am Donnerstag richtet.

Israelisches Forscherteam macht sich viel „aus dem Staub“
Montag, 18. Juni 2007
Wieviel Staub wird von der Sahara mitgenommen und wieviel davon erreicht den Regenwald am Amazonas? Was macht bestimmte Wüstengegenden zu besonders ergiebigen Staubquellen? Solche und andere Fragen beschäftigten Dr. Ilan Koren vom Weizmann Institut in Rehovot und seine Forscherkollegen aus den USA, England und Brasilien.

Ludwig Schneiders Vortrag
Montag, 18. Juni 2007
Ludwig Schneider spricht heute, am Montag, 18. Juni um 19.30 Uhr in 57334 BAD LAASPHE, in der Freien Evang. Gemeinde, Lahnstr. 20, Tel.: 06461-87030, zum Thema: „Messias bei Juden, Christen und Moslems".

Mecklenburger Israel-Seminar
Montag, 18. Juni 2007
Nur noch wenige Plätze frei! Vom 1.-8. Juli 07 findet das 10. Mecklenburgische-Israel-Seminar der Redaktion Israel-Heute, der GGE-Mecklenburg und des Beth-Emmaus statt. Themen: + die „Feste des HErrn“ aus messianischer Sicht + Messianisches Judentum sucht Identität.

Das Wetter
Montag, 18. Juni 2007
Die Höchstwerte heute in Jerusalem 26, in Tel Aviv 27 Grad, am Toten Meer 38, in Tiberias 32 und in Eilat 38 Grad.

Wöchentliches Angebot!
Montag, 18. Juni 2007
20 % Preisnachlass auf das Produkt der Woche! (bis zum 20. Juni 2007)

CD The Soul of the Jewish Violin (Die Seele der jüdischen Violine) Vol. 2

Die zweite Ausgabe der beliebten CD der berühmtesten jiddischen Melodien, gespielt von Boris Shavchuk.

Bekannte jiddische Lieder, wie By mir bistu shein, Yankele oder A bissale mazel bringen nicht nur die Seele der jüdischen Violine zum Klingen, sondern lassen uns auch die Seele des jüdischen Volkes spüren. Diese CD wird Ihre Kollektion jüdischer Lieder in besonderem Maße bereichern!

Gazakonflikt
Sonntag, 17. Juni 2007
Heute Mittag wird der palästinensische Präsident Mahmud Abbas ein Notkabinett ohne Hamasbeteiligung einsetzen, dessen Premierminister der am Freitag ernannte und in westlichen Kreisen anerkannte Salam Fayyad sein wird. Fayyed hat bereits als Finanzminister gedient.

Olmert setzt Barak als Verteidigungsminister ein
Sonntag, 17. Juni 2007
Die israelische Regierung hat die Ernennung des neugewählten Arbeiterparteivorsitzenden Ehud Barak als Verteidigungsminister bestätigt. Amir Peretz reichte seinen Rücktritt ein und wird ab morgen nicht länger Regierungsmitglied sein.

Interview mit einem sudanesischen Flüchtling in Israel
Sonntag, 17. Juni 2007
Israel leidet in der Welt unter dem zweifelhaften Ruf, Menschen zu Flüchtlingen zu machen. Die Krisensituation im afrikanischen Darfur (Sudan) wird von dieser Welt dagegen weitgehend ignoriert. In Israel haben einige wirkliche Flüchtlinge, die vor der Gewalt in Darfur geflohen sind, nun Zuflucht gefunden. Zwar ist die Debatte in Israel noch nicht beendet, ob den Sudanesen, von denen die meisten Moslems sind, letztendlich der Flüchtlingsstatus zuerkannt werden soll, trotzdem wird geholfen.

Frauenzentrum für Beduinen eröffnet
Sonntag, 17. Juni 2007
Eine israelische Frauenrechtsgruppe hat in Beerscheva ein Zentrum eröffnet, das benachteiligten Frauen helfen soll, finanzielle Sicherheit zu erlangen. Die Gruppe der „Juristinnen für soziale Gerechtigkeit“ erklärte, dass das neue Zentrum für alle israelische Frauen gedacht ist. Hauptsächliche Opfer seien jedoch Ehefrauen beduinischer Araber in der Umgebung von Beerscheva, denen geholfen werden muss.

Ludwig Schneiders Vortrag
Sonntag, 17. Juni 2007
Ludwig Schneider spricht heute, am Sonntag, 17. Juni um 19.30 Uhr in 57299 BURBACH (HOLZHAUSEN), in der EFG Baptistengemeinde Holzhausen, Zum Großen Stein 16, Tel.: 02736-3444, zum Thema: „Messias bei Juden, Christen und Moslems".

Mecklenburger Israel-Seminar
Sonntag, 17. Juni 2007
Nur noch wenige Plätze frei! Vom 1.-8. Juli 07 findet das 10. Mecklenburgische-Israel-Seminar der Redaktion Israel-Heute, der GGE-Mecklenburg und des Beth-Emmaus statt. Themen: + die „Feste des HErrn“ aus messianischer Sicht + Messianisches Judentum sucht Identität.

Das Wetter
Sonntag, 17. Juni 2007
Die Höchstwerte heute in Jerusalem 25, in Tel Aviv 26 Grad, am Toten Meer 38, in Tiberias 33 und in Eilat 38 Grad.

Wöchentliches Angebot!
Sonntag, 17. Juni 2007
20 % Preisnachlass auf das Produkt der Woche! (bis zum 20. Juni 2007)

CD The Soul of the Jewish Violin (Die Seele der jüdischen Violine) Vol. 2

Die zweite Ausgabe der beliebten CD der berühmtesten jiddischen Melodien, gespielt von Boris Shavchuk.

Bekannte jiddische Lieder, wie By mir bistu shein, Yankele oder A bissale mazel bringen nicht nur die Seele der jüdischen Violine zum Klingen, sondern lassen uns auch die Seele des jüdischen Volkes spüren. Diese CD wird Ihre Kollektion jüdischer Lieder in besonderem Maße bereichern!

Abbas löst Regierung auf – Hanijeh weigert sich zu gehn
Freitag, 15. Juni 2007
Nach den gestrigen Ereignissen, bei denen die Hamas im Gazastreifen die Kontrolle übernommen hat, entließ Abbas die palästinensische Regierung samt Premierminister Hanijeh und rief den Notstand im Gazastreifen aus. Hanijeh hat unterdessen Abbas Entscheidung ignoriert und kritisierte, sie wäre “übereilt und ohne Überdenkung der Konsequenzen” durchgeführt worden. Die Regierung werde weiter funktionieren und ihre Rolle wahrnehmen, sagte Hanijeh zu Journalisten.

Russischer Großindustrieller will “Jüdisches Al Jazeera”
Freitag, 15. Juni 2007
Der jüdisch-russische Bankenmagnat Vladimir Sloutsker plant einen internationalen Nachrichtensehsender nach dem Vorbild des arabischen Al Jazeera Kanals. Er will mit einem 24-Stunden-Sender einen Gegenpol zu dem antijüdischen Trend der Nachrichtenkanäle wie CNN, BBC oder Al Jazeera setzen.

Doppelter Selbstmordanschlag verhindert
Freitag, 15. Juni 2007
Der israelische Geheimdienst Shin Bet berichtete, dass man Ende Mai zwei Frauen festnehmen konnte, die sich bereits auf dem Weg befanden, um Selbstmordanschläge auszuführen.

Israelis und Palästinenser bilden Handelsrat
Freitag, 15. Juni 2007
Sechzig führende israelische und palästinensische Geschäftsleute haben anlässlich des Nahost-Weltwirtschaftsforums am Toten Meer in Jordanien die Errichtung eines gemeinsamen Handelsrats angekündigt.

Vorträge im Juni 2007
Freitag, 15. Juni 2007
Ludwig Schneider spricht am Sonntag, 17. Juni im Gottesdienst um 9.30 Uhr in 57299 BURBACH (HOLZHAUSEN), in EFG Baptistengemeinde Holzhausen, Zum Großen Stein 16, Tel.: 02736-3444, zum Thema: „Jesus und Israel". Und um 19.30 Uhr am gleichen Ort zum Thema: „Messias bei Juden, Christen und Moslems".
Schabbat-Lesung und Kommentar
Freitag, 15. Juni 2007
„Korach“ 4. Mose 16,1 bis 18,32; Jesaja 66,1-24

Unsere Parascha, Schabbatlesung, berichtet von der Rebellion der Sipppe Korach. Korach kam aus der levitischen Großfamilie Kehat. Zu ihm gehörten die bekannten Aufrührer Datan und Aviram, insgesamt waren es 250 namhafte Männer, die sich gegen Mose „erhoben“ (hebr. jakumu), indem sie seine und Aarons Autorität als erwählte Leviten anzweifelten.

Mecklenburger Israel-Seminar
Freitag, 15. Juni 2007
Nur noch wenige Plätze frei! Vom 1.-8. Juli 07 findet das 10. Mecklenburgische-Israel-Seminar der Redaktion Israel-Heute, der GGE-Mecklenburg und des Beth-Emmaus statt. Themen: + die „Feste des HErrn“ aus messianischer Sicht + Messianisches Judentum sucht Identität.

Das Wetter
Freitag, 15. Juni 2007
Die Höchstwerte heute in Jerusalem 28, in Tel Aviv 27 Grad, am Toten Meer 35, in Tiberias 32 und in Eilat 37 Grad.

Wöchentliches Angebot!
Freitag, 15. Juni 2007
20 % Preisnachlass auf das Produkt der Woche! (bis zum 20. Juni 2007)

CD The Soul of the Jewish Violin (Die Seele der jüdischen Violine) Vol. 2

Die zweite Ausgabe der beliebten CD der berühmtesten jiddischen Melodien, gespielt von Boris Shavchuk.

Bekannte jiddische Lieder, wie By mir bistu shein, Yankele oder A bissale mazel bringen nicht nur die Seele der jüdischen Violine zum Klingen, sondern lassen uns auch die Seele des jüdischen Volkes spüren. Diese CD wird Ihre Kollektion jüdischer Lieder in besonderem Maße bereichern!
Peres ist neuer israelischer Staatspräsident
Donnerstag, 14. Juni 2007
Schimon Peres wurde gestern zum 9. Staatspräsidenten Israels gewählt. 86 Knessetmitglieder stimmten für ihn, 23 gegen den 84-Jährigen. Bereits nach dem ersten Wahlgang waren die Gegenkandidaten Avital und Rivlin ausgestiegen und überließen Peres das Feld, der offiziell Mitte Juli das Amt übernehmen wird und damit die zur Zeit amtierende Präsidentin Dalia Itzik sowie den vom Amt suspendierten Mosche Katzav ablöst.

Libanesischer Syrien-Kritiker getötet
Donnerstag, 14. Juni 2007
Eine Autobombe hat gestern in Beirut den libanesischen Politiker Walid Eido und neun weitere Menschen getötet. Dies ist bereits der sechste Anschlag in weniger als vier Wochen. Der 64-jährige Eido war für seine Anti-syrische Haltung bekannt.

Schon 81 Tote seit Samstag
Donnerstag, 14. Juni 2007
Aus offiziellen Quellen aus dem Gazastreifen wurde gemeldet, dass es gestern 33 Tote infolge der Kämpfe zwischen der Hamas und der Fatah gab.

Gay-Parade genehmigt
Donnerstag, 14. Juni 2007
Der Jerusalemer Polizeichef Ilan Franco hat der Open House Organisation, dem Veranstalter der nächsten Mittwoch in der israelischen Hauptstadt geplanten Gay-Parade, die Genehmigung erteilt, von der King David Straße Richtung Liberty Bell Park zu marschieren.

Kassam trifft Schule
Donnerstag, 14. Juni 2007
Nur wenige Minuten bevor die Schüler zum Unterricht eintrafen, ist eine von Palästinenser aus dem Gazastreifen abgeschossene Kassam-Rakete am Mittwoch Morgen in eine Schule in Israels Negevregion eingeschlagen.

Golanhöhen als Biosphäre
Donnerstag, 14. Juni 2007
Immer mehr Landschaftsflächen in Israel werden zu baulichen Zwecken genutzt. Auf den Golanhöhen hat sich der Regionalrat dieses Landstriches gemeinsam mit dem Rat der Stadt Katzrin zusammengesetzt, um einen strategischen Plan auszuarbeiten, wonach die gesamte Fläche der Höhen – 1158 Quadratkilometer – in eine Biosphäre und ein Naturschutzgebiet umgewandelt werden soll.

Vorträge im Juni 2007
Donnerstag, 14. Juni 2007
Ludwig Schneider spricht am Sonntag, 17. Juni im Gottesdienst um 9.30 Uhr in 57299 BURBACH (HOLZHAUSEN), in EFG Baptistengemeinde Holzhausen, Zum Großen Stein 16, Tel.: 02736-3444, zum Thema: „Jesus und Israel". Und um 19.30 Uhr am gleichen Ort zum Thema: „Messias bei Juden, Christen und Moslems".

Mecklenburger Israel-Seminar
Donnerstag, 14. Juni 2007
Nur noch wenige Plätze frei! Vom 1.-8. Juli 07 findet das 10. Mecklenburgische-Israel-Seminar der Redaktion Israel-Heute, der GGE-Mecklenburg und des Beth-Emmaus statt. Themen: + die „Feste des HErrn“ aus messianischer Sicht + Messianisches Judentum sucht Identität.

Das Wetter
Donnerstag, 14. Juni 2007
Die Höchstwerte heute in Jerusalem 28, in Tel Aviv 27 Grad, am Toten Meer 34, in Tiberias 35 und in Eilat 37 Grad.

Wöchentliches Angebot!
Donnerstag, 14. Juni 2007
20 % Preisnachlass auf das Produkt der Woche! (bis zum 20. Juni 2007)

CD The Soul of the Jewish Violin (Die Seele der jüdischen Violine) Vol. 2

Die zweite Ausgabe der beliebten CD der berühmtesten jiddischen Melodien, gespielt von Boris Shavchuk.

Bekannte jiddische Lieder, wie By mir bistu shein, Yankele oder A bissale mazel bringen nicht nur die Seele der jüdischen Violine zum Klingen, sondern lassen uns auch die Seele des jüdischen Volkes spüren. Diese CD wird Ihre Kollektion jüdischer Lieder in besonderem Maße bereichern!
Arbeiterparteiwahlen
Mittwoch, 13. Juni 2007
Die israelische Arbeiterpartei hat gestern ihren neuen Parteivorsitzenden gewählt. Ehud Barak siegte knapp mit 51 % der Stimmen.

Palästinenser
Mittwoch, 13. Juni 2007
Die Auseinandersetzungen zwischen Hamas- und Fatah-Palästinensern forderten am gestrigen Tag mindestens 28 Todesopfer.

Homesch
Mittwoch, 13. Juni 2007
Tausende Israelis zogen nach Homesch, der ehemaligen jüdischen Siedlung im Norden Samarias, die im Sommer 2005 von Israel zwangsgeräumt wurde.

Zufriedene Israelis
Mittwoch, 13. Juni 2007
Eine Umfrage hat ergeben, dass 83 % der Juden in Israel im Alter ab 20 Jahren mit ihrem Leben zufrieden bis sehr zufrieden sind.

Präsidentenwahl
Mittwoch, 13. Juni 2007
Heute wählen die 120 Knessetabgeordneten in geheimer Abstimmung Israels neuen Staatspräsidenten.

60 Jahre nach der Entdeckung der Rollen am Toten Meer
Mittwoch, 13. Juni 2007
Es wird wohl für immer ein Geheimnis bleiben, warum im Frühling 1947 Muhammed edh-Dhib vom Stamm der Ta’amira-Beduinen den Steilhang an der Westküste des Toten Meeres herabkletterte. Suchte er wirklich nur seine Ziege, oder hielt er Ausschau nach einem passenden Versteck für Schmuggelware, die die Beduinen in jenen Tagen von Jordanien nach Palästina brachten?

Vorträge im Juni 2007
Mittwoch, 13. Juni 2007
Ludwig Schneider spricht am Sonntag, 17. Juni im Gottesdienst um 9.30 Uhr in 57299 BURBACH (HOLZHAUSEN), in EFG Baptistengemeinde Holzhausen, Zum Großen Stein 16, Tel.: 02736-3444, zum Thema: „Jesus und Israel". Und um 19.30 Uhr am gleichen Ort zum Thema: „Messias bei Juden, Christen und Moslems".

Mecklenburger Israel-Seminar
Mittwoch, 13. Juni 2007
Nur noch wenige Plätze frei! Vom 1.-8. Juli 07 findet das 10. Mecklenburgische-Israel-Seminar der Redaktion Israel-Heute, der GGE-Mecklenburg und des Beth-Emmaus statt. Themen: + die „Feste des HErrn“ aus messianischer Sicht + Messianisches Judentum sucht Identität.

Das Wetter
Mittwoch, 13. Juni 2007
Die Höchstwerte heute in Jerusalem und Tel Aviv 27 Grad, am Toten Meer 38 , in Tiberias 34 und in Eilat 38 Grad.

Wöchentliches Angebot!
Mittwoch, 13. Juni 2007
Grußkarten mit Bibelversen, aufklappbar, mit Umschlag

Fototechnisch hochwertig, kunstvoll gestaltete Grußkarten mit den Motiven der Klagemauer mit Friedenstaube, Thoravorlesung an der Klagemauer, die Altstadt Jerusalems mit der Kirche der Maria Magdalena, die Klagemauer in Jerusalem und der Tempelleuchter gegenüber dem israelischen Parlament.
Kämpfe unter Palästinensern
Dienstag, 12. Juni 2007
Die internen Kämpfe zwischen Hamas- und Fatah-Palästinensern gingen so weit, dass im Gazastreifen zwei Krankenhäuser angegriffen und dabei 15 Palästinenser, darunter auch Kinder, getötet wurden.
Eine Person durch Kassam verletzt
Dienstag, 12. Juni 2007
Heute morgen schlug eine Kassam-Rakete auf einem Parkplatz einer Gemüseverarbeitungsfabrik in der Schaar Hanegev-Industriezone ein, wobei ein dort arbeitender Beduine verletzt wurde sowie eine weitere Person wegen Schock behandelt werden musste.
Bush will zwischen Israel und Syrien vermitteln
Dienstag, 12. Juni 2007
Anlässlich eines Telefongespräches zwischen US-Präsident George W. Bush und Israels Ministerpräsident Ehud Olmert hat Bush Olmert aufgefordert, mit Syrien Friedensgespräche zu beginnen.
Zweite Runde in der Arbeiterpartei
Dienstag, 12. Juni 2007
Heute wählt Israels Arbeiterpartei ihren neuen Vorsitzenden. Umfragen zeigen, dass es zu einem „Kopf an Kopf“-Rennen zwischen dem früheren Regierungschef Ehud Barak und dem ehemaligen Geheimdienstchef Ami Ayalon kommen kann.
Syrischer Exilpolitiker in der Knesset
Dienstag, 12. Juni 2007
Gestern besuchte der im Exil lebende syrische Oppositionsführer Farid Ghadry (l.) die Knesset in Jerusalem. Er sprach vor dem Knessetkomitee für auswärtige Angelegenheiten und Verteidigung.
Ofek-7 erbringt schon Bilder
Dienstag, 12. Juni 2007
Der gestern Nacht von Israel aus in den Weltraum geschossene Spionagesatellit „Ofek-7“ hat bereits mit Erfolg seine Arbeit aufgenommen und sendet gestochen scharfe Nahfotos von der ganzen Welt nach Israel.
Storch hat Junge
Dienstag, 12. Juni 2007
Ein aus Europa stammender Storch baute im Kibbutz Tirat Zwi in der Jordansenke sein Nest. Dort ziehen er und seine Störchin zwei Junge auf.
Touristen nach Israel trotz Medienberichten
Dienstag, 12. Juni 2007
Trotz Angstmacherei durch Medienberichte über die iranische Atomgefahr verbringen immer mehr ausländische Touristen ihren Urlaub in Israel.
Vorträge im Juni 2007
Dienstag, 12. Juni 2007
Ludwig Schneider spricht am Sonntag, 17. Juni im Gottesdienst um 9.30 Uhr in 57299 BURBACH (HOLZHAUSEN), in EFG Baptistengemeinde Holzhausen, Zum Großen Stein 16, Tel.: 02736-3444, zum Thema: „Jesus und Israel".
Mecklenburger Israel-Seminar
Dienstag, 12. Juni 2007
Noch wenige Plätze frei!!! Vom 1.-8. Juli 07 findet das 10. Mecklenburgische-Israel-Seminar der Redaktion Israel-Heute, der GGE-Mecklenburg und des Beth-Emmaus statt. Themen: + die „Feste des HErrn“ aus messianischer Sicht + Messianisches Judentum sucht Identität.
Wöchentliches Angebot!
Dienstag, 12. Juni 2007
Grußkarten mit Bibelversen, aufklappbar, mit Umschlag

Fototechnisch hochwertig, kunstvoll gestaltete Grußkarten mit den Motiven der Klagemauer mit Friedenstaube, Thoravorlesung an der Klagemauer, die Altstadt Jerusalems mit der Kirche der Maria Magdalena, die Klagemauer in Jerusalem und der Tempelleuchter gegenüber dem israelischen Parlament.
Neuer Spionagesatellit ins All geschossen
Montag, 11. Juni 2007
An Bord einer israelischen Schavit-Rakete schoss Israels Weltraumbehörde vergangene Nacht mit Erfolg den neuen Spionagesatelliten „Ofek-7“ in den Weltraum. Der Start erfolgte von der Palmachim-Luftwaffenkaserne. In einigen Tagen wird der Satellit, der in den nächsten vier Jahren rund um die Uhr vom Weltraum aus jeden Ort auf der Erde ausspionieren kann, betriebsbereit sein.
Japan verweigert Verkauf von Elektronik an Israel
Montag, 11. Juni 2007
Die japanische Regierung verbot den Verkauf von bestimmten elektronischen Bestandteilen an eine israelische High-Tech-Firma aus dem Grund, dass diese Komponenten zu zivilen wie auch militärischen Zwecken eingesetzt werden können.
Kaufsteuer aufgehoben
Montag, 11. Juni 2007
Ministerpräsident Ehud Olmert, der zur Zeit auch amtierender Finanzminister ist, unterzeichnete einen Erlass wonach über 100 Haushaltsgegenstände von der Kaufsteuer befreit werden.
Polizeikommandeur entschuldigt sich
Montag, 11. Juni 2007
Nisso Schacham, der sich vor zwei Jahren anläßlich des nahenden Abzuges aus dem Gazastreifen sehr scharf gegen die Siedler ausgedrückt hatte, bat nun in einem Brief an den ehemaligen Oberrabbiner Israels, Mordechai Elijahu, um Verzeihung.
Ehrung nach 60 Jahren
Montag, 11. Juni 2007
Israel zeigte sich jetzt den mittlerweile betagten Einwohnern des Hongkou-Viertels von Schanghai dankbar und hielt eine spezielle Zeremonie diesbezüglich ab. Diese Menschen hatten im Zweiten Weltkrieg 20.000 aus Europa geflüchteten Juden Asyl gewährt.
Britischer Minister gegen Boykott
Montag, 11. Juni 2007
Der britische Minister für höhere Erziehung Bill Rammell verurteilte bei seinem Besuch in Israel den von der britischen Gewerkschaft für Universitäten und Hochschulen verhängten Boykott gegen israelische Akademiker und Produkte.
Orthodoxe gegen Gay-Parade in Jerusalem
Montag, 11. Juni 2007
Jerusalems Polizeikommandeur will morgen darüber entscheiden, ob die für den 21. Juni in Jerusalem geplante Gay- und Lesbenparade in Jerusalem stattfinden darf. Die Rabbiner der ultra-orthodoxen Eda Haredit Gruppe sprachen bereits einen Fluch über die Veranstalter dieser Gay-Parade und alle darin verwickelten Personen aus.
Vorträge im Juni 2007
Montag, 11. Juni 2007
Ludwig Schneider spricht am Sonntag, 17. Juni im Gottesdienst um 9.30 Uhr in 57299 BURBACH (HOLZHAUSEN), in EFG Baptistengemeinde Holzhausen, Zum Großen Stein 16, Tel.: 02736-3444, zum Thema: „Jesus und Israel".
Seid dabei beim 5. Jonathan-Wüstencamp!!!
Montag, 11. Juni 2007
Vom 29. Juli bis 12. August 2007!
Das einmalige Abenteuer zwischen Natur, Mensch und Gott!

Das einzige internationale Wüstencamp für junge Menschen in Israel!!!
Wöchentliches Angebot!
Montag, 11. Juni 2007
Grußkarten mit Bibelversen, aufklappbar, mit Umschlag

Fototechnisch hochwertig, kunstvoll gestaltete Grußkarten mit den Motiven der Klagemauer mit Friedenstaube, Thoravorlesung an der Klagemauer, die Altstadt Jerusalems mit der Kirche der Maria Magdalena, die Klagemauer in Jerusalem und der Tempelleuchter gegenüber dem israelischen Parlament.<
Palästinenser wollen Gebiete verlassen
Sonntag, 10. Juni 2007
80.000 Palästinenser verließen bereits das palästinensische Autonomiegebiet; weitere 45.000 Palästinenser haben bei ihren Behörden Anträge um Ausreisevisen in die USA und Länder der EU gestellt. Sie fürchten den Bürgerkrieg und klagen, dass das Hamas-Regime immer extrem-moslemischer wird.
Olmert bietet Golan-Höhen an Syrien
Sonntag, 10. Juni 2007
Zur gleichen Zeit als man in Israel den 40. Jahrestag der Eroberung der Jerusalemer Altstadt, Judäa und Samaria und der Golan-Höhen feierte, schrieb Ministerpräsident Ehud Olmert auf Druck der USA hin – wie nun bekannt wurde – an Syriens Präsident Baschar Assad.
Rabbiner Lau von Indonesien abgelehnt
Sonntag, 10. Juni 2007
Israels ehemaliger Oberrabbiner und jetziger Oberrabbiner von Tel Aviv, Rav Israel Meir Lau, sollte an einem multireligiösen Treffen des Simon-Wiesenthal-Zentrums in Indonesien teilnehmen. Jedoch sagten die indonesischen Behörden den Besuch ab, indem sie ihm kein Visa gewährten.
UNO verweigert Verurteilung von Aussagen Ahmadinedschads
Sonntag, 10. Juni 2007
Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen weigerte sich die jüngste Aussage des iranischen Präsidenten Ahmedinedshad, dass die Welt in naher Zukunft miterleben werde, wie Israel vom Erdboden verschwindet, zu verurteilen.
Gay-Parade in Tel Aviv
Sonntag, 10. Juni 2007
In Tel Aviv veranstalteten am Freitag 10.000 Gays und Lesben aus Israel und dem Ausland eine Gay-Parade, die von der Tel Aviver Stadtverwaltung gesponsert wurde.
In eigener Sache
Sonntag, 10. Juni 2007
Vielen Dank für Ihre Gebete! Unser Enkel Tomer, der am Mittwoch am Rücken operiert wurde, konnte gestern Abend aus dem Hadassah-Krankenhaus entlassen werden und ebenso ging bei unserem Enkel Tal die Operation am Hals gut aus.
Vorträge im Juni 2007
Sonntag, 10. Juni 2007
Ludwig Schneider spricht am Sonntag, 17. Juni im Gottesdienst um 9.30 Uhr in BURBACH (HOLZHAUSEN), in EFG Baptistengemeinde Holzhausen, Zum Großen Stein 16, Tel.: 02736-3444, zum Thema: „Jesus und Israel".
Mecklenburger Israel-Seminar
Sonntag, 10. Juni 2007
Noch wenige Plätze frei!!! Vom 1.-8. Juli 07 findet das 10. Mecklenburgische-Israel-Seminar der Redaktion Israel-Heute, der GGE-Mecklenburg und des Beth-Emmaus statt.
Wöchentliches Angebot!
Sonntag, 10. Juni 2007
Grußkarten mit Bibelversen, aufklappbar, mit Umschlag

Fototechnisch hochwertig, kunstvoll gestaltete Grußkarten mit den Motiven der Klagemauer mit Friedenstaube, Thoravorlesung an der Klagemauer, die Altstadt Jerusalems mit der Kirche der Maria Magdalena, die Klagemauer in Jerusalem und der Tempelleuchter gegenüber dem israelischen Parlament.<
Golan-Abgabe für einen Frieden mit Syrien
Freitag, 8. Juni 2007
Westliche Diplomaten warfen Israel vor, nicht genug politische Courage zu haben und erwarten von Israel, dass Israel mit Syrien Friedensgespräche beginnt, um auf diesem Weg Syrien vom Iran abzubringen und somit die gefährliche Kriegsachse Syrien – Iran zu brechen.
Hilfsgelder für Kriegszwecke genutzt
Freitag, 8. Juni 2007
Die Kluft zwischen den Hamas- und den Fatah-Palästinensern wird immer größer. Jede der beiden Parteien erhält Monat für Monat aus dem Ausland Millionen Dollar, Hamas von den arabischen Staaten und Fatah von den USA und der EU.
Weniger Israelis glauben an „Land für Frieden"
Freitag, 8. Juni 2007
Eine Umfrage in Israel ergab, dass heute nur noch 28 % der Israelis meinen, dass die Abgabe von Gebieten an die Palästinenser zum Frieden führt. Im Jahr 2004 stimmten noch 46 % für die Formel „Gebiete für Frieden“.
Schass will für Peres stimmen
Freitag, 8. Juni 2007
Die sefardisch-orthodoxe Schass-Partei mit ihren 12 Knessetmandaten will bei der Wahl des neuen Staatspräsidenten für Schimon Peres stimmen, da er ihrer Meinung nach viel für das Judentum getan hat.
Einerseits Boykott andererseits Handel
Freitag, 8. Juni 2007
Ungeachtet dessen, dass die Briten immer antisemitischer werden, was unter anderem daran ersichtlich wurde, dass die Gewerkschaft der britischen Universitäten und Hochschulen einen Boykott über israelische Akademiker und Produkte ausriefen, bestellte die britische Armee in Israel für 110 Mio. Dollar unbemannte Militärdronen.
Schabbat-Lesung und Kommentar
Freitag, 8. Juni 2007
Unsere Parascha, Schabbatlesung, handelt von den 12 Kundschaftern, den Spionen. Auf Hebräisch heißt Spion méragel, d.h. Mose sandte den „Mossad“ um das versprochene Land auszuspionieren: Ob es bewohnt ist, ob es militärisch stark ist, ob die Städte ummauert sind oder es nur Zeltstädte gibt sowie ob es fruchtbar oder bodenarm sei.(13,18-20). Das sind legitime Fragen, die verantwortliche Menschen wissen wollen und sollen.
Vorträge im Juni 2007
Freitag, 8. Juni 2007
Ludwig Schneider spricht am Sonntag, 17. Juni im Gottesdienst um 9.30 Uhr in BURBACH (HOLZHAUSEN), in EFG Baptistengemeinde Holzhausen, Zum Großen Stein 16, Tel.: 02736-3444, zum Thema: „Jesus und Israel".
Seid dabei beim 5. Jonathan-Wüstencamp!!!
Freitag, 8. Juni 2007
Vom 29. Juli bis 12. August 2007!
Das einmalige Abenteuer zwischen Natur, Mensch und Gott!

Das einzige internationale Wüstencamp für junge Menschen in Israel!!!
Wöchentliches Angebot
Freitag, 8. Juni 2007
Grußkarten mit Bibelversen, aufklappbar, mit Umschlag

Fototechnisch hochwertig, kunstvoll gestaltete Grußkarten mit wunderschönen Aufnahmen von Jerusalem und dazu passenden Bibelversen - eine besonders schöne Art Grüße zu versenden!
Erneut Waffen an Fatah
Donnerstag, 7. Juni 2007
Auf Anraten des amerikanischen Sicherheitschefs vom Pentagon, General Keith Dayton, der die USA auch in Sachen Israel und des Gazastreifens berät, soll die vom palästinensischen Präsidenten Mahmoud Abbas geführte Fatah-„Force-17“-Einheit Tausende Kalaschnikow-Gewehre und dazu mehrere Millionenen Patronen erhalten.
Treffen kurzfristig abgesagt
Donnerstag, 7. Juni 2007
Das für heute angesagte Treffen zwischen Ministerpräsident Ehud Olmert und Palästinenserpräsident Mahmud Abbas in Jericho wurde im letzten Augenblick abgesagt.
Funkprobleme am Flughafen
Donnerstag, 7. Juni 2007
Illegale Radiosender in der Umgebung des Ben-Gurion-Flughafens machen den Funkverkehr zwischen dem Tower und den Flugzeugen fast unmöglich. Nachdem gestern starke Störungen auftraten, wurde der Flugverkehr für einige Stunden stillgelegt.
Nächste Woche Präsidentschaftswahlen
Donnerstag, 7. Juni 2007
In einer Woche wird in der Knesset in geheimer Wahl Israels neuer Staatspräsident gewählt. Am Aussichtsreichsten ist Schimon Peres von der Kadima-Partei.
Eilat zu Universitätsstadt
Donnerstag, 7. Juni 2007
Die Badestadt Eilat am Roten Meer soll Universitätsstadt werden. Damit will Eilat Tausende Studenten aus dem In- und Ausland nach Eilat locken, um auf diese Weise das Niveau der Stadt anzuheben.
Israel noch immer „Volk des Buches“
Donnerstag, 7. Juni 2007
Die gestern in Israel eröffnete Hebräische Buchwoche zieht wieder Tausende Käufer an und zeigt einmal mehr, dass die Juden immer noch das Volk des Buches sind.
Fussball
Donnerstag, 7. Juni 2007
Gestern Abend trat Israels Nationalmannschaft im Fussball in Andorra gegen die dortige Nationalmannschaft an. Das Spiel endete 2:0 für die Israelis, als Toto Tamuz das erste Tor in der 38. Spielminute schoß und in der 53. Minute gelang das zweite Tor durch Roberto Colautti.
Vorträge im Juni 2007
Donnerstag, 7. Juni 2007
Ludwig Schneider spricht am Sonntag, 17. Juni im Gottesdienst um 9.30 Uhr in BURBACH (HOLZHAUSEN), in EFG Baptistengemeinde Holzhausen, Zum Großen Stein 16, Tel.: 02736-3444, zum Thema: „Jesus und Israel".
Mecklenburger Israel-Seminar
Donnerstag, 7. Juni 2007
Noch wenige Plätze frei!!! Vom 1.-8. Juli 07 findet das 10. Mecklenburgische-Israel-Seminar der Redaktion Israel-Heute, der GGE-Mecklenburg und des Beth-Emmaus statt. Themen: + Erste Erlösung versus letzte Erlösung + die „Feste des HErrn“ aus messianischer Sicht + Messianisches Judentum sucht Identität.
Wöchentliches Angebot!
Donnerstag, 7. Juni 2007
Grußkarten mit Bibelversen, aufklappbar, mit Umschlag

Fototechnisch hochwertig, kunstvoll gestaltete Grußkarten mit wunderschönen Aufnahmen von Jerusalem und dazu passenden Bibelversen - eine besonders schöne Art Grüße zu versenden!
Kriegsübung in der Wüste
Mittwoch, 6. Juni 2007
Gestern fand im Negev eine große Übung der Landstreitkräfte statt, in der die Eroberung von syrischen Stellungen erprobt wurde. Generalstabschef Gabi Aschkenasi sowie Verteidigungsminister Amir Peretz schauten der Übung zu.
Krieg mit Syrien?
Mittwoch, 6. Juni 2007
Israels Verteidigungsminister Amir Peretz erklärte, dass im Falle eines syrischen Angriffs, Israels Militär gut darauf vorbereitet sei, und dass Syrien eine Niederlage erleben würde.
Christen in Gaza
Mittwoch, 6. Juni 2007
Gefangen inmitten der Machtkämpfe zwischen Hamas und Fatah und Israels Vergeltungsmaßnahmen für die Raketen, die auf Israels südliche Städte abgefeuert werden, stellen sie einen Bevölkerungsanteil dar, der nahezu übersehen wird.
Botschafter radelt für den Frieden
Mittwoch, 6. Juni 2007
Der israelische Botschafter in Paris, Danni Schek, schloss sich französischen Kino-Stars und anderen bekannten Personen aus dem öffentlichen Bereich Frankreichs an und nahm an einem Event für israelisch-palästinensisches Zusammenleben teil.
Linke Demo in Hebron
Mittwoch, 6. Juni 2007
Einige Hundert linke Israelis von der „Schalom Achschav – Friede jetzt!“ Bewegung demonstrierten gestern in Hebron gegen die dort lebenden jüdischen Siedler.
Treffen Olmert - Abbas
Mittwoch, 6. Juni 2007
Ministerpräsident Ehud Olmert trifft sich morgen in Jericho nach langer Pause mit dem Präsidenten der palästinensischen Autonomie Mahmud Abbas.
Woche des Hebräischen Buches
Mittwoch, 6. Juni 2007
Aus Anlass der „Woche des Hebräischen Buches“, die heute in ganz Israel beginnt, wurde bekannt, dass im Jahr 2006 in Israel 6.866 neue Buchtitel erschienen sind.
Seid dabei beim 5. Jonathan-Wüstencamp!!!
Mittwoch, 6. Juni 2007
Vom 29. Juli bis 12. August 2007!
Das einmalige Abenteuer zwischen Natur, Mensch und Gott!

Das einzige internationale Wüstencamp für junge Menschen in Israel!!!
Wöchentliches Angebot!
Mittwoch, 6. Juni 2007
Parfüm „Jerusalem“ mit vergoldetem Davidstern

Dieses exklusive Parfüm ist eine ganz besondere Geschenkidee. Der vergoldete Davidstern verziert dieses kleine Fläschchen und macht es zu etwas ganz Besonderem.
Militäroperation in Gaza abgeschlossen
Dienstag, 5. Juni 2007
Der gestern begonnene Bodeneinsatz des israelischen Militärs wurde heute Morgen, nach einer 24 Stunden andauernden Suche nach Waffen, Tunnels und Terroristen im Gazastreifen, abgeschlossen.
Arabische Dokumente: Vernichtung Israels
Dienstag, 5. Juni 2007
Anlässlich des 40. Jahrestages vom Ausbruch des Sechstagekrieges 1967 sagte der israelische Historiker Michael Oren gegenüber der Jerusalem Post, dass die arabischen Staaten 1967 geplant hatten, Israel vollends zu zerstören. Dies entdeckte er in Dokumenten aus Archiven in verschiedenen arabischen Ländern.
Arabische Organisationen fordern eigene Stadtverwaltung
Dienstag, 5. Juni 2007
Eine Allianz arabischer Organisationen startet eine internationale Kampagne, in der sie für die arabische Bevölkerung Jerusalems eine von Israel unabhängige Stadtverwaltung fordern.
Tagebuch der polnischen „Anne Frank“
Dienstag, 5. Juni 2007
Nach 64 Jahren entschied sich die 89-jährige Stanislawa Sapinska das Tagebuch ihrer damals 14-jährigen jüdischen Freundin Rutka Laskier an die Holocaustgedenkstätte in Jerusalem zu übergeben.
Peretz für Dialog mit Syrien
Dienstag, 5. Juni 2007
Der abtretende Vorsitzende der Arbeiterpartei und glücklose Verteidigungsminister Amir Peretz sprach sich für einen Dialog mit Syrien aus.
Spanien und Iran
Dienstag, 5. Juni 2007
Das spanische Außenministerium forderte den iranischen Botschafter auf, sich von der letzten Rede seines Präsidenten Mahmud Ahmadinedshad zu distanzieren.
In eigener Sache
Dienstag, 5. Juni 2007
Morgen wird unser Enkel Tomer am Rücken operiert, ihm wird ein Wirbel korrigiert und am Donnerstag wird unserem Enkel Tal ein bösartiges Gewächs am Hals entfernt. Ich bitte daher um Ihre Fürbitte.
Vorträge im Juni 2007
Dienstag, 5. Juni 2007
Ludwig Schneider spricht am Sonntag, 17. Juni im Gottesdienst um 9.30 Uhr in BURBACH (HOLZHAUSEN), in EFG Baptistengemeinde Holzhausen, Zum Großen Stein 16, Tel.: 02736-3444, zum Thema: „Jesus und Israel".
Mecklenburger Israel-Seminar
Dienstag, 5. Juni 2007
Noch wenige Plätze frei!!! Vom 1.-8. Juli 07 findet das 10. Mecklenburgische-Israel-Seminar der Redaktion Israel-Heute, der GGE-Mecklenburg und des Beth-Emmaus statt.
Wöchentliches Angebot!
Dienstag, 5. Juni 2007
Parfüm „Jerusalem“ mit vergoldetem Davidstern

Dieses exklusive Parfüm ist eine ganz besondere Geschenkidee. Der vergoldete Davidstern verziert dieses kleine Fläschchen und macht es zu etwas ganz Besonderem.
184 Mio. Dollar an Palästinenser
Montag, 4. Juni 2007
In einem vor kurzem eingerichteten Fond flossen in den letzten Tagen 184 Millionen Dollar Hilfsgelder an die Palästinenser aus arabischen Staaten (174 Mio.) und Norwegen (10 Mio.). Die Gelder werden direkt an ein PLO-Bankkonto überwiesen, das vom palästinensischen Finanzminister Salam Fayyad kontrolliert wird.
Gesuchte Terroristen verhaftet
Montag, 4. Juni 2007
Das israelische Militär verhaftete in der Nacht vom Sonntag zum Montag acht gesuchte Terroristen im so genannten Westjordanland.
Welt wird Zeuge des Verschwindens Israels
Montag, 4. Juni 2007
Der iranische Präsident Mahmud Ahmedinedschad erklärte in einer Fernsehrede dass die Welt in naher Zukunft Augenzeuge sein werde, wie der Judenstaat Israel vom Erdboden verschwindet.
Neue Friedensinitiative
Montag, 4. Juni 2007
Das Nahost-Quartett will eine neue Friedensinitiative zwischen Israel und den Palästinensern starten.
Für und gegen Peres als Präsident
Montag, 4. Juni 2007
Obwohl der rechte Block in der Knesset gegen Schimon Peres als Israels neuer Staatspräsident stimmen wird, gewann Peres die Zustimmung der Orthodoxen, darunter auch die der orthodox-sefardischen Schass Partei.
Sderot-Reservisten verweigern Dienst
Montag, 4. Juni 2007
Hundert Einwohner des südlichen Sderots weigern sich, militärischen Ersatzdienst zu leisten, bis eine Lösung gefunden ist für den anhaltenden Raketenbeschuss ihrer Stadt.
Russland möchte Kontrolle über das Jerusalemer Stadtzentrum
Montag, 4. Juni 2007
Moskau befindet sich in Verhandlungen, ein grosses Teilgebiet des Jerusalemer Stadtkerns aufzukaufen, das einst vor Israels Wiedergeburt im Jahr 1948 von der russischen Regierung kontrolliert wurde.
Berichtigung: Golanhöhen vor 40 Jahren erobert
Montag, 4. Juni 2007
In der gestrigen Mitteilung über die vor 40 Jahren stattgefundene Eroberung durch israelische Truppen der Golanhöhen ist im Datum ein Fehler unterlaufen. Die Eroberung fand nicht am 3. Juni sondern am 9. und 10. Juni 1967 statt.
Seid dabei beim 5. Jonathan-Wüstencamp!!!
Montag, 4. Juni 2007
Vom 29. Juli bis 12. August 2007!
Das einmalige Abenteuer zwischen Natur, Mensch und Gott!

Das einzige internationale Wüstencamp für junge Menschen in Israel!!!<
Wöchentliches Angebot!
Montag, 4. Juni 2007
Parfüm „Jerusalem“ mit vergoldetem Davidstern

Dieses exklusive Parfüm ist eine ganz besondere Geschenkidee. Der vergoldete Davidstern verziert dieses kleine Fläschchen und macht es zu etwas ganz Besonderem.
Vier Soldaten verletzt
Sonntag, 3. Juni 2007
Heute Morgen schossen palästinensische Terroristen im Gazastreifen mehrere Mörsergranaten auf den Erez-Übergang in den Gazastreifen. Vier israelische Soldaten erlitten leichte Verletzungen durch Granatsplitter.
Britischer Journalist soll noch leben
Sonntag, 3. Juni 2007
Der am 12. März von Palästinensern im Gazastreifen verschleppte britische Reporter Alan Johnston ist noch am Leben. Das zeigte ein Video-Clip, das die Kidnapper von ihm am Wochenende veröffentlichten.
Drohungen gegen TV-Station
Sonntag, 3. Juni 2007
Die radikale islamische Fraktion, die sich „Gerechtes Schwert des Islam“ nennt, drohte am Wochenende damit, alle weiblichen Angestellten der Fernsehstation der palästinensischen Autonomiebehörde im Gazastreifen zu ermorden.
Terror und Hilfsgelder
Sonntag, 3. Juni 2007
Israelische Truppen bekämpften palästinensische Raketenabschussstellungen. Dabei wurden 6 Palästinenser getötet. Ungeachtet
Golan vor 40 Jahren erobert
Sonntag, 3. Juni 2007
Heute vor 40 Jahren eroberten israelische Truppen die Golanhöhen. Die Mehrheit der Israelis will nicht auf den Golan verzichten und traut nicht dem Frieden, den Syrien Israel anbietet, wenn Israel sich dafür von den Golanhöhen zurückzieht.
Gegen Rauchen im Militär
Sonntag, 3. Juni 2007
Israels Gesundheitsministerium startet eine Offensive gegen das Rauchen im Militär. Zum Zeitpunkt ihrer Einberufung rauchen 31,6 % der Soldaten.
Angst vor Krieg mit Syrien verhindert Gaza-Invasion
Sonntag, 3. Juni 2007
Israelische Militärbehörden sind dermassen beschäftigt mit der Möglichkeit eines Krieges mit Syrien und ihrem libanesischen Vertreter, der Hisballah, in diesem Sommer, dass sie die Idee, Militärkräfte für eine Invasion in den Gaza-Streifen abzuzweigen, gestrichen haben.
Psalmen gegen Musik-Festival
Sonntag, 3. Juni 2007
In der Stadt Rosch Ha´ayin protestierten Hunderte orthodoxe Juden gegen ein Musik-Festival, das die örtliche Reformjuden-Synagoge veranstaltet.
Vorträge im Juni 2007
Sonntag, 3. Juni 2007
Ludwig Schneider spricht am Sonntag, 17. Juni im Gottesdienst um 9.30 Uhr in BURBACH (HOLZHAUSEN), im EFG Baptistengemeinde Holzhausen, Zum Großen Stein 16, Tel.: 02736-3444, zum Thema: „Jesus und Israel".
Wöchentliches Angebot!
Sonntag, 3. Juni 2007
Parfüm „Jerusalem“ mit vergoldetem Davidstern

Dieses exklusive Parfüm ist eine ganz besondere Geschenkidee. Der vergoldete Davidstern verziert dieses kleine Fläschchen und macht es zu etwas ganz Besonderem..
Kassam trifft Lagerhaus
Freitag, 1. Juni 2007
Eine Kassam-Rakete aus dem nördlichen Gazazstreifen traf heute Morgen ein Lagerhaus eines Kibbuz im Negev und richtete erheblichen Schaden an. Es wurde niemand verletzt.
Bibel-Marathon in Jerusalem
Freitag, 1. Juni 2007
Am Mittwochabend vorige Woche begann in der Gemeinde in der Narkiss-Strasse in Jerusalem ein Bibel-Marathon, wo die gesamte Bibel vorgelesen wurde. Dieser Marathon endete am Montag dieser Woche.
Minister schlagen israelische Kassam-Rakete vor
Freitag, 1. Juni 2007
Zwei Minister des Regierungskabinetts, Meir Shitreet und Rafi Eitan, schlugen vor, dass Israel eine eigene Version der Kassam-Rakete entwickeln solle, um damit auf den andauernden Beschuss aus dem Gazastreifen zu antworten.
13-jähriger erlag seinen Verletzungen
Freitag, 1. Juni 2007
Der 13-jährige Haim Schalom erlag vergangene Woche seinen kritischen Verletzungen, die er erhielt, als der Bus in dem er fuhr von Raketensplittern getroffen wurde. Er war taubstumm und behindert.
Militäreinsatz zeigt Ergebnisse
Freitag, 1. Juni 2007
Nachdem vor zwei Wochen Hamas-Palästinenser vom Gazastreifen aus, ihre neue Kassam-Raketen Offensive begannen, schossen sie täglich zwischen 30 bis 40 Kassam-Raketen auf Israel ab.
Merkel forderte Ende des Kassam-Beschusses
Freitag, 1. Juni 2007
In Israel würdigte man die klare Aussage der Bundeskanzlerin Angela Merkel, die in einer Regierungserklärung im Bundestag das sofortige Ende der palästinensischen Raketenangriffe auf Israel forderte.
Beste Flugsicherung der Welt
Freitag, 1. Juni 2007
Israels Flugsicherung ist die beste bzw. effektivste der Welt, gaben internationale Sicherheitsexperten zu. Auch wenn die eindringliche und mitunter aufdringliche Befragungsprozedur manche Beschwerden nach sich zieht, besitzt die Sicherheit der Passagiere allerhöchste Priorität.
Manfred Lahnstein wird Ehrendoktor der Universität Haifa
Freitag, 1. Juni 2007
Der frühere Bundesfinanzminister Prof. Manfred Lahnstein (SPD) wird in Kürze von der Universität Haifa mit der Ehrendoktorwürde ausgezeichnet. Als erster Nichtjude hat Lahnstein während der vergangenen sechs Jahre als Vorsitzender des Aufsichtsrates der Universität gewirkt.
Britische Politiker verurteilen akademischen Boykott
Freitag, 1. Juni 2007
Selbst britische Politiker verurteilen diesen Boykottbeschluss, denn er zerstört die Meinungsfreiheit zu der Akademiker in demokratischen Ländern verpflichtet sind.
Schabbat-Lesung
Freitag, 1. Juni 2007
„Behaalotcha – Wenn du die Lampen aufsetzt“, 4. Mose 8,1-12,16;
Haftara-Prophetenlesung: Sacharja 2,14-4,7
Vorträge im Juni 2007
Freitag, 1. Juni 2007
Ludwig Schneider spricht am Sonntag, 17. Juni im Gottesdienst um 9.30 Uhr in BURBACH (HOLZHAUSEN), im EFG Baptistengemeinde Holzhausen, Zum Großen Stein 16, Tel.: 02736-3444, zum Thema: „Jesus und Israel".
Seid dabei beim 5. Jonathan-Wüstencamp!!!
Freitag, 1. Juni 2007
Vom 29. Juli bis 12. August 2007!
Das einmalige Abenteuer zwischen Natur, Mensch und Gott!

Das einzige internationale Wüstencamp für junge Menschen in Israel!!!
Wöchentliches Angebot!
Freitag, 1. Juni 2007
Parfüm „Jerusalem“ mit vergoldetem Davidstern

Dieses exklusive Parfüm ist eine ganz besondere Geschenkidee. Der vergoldete Davidstern verziert dieses kleine Fläschchen und macht es zu etwas ganz Besonderem..

Die Parfümflasche ist handbemalt und wurde traditionell hergestellt, um die spezielle Tönung von altem Glas zu erzielen. Archäologische Funde von früheren Parfümflaschen in Israel haben zu dem Design beigetragen.

Aktuelle Ausgabe

Archive