News Archive

April 2007

Olmert sucht Verbündete
Montag, 30. April 2007
Heute nachmittag um 17.00 Uhr wird die Winograd-Komission ihren Untersuchungsbericht über die Fehler des Zweiten Libanonkrieges veröffentlichen. Ministerpräsident Ehud Olmert versucht nun so viele Verbündete wie möglich zu sammeln, die sich für ihn einsetzen werden.
Syrische Raketenstadt
Montag, 30. April 2007
Entsprechend ausländischer Experten hat Syrien unter einem schweren Mantel der Geheimhaltung eine unterirdische „Raketenstadt“ eingerichtet, die für eine kriegerische Auseinandersetzung mit Israel dienen soll
Olmert: Kassams können nicht länger ignoriert werden
Montag, 30. April 2007
In der gestrigen Kabinettssitzung sagte Ministerpräsident Ehud Olmert, dass Israel die Kassam-Angriffe, und die andauernden Versuche der Terroristenzellen, nach Israel einzudringen, nicht mehr länger ignorieren könne.
Neuer israelischer Spionagesatellit
Montag, 30. April 2007
Im August wird Israel einen neuen Spionagesatelliten von Indien aus ins All schicken. Dieser 400 kg schwere Satellit aus der Herstellung der israelischen Luft- und Raumfahrtindustrie soll auf einer indischen Polaris-Trägerrakete ins All steigen.
Protestdemos werden bereits geplant
Montag, 30. April 2007
Für diesen Donnerstagabend ist auf dem Tel Aviver Rabin-Platz bereits einer erste große Demonstration geplant, zu der zehntausende Teilnehmer erwartet werden. Politiker aus dem gesamten politischen Spektrum Israels werden die Regierung aufrufen zurückzutreten.
Geburtstagsfeier für Königin Elisabeth II.
Montag, 30. April 2007
Mehr als 800 Personen nahmen in der Residenz des britischen Botschafters in Israel, Tom Phillips, die sich in Ramat Gan befindet, an einer Feier anläßlich des 81. Geburtstages der englischen Königin Elisabeth II., teil.
Jugendliche für zionistische Arbeiten geehrt
Montag, 30. April 2007
Die zwei israelischen Jugendlichen Daniel Vaadat (16) und Simona Gilmen (17) wurden in Tel Aviv vom Zionistischen Rat Israels für ihre Arbeiten im Rahmen eines Wettbewerbs mit dem Namen „Meine Verbindung zu meinem Heimatland“ ausgezeichnet.
Gesetz zur Hilfe für Holocaustüberlebende
Montag, 30. April 2007
Die Knessetabgeordneten Collete Avital (Arbeiterpartei) und Zevulun Orlev (NRP) wollen ein neues Gesetz einreichen, das für eine weitere Institutionierung der finanziellen Hilfe für Holocaustüberlebende in Israel sorgen soll.
Mecklenburger Israel-Seminar
Montag, 30. April 2007
Vom 1.-8. Juli 07 findet das 10. Mecklenburgische-Israel-Seminar der Redaktion Israel-Heute, der GGE-Mecklenburg und des Beth-Emmaus statt.
Vorträge im Mai 2007
Montag, 30. April 2007
Ludwig Schneider spricht morgen, am Dienstag, 1. Mai um 19.30 Uhr in 67433 NEUSTADT an der Weinstraße, Evangelische Stadtmission, Von der Tann-Straße 11, Tel.: 06321-2678, Thema: „Messias bei Juden, Christen und Moslems".
Segenswunsch
Montag, 30. April 2007
Wir wünschen Ihnen aus Jerusalem, der vom Allmächtigen erwählten Stadt und ewigen Hauptstadt Israels, einen gesegneten Tag.
Wöchentliches Angebot
Montag, 30. April 2007
Ledersandalen wie zu Jesu Zeiten

Der Sommer-Hit des letzten Jahres aus dem Heiligen Land – jetzt für eine Woche im Angebot! Ob eine bequeme Zehenringsandale im Kreuzriemen-Stil, Flip-Flop-Stil, mit Schnallenverschluß bis hin zur klassischen Sandale mit Schnallen und Knöchelriemchen – in unserer erweiterten Auswahl ist garantiert für jeden etwas dabei!
Winograd-Untersuchung gegen Olmert, Peretz und Halutz
Sonntag, 29. April 2007
Morgen wird die Winograd-Untersuchungskommission ihren Bericht über die Fehler des zweiten Libanonkrieges bekanntgeben. Ministerpräsident Ehud Olmert, Verteidigungsminister Amir Peretz und der ehemalige Generalstabschef Dan Halutz kommen entsprechend diesem Bericht, schlecht weg.
Demonstration für Bishara
Sonntag, 29. April 2007
In Nazareth demonstrierten gestern ca. 3000 israelische Araber für Azmi Bishara, den ehemaligen Abgeordneten der Knesset der arabischen Balad-Partei. Sie protestierten gegen eine „brutale Kampgane gegen Bishara und die gesamte arabisch-israelische Bevölkerung“. Bishara wird der Zusammenarbeit mit dem Feind beschuldigt.
Abgeordnete gegen Olmert
Sonntag, 29. April 2007
Diese Woche soll infolge der Herausgabe des Winograd-Berichts in der Knesset eine spezielle Sitzung abgehalten werden, so die Knessetvorsitzende Dalia Itzik. Sie kommt heute aus Spanien zurück und wird sich mit Olmert – ihrem politischen Alliierten – treffen, um darüber zu beraten.
Hamas schwört weitere Angriffe mit Kassam-Raketen
Sonntag, 29. April 2007
Die Hamas lehnte gestern einen einseitigen Waffenstillstand mit Israel ab und schwor, die Raketenangriffe gegen Israel weiterzuführen. Der Vorsitzende der PA, Mahmud Abbas, hatte sich gestern in Kairo mit dem Führer der Hamas, Khaled Mashaal getroffen.
Siedler verbrachten Schabbat in Chomesch
Sonntag, 29. April 2007
Eine Gruppe von Siedlungsaktivisten kehrte am Freitag morgen in die geräumte Siedlung Chomesch zurück, um dort den Schabbat zu verbringen.
Vögel unterbrachen Flugverkehr
Sonntag, 29. April 2007
Tausende Vögel unterbrachen am Freitagnachmittag die regulären Flugaktivitäten auf dem Ben-Gurion-Flughafen bei Tel Aviv. Sie hatten sich auf der Landebahn und der nahen Umgebung niedergelassen.
Vorträge im Mai 2007
Sonntag, 29. April 2007
Ludwig Schneider spricht am Dienstag, 1. Mai um 19.30 Uhr in 67433 NEUSTADT an der Weinstraße, Evangelische Stadtmission, Von der Tann-Straße 11, Tel.: 06321-2678, Thema: „Messias bei Juden, Christen und Moslems".
Segenswunsch
Sonntag, 29. April 2007
Wir wünschen Ihnen aus Jerusalem, der vom Allmächtigen erwählten Stadt und ewigen Hauptstadt Israels, einen gesegneten Tag.
Wöchentliches Angebot
Sonntag, 29. April 2007
Ledersandalen wie zu Jesu Zeiten

Der Sommer-Hit des letzten Jahres aus dem Heiligen Land – jetzt für eine Woche im Angebot! Ob eine bequeme Zehenringsandale im Kreuzriemen-Stil, Flip-Flop-Stil, mit Schnallenverschluß bis hin zur klassischen Sandale mit Schnallen und Knöchelriemchen – in unserer erweiterten Auswahl ist garantiert für jeden etwas dabei!
Selbstmordattentäter gefasst
Freitag, 27. April 2007
Ein Palästinenser, der gestern versuchte, einen Sprengstoffgürtel von Gaza nach Ägypten zu schmuggeln, wurde durch die ägyptische Polizei in der Nähe der Grenze gefasst.
Livni: Kassam-Angriffe unentschuldbar
Freitag, 27. April 2007
,,Der Sicherheitszaun wird von den Palästinensern als eine Entschuldigung für Gewalt benutzt, aber was Israel angeht, rettet er Menschenleben. Er schadet der Gründung eines palästinensischen Staates in keinster Weise, im Gegenteil", sagte Außenministerin Tzipi Livni.
Hamas droht mit weiteren Entführungen
Freitag, 27. April 2007
Hamas-Führer gaben bekannt, dass sie noch mehr israelische Soldaten als Geiseln gefangen nehmen wollen, um dadurch mehr Druck auf den Gefangenenaustausch ausüben zu können.
EU stellt Zahlungen an PA ein
Freitag, 27. April 2007
Die EU will keine Gelder für humanitäre Hilfe mehr an die Palästinenser überweisen, solange die palästinensische Regierung nicht offiziell Israels Existenzrecht anerkennt.
Olmert sucht Überlebensstrategie
Freitag, 27. April 2007
Ministerpräsident Ehud Olmert arbeitet mit seinen Ratgebern eine Strategie aus, wie er nach Veröffentlichung des auch ihn belastenden Winograd-Reports, der die Fehler des Libanonkrieges untersuchte, damit er politisch überleben kann.
Kriegszeiten gut für Einwanderung
Freitag, 27. April 2007
Israels Einwanderungsministerium stellte fest, dass in guten Zeiten, d.h. wenn Israel sich nicht in Kriegsalarmbereitschaft oder im Krieg befindet, weniger Juden aus der Welt nach Israel einwandern als in kriegerischen Notzeiten.
Niedrigstand des Dollar gegenüber Schekel
Freitag, 27. April 2007
Der US-Dollar erreichte gegenüber dem israelischen Schekel (NIS) den niedrigsten Stand seit 7 Jahren. 1 Dollar kostet heute nur noch 4 Schekel.
Schabbat-Lesung und Kommentar
Freitag, 27. April 2007
Unsere Lesung fährt fort mit weiteren Regelungen und (Ver)ordnungen zum heiligen und reinen Leben für dem HERRN. Kapitel 16 beginnt mit den zwei Ziegenböcken (se’irim) bzw. Sündenböcken – „Ein Los für den HERRN und ein Los für Asasel“ (16,8). Davor wird betont, dass der Priester nicht einfach „zu jeder Zeit“ nach seinem freien Willen ins Allerheiligste kommen darf, sondern nur angepasst mit feierlicher Kleidung und gereinigt durch einem Opfer
Vorträge im Mai 2007
Freitag, 27. April 2007
Ludwig Schneider spricht am Dienstag, 1. Mai um 19.30 Uhr in 67433 NEUSTADT an der Weinstraße, Evangelische Stadtmission, Von der Tann-Straße 11, Tel.: 06321-2678, Thema: „Messias bei Juden, Christen und Moslems".
Segenswunsch
Freitag, 27. April 2007
Wir wünschen Ihnen aus Jerusalem, der vom Allmächtigen erwählten Stadt und ewigen Hauptstadt Israels, einen gesegneten Tag und ein gesegnetes Wochenende sowie Schabbat Schalom!
Wöchentliches Angebot
Freitag, 27. April 2007
Ledersandalen wie zu Jesu Zeiten

Der Sommer-Hit des letzten Jahres aus dem Heiligen Land – jetzt für eine Woche im Angebot! Ob eine bequeme Zehenringsandale im Kreuzriemen-Stil, Flip-Flop-Stil, mit Schnallenverschluß bis hin zur klassischen Sandale mit Schnallen und Knöchelriemchen – in unserer erweiterten Auswahl ist garantiert für jeden etwas dabei!
Olmert unter Korruptionsverdacht
Donnerstag, 26. April 2007
Israels Staatskontrolleur Micha Lindenstrauss meint, nun genug Beweise in der Hand zu haben, um Ministerpräsident Ehud Olmert wegen Korruption vor Gericht bringen zu können. Olmert soll während seiner Tätigkeit als Industrie- und Handelsminister seine besten Freunde mit lukrativen Posten versorgt haben.
Keine militärischen Schritte gegen Hamas
Donnerstag, 26. April 2007
Ministerpräsident Ehud Olmert gab gestern dem Militär „grünes Licht“, um Kassam-Raketenzellen gezielt angreifen zu können. Dies erfolgt nach dem schweren Angriff am Unabhängigkeitstag. Eine erweiterte militärische Aktion gegen die Terroristen innerhalb des Gazastreifens lehnte Olmert bisher noch ab.
Arabische Staaten wollen Boykott israelischer Wirtschaft
Donnerstag, 26. April 2007
Vertreter von 14 arabischen Staaten tagen zur Zeit vier Tage lang in Damaskus, um Wege zu finden, wie man am besten Israels Wirtschaft international boykottieren kann. Unter den Teilnehmerstaaten ist auch das mit den USA befreundete Saudi-Arabien und der Irak.
Bischara wegen Verrat vor Gericht
Donnerstag, 26. April 2007
Der Vorsitzende der arabischen Balad-Partei und Knessetabgeordnete, Azmi Bischara, soll in Israel für arabische Feindstaaten spioniert haben. Er pflegte als christlicher Araber regen Kontakt mit der syrischen Regierung und zu der südlibanesischen Hisbollah, obwohl dies für israelische Staatsbürger verboten ist.
Entschädigung für vertriebene Siedler
Donnerstag, 26. April 2007
Endlich hat sich Israels Regierung dazu durchgerungen, den jüdischen Siedlern, die im Sommer 2005 auf Beschluss des damaligen Ministerpräsidenten Scharon aus den jüdischen Ortschaften in Gusch Katif im Gazastreifen vertrieben worden sind, endgültig zu entschädigen.
Verletzter Israeli bei Schießerei in Houston
Donnerstag, 26. April 2007
Der Ehemann der israelischen Vizekonsulin in Houston/Texas, Belaynesh Zevadia, Sarkalem, wurde von seinem Nachbar in die Brust geschossen und schwer verletzt.
Mehr Investition in Firmenausbau
Donnerstag, 26. April 2007
Im ersten Quartal diesen Jahres wurde in Israel 15 % mehr in Firmenausbau investiert.
Seid dabei beim 5. Jonathan-Wüstencamp!!!
Donnerstag, 26. April 2007
Vom 29. Juli bis 12. August 2007!
Das einmalige Abenteuer zwischen Natur, Mensch und Gott!

Das einzige internationale Wüstencamp für junge Menschen in Israel!!!

4 Tage in Galiläa und 10 Tage in der Wüste. Mit Beduinenlager und Wüstenerlebnis: Jeeptrip zum Berg der Gesetzgebung, Bibelarbeiten & Dialoge, Jeeptour in trockenen Flußbetten und Klettern im Canyon. Messianischer Worship & Gemeinschaften, Stille mit Gott. Fun & genialer Jugendtreff. Bade- und Tauchtag am Roten Meer in Eilat.

Diesmal noch extremer & ein einmaliges Erlebnis!
Wöchentliches Angebot!
Donnerstag, 26. April 2007
Ledersandalen wie zu Jesu Zeiten

Der Sommer-Hit des letzten Jahres aus dem Heiligen Land – jetzt für eine Woche im Angebot! Ob eine bequeme Zehenringsandale im Kreuzriemen-Stil, Flip-Flop-Stil, mit Schnallenverschluß bis hin zur klassischen Sandale mit Schnallen und Knöchelriemchen – in unserer erweiterten Auswahl ist garantiert für jeden etwas dabei!
Das Volk feierte den 59. Unabhängigkeitstag
Mittwoch, 25. April 2007
Israels 59. Staatsgeburtstag, der Jom HaAtzmaut, wurde von der israelischen Bevölkerung mit fröhlichen Straßenfesten gefeiert. Die Parkanlagen waren überfüllt mit feiernden Familien, und mehr als 1 Millionen Israelis besuchten Israels Nationalparks oder schauten sich Israels Sehenswürdigkeiten an.
Beschuss mit Kassam-Raketen
Mittwoch, 25. April 2007
Palästinenser schossen gestern an Israels Unabhängigkeitstag vom Gazastreifen aus 10 Kassam-Raketen und über 30 Mörsergranaten auf Ashkelon, Sderot und den westlichen Negev.
Tausende marschierten nach Chomesh
Mittwoch, 25. April 2007
Tausende Israelis marschierten entgegen den Anordnungen des Militärs in die im Sommer 2005 geräumte Siedlung Chomesh in Nordsamaria, um dort den Unabhängigkeitstag zu feiern.
Traditionelles Bibelquiz
Mittwoch, 25. April 2007
In Jerusalem wurde gestern am Unabhängigkeitstag das 44. Internationale Jugendbibelquiz durchgeführt. Auch Ministerpräsident Ehud Olmert stellte eine Frage und überreichte später dem Sieger, dem 16-jährigen Yishai Gispan aus Jerusalem, den Bibelquiz-Pokal.
Degel HaThora und die Koalition
Mittwoch, 25. April 2007
Die orthodoxe Degel HaThora-Partei erwägt, der Regierungskoalition beizutreten. Am vergangenen Sonntag hielt Ministerpräsident Ehud Olmert diesbezüglich ein geheimes Treffen in seiner Residenz mit dem Abgeordneten der Partei, Avraham Ravitz.
Wasserfilter in der Flasche
Mittwoch, 25. April 2007
Die israelische Firma „Watersheer“ entwickelte ein persönliches Wasserreinigungssystem, das man in einen Flaschenkorken einbaut. Wasser, das in diese Flasche gefüllt wird und dabei mit diesem speziellen Korken in Berührung kommt, wird in reines Trinkwasser umgewandelt.
Mecklenburger Israel-Seminar
Mittwoch, 25. April 2007
Vom 1.-8. Juli 07 findet das 10. Mecklenburgische-Israel-Seminar der Redaktion Israel-Heute, der GGE-Mecklenburg und des Beth-Emmaus statt. Themen: Bündnisse Gottes im Tenach (AT) und NT + Israel heute – ein Volk ohne Hirte + Das Geheimnis des Entschlüsseln der Jahre in der Thora – bis zu unseren Tagen + Erste Erlösung versus letzte Erlösung + die „Feste des HErrn“ aus messianischer Sicht + Messianisches Judentum sucht Identität.
Segenswunsch
Mittwoch, 25. April 2007
Wir wünschen Ihnen aus Jerusalem, der vom Allmächtigen erwählten Stadt und ewigen Hauptstadt Israels, einen gesegneten Tag.
Wöchentliches Angebot! Letzter Tag!!!
Mittwoch, 25. April 2007
Ring „Jesus“
Auf Hebräisch: Jeschua


Und sie wird einen Sohn gebären, dem sollst du den Namen Jesus geben, denn er wird sein Volk retten von ihren Sünden. Matthäus 1,21.

Der Name "Jesus" auf Hebräisch eingraviert in diesen einzigartigen Ring aus 925er Sterling Silber
Soldaten-Gedenktag
Montag, 23. April 2007
Heute am „Jom HaSikkaron“ gedenkt Israel seiner insgesamt 22.305 Gefallenen, zu denen auch die Opfer des Terrors zählen. Im letzten Jahr starben 233 Israelis, Juden und auch Araber durch Katjuscha-Raketen der Hisbollah, und 119 davon sind Soldaten, die während der Kämpfe im Südlibanon ums Leben kamen.
Heute Abend beginnt Unabhängigkeitstag
Montag, 23. April 2007
Heute Abend beginnt mit der traditionellen Feier auf dem Jerusalemer Herzl-Berg und einem Feuerwerk Israels 59. Unabhängigkeitstag „Jom HaAtzmauth“. Israels Bevölkerung wuchs im letzten Jahr um 124.000 Menschen bzw. um 1,8 % und beträgt nun total 7.150.000 Staatsbürger.
Gedenken an Tote der Eisenbahn
Montag, 23. April 2007
Im Eisenbahndepot von Haifa waren während des Krieges durch einen Volltreffer einer Katjuscha-Rakete acht Menschen getötet. Nun fand eine Gedenkzeremonie an diese Angestellten statt.
Bishara reichte Rücktritt ein
Montag, 23. April 2007
Der arabische Knessetabgeordnete der Balad-Partei, Asmi Bishara, reichte über die israelische Botschaft in Kairo seinen Rücktritt aus der Knesset ein. Vorerst wird er nicht nach Israel zurückkommen, da er befürchtet festgenommen und vor Gericht gebracht zu werden.
Mofaz eventuell neuer Finanzminister
Montag, 23. April 2007
Israels Finanzminister Avraham Hirschson, der wegen Betrug angeklagt wird, hat sich selber für drei Monate seines Amtes enthoben, um während dieser Zeit seine Unschuld verteidigen zu können.
Gegründet auf den Felsen Israels
Montag, 23. April 2007
In Erinnerung an den 14. Mai 1948 als David Ben Gurion den Staats Israel ausrief wird die damals von den Staatsgründern unterzeichnete Unabhängigkeitserklärung gelesen .
Israeli in Jerusalem angeschossen
Montag, 23. April 2007
Ein Israeli wurde gestern Abend leicht bis mittelschwer verletzt, als sein Fahrzeug in der Nähe der Hizma Kreuzung in Ost-Jerusalem durch einen jungen Araber beschossen wurde.
Hühner- oder Gänseleber auf Datteln
Montag, 23. April 2007
Zu diesem Gericht werden Hühnerleber genutzt, jedoch auch Gänseleber ist geeignet, jedoch etwas zu fetthaltig. Es ist sehr leicht zuzubereiten und eignet sich als Gourmet-Essen.
Seid dabei beim 5. Jonathan-Wüstencamp!!!
Montag, 23. April 2007
Vom 29. Juli bis 12. August 2007!
Das einmalige Abenteuer zwischen Natur, Mensch und Gott!

Das einzige internationale Wüstencamp für junge Menschen in Israel!!!

4 Tage in Galiläa und 10 Tage in der Wüste. Mit Beduinenlager und Jeeptrip zum Berg der Gesetzgebung, Karkom, Bibelarbeiten & Dialoge, Jeeptour in trockenen Flußbetten und Klettern im Canyon. Messianischer Worship & Gemeinschaften, Stille mit Gott. Fun & genialer Jugendtreff. Bade- und Tauchtag am Roten Meer in Eilat.
Diesmal noch extremer & ein einmaliges Erlebnis!
Segenswunsch
Montag, 23. April 2007
Wir wünschen Ihnen aus Jerusalem, der vom Allmächtigen erwählten Stadt und ewigen Hauptstadt Israels, einen gesegneten Tag und dem Volk Israel einen fröhlichen und sicheren Unabhängigkeitstag.
Wöchentliches Angebot!
Montag, 23. April 2007
Ring „Jesus“
Auf Hebräisch: Jeschua


Und sie wird einen Sohn gebären, dem sollst du den Namen Jesus geben, denn er wird sein Volk retten von ihren Sünden. Matthäus 1,21.

Der Name "Jesus" auf Hebräisch eingraviert in diesen einzigartigen Ring aus 925er Sterling Silber.
Gedenktag für gefallene Soldaten
Sonntag, 22. April 2007
Heute Abend beginnt in Israel der Gefallenengedenktag „Jom HaSikkaron“. Das israelische Volk trauert um die seit Beginn der zionistischen Besiedlung Israels im Jahr 1860 gefallenen 22.305 jüdischen Freiheitskämpfer und israelischen Soldaten. Darunter sind 233 Soldaten, die im letzten Jahr gefallen sind, von ihnen starben 119 in den 33 Tagen des Libanonkrieges.
Pakistan: Hilfe zur Konfliktlösung
Sonntag, 22. April 2007
Der pakistanische Regierungschef General Pervez Musharraf bot überraschend Israel seine Hilfe bei der Lösung des israelisch-palästinensischen Konflikts an. Israels Regierung lehnte das Angebot vorläufig ab.
Kassam-Raketen auf Sderot
Sonntag, 22. April 2007
Palästinenser schossen gestern vom Gazastreifen aus 4 Kassam-Raketen auf die israelische Stadt Sderot. Eine von den Kassam-Raketen traf ein Wohnhaus, jedoch wurde niemand verletzt. Israelische Sicherheitskräfte beschossen daraufhin die Raketen-Abschussrampe, wobei ein palästinensischer Terrorist ums Leben kam.
Zeitweilger Amtsrücktritt
Sonntag, 22. April 2007
Finanzminister Avraham Hirschson wird heute Ministerpräsident Ehud Olmert mitteilen, dass er ein zeitlang, bis die polizeiliche Untersuchung gegen ihn wegen Korruption beendet ist, von seinem Amt zurücktreten wolle.
Israels Wasser
Sonntag, 22. April 2007
Der Wasserstand vom See Genezareth liegt immer noch 2 Meter unter der Roten Linie und hat damit erst 60 % seiner Aufnahmefähigkeit erreicht. Wenn nicht ein Wunder geschieht, wird der See Genezareth bis zum Ende der Regenzeit nur noch um etwa 10 cm ansteigen.
Beerdigung in Ra´anana
Sonntag, 22. April 2007
Der israelische Professor Liviu Librescu, der am technischen College in Virginia/USA getötet wurde, als er seine Studenten vor dem Amokläufer schützte, wurde am Freitag in Ra´anana beigesetzt. Etwa 200 Personen, Freunde, Angehörige und Diplomaten nahmen daran teil.
Konzert für messianische Jugendliche
Sonntag, 22. April 2007
Es war ein ganz besonderes Wochenende für gläubige israelische Jugendliche, die zur diesjährigen Jugendkonferenz in Petach Tikvah gekommen waren. Unter den Leitern waren Hector Cervantes aus Georgia/USA von der christlichen Band „Casting Crowns“ und seine Frau Christy.
Seid dabei beim 5. Jonathan-Wüstencamp!!!
Sonntag, 22. April 2007
Vom 29. Juli bis 12. August 2007!
Das einmalige Abenteuer zwischen Natur, Mensch und Gott!
Das einzige internationale Wüstencamp für junge Menschen in Israel!
4 Tage in Galiläa und 10 Tage in der Wüste.
Jeeptrip zum Berg der Gesetzgebung, Karkom, Bibelarbeiten & Dialoge, Jeeptour in trockenen Flußbetten und Klettern im Canyon. Messianischer Worship & Gemeinschaften, Stille mit Gott. Fun & genialer Jugendtreff. Bade- und Tauchtag am Roten Meer in Eilat.
Segenswunsch
Sonntag, 22. April 2007
Wir wünschen Ihnen aus Jerusalem, der vom Allmächtigen erwählten Stadt und ewigen Hauptstadt Israels, einen gesegneten Tag und ein gesegnetes Wochenende.
Wöchentliches Angebot!
Sonntag, 22. April 2007
Ring „Jesus“
Auf Hebräisch: Jeschua


Und sie wird einen Sohn gebären, dem sollst du den Namen Jesus geben, denn er wird sein Volk retten von ihren Sünden. Matthäus 1,21.

Der Name "Jesus" auf Hebräisch eingraviert in diesen einzigartigen Ring aus 925er Sterling Silber
Feuer auf Soldaten in Jenin
Freitag, 20. April 2007
Heute Morgen eröffneten Palästinenser in Jenin das Feuer auf dort operierende israelische Soldaten. Es wurde niemand verletzt und es entstand kein Sachschaden. Zahal-Kräfte verhafteten am frühen Morgen einen gesuchten Hamas-Terroristen in Abu Dis nördlich von Bethlehem.
Treffen in Jordanien
Freitag, 20. April 2007
Israels Knessetvorsitzende Dalia Itzik traf sich gestern in Amman mit dem jordanischen König Abdallah II. und führte mit ihm sehr konstruktive Gespräche, was im Vorfeld der Nahostfriedensgespräche äußerst wichtig ist, da sich der König gegenüber den von der Arabischen Liga gemachten Forderungen an Israel flexibel zeigte.
Hamas will PA-Polizei unter sich haben
Freitag, 20. April 2007
Hamas fordert die Kontrolle über die palästinensische Sicherheitspolizei, die bisher in den Händen der gemäßigten Fatah lag.
Keine Journalisten in den Gazastreifen
Freitag, 20. April 2007
Der Internationale Journalistenverband erklärte für ihre Mitglieder den Gazastreifen zur Bannzone.
Christen aus Bethlehem verdrängt
Freitag, 20. April 2007
Viele Bethlehemer Christen erfuhren, dass ihre Häuser und ihr Land mit gefälschten Papieren hinter ihrem Rücken an Moslems verkauft wurde. Seit Übernahme der palästinensischen Autonomieregierung werden die Christen mit allen Mitteln aus Bethlehem verdrängt.
Priester gegen antisemitische Gebetspassagen
Freitag, 20. April 2007
Zwölf Priester der orthodoxen Kirche formten ein Komitee, um die antisemitischen Passagen aus ihrer Liturgie zu streichen.
Schabbat-Lesung und Kommentar
Freitag, 20. April 2007
Nachdem in der vorigen Parascha das Heilige und Unheilige sowie das rein und unreine Tier besprochen wurde, beginnt unsere Doppellesung diesen Schabbat mit „Wenn eine Frau empfängt (tasria)“, da die Geburt ja der Anfang allen ist. Wieder spielen Reinheitsregeln eine große Rolle, sie waren damals während der Wüstenwanderung sehr wichtig.
Mecklenburger Israel-Seminar
Freitag, 20. April 2007
Vom 1.-8. Juli 07 findet das 10. Mecklenburgische-Israel-Seminar der Redaktion Israel-Heute, der GGE-Mecklenburg und des Beth-Emmaus statt. Themen: Bündnisse Gottes im Tenach (AT) und NT + Israel heute – ein Volk ohne Hirte + Das Geheimnis des Entschlüsseln der Jahre in der Thora – bis zu unseren Tagen + Erste Erlösung versus letzte Erlösung + die „Feste des HErrn“ aus messianischer Sicht + Messianisches Judentum sucht Identität.
Seid dabei beim 5. Jonathan-Wüstencamp!!!
Freitag, 20. April 2007
Vom 29. Juli bis 12. August 2007!
Das einmalige Abenteuer zwischen Natur, Mensch und Gott!
Das einzige internationale Wüstencamp für junge Menschen in Israel!

4 Tage in Galiläa und 10 Tage in der Wüste. Mit Beduinenlager und Wüstenerlebnis, Jeeptrip zum Berg der Gesetzgebung, Karkom.
Bibelarbeiten & Dialoge, Jeeptour in trockenen Flußbetten und Klettern im Canyon. Messianischer Worship & Gemeinschaften, Stille mit Gott. Fun & genialer Jugendtreff. Bade- und Tauchtag am Roten Meer in Eilat.
Segenswunsch
Freitag, 20. April 2007
Wir wünschen Ihnen aus Jerusalem, der vom Allmächtigen erwählten Stadt und ewigen Hauptstadt Israels, einen gesegneten Tag und ein gesegnetes Wochenende sowie Schabbat Schalom!
Wöchentliches Angebot!
Freitag, 20. April 2007
Ring „Jesus“ Auf Hebräisch: Jeschua

Und sie wird einen Sohn gebären, dem sollst du den Namen Jesus geben, denn er wird sein Volk retten von ihren Sünden. Matthäus 1,21.

Der Name "Jesus" auf Hebräisch eingraviert in diesen einzigartigen Ring aus 925er Sterling Silber.
US-Verteidigungsminister in Israel
Donnerstag, 19. April 2007
Der amerikanische Verteidigungsminister Robert Gates besucht zur Zeit Israel. Es ist der erste Israelbesuch eines amerikanischen Verteidigungsministers seit acht Jahren. Sein Vorgänger Donald Rumsfeld, der den Irak-Krieg initiierte, weigerte sich Israel zu besuchen.
Forderung für größere Zugeständnisse
Donnerstag, 19. April 2007
Die zwölf Außenminister der Staaten der Arabischen Liga fordern von Israel größere Zugeständnisse, ehe sie ihren Kontakt zu Israel erweitern. Ministerpräsident Ehud Olmert erklärte sich bereit, sich mit jedem Staatschef der Mitgliedsländer zu treffen.
Dalia Itzik trifft König Abdallah II.
Donnerstag, 19. April 2007
Heute wird sich die Knessetvorsitzende Dalia Itzik in Jordanien mit dem jordanischen König Abdallah II. treffen. Abdallah II. will Itzik davon überzeugen, dass nur eine Annahme des arabischen Friedensplanes zu einem beidseitigen Frieden zwischen Israel und den arabischen Nachbarstaaten führen würde.
Neue Präsidentschaftswahlen
Donnerstag, 19. April 2007
Auch wenn das Ermittlungsverfahren gegen Staatspräsident Mosche Katzav, der wegen sexueller Vergehen angeklagt ist, noch nicht abgeschlossen ist, soll am 13. Juni von der Knesset ein neuer Staatspräsident gewählt werden.
Solarenergie neben Atomreaktor
Donnerstag, 19. April 2007
Die Betreiber des israelischen Atomreaktors bei Dimona planen auf dem Gelände das erste Kraftwerk zum Erhalt von Sonnenenergie zu errichten. Jedoch gibt es auch hier bereits eine Kontroverse.
Indianischer „Angriff“ auf Israel
Donnerstag, 19. April 2007
Nächste Woche wird eine Gruppe von neun indianischen „Chiefs“ aus Kanada in Israel eintreffen. Sie wurden vom KKL und dem israelischen Generalkonsulat eingeladen.
Israel in Zahlen
Donnerstag, 19. April 2007
In Israel wurden im Jahr 2006 im Vergleich zum Vorjahr 17 % mehr Gelder in den Kauf von Häusern und Wohnungen investiert. Das allgemeine Investment aus dem Ausland stieg in Israel im Jahr 2006 gegenüber dem Vorjahr von 41 Mrd. Euro auf 48 Mrd. Euro.
Iran versucht Israelis zu rekrutieren
Mittwoch, 18. April 2007
Israels Sicherheitsdienst Schin Bet gab jetzt bekannt, dass iranische Behörden versuchten, mindestens zehn israelische Juden iranischer Abstammung als Spione für ihr Land zu rekrutierten.
Vier Israelis verletzt
Mittwoch, 18. April 2007
Palästinensische Terroristen verletzten gestern vier Israelis, unter ihnen auch eine schwangere Frau, als sie von ihrem Auto aus auf ein israelisches Fahrzeug nordöstlich von Modi`in in Samaria (außerhalb der Grünen Linie) feuerten.
Librescu: Beisetzung in Israel
Mittwoch, 18. April 2007
Der israelische Professor Liviu Librescu, der am Montag im Versuch, seine Studenten am College in Blacksburg/Virginia, USA vor einem Amokläufer zu schützen, ums Leben kam, soll in Israel beigesetzt werden.
Ägypter für Israel spioniert
Mittwoch, 18. April 2007
Ägyptische Behörden gaben gestern bekannt, den 35-jährigen Muhammed Sayed Saber festgenommen zu haben. Er wird der Spionage für Israel verdächtigt. Saber ist Ingenieur in der ägyptischen Atomenergiebehörde.
Zeit noch nicht reif
Mittwoch, 18. April 2007
Die Außenminister der Staaten der Arabischen Liga sind der Ansicht, dass die Zeit für direkte Gespräche zwischen Israel und den arabischen Staaten noch nicht reif ist.
Zustand Ariel Scharons
Mittwoch, 18. April 2007
Der Gesundheitszustand von Ariel Sharon hat sich leicht gebessert. Die Ärzte machen jedoch keine Hoffnung, dass der 79-jährige frühere Ministerpräsident, der seit Januar letzten Jahres im Koma liegt, aus dem Koma wieder aufwachen wird.
Zahl der Touristen steigt
Mittwoch, 18. April 2007
Im Monat März stieg die Zahl der Touristen, die Israel besuchten gegenüber der Vergleichszeit des Vormonats um 7 % an
Israel hat saubere Strände
Mittwoch, 18. April 2007
Israels Mittelmeerstrände, auch die inoffiziellen, sind zu 80 % sauber bis sehr sauber. Noch im Jahr 2005 waren von den Stränden noch 70 % als schmutzig eingestuft gewesen.
Seid dabei beim 5. Jonathan-Wüstencamp!!!
Mittwoch, 18. April 2007
Vom 29. Juli bis 12. August 2007!
Das einmalige Abenteuer zwischen Natur, Mensch und Gott!
Das einzige internationale Wüstencamp für junge Menschen in Israel!
4 Tage in Galiläa und 10 Tage in der Wüste. Mit Beduinenlager und Wüstenerlebnis, Jeeptrip zum Berg der Gesetzgebung, Bibelarbeiten & Dialoge, Jeeptour in trockenen Flußbetten und Klettern im Canyon. Messianischer Worship & Gemeinschaften, Stille mit Gott. Fun & genialer Jugendtreff. Bade- und Tauchtag am Roten Meer in Eilat.
Wöchentliches Angebot! Letzter Tag!
Mittwoch, 18. April 2007
CD "Halleluya 25 Folk Songs" – Halleluja 25 Volkslieder

Die bekanntesten klassischen israelischen Volkslieder wie z. B. Israel, Israel; Halleluja oder Jerusalem aus Gold.

Diese beliebten Lieder werden u. a. von Gevatron, Effi Netzer Singers und Ofra Chaza gesungen. Mit der CD erhalten Sie ein Begleitheft, in dem die Lieder auf Hebräisch, lateinischer Umschrift zum Mitsingen und Erklärung auf Englisch zu jedem Lied aufgeführt sind.
China, Schweiz und die PA-Regierung
Dienstag, 17. April 2007
Die palästinensische Einheitsregierung gab bekannt, dass China und die Schweiz Beziehungen zur palästinensischen Einheitsregierung aufnehmen wollen.
Treffen Livni und Sun Bigan
Dienstag, 17. April 2007
Der Sondergesandte Chinas für den Nahen Osten, Sun Bigan, befindet sich zurzeit in Israel. Bei seinem gestrigen Treffen mit Außenministerin Zippi Livni meinte diese, dass etwaige israelische Gespräche mit Vertretern von Staaten der Arabischen Liga in keiner Weise Verhandlungen mit den Palästinensern ausschließen würden.
Syrien und die Golanhöhen
Dienstag, 17. April 2007
Der syrische Informationsminister Mohsen Bilal meinte bei einer Pressekonferenz in Damaskus, dass sein Land daran interessiert sei, die Friedensverhandlungen mit Israel mit Hilfe der USA und Russland wieder aufzunehmen.
Hisbollah bereit den Libanon zu verteidigen
Dienstag, 17. April 2007
Der politische Berater des libanesischen Hisbollah-Führers Scheich Hassan Nasrallah, Hussein Halil, gab in einem Interview für die in London erscheinende arabische Zeitung A-Shark al-Awsat bekannt, dass seine Organisation nun über ausreichend Waffen verfügen würde, um den Libanon gegen einen Angriff Israels verteidigen zu können.
Israelischer Fotojournalist erhält Pulitzer-Preis
Dienstag, 17. April 2007
Der israelische Fotograf Oded Balility von der Associated Press gewann den internationalen Pulitzer Preis für das beste Foto des Jahres in der Kategorie „Breaking News“.
Israelischer Professor unter den Opfern
Dienstag, 17. April 2007
Beim gestrigen Amoklauf an der Technischen Universität in Virginia/USA kam auch ein israelischer Bürger ums Leben. Der 75-jährige Professor und Holocaustüberlebende Liviu Librescu warf sich während des Amoklaufs in die Schusslinie des Angreifers.
Tausende in Yad Vashem
Dienstag, 17. April 2007
In den letzten beiden Tagen, an denen Israel den Holocaustgedenktag beging, besuchten über 17.000 Menschen Yad Vashem in Jerusalem. In der Holocaustgedenkstätte sind 3,1 Millionen Namen der sechs Millionen jüdischen Opfer des Holocausts in der Computerdatenbank verzeichnet.
Mecklenburger Israel-Seminar
Dienstag, 17. April 2007
Vom 1.-8. Juli 07 findet das 10. Mecklenburgische-Israel-Seminar der Redaktion Israel-Heute, der GGE-Mecklenburg und des Beth-Emmaus statt. Thema: Bündnisse Gottes im Tenach (AT) und NT.
Wöchentliches Angebot!
Dienstag, 17. April 2007
CD "Halleluya 25 Folk Songs" – Halleluja 25 Volkslieder

Die bekanntesten klassischen israelischen Volkslieder wie z. B. Israel, Israel; Halleluja oder Jerusalem aus Gold.

Mit der CD erhalten Sie ein Begleitheft, in dem die Lieder auf Hebräisch, lateinischer Umschrift zum Mitsingen und Erklärung auf Englisch zu jedem Lied aufgeführt sind.
Gedenken an 6 Millionen Holocaustopfer
Montag, 16. April 2007
Gestern Abend fand in Jerusalem in der Holocaustgedenkstätte Yad Vashem die Gedenkfeier statt, an der Ministerpräsident Olmert und andere Politiker sowie Holocaustüberlebende und Mitglieder des diplomatischen Corps teilnahmen.
Botschafter des Vatikan nahm teil
Montag, 16. April 2007
Der Botschafter des Vatikans in Israel, Monsignor Antonio Franco, der vorher bekanntgab, dass er nicht an der staatlichen Holocaustgedenkfeier teilnehmen werde, weil in Yad Vashem ein Foto von Papst Pius XII. gezeigt wird.
Britischer Reporter anscheinend hingerichtet
Montag, 16. April 2007
Inzwischen wurde bekannt, dass der im Gazastreifen von Palästinensern vor einem Monat verschleppte britische BBC-Reporter Alan Johnston von seinen Entführern anscheinend hingerichtet worden ist.
Gaza: Anschläge auf Internetcafes und christlichen Buchladen
Montag, 16. April 2007
Am frühen Sonntagmorgen wurden durch Unbekannte in Gaza City Bombenangriffe auf zwei Internetcafés und einen christlichen Buchladen ausgeführt. Es wurde niemand verletzt, aber alle drei Geschäfte wurden schwer beschädigt.
Abbas will gegen Waffenschmuggel vorgehen
Montag, 16. April 2007
Nach dem Treffen mit Palästinenserpräsident Mahmud Abbas ist Ministerpräsident Ehud Olmert bereit, den Friedensplan der Staaten der Arabischen Liga neu zu überdenken.
Livni in Jordanien
Montag, 16. April 2007
Außenministerin Zippi Livni reiste gestern für einige Stunden nach Jordanien. Sie traf sich für 90 Minuten mit ihrem jordanischen Amtskollegen Abdul-Illah al-Khatib, um über die Situation in der Region zu beraten.
Gemeinsames Manöver Israel-NATO
Montag, 16. April 2007
Gestern trafen in der südlichen Hafenstadt Israels, Eilat, sechs Kriegsschiffe der NATO-Staaten Deutschland, Italien, Spanien, Griechenland und der Türkei nach Eilat ein.
Zurück in der Reserve
Montag, 16. April 2007
Kaum acht Monate nach der Teilnahme meines Bataillons am zweiten Libanonkrieg flatterte im Januar 2007 wieder der „unbeliebte braune Brief“ vom Militär in meinen Briefkasten.
Seid dabei beim 5. Jonathan-Wüstencamp!!!
Montag, 16. April 2007
Vom 29. Juli bis 12. August 2007!
Das einmalige Abenteuer zwischen Natur, Mensch und Gott!
Das einzige internationale Wüstencamp für junge Menschen in Israel! 4 Tage in Galiläa und 10 Tage in der Wüste. Mit Beduinenlager und Wüstenerlebnis, Jeeptrip zum Berg der Gesetzgebung, Bibelarbeiten & Dialoge, Jeeptour in trockenen Flußbetten und Klettern im Canyon. Messianischer Worship & Gemeinschaften, Stille mit Gott. Fun & genialer Jugendtreff. Bade- und Tauchtag am Roten Meer in Eilat.
Segenswunsch
Montag, 16. April 2007
Wir wünschen Ihnen aus Jerusalem, der vom Allmächtigen erwählten Stadt und ewigen Hauptstadt Israels, einen gesegneten Tag und eine erfolgreiche Woche.
Wöchentliches Angebot!
Montag, 16. April 2007
CD "Halleluya 25 Folk Songs" – Halleluja 25 Volkslieder

Die bekanntesten klassischen israelischen Volkslieder wie z. B. Israel, Israel; Halleluja oder Jerusalem aus Gold.

Mit der CD erhalten Sie ein Begleitheft, in dem die Lieder auf Hebräisch, lateinischer Umschrift zum Mitsingen und Erklärung auf Englisch zu jedem Lied aufgeführt sind.
Beginn des Holocaust-Gedenktages
Sonntag, 15. April 2007
Heute Abend findet in Jerusalem in der Holocaustgedenkstätte Yad Vashem im Beisein des Ministerpräsidenten, Vertretern der Regierung sowie des Diplomatischen Corps und Holocaustüberlebenden die Gedenkfeier an die 6 Millionen Opfer des Holocausts statt.
Britische Journalisten für Boykott gegen Israel
Sonntag, 15. April 2007
Der Vorstand der britischen Journalisten Union (Britain's National Union of Journalists) stimmte am Freitag mit 66 zu 54 Stimmen für den Boykott von israelischen Produkten als Strafe.
Brücke nimmt Gestalt an
Sonntag, 15. April 2007
Ende vergangener Woche wurde der erste Teil der Hängebrücke an der Stadteinfahrt Jerusalems in Stellung gehoben. Dies geschah nachts um 2.00 Uhr, lockte aber trotz der nächtlichen Stunde doch etliche Zuschauer herbei.
Israelische Beobachter in Nigeria
Sonntag, 15. April 2007
Die Regierung Nigerias hat sich mit der Bitte an diplomatische Vertretungen in ihrem Land gewandt, Beobachterposten bei den in den nächsten Wochen stattfindenden Präsidentschaftswahlen einzunehmen.
Olmert trifft Abbas
Sonntag, 15. April 2007
Heute trifft sich Israels Ministerpräsident Olmert mit Palästinenserpräsident Abbas in Jerusalem. Damit beginnt das durch die amerikanische Außenministerin Condoleezza Rice ins Rollen gebrachte monatliche Routinetreffen.
Seid dabei beim 5. Jonathan-Wüstencamp!!!
Sonntag, 15. April 2007
Vom 29. Juli bis 12. August 2007!
Das einmalige Abenteuer zwischen Natur, Mensch und Gott!
Bibelarbeiten & Dialoge, Jeeptour in trockenen Flußbetten und Klettern im Canyon. Messianischer Worship & Gemeinschaften, Stille mit Gott. Fun & genialer Jugendtreff. Bade- und Tauchtag am Roten Meer in Eilat. Das einzige internationale Wüstencamp für junge Menschen in Israel! 4 Tage in Galiläa und 10 Tage in der Wüste.
Stadtratmitglied: Teddy`s Namen löschen
Sonntag, 15. April 2007
Mina Fenton von der nationalreligiösen Partei (NRP), die auch Mitglied des Jerusalmer Stadtrates ist, forderte Bürgermeister Uri Lupolianski auf, den Namen des vor kurzem verstorbenen ehemaligen Bürgermeisters der Hauptstadt Israels, Teddy Kollek, von städtischen Einrichtungen zu entfernen.
Syrer bat um medizinische Hilfe
Sonntag, 15. April 2007
Ein 24-jähriger Syrier ist von Syrien aus unbehelligt über die Grenze zwischen den beiden Ländern auf den Golanhöhen nach Israel gelangt. Er bat um medizinische Hilfe.
Ein orthodoxer Jude über das messianische Judentum
Sonntag, 15. April 2007
Wie denkt ein orthodoxer Jude über messianische Juden? Im Interview mit der messianischen Zeitung Kivun stellte sichder jüdisch-orthodoxe Dr. Dov Meimon kontroversen Fragen, wie: „Verstehen Sie das messianische Judentum als Strömung innerhalb des Judentums?“
Segenswunsch
Sonntag, 15. April 2007
Wir wünschen Ihnen aus Jerusalem, der vom Allmächtigen erwählten Stadt und ewigen Hauptstadt Israels, einen gesegneten Tag und ein erholsames Wochenende.
Wöchentliches Angebot!
Sonntag, 15. April 2007
CD "Halleluya 25 Folk Songs" – Halleluja 25 Volkslieder

Die bekanntesten klassischen israelischen Volkslieder wie z. B. Israel, Israel; Halleluja oder Jerusalem aus Gold.

Mit der CD erhalten Sie ein Begleitheft, in dem die Lieder auf Hebräisch, lateinischer Umschrift zum Mitsingen und Erklärung auf Englisch zu jedem Lied aufgeführt sind.
Russland: Freilassung und Friedensprozess
Freitag, 13. April 2007
Das russische Außenministerium gab bekannt, dass die drei Mitte letzten Jahres von Hamas-Terroristen und libanesischen Hisbollah-Terroristen entführten israelischen Soldaten mit größter Wahrscheinlichkeit bald freigelassen werden.
Phasen für Freilassung Schalits
Freitag, 13. April 2007
Der Gefangenenaustausch von 1400 palästinensischen Häftlingen gegen den einen Israeli Gilad Schalit soll in drei Phasen vor sich gehen: Zuerst lässt Israel 300 Palästinenser frei, die lange Haftstrafen hinter sich haben.
3 Fahrer eines Selbstmordterroristen verurteilt
Freitag, 13. April 2007
Drei Israelis, die im Juli 2005 einen Selbstmordattentäter in ihren Fahrzeugen zum Scharon Einkaufszentrum in Netanja gebracht hatten, wo der Terrorist sich und fünf Menschen in die Luft sprengte und 30 Personen zum Teil schwer verletzte, wurden gestern verurteilt.
Bethlehem: Israelische Autos beschossen
Freitag, 13. April 2007
Gestern Abend schossen Palästinenser auf südlich von Bethlehem fahrende israelische Fahrzeuge. Es wurde niemand verletzt.
Vertreter des Vatikan und Holocaust-Gedenktag
Freitag, 13. April 2007
Der Botschafter des Vatikans im Heiligen Land Antonio Franco will die diesjährige Holocaustgedenkfeier in Jerusalem boykottieren. Damit protestiert er gegen ein Foto, das in der Holocaustgedenkstätte Jad Vaschem aushängt.
Journalisten-Protest in Gaza
Freitag, 13. April 2007
Palästinensische Journalisten zogen durch Gaza-City und protestierten gegen die Gefangennahme des britischen BBC-Reporters Alan Johnston, der von Hamas-Mitgliedern am 12. März verschleppt wurde.
Berichtigung - Die Terroristenjäger
Freitag, 13. April 2007
Ende Februar: Es ist helllichter Tag, seit zwei Stunden fahren als Araber verkleidete israelische Soldaten mit dem Auto durch die verwinkelten schmalen Gassen der Palästinenserstadt Jenin.
Schabbat-Lesung und Kommentar
Freitag, 13. April 2007
In unserer Parascha geht es um zwei Hauptthemen: Zunächst über die Einweihung des Mishkans (der Stifthütte), das Heiligtum, die begleitet wird mit Opferdarbringungen und Reinigungen der Priester. Im Laufe der „Feierlichkeiten“ lesen wir von dem Tod der Söhne Aarons, Nadav und Avihu, als sie „fremdes Feuer“ vor dem HErrn brachten.
Segenswunsch
Freitag, 13. April 2007
Wir wünschen Ihnen aus Jerusalem, der vom Allmächtigen erwählten Stadt und ewigen Hauptstadt Israels, einen gesegneten Tag und ein gesegnetes Wochenende sowie Schabbat Schalom!
Wöchentliches Angebot!
Freitag, 13. April 2007
CD "Halleluya 25 Folk Songs" – Halleluja 25 Volkslieder

Die bekanntesten klassischen israelischen Volkslieder wie z. B. Israel, Israel; Halleluja oder Jerusalem aus Gold.

Diese beliebten Lieder werden u. a. von Gevatron, Effi Netzer Singers und Ofra Chaza gesungen. Mit der CD erhalten Sie ein Begleitheft, in dem die Lieder auf Hebräisch, lateinischer Umschrift zum Mitsingen und Erklärung auf Englisch zu jedem Lied aufgeführt sind.
Beinahe-Abschuss eines Passagierflugzeuges
Donnerstag, 12. April 2007
Israels Luftwaffe hätte gestern fast eine Maschine der amerikanischen Continental Airlines aus New York mit 250 Passagieren an Board abgeschossen, weil der Flieger ohne Kontakt mit dem Ben Gurion Flughafen aufzunehmen auf Tel Aviv zusteuerte.
Stockende Verhandlungen
Donnerstag, 12. April 2007
Die Verhandlungen um die Freilassung des Mitte letzten Jahres von der Hamas verschleppten Soldaten Gilad Shalit sind erneut ins Stocken geraten, da die Hamas-Bewegung sich inzwischen in drei Parteien gespalten hat, so dass niemand darüber entscheiden kann, wann Gilad Shalit zu welchem Preis freikommt.
Weiteres Treffen Olmert-Abbas
Donnerstag, 12. April 2007
Am Sonntag will sich Israels Ministerpräsident Ehud Olmert erneut mit Palästinenserpräsident Mahmud Abbas treffen. Olmert will jedoch jedes Gespräch, das den Endstatus der Palästinenser und die Jerusalem-Frage sowie die Rückkehr der palästinensischen Flüchtlinge betrifft, abblocken.
PA fordert Starthilfe von EU
Donnerstag, 12. April 2007
Die palästinensische Autonomiebehörde forderte in Brüssel von der Europäischen Union eine Starthilfe von 1 Milliarde Euro für das Jahr 2007. Die EU-Kommissarin Benita Ferrero-Waldner erklärte, dass die EU dazu bereit sei, die Zahlung jedoch an bestimmte Bedingungen gebunden sei.
Evangelische Delegation in Israel
Donnerstag, 12. April 2007
Eine 40-köpfige Delegation des Rates der Evangelischen Kirche Deutschlands angeführt von EKD-Ratsbischof Huber besucht derzeit Israel. Gestern besuchten sie die Jerusalemer Holocaustgedenkstätte Yad Vashem.
Israel hat höchste Geburtenrate in Europa
Donnerstag, 12. April 2007
Daten über die Fruchtbarkeit, die vom israelischen Gesundheitsministerium an die Weltgesundheitsorganisation übergeben wurden, zeigen, dass jährlich pro 1000 Israelis 24 Babys geboren werden. Der europäische Durchschnitt sind 10 Babys per 1000 Bürger.
Die Terroristenjäger
Donnerstag, 12. April 2007
Ende Februar: Es ist helllichter Tag, seit zwei Stunden fahren als Araber verkleidete israelische Soldaten mit dem Auto durch die verwinkelten schmalen Gassen der Palästinenserstadt Jenin.
Segenswunsch
Donnerstag, 12. April 2007
Wir wünschen Ihnen aus Jerusalem, der vom Allmächtigen erwählten Stadt und ewigen Hauptstadt Israels, einen gesegneten Tag.
Wöchentliches Angebot!
Donnerstag, 12. April 2007
CD "Halleluya 25 Folk Songs" – Halleluja 25 Volkslieder

Die bekanntesten klassischen israelischen Volkslieder wie z. B. Israel, Israel; Halleluja oder Jerusalem aus Gold.

Diese beliebten Lieder werden u. a. von Gevatron, Effi Netzer Singers und Ofra Chaza gesungen. Mit der CD erhalten Sie ein Begleitheft, in dem die Lieder auf Hebräisch, lateinischer Umschrift zum Mitsingen und Erklärung auf Englisch zu jedem Lied aufgeführt sind.
Gegen Freilassung von Terroristen mit Blut an den Händen
Mittwoch, 11. April 2007
Die Familien von Terroropfern fordern, dass beim Gefangenenaustausch zur Befreiung des durch die Hamas verschleppten israelischen Soldaten Gilad Shalit keine Terroristen freigelassen werden, die in den Mord ihrer Angehörigen verwickelt waren.
Israeli durch Terroristen verletzt
Mittwoch, 11. April 2007
Gestern Abend standen zwei Israelis an einer Bushaltestelle in Samaria, als ein palästinensisches Fahrzeug vorbeifuhr und einen Schuß auf die beiden abgab, wodurch der 30-jährige Benni Cohen mittelschwer am Bein verletzt wurde.
Ofir Pines versucht Regierung zu stürzen
Mittwoch, 11. April 2007
Der Abgeordnete der Arbeiterpartei, Ofir Pines-Pas, der sich auch als Kandidat für die Führung der Arbeiterpartei stellte, versucht, die Regierungskoalition zu zerstören.
Dudi Cohen neuer Polizeigeneralinspektor
Mittwoch, 11. April 2007
Avi Dichter, der Minister für Innere Sicherheit, wählte nun den Kommandeur des Zentraldistrikts, Dudi Cohen (Bild), aus, den Posten des Generalinspektors der israelischen Polizei zu übernehmen.
Liste für Gefangenenaustausch
Mittwoch, 11. April 2007
Ministerpräsident Ehud Olmert erhielt gestern Abend die Liste der Namen der in Israel inhaftierten Palästinenser, die im Rahmen eines Gefangenenaustausches zur Freilassung Gilad Schalits aus der Haft entlassen werden sollen.
Millionen aus den USA an Abbas
Mittwoch, 11. April 2007
Die USA überweisen den von Mahmud Abbas angeführten Fatah-Palästinensern erneut Geld: 43 Mio. $ für die Verbesserung von Abbas Sicherheitssoldaten und 16 Mio. $ für den Ausbau des palästinensisch-israelischen Karni-Warenumschlagsübergangs am Gazastreifen.
Totes Meer sank um 4 cm
Mittwoch, 11. April 2007
Der Wasserspiegel des Toten Meeres sank im vergangenen Monat um 4 cm ab und liegt derzeit bei -419,81 Metern. Gegenüber derselben Periode des Vorjahres sank der Wasserspiegel des tiefsten Meeres der Erde um insgesamt 1,07 Meter.
Grab Jesu in Talpiot ein Flop
Mittwoch, 11. April 2007
Schneller als erwartet hat sich die Neuigkeit, in Jerusalem-Talpiot das Grab Jesu bzw. das Grab der Familie von Maria Magdalena gefunden zu haben, als Flop herausgestellt.
5. Jonathan-Wüstencamp
Mittwoch, 11. April 2007
Vom 29. Juli bis 12. August 2007!
Das einmalige Abenteuer zwischen Natur, Mensch und Gott!
Das einzige internationale Wüstencamp für junge Menschen in Israel!
4 Tage in Galiläa und 10 Tage in der Wüste.
Bibelarbeiten & Dialoge, Jeeptour in trockenen Flußbetten und Klettern im Canyon. Messianischer Worship & Gemeinschaften, Stille mit Gott. Fun & genialer Jugendtreff. Bade- und Tauchtag am Roten Meer in Eilat.
Segenswunsch
Mittwoch, 11. April 2007
Wir wünschen Ihnen aus Jerusalem, der vom Allmächtigen erwählten Stadt und ewigen Hauptstadt Israels, einen gesegneten Tag.
100% Koscher T-shirt - Letzter Tag!
Mittwoch, 11. April 2007
T-Shirt „100% Kosher“
Wer will nicht 100% Kosher sein? Dieses einmalige T-Shirt ist garantiert ein Blickfang und wird für Gesprächsstoff sorgen.

Koscher ist ein hebräisches Wort und wird bei jüdischen Speisegesetzen verwendet. Es bezeichnet Nahrungsmittel, Gegenstände oder Handlungen, die „rein“, „tauglich“ oder „geeignet“ sind.

Dieses T-Shirt in Marineblau mit gelbem Aufdruck ist aus 100 % Baumwolle und in den Größen S-XXL sowie in den Kindergrößen 5-12 Jahre erhältlich.
Barghuti soll nicht freigelassen werden
Dienstag, 10. April 2007
Im Zuge der Verhandlungen um die Freilassung des Mitte letzten Jahres von der Hamas verschleppten israelischen Soldaten Gilad Shalit, für den die Palästinenser die Freilassung von 1400 palästinensischen Gefangenen fordern, kam nun heraus, dass die Fatah-Palästinenser die Freilassung des Tansim-Führers Marwan Barghuti nicht wünschen.
Terroranschlag nicht ausgeführt
Dienstag, 10. April 2007
Der israelische Sicherheitsdienst Schin-Beth gab heute bekannt, Ende März eine Hamas-Terrorzelle in Kalkiliya ausgehoben zu haben, die einen Selbstmordanschlag während des Pessachfestes in Tel Aviv geplant hatte.
Soldaten in Hebron verletzt
Dienstag, 10. April 2007
Ein 17-jähriger Palästinenser überfiel am Sonntag zwei israelische Grenzsoldaten nahe der Machpela-Höhle in Hebron und verletzte einen von ihnen mittelschwer und den anderen leicht. Der Angreifer wurde danach durch Schüsse verletzt und ins Jerusalemer Hadassa-Krankenhaus eingeliefert.
Demonstration gegen Sauerteigverkauf
Dienstag, 10. April 2007
100 ultra-orthodoxe Juden randalierten in der Innenstadt Jerusalems vor Fast-Food Restaurants, die während der Pessachtage Speisen mit normalem Brot – dessen Verkauf während der Feiertage gesetzlich verboten ist – verkauften.
Festtagsenge in Jerusalem
Dienstag, 10. April 2007
Weil in diesem Jahr das jüdische Pessachfest und das christliche Osterfest aller Denominationen sowie das orthodoxe Auferstehungsfest zeitlich zusammenfielen, war Jerusalem mit Pilgern aus aller Welt überfüllt.
Arabischer Abgeordneter will zurücktreten
Dienstag, 10. April 2007
Azmi Bishara, Knessetabgeordnete der arabischen Balad-Partei, will anscheinend sein Amt niederlegen. Die Informationen darüber sind zwiespältig: Parteimitglieder meinen, dass dies nicht der Fall sei, während Bishara nahestehende Personen behaupten, dass dieser sich bereits zwei Wochen in Jordanien befindet und von dort seinen Rücktritt einreichen wolle.
Hühner- oder Gänseleber auf Datteln
Dienstag, 10. April 2007
Dieses Gericht ist sehr leicht in seiner Zubereitung und eignet sich insbesondere zu einem ganz besonderen Gourmet-Essen. Das vollständige Rezept finden Sie in der nächsten israel heute Ausgabe!
5. Jonathan-Wüstencamp
Dienstag, 10. April 2007
Vom 29. Juli bis 12. August 2007!
Das einmalige Abenteuer zwischen Natur, Mensch und Gott!
Das einzige internationale Wüstencamp für junge Menschen in Israel! 4 Tage in Galiläa und 10 Tage in der Wüste. Bibelarbeiten & Dialoge, Jeeptour in trockenen Flußbetten und Klettern im Canyon. Messianischer Worship & Gemeinschaften, Stille mit Gott. Fun & genialer Jugendtreff. Bade- und Tauchtag am Roten Meer in Eilat.
Segenswunsch
Dienstag, 10. April 2007
Wir wünschen Ihnen aus Jerusalem, der vom Allmächtigen erwählten Stadt und ewigen Hauptstadt Israels, einen gesegneten Tag.
100% Kosher-Tshirt - Nur noch zwei Tage!
Dienstag, 10. April 2007
T-Shirt „100% Kosher“
Wer will nicht 100% Kosher sein? Dieses einmalige T-Shirt ist garantiert ein Blickfang und wird für Gesprächsstoff sorgen.

Koscher ist ein hebräisches Wort und wird bei jüdischen Speisegesetzen verwendet. Es bezeichnet Nahrungsmittel, Gegenstände oder Handlungen, die „rein“, „tauglich“ oder „geeignet“ sind.
Bombenlegen trotz Waffenstillstand
Sonntag, 8. April 2007
Die palästinensische Autonomieregierung berief eine Notstandssitzung ein, weil im Gazastreifen die Anarchie immer mehr um sich greift. So wurde z.B. ein britischer BBC-Journalist von palästinensischen Terroristen entführt.
Kassam-Rakete schlug in Lagerhalle ein
Sonntag, 8. April 2007
Gestern Nachmittag schlug eine Kassam-Rakete in einem Lagerhaus in der Industriezone der Stadt Sderot ein und richtete Sachschaden an. Diese Rakete war nicht vom Frühwarnungssystem erfasst worden.
Uno kann Waffenschmuggel nicht bremsen
Sonntag, 8. April 2007
Die israelische Regierung äußerte sich zufrieden darüber, dass der UN-Sicherheitsrat nun einsah und es auch zugab, dass trotz der UNO-Resolution 1701 und den UNIFIL-Soldaten im Libanon der Waffenschmuggel von Syrien in den Süd-Libanon zu den Israelfeindlichen Hisbollahs ungebremst im Gange ist.
Verhandlungen wegen Freilassung Schalits
Sonntag, 8. April 2007
Es sieht so aus als ob Bewegung in die Verhandlungen zur Freilassung des im Juni letzten Jahres von Hamas-Palästinensern verschleppten israelischen Soldaten Gilad Shalit kommt.
Jerusalem voller Pilger
Sonntag, 8. April 2007
Christen aus aller Welt überfluten derzeit Jerusalem. Am Karfreitag zogen Tausende Christen aller Denominationen Kreuze tragend über die Via Dolorosa zur Grabeskirche.
Demonstration in Sderot
Sonntag, 8. April 2007
Am ersten Pessach-Feiertag (Dienstag) demonstrierten einige Hundert Israelis in Sderot gegen den immer noch andauernden Beschuß der Stadt durch Kassam-Raketen.
Siebenter Festtag von Pessach
Sonntag, 8. April 2007
Heute Abend beginnt mit der letzte Feiertag des Pessachfestes. Morgen ist ein Vollfeiertag.
Mecklenburger Israel-Seminar
Sonntag, 8. April 2007
Vom 1.-8. Juli 07 findet das 10. Mecklenburgische-Israel-Seminar der Redaktion Israel-Heute, der GGE-Mecklenburg und des Beth-Emmaus statt. Thema: Bündnisse Gottes im Tenach (AT) und NT.
5. Jonathan-Wüstencamp
Sonntag, 8. April 2007
Vom 29. Juli bis 12. August 2007!
Das einmalige Abenteuer zwischen Natur, Mensch und Gott!
Das einzige internationale Wüstencamp für junge Menschen in Israel! 4 Tage in Galiläa und 10 Tage in der Wüste. Mit Beduinenlager und Wüstenerlebnis, Jeeptrip zum Berg der Gesetzgebung, Karkom, Schabbatabend und Übernachtung unter freiem Sternenhimmel am 12-steinigen Altar am Fuße des Berges. Am nächsten Morgen Track auf den Berg.
Segenswunsch
Sonntag, 8. April 2007
Wir wünschen Ihnen aus Jerusalem, der vom Allmächtigen erwählten Stadt und ewigen Hauptstadt Israels, einen gesegneten Tag und ein gesegnetes Osterfest.
Zweiwöchiges Angebot!
Sonntag, 8. April 2007
T-Shirt „100% Kosher“
Wer will nicht 100% Kosher sein? Dieses einmalige T-Shirt ist garantiert ein Blickfang und wird für Gesprächsstoff sorgen.

Koscher ist ein hebräisches Wort und wird bei jüdischen Speisegesetzen verwendet. Es bezeichnet Nahrungsmittel, Gegenstände oder Handlungen, die „rein“, „tauglich“ oder „geeignet“ sind.

Dieses T-Shirt in Marineblau mit gelbem Aufdruck ist aus 100 % Baumwolle und in den Größen S-XXL sowie in den Kindergrößen 5-12 Jahre erhältlich.
Entführte Soldaten würden gut behandelt werden
Donnerstag, 5. April 2007
Der Führer der politischen Abteilung der Hisbollah, Muhammed Kamati, meinte heute (Donnerstag), dass die entführten israelischen Soldaten Ehud Goldwasser und Eldad Regev, die gleiche Behandlung wie der seinerzeit entführte israelische Geschäftsmann Elhanan Tannenbaum erhalten würden.
Arabische Liga und Israel
Donnerstag, 5. April 2007
Das Außenministerium von Bahrain gab bekannt, dass innerhalb eines Monats die Arabische Liga mit Israel Kontakt aufnehmen will, mit dem Ziel, dass zwischen Israel und den Palästinensern neue Friedensgespräche beginnen.
Terrorist getötet
Donnerstag, 5. April 2007
Israelische Sicherheitskräfte überschritten bei der Verfolgung palästinensischer Terroristen die Grenze zum Gazastreifen. Bei dem Schusswechsel mit Mitgliedern einer Terrorzelle des Islamischen Dschihad wurde ein Terrorist getötet.
Reservisten nicht für Krieg vorbereitet
Donnerstag, 5. April 2007
Eine Untersuchung ergab, dass 20 % der israelischen Reservesoldaten für einen eventuellen Krieg weder genügend ausgebildet noch ausreichend ausgerüstet sind.
Israelis erfinden mehr
Donnerstag, 5. April 2007
Die Israelis bzw. Juden bringen laut Studie der Vereinten Nationen pro Kopf drei Mal mehr Erfindungen auf den Weg als die Bürger anderer westlicher Industrienationen.
Gründonnerstag in Jerusalem
Donnerstag, 5. April 2007
Heute finden in Jerusalems Hauptkirchen die traditionellen Fußwaschungen statt. Besonders prunkvoll ist die Fußwaschung der griechisch-orthodoxen Christen.
5. Jonathan-Wüstencamp
Donnerstag, 5. April 2007
Vom 29. Juli bis 12. August 2007!
Das einmalige Abenteuer zwischen Natur, Mensch und Gott!
Das einzige internationale Wüstencamp für junge Menschen in Israel! 4 Tage in Galiläa und 10 Tage in der Wüste. Mit Beduinenlager und Wüstenerlebnis, Jeeptrip zum Berg der Gesetzgebung, Karkom, Schabbatabend und Übernachtung unter freiem Sternenhimmel am 12-steinigen Altar am Fuße des Berges. Am nächsten Morgen Track auf den Berg.
Segenswunsch
Donnerstag, 5. April 2007
Wir wünschen Ihnen aus Jerusalem, der vom Allmächtigen erwählten Stadt und ewigen Hauptstadt Israels, einen gesegneten Tag und ein gesegnetes Osterfest.
Zweiwöchiges Angebot!
Donnerstag, 5. April 2007
T-Shirt „100% Kosher“
Wer will nicht 100% Kosher sein? Dieses einmalige T-Shirt ist garantiert ein Blickfang und wird für Gesprächsstoff sorgen.

Koscher ist ein hebräisches Wort und wird bei jüdischen Speisegesetzen verwendet. Es bezeichnet Nahrungsmittel, Gegenstände oder Handlungen, die „rein“, „tauglich“ oder „geeignet“ sind.

Dieses T-Shirt in Marineblau mit gelbem Aufdruck ist aus 100 % Baumwolle und in den Größen S-XXL sowie in den Kindergrößen 5-12 Jahre erhältlich.
Protest gegen Saudi-arabischen „Friedensplan“
Mittwoch, 4. April 2007
Morgen wird auf den Golanhöhen eine Großdemonstration gegen Ministerpräsident Olmerts Vorhaben, den saudi-arabischen Plan „Land für Frieden“ zu übernehmen, stattfinden. Damit protestieren die Israelis gegen Israels Rückzug vom Golan und aus anderen Gebieten Israels, wie die Arabische Liga es in Saudi-Arabien fordert.
Merkel verärgert die Palästinenser
Mittwoch, 4. April 2007
Der Besuch der Bundeskanzlerin und EU-Ratsvorsitzenden Angela Merkel in Ramallah löste unter den Palästinensern starken Protest aus. Weil sich Frau Merkel offen für die Freilassung des von der Hamas gekidnappten Israeli Gilad Shalit aussprach und als EU-Ratsvorsitzende der palästinensischen Hamas-Fatah-Regierung wegen ihrer negativen Einstellung gegenüber Israel nicht in Aussicht stellte, von der EU anerkannt zu werden, wurde ihr nachgesagt, sie sei israelischer als die Israelis.
Jenin: Feier zu 5 Jahre Guerilla-Kampf
Mittwoch, 4. April 2007
Über 2000 Palästinenser nahmen gestern in der Palästinenserstadt Jenin (Dschenin ausgesprochen) an einer Massenveranstaltung zum Jahrestag der fünf Jahre Kampf gegen die israelische Armee IDF in den Flüchtlingslagern der Stadt seit der Militäroffensive „Schutzwall“ statt. Unter den Teilnehmern der Feierlichkeiten, an der zur Ausführung von Selbstmordanschlägen in Israel aufgerufen wurde, war der Top-Terrorist der Al-Aksa-Märtyrer-Brigade, Zakaria Zubeidi, sowie der israelisch-arabische Knessetabgeordnete Ahmad Tibi.
Katar will Kontakt zu Israel
Mittwoch, 4. April 2007
Katars neuer Außenminister Al-Thani sprach sich für einen offenen Kontakt zu Israel aus, will aber gleichzeitig die Palästinenser finanziell unterstützen,
Neuer Mindestlohn
Mittwoch, 4. April 2007
Seit dem 1. April gilt in Israel der neue Mindestlohntarif. Demnach darf niemand, der 43 Stunden in der Woche arbeitet, im Monat weniger als 3,710 NIS bekommen,
Baby-Boom seit Libanonkrieg
Mittwoch, 4. April 2007
Nach dem Libanonkrieg im letzten Jahr, als sich Israels Norden unter Katjuscha-Beschuss befand, zeichnete sich jetzt bei der jüdischen Bevölkerung ein Baby-Boom ab,
Und das Wetter:
Mittwoch, 4. April 2007
In Jerusalem haben wir 18, in Tiberias 22 und in Eilat 29 Grad.
+ 5. Jonathan-Wüstencamp
Mittwoch, 4. April 2007
Vom 29. Juli bis 12. August 2007!
Das einmalige Abenteuer zwischen Natur, Mensch und Gott!
Das einzige internationale Wüstencamp für junge Menschen in Israel! 4 Tage in Galiläa und 10 Tage in der Wüste. Mit Beduinenlager und Wüstenerlebnis, Jeeptrip zum Berg der Gesetzgebung, Karkom, Schabbatabend und Übernachtung unter freiem Sternenhimmel am 12-steinigen Altar am Fuße des Berges. Am nächsten Morgen Track auf den Berg.
Bibelarbeiten & Dialoge, Jeeptour in trockenen Flußbetten und Klettern im Canyon. Messianischer Worship & Gemeinschaften, Stille mit Gott. Fun & genialer Jugendtreff. Bade- und Tauchtag am Roten Meer in Eilat
Diesmal noch extremer & ein einmaliges Erlebnis!
+ 10. Mecklenburger Israel-Seminar
Mittwoch, 4. April 2007
Vom 1.-8. Juli 07 findet das 10. Mecklenburgische-Israel-Seminar der Redaktion Israel-Heute, der GGE-Mecklenburg und des Beth-Emmaus statt. Thema: Bündnisse Gottes im Tenach (AT) und NT.
+ Zweiwöchiges Angebot!
Mittwoch, 4. April 2007
20 % Preisnachlass auf das Produkt der Woche! (bis 11. April 2007)

T-Shirt „100% Kosher“
Wer will nicht 100% Kosher sein? Dieses einmalige T-Shirt ist garantiert ein Blickfang und wird für Gesprächsstoff sorgen.

Koscher ist ein hebräisches Wort und wird bei jüdischen Speisegesetzen verwendet. Es bezeichnet Nahrungsmittel, Gegenstände oder Handlungen, die „rein“, „tauglich“ oder „geeignet“ sind.

Dieses T-Shirt in Marineblau mit gelbem Aufdruck ist aus 100 % Baumwolle und in den Größen S-XXL sowie in den Kindergrößen 5-12 Jahre erhältlich.

Bundeskanzlerin Merkel in Jerusalem
Montag, 2. April 2007
Bei ihrem Besuch in Jerusalem traf die deutsche Bundeskanzlerin und derzeitige EU-Ratsvorsitzende Frau Merkel mit Israels Ministerpräsident Olmert und in Ramallah mit Palästinenserpräsident Abbas zusammen.
Palmsonntag in Jerusalem
Montag, 2. April 2007
Gestern zogen am Palmsonntag Tausende Christen vom Ölberg her friedlich in Jerusalem ein.
Hamas warnt Israel
Montag, 2. April 2007
Die Hamas-Führung im Gazastreifen hat Israel gewarnt, dass die Palästinenser vorbereitet sind, militärisch voll zurückzuschlagen, sollte Israel die Grenze zum Gazastreifen überschreiten, um gesuchte Terroristen zu suchen.
Palästinensisches Baby gerettet
Montag, 2. April 2007
Das erste Mal seit Ausbruch der Intifada im Jahr 2000 hat ein israelischer Krankenwagen palästinensisches Gebiet befahren, um ein palästinensisches Leben zu retten.
Israel zu Pessach an Araber verkauft
Montag, 2. April 2007
Obwohl Hausfrauen durch ihr Großreinemachen das Land von gesäuertem Brot und allem, was nicht für die acht Pessachtage erlaubt ist, gründlich gereinigt haben, wurde – um auf Nummer sicher zu gehen – ganz Israel von Israels zwei Oberrabbinern symbolisch für den Preis von 150 Mrd. Dollar an einen Araber verkauft, so dass damit kein Gesäuertes mehr im Besitz von israelischen Juden ist.
Kurzkommentar zum ersten Wallfahrtsfest: Pessach
Montag, 2. April 2007
Heute, am Abend des 14. Nissan, beginnt das Pessachfest. Das Erlösungsfest Pessach (passach bedeutet überschreiten) feiert das jüdische Volk schon seit den Tagen Josuas, als sie das Land Israel einnahmen, es wurde durch Mose im zwölften Kapitel des zweiten Buches Mose zum Gebot.

Pessach: „Gedenke Deines Auszugs zu jeder Zeit”.
Montag, 2. April 2007
Nachdem der ganze Sauerteig aus den Häusern entfernt und verbrannt wurde, beginnt heute Abend mit der Sederfeier das achttägige Pessachfest. Damit wird der Auszug der Israeliten vor über 3300 Jahren aus Ägypten gefeiert. Wir wünschen Ihnen ein gesegnetes Pessach- und Auferstehungsfest. Wir melden uns am Mittwoch wieder.
Mecklenburger Israel-Seminar
Montag, 2. April 2007
Vom 1.-8. Juli 07 findet das 10. Mecklenburgische-Israel-Seminar der Redaktion Israel-Heute, der GGE-Mecklenburg und des Beth-Emmaus statt. Thema: Bündnisse Gottes im Tenach (AT) und NT.
5. Jonathan-Wüstencamp
Montag, 2. April 2007
Vom 29. Juli bis 12. August 2007!
Das einmalige Abenteuer zwischen Natur, Mensch und Gott!
Bibelarbeiten & Dialoge, Jeeptour in trockenen Flußbetten und Klettern im Canyon. Messianischer Worship & Gemeinschaften, Stille mit Gott. Fun & genialer Jugendtreff. Bade- und Tauchtag am Roten Meer in Eilat
Diesmal noch extremer & ein einmaliges Erlebnis!
Zweiwöchiges Angebot!
Montag, 2. April 2007
T-Shirt „100% Kosher“
Wer will nicht 100% Kosher sein? Dieses einmalige T-Shirt ist garantiert ein Blickfang und wird für Gesprächsstoff sorgen.

Koscher ist ein hebräisches Wort und wird bei jüdischen Speisegesetzen verwendet. Es bezeichnet Nahrungsmittel, Gegenstände oder Handlungen, die „rein“, „tauglich“ oder „geeignet“ sind.
Bundeskanzlerin im Nahen Osten
Sonntag, 1. April 2007
Die Bundeskanzlerin und EU-Ratsvorsitzende Angela Merkel war gestern Gast von Jordaniens König Abdallah II. in Akaba am Roten Meer. Frau Merkel erklärte, dass die Europäische Union ihre Kontakte zu moderaten Mitgliedern der palästinensischen Regierung aufnehmen und pflegen will, was Israels Regierung bisher ablehnte.
US-Kongreßsprecherin in Israel
Sonntag, 1. April 2007
Die Sprecherin des amerikanischen Kongresses, Nancy Pelosi, besucht derzeit Israel und trifft mit der Vorsitzenden der Knesset Dalia Itzik und mit Ministerpräsident Ehud Olmert sowie mit Palästinenserpräsident Mahmud Abbas zusammen.
Familien feiern Pessach nicht
Sonntag, 1. April 2007
Die Familien der entführten Soldaten Schalit, Regev und Goldwasser erklärten, dass sie dieses Jahr das Pessachfest nicht feiern könnten, da ihre Söhne noch in Gefangenschaft sind.
Syrien schmuggelt Waffen zur Hisbollah
Sonntag, 1. April 2007
UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon erklärte im UNIFIL-Hauptquartier im Libanon, dass Syrien ungeachtet aller im Libanon stationierten UNO-Truppen massiven Waffenschmuggel zur Hisbollah im Südlibanon betreibt,
Lehrerunion und Hamas
Sonntag, 1. April 2007
Bei den Wahlen der palästinensischen Lehrerunion in der so genannten Westbank gewann eine Liste mit Lehrern, die hauptsächlich der Hamas-Partei mit ihren radikalen Zielen gegen Israel angehören,
Thorarollen im Gedenken an gefallene Soldaten
Sonntag, 1. April 2007
Ira Rennert, ein jüdischer Philantrop, will sieben Thorarollen zum Gedenken an acht während des Zweiten Libanonkrieges getötete Israelis, spenden. Zwei Rollen sollen zum Gedenken an den Vizekommandeur der Golani Brigade 51, Major Roi Klein, der sich auf eine Handgranate warf um seine Soldaten zu schützen.
In eigener Sache: Pessachbeginn
Sonntag, 1. April 2007
Morgen Abend beginnt das jüdische Volk mit der Seder-Feier das achttägige Pessach-Fest der ungesäuerten Brote, das an den Auszug der Israeliten aus Ägypten erinnert.
Mecklenburger Israel-Seminar
Sonntag, 1. April 2007
Vom 1.-8. Juli 07 findet das 10. Mecklenburgische-Israel-Seminar der Redaktion Israel-Heute, der GGE-Mecklenburg und des Beth-Emmaus statt. Thema: Bündnisse Gottes im Tenach (AT) und NT.
5. Jonathan-Wüstencamp
Sonntag, 1. April 2007
Vom 29. Juli bis 12. August 2007!
Das einmalige Abenteuer zwischen Natur, Mensch und Gott!
Bibelarbeiten & Dialoge, Jeeptour in trockenen Flußbetten und Klettern im Canyon. Messianischer Worship & Gemeinschaften, Stille mit Gott. Fun & genialer Jugendtreff. Bade- und Tauchtag am Roten Meer in Eilat
Diesmal noch extremer & ein einmaliges Erlebnis!
Segenswunsch
Sonntag, 1. April 2007
Wir wünschen Ihnen aus Jerusalem, der vom Allmächtigen erwählten Stadt und ewigen Hauptstadt Israels, einen gesegneten Sonntag und ein erholsames Wochenende.
Zweiwöchiges Angebot!
Sonntag, 1. April 2007
T-Shirt „100% Kosher“
Wer will nicht 100% Kosher sein? Dieses einmalige T-Shirt ist garantiert ein Blickfang und wird für Gesprächsstoff sorgen.

Koscher ist ein hebräisches Wort und wird bei jüdischen Speisegesetzen verwendet. Es bezeichnet Nahrungsmittel, Gegenstände oder Handlungen, die „rein“, „tauglich“ oder „geeignet“ sind.

Aktuelle Ausgabe

Archive