News Archive

Oktober 2006

Lieberman wurde eingeschworen
Dienstag, 31. Oktober 2006
Avigdor Lieberman, der Vorsitzende der siedlerfreundlichen „Israel Beiteinu“ Partei, die über 11 Abgeordnete verfügt, wurde in der Knesset eingeschworen. Damit hat Olmerts Regierungskoalition von den 120 Knessetsitzen 78 Mandate.
Internationale Kampagne gegen Lieberman
Dienstag, 31. Oktober 2006
Arabische Knessetabgeordnete begannen gestern eine internationale Kampagne gegen den frisch eingeschworenen Avigdor Lieberman und den Beitritt zur Regierungskoalition.
Verhandlungen in Kairo
Dienstag, 31. Oktober 2006
Eine Delegation der palästinensischen Hamas-Führung aus ihrem Hauptquartier in Damaskus verhandelt in Kairo mit dem ägyptischen Geheimdienstchef Omar Suleiman über einen Gefangenenaustausch.
Schatz unter Beit Schean
Dienstag, 31. Oktober 2006
Vor einigen Monaten fand die Altertumsbehörde Israels bei Bauarbeiten am Abwassersystem der Stadt Bet Schean einen unerwarteten Schatz: 4 antike Grabeshöhlen.
Entführter Spanier wieder freigelassen
Dienstag, 31. Oktober 2006
Der durch palästinensische Terroristen entführte Spanier Roberto Vila wurde in Gaza nach einigen Stunden unversehrt wieder freigelassen.
Operation im Gazastreifen soll erweitert werden
Dienstag, 31. Oktober 2006
Israel plant die militärischen Operationen im Gazstreifen zu erweitern und in den kommenden Tagen soll das Ausmaß derselben festgelegt werden. Die Bewegungsfreiheit und Tätigkeit der Terroristen – Waffenschmuggel und Kassambeschuss – sollen erheblich eingeschränkt werden.
Georgischer Präsident in Israel
Dienstag, 31. Oktober 2006
Heute trifft der Präsident Georgiens, Dr. Mikheil Saakashvili, zu einem mehrtägigen Arbeitsbesuch in Israel ein. Heute Abend wird er mit Vorstandsmitgliedern der Universität Haifa zusammentreffen, wo ihm auch die Ehrendoktorwürde der Universität verliehen werden wird.
Rettungsschimmer fand antike Anker
Dienstag, 31. Oktober 2006
Ofer Hermoni, der Rettungsschwimmer am Strand von Netanja ist, fand bei seinem täglichen Schwimmen mit Schnorchel in einer Entfernung von etwa 250 Meter vom Strand einen riesigen Metallanker auf dem Meeresboden.
Basketball im ULEB-Pokal
Dienstag, 31. Oktober 2006
Heute Abend beginnt für den Jerusalemer Basketballverein HaPoel Jerusalem die Saision 2006-2007 im Rahmen des ULEB-Pokals.
Nehmen Sie auch an der Solidaritätsreise mit israel heute teil!
Dienstag, 31. Oktober 2006
Nicht vergessen: Vom 5. bis 12. November findet die „Reise, die heilt und eilt“ statt, um den von Hisbollah-Katjuscha-Raketen betroffenen Israelis in ihrem Leid Trost zuzusprechen.
Segenswunsch
Dienstag, 31. Oktober 2006
Wir wünschen Ihnen aus Jerusalem, der vom Allmächtigen erwählten Stadt und ewigen Hauptstadt Israels, einen gesegneten Tag.
Der neue israel basar Katalog 2007 ist da!
Dienstag, 31. Oktober 2006
Mit neuen, interessanten und einzigartigen Dingen, die wir speziell für Sie ausgesucht haben. Unser Katalog mit original Israel-Produkten nimmt Sie mit auf eine kleine Reise durchs Heilige Land
Diese Woche im Angebot!
Dienstag, 31. Oktober 2006
Duftkerze “Urchristenzeichen“

Wunderschöne Duftkerze in Vasenform mit getöntem Glas.

Besonders während der kalten, vorweihnachtlichen Tage sorgen die ätherischen Düfte für eine wundervolle behagliche und besinnliche Atmosphäre
Livnis Katar-Reise abgesagt
Montag, 30. Oktober 2006
Israels Außenministerin Tzippi Livni sagte die Teilnahme an einem Event der Vereinten Nationen, das gestern in Doha, der Hauptstadt Katars stattfand, im letzten Augenblick ab. Diese Entscheidung fiel, nachdem bekannt wurde, dass auch eine Delegation der Hamas teilnimmt.
Arbeiterpartei verbleibt in der Koalition
Montag, 30. Oktober 2006
Bei der gestrigen Versammlung des Zentralkomittees der Arbeiterpartei Israels wurde abgestimmt, dass die Partei in der Koalition verbleiben wird.
Delegation der EU sagte Reise ab
Montag, 30. Oktober 2006
Eine offizielle Delegation des Europa Parlaments, die gestern in Israel eintreffen sollte, sagte ihr Kommen ab, nachdem bekannt wurde, dass die Tochter des französischen extrem rechtsorientierten Führers Jean-Marie Le Pen, die eine der Delegierten war, in Israel eine unerwünschte Person ist.
Präsident Katzav lehnt Rücktrittsforderung ab
Montag, 30. Oktober 2006
Präsident Mosche Katzav gab gestern bekannt, die Forderung des Generalstaatsanwalts Menni Mazuz, sein Amt so bald als möglich niederzulegen, zurückzuweisen.
Ultra-Orthodoxe gegen Homo-Parade in Jerusalem
Montag, 30. Oktober 2006
Am 10. November soll in Jerusalem die internationale Homo-Parade stattfinden. Die ultra-orthodoxen Juden bereiten sich darauf vor, Massendemonstrationen dagegen abzuhalten und das Stattfinden derselben zu unterbinden.
Olmert entschuldigte sich bei Kanzlerin Merkel
Montag, 30. Oktober 2006
Gestern Abend sprach Ministerpräsident Ehud Olmert telefonisch mit der Kanzlerin Angelika Merkel und drückte sein Bedauern über den Zwischenfall zwischen der israelischen Luftwaffe und den deutschen Kriegsschiffen der UNIFIL-Truppe aus und verprach, dass ein Beschuss nicht wieder vorkommen würde.
Nehmen Sie auch an der Solidaritätsreise mit israel heute teil!
Montag, 30. Oktober 2006
Nicht vergessen: Vom 5. bis 12. November findet die „Reise, die heilt und eilt“ statt, um den von Hisbollah-Katjuscha-Raketen betroffenen Israelis in ihrem Leid Trost zuzusprechen.
Segenswunsch
Montag, 30. Oktober 2006
Wir wünschen Ihnen aus Jerusalem, der vom Allmächtigen erwählten Stadt und ewigen Hauptstadt Israels, einen gesegneten Sonntag und eine erfolgreiche Woche.
Der neue israel basar Katalog 2007 ist da!
Montag, 30. Oktober 2006
Mit neuen, interessanten und einzigartigen Dingen, die wir speziell für Sie ausgesucht haben. Unser Katalog mit original Israel-Produkten nimmt Sie mit auf eine kleine Reise durchs Heilige Land!
Diese Woche im Angebot!
Montag, 30. Oktober 2006
Duftkerze “Urchristenzeichen“

Wunderschöne Duftkerze in Vasenform mit getöntem Glas. Besonders während der kalten, vorweihnachtlichen Tage sorgen die ätherischen Düfte für eine wundervolle behagliche und besinnliche Atmosphäre!
Wagen des Nordkommandeurs entführt
Sonntag, 29. Oktober 2006
Am Freitag nachmittag wurde der Wagen des Kommandeurs des Nordbezirks des israelischen Militärs, Generalmajor Gadi Eisenkott, in Hod Hasharon entführt. Der Fahrer des Offiziers, ein Berufssoldat, wurde von drei Angreifern mit einer Waffe und einem Messer bedroht und gezwungen, das Auto aufzugeben.
Arbeiterpartei wird heute über Verbleib in Koalition entscheiden
Sonntag, 29. Oktober 2006
Heute wird das Zentralkomittee der Arbeiterpartei Israels zusammenkommen, um über die Zukunft der Partei in der Regierungskoalition Olmerts zu entscheiden. Das Treffen wird in einem Tel Aviver Hotel stattfinden und es wird damit gerechnet, dass es stürmisch zugehen wird.
Präsident Katzav muss Amt niederlegen
Sonntag, 29. Oktober 2006
Generalstaatsanwalt Menni Mazuz wird heute vor dem Obersten Gerichtshof die Forderung bekanntgeben, dass Präsident Mosche Katzav sobald wie möglich sein Amt niederlegen solle, um ein Voranschreiten der polizeilichen Untersuchung gegen ihn wegen Missverhalten gegenüber weiblichen Angestellten zu ermöglichen.
Ägyptische Truppen an der Grenze
Sonntag, 29. Oktober 2006
Gestern stationierte die ägyptische Armee zahlreiche zusätzliche Soldaten an der Grenze, anscheinend um den Waffenschmuggel in den Gazastreifen zu verhindern und aus Angst davor, dass das israelische Militär Präzisionsbomben gegen Schmuggeltunnel einsetzen könnte.
Wird Abbas Badr-Truppen erhalten?
Sonntag, 29. Oktober 2006
Derzeit erwägt das israelische Verteidigungsministerium die Bitte des PA-Vorsitzenden Mahmud Abbas, in die PA-Gebiete in der so genannten Westbank Soldaten der in Jordanien stationierten PLO-Badr-Brigade einreisen zu lassen.
US-Evangelikale mit Hilfsgütern per Fracht-Schiff
Sonntag, 29. Oktober 2006
Anfang Oktober lief der mehr als 60 Jahre alte Frachter „Spirit of Grace“ (ehemals USS Pembina die im Zweiten Weltkrieg eingesetzt war) nach einer 35-tägigen Reise in den Hafen von Aschdod ein.
Zahal (IDF) streitet Nutzung von Uranium-Waffen ab
Sonntag, 29. Oktober 2006
Der israelische Militärsprecher stritt gestern die Reportage in der britischen Zeitung „The Independent“ ab, in der behauptet wird, dass Israel im Libanonkrieg an zwei Orten Waffen auf Uranium basierend eingesetzt habe.
Hamas hat zwei Wochen für Koalition mit Fatah
Sonntag, 29. Oktober 2006
Der PA-Vorsitzende Mahmud Abbas stellte der Hamas ein Ultimatum und sagte, dass er in zwei Wochen das von der Hamas geführte Parlament auflösen wolle, sollte die Hamas sich nicht bereit erklären, eine Regierungskoalition mit der Fatah zu bilden.
Nehmen Sie auch an der Solidaritätsreise mit israel heute teil!
Sonntag, 29. Oktober 2006
Nehmen Sie auch an der Solidaritätsreise mit israel heute teil! Nicht vergessen: Vom 5. bis 12. November findet die „Reise, die heilt und eilt“ statt, um den von Hisbollah-Katjuscha-Raketen betroffenen Israelis in ihrem Leid Trost zuzusprechen.
Segenswunsch
Sonntag, 29. Oktober 2006
Wir wünschen Ihnen aus Jerusalem, der vom Allmächtigen erwählten Stadt und ewigen Hauptstadt Israels, einen gesegneten Sonntag und ein erholsames Wochenende.
Der neue israel basar Katalog 2007 ist da!
Sonntag, 29. Oktober 2006
Mit neuen, interessanten und einzigartigen Dingen, die wir speziell für Sie ausgesucht haben. Unser Katalog mit original Israel-Produkten nimmt Sie mit auf eine kleine Reise durchs Heilige Land.
Diese Woche im Angebot!
Sonntag, 29. Oktober 2006
Duftkerze “Urchristenzeichen“

Wunderschöne Duftkerze in Vasenform mit getöntem Glas. Genießen Sie Wohlgerüche der Bibel mit Essenzen wie Lavendel und Myrrhe.
Israel muss sich gegenüber dem Iran zurückhalten
Freitag, 27. Oktober 2006
Avidgor Lieberman sagte in einem Interview für eine Tageszeitung dass Israel sich bezüglich des Iran und dessen Atomprogramm zurückhalten müsse. Außerdem müsse dies hinter geschlossenen Türen geschehen und nicht in den Medien.
Solana: Hamas wolle Israel nicht zerstören
Freitag, 27. Oktober 2006
Der Außenpolitiker der EU, Javier Solana, meinte in einem Interview mit der Jerusalem Post, dass die Hamas die Palästinenser befreien wolle, jedoch nicht die Zerstörung Israels zum Ziel habe. Bei seinem Gespräch mit Außenministerin Tzippi Livni bestand er auf seiner Meinung, dass immer noch die Möglichkeit bestünde, dass die Hamas ihren Standpunkt gegenüber Israel ändert.
Englisch in der Knesset
Freitag, 27. Oktober 2006
Ab nächste Woche können Knessetabgeordnete, Sprecher und andere im israelischen Parlament angestellte Personen sich zu einem Englischkurs anmelden.
Tennis: Schachar Peer beendete ihre diesjährige Saison
Freitag, 27. Oktober 2006
Die 19-jährige israelische Tennisspielerin Schachar Peer beendete gestern mit dem Doppelspiel mit ihrer Partnerin Marion Bartoli - dass die beiden im Viertelfinale des General Wettbewerbs in Linz/Österreich verloren – ihre diesjährige Spielsaison.
Maccabi Tel Aviv gewann das erste Spiel der Saison
Freitag, 27. Oktober 2006
Das gestern Abend stattgefundene erste Spiel der Saison 2006-2007 für Maccabi Tel Aviv gegen den spanischen Verein Unicaja Malaga im Rahmen der Euroliga gewann der israelische Verein mit 106:101 Punkten
Schabbat-Lesung und Kommentar
Freitag, 27. Oktober 2006
In diesem Schabbat-Wochenabschnitt begegnen wir einem der ersten Gerechten (hebr.: Zaddik) dieser Zeit – Noah, wo die Gerechtigkeit einer einzelnen Person die Menschheit rettete. So ging es durch die ganze Geschichte hindurch, durch Wenige und „Überreste“ war Gott gnädig und hat Israel nicht ausrotten lassen.
Wissen Sie es?
Freitag, 27. Oktober 2006
Wann beginnt die jüdische Zeitzählung (wir haben das Jahr 5767)? Mit was rüstete sich David vor seiner Flucht vor König Saul aus, als er das Priesterhaus Achimelech besuchte?
Solidaritätsreise mit israel heute
Freitag, 27. Oktober 2006
Nicht vergessen: Vom 5. bis 12. November findet die „Reise, die heilt und eilt“ statt, um den von Hisbollah-Katjuscha-Raketen betroffenen Israelis in ihrem Leid Trost zuzusprechen.
Segenswunsch
Freitag, 27. Oktober 2006
Wir wünschen Ihnen aus Jerusalem, der vom Allmächtigen erwählten Stadt und ewigen Hauptstadt Israels, einen gesegneten Tag und ein erholsames Wochenende und unseren jüdischen Lesern Schabbat Schalom.
Der neue israel basar Katalog 2007 ist da!
Freitag, 27. Oktober 2006
Mit neuen, interessanten und einzigartigen Dingen, die wir speziell für Sie ausgesucht haben. Unser Katalog mit original Israel-Produkten nimmt Sie mit auf eine kleine Reise durchs Heilige Land
Diese Woche im Angebot!
Freitag, 27. Oktober 2006
Duftkerze “Urchristenzeichen“

Wunderschöne Duftkerze in Vasenform mit getöntem Glas. Genießen Sie Wohlgerüche der Bibel mit Essenzen wie Lavendel und Myrrhe.
Luftwaffe schoss nicht auf deutsche Kriegsschiffe
Donnerstag, 26. Oktober 2006
Verteidigungsminister Amir Peretz sprach gestern kurz nach der Bekanntgabe der Meldung, dass israelische Kampfflugzeuge des Typs F-16 über ein deutsches Kriegsschiff an der libanesischen Küste hinweggedonnert seien und es beschossen hätten, mit seinem deutschen Kollegen Franz Josef Jung.
Treffen Lieberman - Solana
Donnerstag, 26. Oktober 2006
Gestern trafen der neue Minister Avigdor Lieberman mit dem europäischen Außenpolitiker Javier Solana in Jerusalem zusammen.
Solana will Verhandlungen ankurbeln
Donnerstag, 26. Oktober 2006
Javier Solana befindet sich auf einer weiteren Nahostreise, die er in Israel begann, und hofft dieses Mal die Verhandlungen zwischen Israel und den Palästinensern ankurbeln zu können.
Vereinigtes Thorajudentum in die Koalition
Donnerstag, 26. Oktober 2006
Ministerpräsident Olmert will nächste Woche dazu nutzen, um die orthodoxe Partei des Vereinigten Thorajudentums (UTJ) auch in seine Regierungskoalition zu bringen.
Schmuggel von 6 kg TNT vereitelt
Donnerstag, 26. Oktober 2006
Der israelische Geheimdienst Schin Bet vereitelte in Kooperation mit der Polizei gestern Nacht den Schmuggel von 6 kg echten Sprengstoff nach Israel.
Hamas schmuggelte Millionen Dollar nach Gaza
Donnerstag, 26. Oktober 2006
Gestern gab die palästinensische Autonomiebehörde bekannt, dass die Hamas mehrere Millionen Dollar in bar in den Gazastreifen geschmuggelt hat, um damit die Löhne von tausenden palästinensischen Polizisten auszahlen zu können.
Saison der Euroliga im Basketball beginnt heute
Donnerstag, 26. Oktober 2006
Für Israels Starverein im Basketball, Maccabi Tel Aviv, beginnt heute Abend die Saison 2006-2007. Das erste Spiel wird im Nokia-Stadion von Tel Aviv gegen Unicaja Malaga ausgetragen.
Solidaritätsreise mit israel heute
Donnerstag, 26. Oktober 2006
Nicht vergessen: Vom 5. bis 12. November findet die „Reise, die heilt und eilt“ statt, um den von Hisbollah-Katjuscha-Raketen betroffenen Israelis in ihrem Leid Trost zuzusprechen.
Segenswunsch
Donnerstag, 26. Oktober 2006
Wir wünschen Ihnen aus Jerusalem, der vom Allmächtigen erwählten Stadt und ewigen Hauptstadt Israels, einen gesegneten Tag.
Israeltag 2006 in Bremen
Donnerstag, 26. Oktober 2006
Am Sonntag, 29. Oktober 2006 findet ab 10.00 Uhr in der Freien Christengemeinde Bremen, Am Mohrenshof 1, 28277 Bremen, der „Israeltag 2006“ statt.
Der neue israel basar Katalog 2007 ist da!
Donnerstag, 26. Oktober 2006
Mit neuen, interessanten und einzigartigen Dingen, die wir speziell für Sie ausgesucht haben. Unser Katalog mit original Israel-Produkten nimmt Sie mit auf eine kleine Reise durchs Heilige Land!
Diese Woche im Angebot!
Donnerstag, 26. Oktober 2006
Duftkerze “Urchristenzeichen“

Wunderschöne Duftkerze in Vasenform mit getöntem Glas. Genießen Sie Wohlgerüche der Bibel mit Essenzen wie Lavendel und Myrrhe.
Olmert lockt Peretz um in der Koalition zu bleiben
Mittwoch, 25. Oktober 2006
Bei einem gestrigen Treffen im Büro des Ministerpräsidenten in Jerusalem zwischen Ministerpräsident Ehud Olmert und Verteidigungsminister Amir Peretz machte Olmert Peretz verlockende Angebote, um diesen dazu bewegen seine Arbeiterpartei trotz dem Beitritt von Israel Beiteinu in der Koalition zu behalten.
Ehebesuch stattgefunden
Mittwoch, 25. Oktober 2006
Larissa Trimbobler verlebte gestern acht einhalb Stunden mit ihrem Ehemann Jigal Amir im Rahmen eines Ehebesuches. Sie verließ das Ayalon-Gefängnis mit einem Lächeln, jedoch verweigerte sie Journalisten jegliche Kommentare. Zwei Jahre lang hatten die beiden auf gerichtlichem Wege versucht, solche Besuche zu erreichen, die jedoch immer wieder verweigert worden waren.
Klagemauer zählt nicht zu den Weltwundern
Mittwoch, 25. Oktober 2006
Das Schweizer gemeinnützige Institut „New 7 Wonders“ führte eine weltweite Umfrage durch, um eine neue Liste von sieben Weltwundern zu erstellen, ähnlich der Liste der sieben Weltwunder der Antike.
Israel-Preis an Ariel Scharon
Mittwoch, 25. Oktober 2006
Um zu beweisen, dass der ehemalige Ministerpräsident Ariel Scharon, der weiterhin im Koma liegt, nicht vergessen ist, wurde er von Joel Chasson (Kadima und ehemaliger Berater Scharons) als Kandidat zum Erhalt des Israel-Preises vorgeschlagen.
Entführter Fotograf wurde freigelassen
Mittwoch, 25. Oktober 2006
Der vorgestern im Gazastreifen entführte Fotograf der Nachrichtenagentur AP, Emilio Morenatti, wurde gestern unbeschadet freigelassen. Der aus Spanien stammende Morenatti war auf dem Weg zu einer Fotosession im Gazastreifen gewesen, als er neben seinem Hotel entführt worden war.
Taxifahrer wurde entführt
Mittwoch, 25. Oktober 2006
Schmulik Miranda, ein Taxifahrer aus Ramle, wurde gestern bestellt um einen Fahrgast aus der religiösen Stadt in Samaria, Kiriat Sefer, abzuholen. Nachdem Miranda dessen Personalausweis geprüft hatte, um nicht einen Palästinenser illegal nach Israel zu fahren, fuhr er los.
Für ein „Siegesbild“ gestorben
Mittwoch, 25. Oktober 2006
Etwa eine Woche vor dem Waffenstillstand zum Abschluß des Libanonkrieges waren eine kleine Einheit von Fallschrimjägern in die südlibanesische Stadt Bintj-Bell geschickt worden, um ein Bild mit einer israelischen Fahne auf einem der Dächer der Stadt zu machen. Dieses Bild sollte dazu dienen um zu beweisen, dass diese Stadt vom israelischen Militär erobert wurde.
Keine EL AL Flüge nach Kairo mehr
Mittwoch, 25. Oktober 2006
Nach mehr als 26 Jahren von Flügen zwischen Tel Aviv und Kairo will die israelische Fluggesellschaft EL AL diese ab Ende November einstellen.
Solidaritätsreise mit israel heute
Mittwoch, 25. Oktober 2006
Nicht vergessen: Vom 5. bis 12. November findet die „Reise, die heilt und eilt“ statt, um den von Hisbollah-Katjuscha-Raketen betroffenen Israelis in ihrem Leid Trost zuzusprechen.
Segenswunsch
Mittwoch, 25. Oktober 2006
Wir wünschen Ihnen aus Jerusalem, der vom Allmächtigen erwählten Stadt und ewigen Hauptstadt Israels, einen gesegneten Tag.
Diese Woche im Angebot!
Mittwoch, 25. Oktober 2006
T-Shirt „Hard Rock Cafe Jerusalem“

T-Shirt mit dem international bekannten und beliebten „Hard Rock Cafe“ Motiv.
Kabinett bereitet sich auf Regierungserweiterung vor
Dienstag, 24. Oktober 2006
Ministerpräsident Ehud Olmert und der Vorsitzende der Israel Beiteinu-Partei, Avigdor Lieberman, legten gestern endgültig das Abkommen zum Beitritt Liebermans und seiner Partei in die Koalition fest. Der Sprecher Olmerts gab auch bekannt, dass der Ministerpräsident sehr daran interessiert ist, die Partei des Vereinigten Torahjudentums in die Koalition zu bringen.
Militär tötet sieben Terroristen im nördlichen Gazastreifen
Dienstag, 24. Oktober 2006
Kommandos der Givati-Infanteriebrigade töteten gestern sieben Terroristen bei Beit Lahia im nördlichen Gazastreifen, einschließlich Ita Shimbari. Shimbari war ein bekannter Kommandeur im Volkswiderstandskomitee (PRC) und leitete eine Terrorzelle, die Kassam-Raketen auf Israel abfeuerte.
Olmert spricht sich weiterhin gegen den Iran aus
Dienstag, 24. Oktober 2006
Gestern drückte sich Ministerpräsident Ehud Olmert scharf gegen den Iran aus, und führte damit seine Aussagen diesbezüglich die er vergangene Woche bei seinem Besuch in Moskau begann, weiter. Israel werde sich für einen Kampf vorbereiten, um unter allen Umständen den Iran daran zu hindern, unkonventionelle Waffen in sein Arsenal zu bekommen.
Kadima plant Gesetz für zivile Eheschließung
Dienstag, 24. Oktober 2006
Die von Scharon gegründete Kadima-Partei plant, einen Gesetzesentwurf zu präsentieren, demnach es den Bürgern Israels erlaubt sein soll, sich nicht wie bisher ausschließlich religiös zu verheiraten, sondern auch zivil.
Fotograf im Gazastreifen entführt
Dienstag, 24. Oktober 2006
Wie palästinensische Sicherheitsbeamte und die Nachrichtenagentur AP meldeten, wurde gestern ein spanischer Fotograf der Agentur in Gaza entführt. Der Mann wurde von vier Männern mit vorgehaltener Waffe bedroht, als er in ein Auto stieg.
Wird Arbeiterpartei aus Koalition austreten?
Dienstag, 24. Oktober 2006
Das Zentralkomitee der israelischen Arbeiterpartei wird am Sonntag zusammenkommen, um über den Koalitionsbeitritt Avigdor Liebermans und seiner Partei zu beraten und um zu entscheiden, ob ein Austritt aus der Regierungskoalition als Protest diesbezüglich angeraten ist.
Solidaritätsreise mit israel heute
Dienstag, 24. Oktober 2006
Nicht vergessen: Vom 5. bis 12. November findet die „Reise, die heilt und eilt“ statt, um den von Hisbollah-Katjuscha-Raketen betroffenen Israelis in ihrem Leid Trost zuzusprechen.
Segenswunsch
Dienstag, 24. Oktober 2006
In Jerusalem werden heute bis zu 22 Grad erwartet, in Tel Aviv bis zu 27 Grad, in Tiberias 28, am Toten Meer 30 und in Eilat bis zu 30 Grad.
Diese Woche im Angebot!
Dienstag, 24. Oktober 2006
T-Shirt „Hard Rock Cafe Jerusalem“

T-Shirt mit dem international bekannten und beliebten „Hard Rock Cafe“ Motiv.
Syrisch-amerikanische Psychologin nach Israel
Montag, 23. Oktober 2006
Dr. Wafa Sultan, eine aus Syrien und nun in den USA lebende Psychologin, die durch ihre mutige Rede gegen den Islam während einer Fernsehsendung in diesem Jahr bekannt wurde, traf sich Los Angeles mit dem israelischen Generalkonsul Ehud Danoch.
Ministerium stoppt Impfung gegen Erkältung
Montag, 23. Oktober 2006
Das israelische Gesundheitsministerium stoppte gestern die Impfung gegen Erkältung, nachdem vier geimpfte Personen im Alter von 52-75 Jahren einige Tage nach der Impfung verstarben.
Ahmadinedschad als moderner Hitler
Montag, 23. Oktober 2006
Vizeministerpräsident Schimon Peres sagte, dass der iranische Präsident Mahmud Achmadinedschad als der heutige Hitler der Welt präsentiert werden und auch desgleichen behandelt werden müsse.
Botschafter Stein: Juden in Deutschland nicht mehr sicher
Montag, 23. Oktober 2006
In einem Interview für die Neue Osnabrücker Zeitung sagte Israels Botschafter in Deutschland, Schimon Stein, dass er über den Anstieg der Macht extrem rechter Organisationen in Deutschland besorgt sei. Die Zahlen der Neo-Nazis sei am Steigen und auch der Antisemitismus im allgemeinen.
Syrien verzichtet angeblich auf Galiläa
Montag, 23. Oktober 2006
Ein syrischer Beamter, der den hohen Regierungskreisen in Damaskus nahe steht, meinte gegenüber dem Analysten für arabische Angelegenheiten des zweiten Kanals des israelischen Fernsehens, Ehud Yaari, dass das Regime die Idee aufgegeben habe, Teile von Galiläa zu erhalten, sollten jemals Friedensgespräche zwischen den beiden Ländern zustande kommen.
Katar und Saudi-Arabien wollen Frieden stiften
Montag, 23. Oktober 2006
Nachdem die bisherigen Versuche zwischen der Fatah und der Hamas, Frieden untereinander zu stiften, misslangen, stellen sich nun Katar und Saudi-Arabien bereit, als Unterhändler zwischen den beiden Fraktionen zu wirken. Dies wurde aus Hamas- und Fatahkreisen in der palästinensichen Autonomiebehörde bekanntgegeben.
Jigal Amir wurde Ehebesuch genehmigt
Montag, 23. Oktober 2006
Dem Mörder des Ministerpräsidenten Jitzchak Rabin, Jigal Amir, wurde nun gestattet, für zehn Stunden mit seiner Frau Larissa Trimbobler allein sein zu können.
Solidaritätsreise mit israel heute
Montag, 23. Oktober 2006
Nicht vergessen: Vom 5. bis 12. November findet die „Reise, die heilt und eilt“ statt, um den von Hisbollah-Katjuscha-Raketen betroffenen Israelis in ihrem Leid Trost zuzusprechen. Besucht werden unter anderem: Tiberias, Kiriat Schmonah, Metulla, Safed, Maalot, die Golanhöhen, das Jordantal, Nazareth und das arabische Dorf Mrar sowie ein Treffen mit vom Krieg betroffenen jüdischen und arabischen Flüchtlingen u.v.a.m..
Segenswunsch
Montag, 23. Oktober 2006
Wir wünschen Ihnen aus Jerusalem, der vom Allmächtigen erwählten Stadt und ewigen Hauptstadt Israels, einen gesegneten Tag und eine erfolgreiche Woche.
Diese Woche im Angebot!
Montag, 23. Oktober 2006
T-Shirt „Hard Rock Cafe Jerusalem“

T-Shirt mit dem international bekannten und beliebten „Hard Rock Cafe“ Motiv. Jetzt für eine Woche im Sonderangebot!
Wer wird Israels nächster Präsident?
Sonntag, 22. Oktober 2006
Der Wettlauf zu den kommenden Wahlen des neuen Präsidenten wird spannene. Als erster Kandidat wird der ehemalige Knessetvorsitzende Reuven Rivlin angesehen, jedoch könnte auch Schimon Peres in Frage kommen, der bei der vorigen Wahl an Mosche Katzav verloren hatte.
Israel Beiteinu in die Koalition
Sonntag, 22. Oktober 2006
Heute wird die Regierung wahrscheinlich den Gesetzesvorschlag von Avigdor Lieberman der Israel Beiteinu-Partei zur Änderung des Regierungssystems annehmen. Und in den nächsten Tagen wird sich entscheiden, ob die Einwandererpartei unter Lieberman sich der Regierungskoalition Olmerts anschliesst.
Französische Verteidigungsministerin gegen IAF
Sonntag, 22. Oktober 2006
Die französische Verteidigungsministerin Michele Alliot-Marie sprach sich scharf gegen den weiterhin anhaltenden Überflug des libanesischen Luftraumes durch die israelische Luftwaffe aus.
Erster Angriff auf Ismail Haniyehs Kolonne
Sonntag, 22. Oktober 2006
Einige Stunden nachdem die ägyptischen Vermittler zwischen der Fatah und der Hamas berichteten, ein enWaffenstillstand zwischen den beiden ausgearbeitet zu haben, wurde die Fahrzeugkolonne des Hamas-Ministerpräsidenten Ismail Haniyeh im Flüchtlingslager Nuseirat im Gazastreifen beschossen
Freilassung Schalits am Horizont
Sonntag, 22. Oktober 2006
Der staatliche Ratgeber des PA-Ministerpräsidenten Haniyeh, Ahmed Jussuf, sagte gestern, dass sich die Entführung des israelischen Soldaten Gilad Schalit sich ihrem Ende nähere. Derzeit würde ein Abkommen zur Freilassung und einem Gefangenenaustausch ausgearbeitet werden.
Sechs Kassam-Raketen auf Sderot
Sonntag, 22. Oktober 2006
Am Wochenende gingen sechs Kassam-Raketen in und um Sderot nieder, drei Personen wurden leicht von Splittern verletzt. Auch landete eine Kassam bei Aschkelon.
Gesundheitsabkommen mit Deutschland
Sonntag, 22. Oktober 2006
Deutschlands Gesundheitsministerin Ursula Schmidt unterzeichnete mit Israel ein Abkommen, wonach deutsche Psoriasis- und andere Hautkrankheits-Patienten in Israel am Toten Meer auf Kosten der deutschen Krankenkassen kuren und damit geheilt werden können.
Solidaritätsreise mit israel heute
Sonntag, 22. Oktober 2006
Nicht vergessen: Vom 5. bis 12. November findet die „Reise, die heilt und eilt“ statt, um den von Hisbollah-Katjuscha-Raketen betroffenen Israelis in ihrem Leid Trost zuzusprechen. Besucht werden unter anderem: Tiberias, Kiriat Schmonah, Metulla, Safed, Maalot, die Golanhöhen, das Jordantal, Nazareth und das arabische Dorf Mrar sowie ein Treffen mit vom Krieg betroffenen jüdischen und arabischen Flüchtlingen.
Segenswunsch
Sonntag, 22. Oktober 2006
Wir wünschen Ihnen aus Jerusalem, der vom Allmächtigen erwählten Stadt und ewigen Hauptstadt Israels, einen gesegneten Sonntag und ein erholsames Wochenende.
Diese Woche im Angebot!
Sonntag, 22. Oktober 2006
T-Shirt „Hard Rock Cafe Jerusalem“

T-Shirt mit dem international bekannten und beliebten „Hard Rock Cafe“ Motiv.
Olmert lehnt Forderung Haniyes ab
Freitag, 20. Oktober 2006
Ministerpräsident Olmert lehnte die Forderung von Hamas-Chef Ismail Haniye ab, der eine sofortige Freilassung von Hunderten palästinensischen Häftlingen im Rahmen eines Gefangenenaustauschs verlangte.
israel-heute-Gespräch mit Noam Schalit
Freitag, 20. Oktober 2006
Der israelische Soldat Gilad Schalit wurde am 25. Juni bei einem Überfall palästinensischer Terroristen auf einen israelischen Stützpunkt am Gazastreifen entführt. Israel reagierte daraufhin mit massiven Einsätzen im Gazastreifen. Wenige Tage später lockte die Hisbollah die israelische Armee mit Katjuscha-Raketen in den Norden und entführte dort zwei weitere israelische Soldaten.
Israel sorgt für Storm im Gazastreifen
Freitag, 20. Oktober 2006
Vor vier Monaten hatte Israel in Gaza-Stadt das örtliche Kraftwerk, das den größten Anteil des Stroms in der Stadt produzierte, in Folge der Entführung von Gilad Shalit bombardiert und dadurch Tausende der Einwohner vom Stromnetz abgeschnitten.
UNIFIL scheiterte bereits
Freitag, 20. Oktober 2006
Die erste Kraftprobe der im Libanon eingesetzten multinationalen Streitmacht ist gescheitert. Bewaffnete Hisbollahs verwehrten den UNIFIL-Truppen den Zugang zu einem Trainingslager für Terroristen.
Friedensklänge aus dem Libanon?
Freitag, 20. Oktober 2006
„Es ist Zeit, dass wir mit Israel wieder Verhandlungen aufnehmen“, sagte der libanesische Parlamentsvorsitzende Nabia Beri. In einem Interview mit der arabischen Zeitung A Sharaq al Wasat betonte Beri mehrfach einen Verhandlungsprozess mit Israel
7 von 10 Israelis: „Es gibt einen Gott!“
Freitag, 20. Oktober 2006
Die Frage nach Gott beschäftigt das Volk Israel stärker, als es wahrhaben will. Sieben von zehn Israelis glauben, dass Gott wahrhaftig lebt und die Welt geschaffen hat, in der wir alle leben.
UNO lobt Israel für Aidsprogramm
Freitag, 20. Oktober 2006
Die UNO, die relativ oft Israel kritisiert, veröffentlichte kürzlich auf seiner UNAIDS Webseite einen Bericht über die weltweite Aidsbekämpfung, in der Israel für seinen Einsatz HIV zu bekämpfen, gelobt wird.
Schabbat-Lesung und Kommentar
Freitag, 20. Oktober 2006
Mit den Worten „Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde“ beginnt das Schreiben Gottes an die Menschen. Auch beginnt die jährliche Thoralesung erneut von vorn. Die Rabbiner sagen hier, jedes Jahr wird der Gläubige neu mit Neuem aus dem selben Text von Gott erleuchtert und inspiriert.
Wissen Sie es?
Freitag, 20. Oktober 2006
Wer baute die heutigen Mauern der Altstadt Jerusalems? Wer war der erste Mensch der entrückt wurde?
Solidaritätsreise mit israel heute
Freitag, 20. Oktober 2006
Nicht vergessen: Vom 5. bis 12. November findet die „Reise, die heilt und eilt“ statt, um den von Hisbollah-Katjuscha-Raketen betroffenen Israelis in ihrem Leid Trost zuzusprechen. Besucht werden unter anderem: Tiberias, Kiriat Schmonah, Metulla, Safed, Maalot, die Golanhöhen, das Jordantal, Nazareth und das arabische Dorf Mrar sowie ein Treffen mit vom Krieg betroffenen jüdischen und arabischen Flüchtlingen u.v.a.m..
Segenswunsch
Freitag, 20. Oktober 2006
Wir wünschen Ihnen aus Jerusalem, der vom Allmächtigen erwählten Stadt und ewigen Hauptstadt Israels, einen gesegneten Tag, ein erholsames Wochenende und Schabbat Schalom.
Diese Woche im Angebot!
Freitag, 20. Oktober 2006
T-Shirt „Hard Rock Cafe Jerusalem“ T-Shirt mit dem international bekannten und beliebten „Hard Rock Cafe“ Motiv. Jetzt für eine Woche im Sonderangebot.
Erster Zwischenfall im Süden Libanons
Donnerstag, 19. Oktober 2006
Zwischen der neu stationierten internationalen Friedenstruppe in Südlibanon und der Hisbollah ist es diese Woche erstmalig zu einem Vorfall gekommen
Gaza: 5 Waffenschmuggel-Tunnel entdeckt
Donnerstag, 19. Oktober 2006
Das israelische Militär entdeckte an der Philadelphia-Route gestern insgesamt 5 Tunnel, die zum Waffenschmuggel genutzt wurden.
PA-Minister beschuldigt Israel im Fall Schalit
Donnerstag, 19. Oktober 2006
Der palästinensische Innenminister Said Siam erklärte, dass Syrien nicht verantwortlich dafür sei, dass die Verhandlungen um die Freilassung des entführten Soldaten Gilad Schalit gescheitert sind. Siam verwies die Verantwortung dafür auf Israel
Spekulationen über neuen Präsidenten
Donnerstag, 19. Oktober 2006
Nachdem fast absehbar ist, dass sich Israels Präsident Katzav aufgrund der ihm vorgeworfenen Straftaten aus seinem Amt verabschieden wird, erklärte Israels Premierminister Ehud Olmert nun, er wünsche sich einen unparteiischen Kandidaten.
Zum Tag der älteren Menschen
Donnerstag, 19. Oktober 2006
Zu Ehren der älteren Menschen, die gestern mit einem internationalen Ehrentag bedacht wurden, wurden in Israel Statistiken veröffentlicht...
Solidaritätsreise mit ISRAEL HEUTE
Donnerstag, 19. Oktober 2006
Nicht vergessen: Vom 5. bis 12. November findet die „Reise, die heilt und eilt“ statt, um den von Hisbollah-Katjuscha-Raketen betroffenen Israelis in ihrem Leid Trost zuzusprechen.
Diese Woche im Angebot!
Donnerstag, 19. Oktober 2006
20 % Preisnachlass auf das Produkt der Woche! (bis 25. Oktober 2006)
In zwei Wochen: Anklage gegen Staatspräsidenten Katzav
Mittwoch, 18. Oktober 2006
Die israelische Staatsanwaltschaft bereitet eine Anklage gegen Staatspräsident Mosche Katzav (60) vor, dem Vergewaltigung und sexuelle Belästigung von Mitarbeiterinnen zur Last gelegt werden.
Sind die Tempelschätze in Israel?
Mittwoch, 18. Oktober 2006
Was wurde aus den 50 Tonnen Gold, dem Silber und den heiligen Schätzen aus dem Jerusalemer jüdischen Tempel, die die Römer 70 n. Chr. nach der Tempelzerstörung nach Rom plünderten? Der Titusbogen in Rom zeigt, wie römische Soldaten die Tempelschätze auf ihren Schultern schleppen, den goldenen Leuchter, Silbertrompeten und die geschmückte Tafel mit göttlichem Angesicht.
Ramat Rachel: Antikes Wassersystem gefunden
Mittwoch, 18. Oktober 2006
Bei der diesjährigen Ausgrabungskampagne in der nahen Umgebung des Kibbuzes Ramat Rachel im südlichen Jerusalem wurden 70 qm eines antiken Wassersystems freigelegt, das anscheinend den dort bei früheren Ausgrabungen gefundenen Palast versorgte.
Israels Norden wird wieder renoviert
Mittwoch, 18. Oktober 2006
Etwa 70 % der Entschädigungs¬anprüche der Einwohner Nordisraels wurden bereits erfüllt, meldete die israelische Steuerbehörde kurz vor Rosh HaSchana, dem jüdischen Neujahrsfest. 21.500 Forderungen seien seit Ende des Libanonkriegs eingegangen, hieß es.
Neue Umfrage: Engländer und Deutsche sind Israels beste Freunde
Mittwoch, 18. Oktober 2006
Die Britische Botschaft in Israel fand in einer Umfrage heraus, dass 34 % der Israelis der Meinung sind, dass England das israel-freundlichste Land in Europa ist. Deutschland belegte den zweiten Platz mit 19 %.
Solidaritätsreise mit ISRAEL HEUTE
Mittwoch, 18. Oktober 2006
Nicht vergessen: Vom 5. bis 12. November findet die „Reise, die heilt und eilt“ statt, um den von Hisbollah-Katjuscha-Raketen betroffenen Israelis in ihrem Leid Trost zuzusprechen. Besucht werden unter anderem: Tiberias, Kiriat Schmonah, Metulla, Safed, Maalot, die Golanhöhen, das Jordantal, Nazareth und das arabische Dorf Mrar.
Raketenabschuß vom Gazastreifen
Dienstag, 17. Oktober 2006
Israels Sicherheitskräfte zerstörten im Norden des Gazastreifens Raketenstellungen, von denen palästinensische Terroristen Kassam-Raketen auf Israel schossen. Die zwei Kassam-Raketen, die gestern in Sderot und im Kibbutz Nir-Am niedergingen, hatten die Aufschrift ‘Al-Quds-3’ auf hebräisch.
Libanon lehnt Direktgespräche ab
Dienstag, 17. Oktober 2006
Ministerpräsident Ehud Olmert bot dem libanesischen Regierungschef Fuad Saniora Direktgespräche an, um zwischen dem Libanon und Israel Frieden zu schaffen, was jedoch von Saniora zurückgewiesen wurde.
USA: Stoppt Libanonüberflüge
Dienstag, 17. Oktober 2006
Internationaler Druck wird nun auf Israel ausgeübt, die Flüge mit israelischen Kampfjets über dem Libanon zu stoppen.
Olmert besucht Russland
Dienstag, 17. Oktober 2006
Nach einem kurzen Treffen mit dem Mossadchef flog Ministerpräsident Olmert heute nach Moskau, um dort mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin zu konferieren.
Staatspräsident Katzav vor Gericht
Dienstag, 17. Oktober 2006
Nachdem Israels Staatspräsident Mosche Katzav unter schweren Verdacht geriet, Frauen im Büro sexuell genötigt und sogar vergewaltigt zu haben, wird er sein Amt niederlegen müssen.
Reger Besuch in Jerusalem
Dienstag, 17. Oktober 2006
Während des einwöchigen Sukkot-Laubhüttenfestes besuchten 1,5 Millionen Besucher aus Israel und aus dem Ausland Jerusalem.
Neue Hisbollah-Webseite auf Hebräisch
Dienstag, 17. Oktober 2006
Die südlibanesische Hisbollah-Miliz stellte jetzt eine hebräische Version ihrer Webseite ins Netz, ein Teil ihres psychologischen Kampfes gegen Israel.
Gesetzvorschlag: Tätowieren und Piercings bei Jugendlichen verbieten
Dienstag, 17. Oktober 2006
Das Knesset-Kommitee für Arbeit, Soziales und Gesundheit arbeitet derzeit an einer Resolution, um Jugendliche davon abzuhalten, sich tätowieren oder piercen zu lassen,
Jerusalem: Entscheidung über Baupläne
Dienstag, 17. Oktober 2006
Heute wird von einem Planungskomitee des Innenministeriums über den so genannten Safdie-Plan entschieden, ein umstrittener Bauplan, der die Bebauung des Gebietes westlich von Jerusalem vorsieht.
Solidaritätsreise mit ISRAEL HEUTE
Dienstag, 17. Oktober 2006
Nicht vergessen: Vom 5. bis 12. November findet die „Reise, die heilt und eilt“ statt, um den von Hisbollah-Katjuscha-Raketen betroffenen Israelis in ihrem Leid Trost zuzusprechen. Besucht werden unter anderem: Tiberias, Kiriat Schmonah, Metulla, Safed, Maalot, die Golanhöhen, das Jordantal, Nazareth und das arabische Dorf Mrar.
Diese Woche im Angebot!
Dienstag, 17. Oktober 2006
20 Jahre seit Entführung Arads im Libanon
Montag, 16. Oktober 2006
Heute jährt sich der 20. Jahrestag der Entführung des israelischen Navigators Ron Arad, der am 16. Oktober 1986 beim Absturz seines Flugzeuges von Libanesen entführt worden war. Rons Tochter Juval ist nun schon 21 Jahre alt.
Polizei schloss Untersuchung Katzavs ab
Montag, 16. Oktober 2006
Die Polizei schloss ihre Untersuchungen über Staatspräsident Moshe Katzav ab und übergab ihren Bericht an Israels Generalstaatsanwalt Menachem Mazuz, der nun darüber entscheidet, was mit Katzav geschehen wird.
Syrien beliefert Hisbollah mit Waffen
Montag, 16. Oktober 2006
Israel kann nun klar belegen, dass Syrien trotz UNO-Resolution 1701 Waffen an die libanesische Hisbollah schmuggelt und dass selbst die UNIFIL-Truppen der deutschen Bundesmarine dies von der Seeseite her nicht verhindern können.
Israelis bevorzugen ihr Land
Montag, 16. Oktober 2006
In einer neuesten Umfrage unter der israelischen Bevölkerung sprachen sich trotz der vielen Nahostkonflikte sowie der Kriegs- und Terrorgefahr 88,5 % der Befragten dahingehend aus, lieber in Israel leben zu wollen.
25. Todestag Mosche Dayans
Montag, 16. Oktober 2006
Gestern versammelten sich 50 Familienangehörige und Freunde Mosche Dajans auf dem Friedhof im Nahalal und gedachten des 25. Todestages des ehemaligen Verteidigungsministers Israels. Uzi Dayan, ehemaliger General und Neffe Dajans las das Kadisch-Gebet.
Grundsteinlegung für Archäologie-Zentrum
Montag, 16. Oktober 2006
Gestern fand unter Teilnahme von Präsident Mosche Katzav und Ministerpräsident Ehud Olmert neben dem Bibel Lands Museum und dem Israel-Museum in Jerusalem die Grundsteinlegung für das neue Archäologie-Zentrum der israelischen Altertumsbehörde statt.
Niedrigste Inflationsrate in 20 Jahren
Montag, 16. Oktober 2006
Israel hat die seit 20 Jahren niedrigste Inflationsrate, die in diesem Jahr unter 1 % bleiben wird. Allein im Monat September fiel der Preisindex um weitere 0,9 %. Dazu wird der Schekel gegenüber dem Dollar und dem Euro immer stärker.
Solidaritätsreise mit israel heute
Montag, 16. Oktober 2006
Nicht vergessen: Vom 5. bis 12. November findet die „Reise, die heilt und eilt“ statt, um den von Hisbollah-Katjuscha-Raketen betroffenen Israelis in ihrem Leid Trost zuzusprechen. Besucht werden unter anderem: Tiberias, Kiriat Schmonah, Metulla, Safed, Maalot, die Golanhöhen, das Jordantal, Nazareth und das arabische Dorf Mrar.
Segenswunsch
Montag, 16. Oktober 2006
Wir wünschen Ihnen aus Jerusalem, der vom Allmächtigen erwählten Stadt und ewigen Hauptstadt Israels, einen gesegneten Tag und eine erfolgreiche Woche.
Diese Woche im Angebot!
Montag, 16. Oktober 2006
CD „Daniel Carmel – The Fisherman from Galilee“ - Der Fischer aus Galiläa

Eine Sammlung bekannter Lobpreislieder von Daniel Carmel in hebräischer Sprache! Jetzt für eine Woche im Sonderangebot!

Und Jesus sprach zu ihnen: Folgt mir nach; ich will euch zu Menschenfischern machen! (Markus 1, 17)!
Kassam-Raketen und Rückschlag
Sonntag, 15. Oktober 2006
Nachdem in der letzten Woche Palästinenser erneut damit begonnen haben vom Gazastreifen aus Israel mit Kassam-Raketen zu beschießen, wurden allein am Freitag drei Israelis in Sederot von Kassam-Raketen verwundet. Israel schlug nun zurück und zerstörte einen Teil der Infrastruktur der Terroristen.
Eröffnung des Wintersitzes
Sonntag, 15. Oktober 2006
Morgen wird in der Knesset das parlamentarische Winterjahr eröffnet, was traditioneller Weise immer vom Staatspräsidenten durchgeführt wird.
Dichter in die USA
Sonntag, 15. Oktober 2006
Avi Dichter, Minister für Innere Sicherheit und ehemaliger Vorsitzender des Sicherheitsdienstes Schin-Beth, fliegt heute in die USA um sich dort bei einem offiziellen Besuch mit führenden Personen im Verteidigungs- und Sicherheitswesen zu treffen.
Krawalle am Ramadan-Freitag
Sonntag, 15. Oktober 2006
Weil Israels Polizei, um Krawalle zu vermeiden, den Zugang jugendlicher Moslems zum Tempelplatz begrenzte, stürmten Moslems am Ramadan-Freitag bei Ramallah und Bethlehem mittels Stahlkonstruktionen über die acht Meter hohe Sicherheitsmauer
Gewaltsame Räumung von illegalen Gebäuden
Sonntag, 15. Oktober 2006
Der Führer der Arbeiterpartei Amir Peretz beauftragte Kraft seines Amtes als Verteidigungsminister das Militär mit der gewaltsamen Evakuierung von 80 Gebäuden zu beginnen, die jüdische Siedler illegal als Außenposten in Judäa und Samaria errichtet haben.
Haniyeh für Einheitsregierung
Sonntag, 15. Oktober 2006
Hamas-Führer Ismail Haniye gab bekannt, dass er nun willig sei, einer nationalen Einheitsregierung zwischen Hamas und Fatah zuzustimmen, allerdings mit dem Vorbehalt, dass er nicht Israels Existenzrecht anerkennen wird.
Erdöl in Israel?
Sonntag, 15. Oktober 2006
Die vor einer Woche entdeckte Erdölquelle in der Nähe von Arad am Toten Meer wird aus Israel kein zweites Saudi-Arabien machen, sie ist aber groß genug, um Israels Eigenbedarf an Rohöl zu decken, erklärte Yehoshua Abutbul.
Israelis besuchten den Norden des Landes
Sonntag, 15. Oktober 2006
Das nennt man Solidarität. Über 150.000 Israelis machten während der Sukkot-Feiertage im Norden Israels Urlaub, um dadurch ihre Solidarität zu den Katjuscha-Geschädigten des letzten Krieges unter Beweis zu stellen.
Segenswunsch
Sonntag, 15. Oktober 2006
Wir wünschen Ihnen aus Jerusalem, der vom Allmächtigen erwählten Stadt und ewigen Hauptstadt Israels, einen gesegneten Sonntag.
Diese Woche im Angebot!
Sonntag, 15. Oktober 2006
CD „Daniel Carmel – The Fisherman from Galilee“ - Der Fischer aus Galiläa

Eine Sammlung bekannter Lobpreislieder von Daniel Carmel in hebräischer Sprache! Jetzt für eine Woche im Sonderangebot!

Und Jesus sprach zu ihnen: Folgt mir nach; ich will euch zu Menschenfischern machen! (Markus 1, 17)!
Syrien lehnt Besucheinladung ab
Freitag, 13. Oktober 2006
Israels Vize-Ministerpräsident und Friedensnobelpreisträger, Shimon Peres, hat den syrischen Präsidenten Bashar Assad bei einem Interview am Mittwoch nach Jerusalem eingeladen um zusehen ob Assad ernst ist mit seinen ‘Friedensabsichten’.
Papst: "Ich werde auf Seite des jüdischen Volkes gegen den Antisemitismus stehen".
Freitag, 13. Oktober 2006
Diese Äußerung bekannte Papst Benedikt XVI. vor dem US-amerikanischen Anti-Defamation-League Vorsitzende und Jude, Avraham Foxman, als er dem Papst in Vatikan besuchte.
Libanon: Wir werden jedes fremde Kampfjets über Libanon abschiessen
Freitag, 13. Oktober 2006
Elias Murr, libanesischer Verteidigungsminister, äusserte sich, er habe seine Armee, besonders die Anti-Luftwaffe-Einheit Befehl gegeben, jedes Kampfflugzeug –
Zum Schabbat-Kommentar!
Freitag, 13. Oktober 2006
Aus zeitlichen Gründen konnte dieses Wochenende kein Kommentar zu der Schabbat-Lesung geschrieben werden, da die Mitarbeiter der Redaktion zum Teil in Sukkoth-Ferien sind. So Gott will, werden die Newsletters-Tagesnachrichten ab nächste Woche wieder regelmäßig Ihnen in Ausfürhlichkeit geliefert. Wir bitten um Verzeihung und wünschen Ihnen Gottes reichen Segen und Schabbat-Schalom!
„EINE REISE, DIE HEILT... und eilt!“ - Solidaritätsreise mit ISRAEL HEUTE
Freitag, 13. Oktober 2006
Nicht vergessen: Vom 5. bis 12. November findet die „Reise, die heilt und eilt“ statt, um den von Hisbollah-Katjuscha-Raketen betroffenen Israelis in ihrem Leid Trost zuzusprechen.
Diese Woche im Angebot!
Freitag, 13. Oktober 2006
20 % Preisnachlass auf das Produkt der Woche! (bis 18. Oktober 2006)

CD „Daniel Carmel – The Fisherman from Galilee" - Der Fischer aus Galiläa

Eine Sammlung bekannter Lobpreislieder von Daniel Carmel in hebräischer Sprache! Jetzt für eine Woche im Sonderangebot!

Und Jesus sprach zu ihnen: Folgt mir nach; ich will euch zu Menschenfischern machen! (Markus 1, 17)!

Entführter Amerikaner frei
Donnerstag, 12. Oktober 2006
.
Selbstmordattentat vereitelt
Donnerstag, 12. Oktober 2006
.
Diese Woche im Angebot!
Donnerstag, 12. Oktober 2006
.
Selbstmordattentat vereitelt
Donnerstag, 12. Oktober 2006
.
Rückenwind für Bewaffnung Hisbollahs
Mittwoch, 11. Oktober 2006
Die Hisbollah erhielt Unterstützung vom libanesischen Parlamentsvorsitzenden Nabia Beri (Amal-Partei), die ein Widerspruch zu den Versprechen des Verteidigungsminsters des Landes ist: Die Hisbollah kann weiter Waffen tragen und im Süden fungieren.
Olmert will Koalition erweitern
Mittwoch, 11. Oktober 2006
Ehud Olmert, Israels Ministerpräsident, hat nun vor, seine Koalition zu erweitern, indem er wahrscheinlich die „Israel Beitenu“-Partei von Avigdor Lieberman mit einschließen wird.
Mazuz: Katzav sollte zurücktreten
Mittwoch, 11. Oktober 2006
Israels Generalstaatsanwalt Meni Mazuz hat sich vor seinen Amtskollegen und enge Freunde geäußert, dass es besser wäre, wenn Israel Staatspräsident Mosche Katzav aus seinem Amt ginge
Scharanski tritt aus der Politik aus
Mittwoch, 11. Oktober 2006
Der ehemalige Zionshäftling Nathan Scharanski (58) will sich nun nach eine Knessetperiode von zehn Jahren aus dem politischem Leben zurückziehen.
„REISE, DIE HEILT... und eilt!“ - Solidaritätsreise mit ISRAEL HEUTE
Mittwoch, 11. Oktober 2006
Nicht vergessen: Vom 5. bis 12. November findet die „Reise, die heilt und eilt“ statt, um den von Hisbollah-Katjuscha-Raketen betroffenen Israelis in ihrem Leid Trost zuzusprechen.
Diese Woche im Angebot!
Mittwoch, 11. Oktober 2006
israel heute
Kalender 2007


Israel immer im Blick – mit dem neuen israel heute Kalender 2007! Mit jüdisch-christlichem Kalender, aktuellen Fakten, allerlei Wissenswertem, 12 unvergleichlichen Bildern, typisch israelischem Humor sowie vielen unverzichtbaren Informationen und Adressen.
Anspannung wegen Atomtest Nordkoreas
Dienstag, 10. Oktober 2006
Israel verfolgt das Geschehen um den Atomtest in Nordkorea mit sorgevollem Blick. Ein Oberst der israelischen Armee sagte: „Gestern war es Nordkorea, morgen kann es der Iran sein!“
Antisemitische Welle in Südamerika
Dienstag, 10. Oktober 2006
„Uns ist Antisemitismus solcher Ausmaße in Südamerika nicht bekannt“, war die gestrige Reaktion der Jewish Agency (Sochnut) auf die zahlreichen antisemitischen Übergriffe.
Tradioneller Jerusalem-Marsch
Dienstag, 10. Oktober 2006
Über 15.000 Teilnehmern werden zum traditionellen Jerusalem-Marsch in der Sukkot-Woche heute mittag auf den Straßen Jerusalems erwartet.
Katzav empfängt das Publikum
Dienstag, 10. Oktober 2006
Gestern hat der israelische Staatspräsident Mosche Katzav wie jedes Jahr zum Laubhüttenfest das allgemeine Publikum in seiner Sukka-Laubhütte empfangen.
Solidaritätsreise mit ISRAEL HEUTE
Dienstag, 10. Oktober 2006
Nicht vergessen: Vom 5. bis 12. November findet die „Reise, die heilt und eilt“ statt, um den von Hisbollah-Katjuscha-Raketen betroffenen Israelis in ihrem Leid Trost zuzusprechen.
Diese Woche im Angebot!
Dienstag, 10. Oktober 2006
israel heute
Kalender 2007


Israel immer im Blick – mit dem neuen israel heute Kalender 2007! Mit jüdisch-christlichem Kalender, aktuellen Fakten, allerlei Wissenswertem, 12 unvergleichlichen Bildern, typisch israelischem Humor sowie vielen unverzichtbaren Informationen und Adressen.
Eventueller Koalitionsbeitritt von Lieberman
Sonntag, 8. Oktober 2006
Es könnte sein, dass die von Avigdor Lieberman geführte Israel Beitenu Partei mit ihren 11 Knessetsitzen der Regierungskoalition beitreten wird. Die rechtsorientierte Israel Beitunu Partei, was übersetzt „Israel ist unser Zuhause“ heißt, ist beim Volk mittlerweile beliebter
Damaskus: Israel wolle Syrien angreifen
Sonntag, 8. Oktober 2006
Die israelische Regierung dementierte das von der syrischen Regierung verbreitete Gerücht, dass Israel Syrien angreifen wolle. Der syrische Präsident Baschar Assad meinte, dass sein Land auf einen israelischen Angriff vorbereitet sei.
Naher Osten am Abgrund eines Krieges
Sonntag, 8. Oktober 2006
Anlässlich des 33. Jahrestages vom Jom Kippur Krieg 1973, den die Ägypter Oktoberkrieg nennen, warnte der ägyptische Präsident Hosni Mubarak, dass der Nahe Osten an der Schwelle einer kriegerischen Explosion stehe.
Haniye lässt es auf Bürgerkrieg ankommen
Sonntag, 8. Oktober 2006
Die von Hamas geführte palästinensische Regierung will sich nicht durch eine Einheitsregierung mit den Fatah-Anhängern verdrängen lassen.
Israelis und der deutsche Botschafter
Sonntag, 8. Oktober 2006
Etwa 600 israelische Gäste nahmen auf Einladung von Botschafter Harald Kindermann an der Feier zum Tag der deutschen Einheit in der Residenz des Botschafters der Bundesrepublik Deutschland an einem Empfang teil.
Letzter Rabbiner des Irak nach Israel
Sonntag, 8. Oktober 2006
Der letzte Rabbiner von Bagdad wandert nach Israel aus. In der Vergangenheit zählte die jüdische Gemeinde im Irak 100.000 Mitglieder.
Sport
Sonntag, 8. Oktober 2006
Beim Finale des World Cup der ISSF (Internationale Vereinigung des Sportschiessens) gewann der Israeli Guy Starik, Israels Star-Schütze (Bild), gestern die Bronzemedaille. Der Wettbewerb wurde in Granada/Spanien ausgetragen.
Christliches Laubhüttenfest beginnt heute
Sonntag, 8. Oktober 2006
Heute findet in Jerusalem die Eröffnungsveranstaltung des Laubhüttenfestes der Internationalen Christlichen Botschaft statt.
Solidaritätsreise mit israel heute
Sonntag, 8. Oktober 2006
Nicht vergessen: Vom 5. bis 12. November findet die „Reise, die heilt und eilt“ statt, um den von Hisbollah-Katjuscha-Raketen betroffenen Israelis in ihrem Leid Trost zuzusprechen.
Segenswunsch
Sonntag, 8. Oktober 2006
Wir wünschen Ihnen aus Jerusalem, der vom Allmächtigen erwählten Stadt und ewigen Hauptstadt Israels, einen gesegneten Sonntag.
Diese Woche im Angebot!
Sonntag, 8. Oktober 2006
israel heute
Kalender 2007


Israel immer im Blick – mit dem neuen israel heute Kalender 2007! Mit jüdisch-christlichem Kalender, aktuellen Fakten, allerlei Wissenswertem, 12 unvergleichlichen Bildern, typisch israelischem Humor sowie vielen unverzichtbaren Informationen und Adressen.
Stern-Laubhütte in Jerusalem eingeweiht
Freitag, 6. Oktober 2006
Gestern Abend wurde auf dem Jerusalemer Rathausplatz wie jedes Jahr eine riesige Laubhütte eingeweiht. Das Name der diesjährigen Hütte ist "Sternen-Sukkah".
Schmuggeltunnel stürzte durch Explosion ein
Freitag, 6. Oktober 2006
In einem unterirdischen Tunnel durch den von Ägypten Waffen in den Gazastreifen geschmuggelt wurden explodierten Sprengkörper, so dass der Tunnel einstürzte und fünf Palästinenser unter sich begrub.
PA-Ministerpräsident Haniyeh fiel in Ohnmacht
Freitag, 6. Oktober 2006
Ismail Haniyeh, der palästinensische Ministerpräsident, wurde heute während einer Kundgebung der Hamas in Gaza-Stadt plötzlich ohnmächtig.
Erste Familien erhalten feste Bleibe
Freitag, 6. Oktober 2006
Die ersten 21 Familien von den vor einem Jahr aus dem Gazastreifen vertriebenen jüdischen Siedler, hauptsächlich aus den Siedlungen Nissanit und Elei Sinai, erhielten nun die Erlaubnis sich fest in Israel niederzulassen.
Aus den Laubhütten für die Armen
Freitag, 6. Oktober 2006
Überall in Israel, besonders in dem vom Libanonkrieg beschädigten Norden, aber auch in Jerusalem, wurden Laubhütten aufgestellt, die neben den Verteilstationen von kostenlosen Suppen und Lebensmitteltüten für Arme sind.
Christen zum Laubhüttenfest in Israel
Freitag, 6. Oktober 2006
Anlässlich des achttätigen Sukkoth-Laubhüttenfestes, das heute Abend beginnt, kamen nicht nur Juden aus aller Welt nach Israel, weil es für sie ein biblisches Wallfahrtsfest ist, sondern auch Christen feiern in Jerusalem das Laubhüttenfest.
Schabbat-Lesung und Kommentar
Freitag, 6. Oktober 2006
In unserer dieswöchentlichen Parascha lesen wir wieder außerhalb des Jahreslesezyklus, der jetzt zum Ende kommt (am nächsten Schabbat zu Simchat Thora). Der erste Abschnitt aus 3. Mose 22 endet mit dem entscheidenen Vers: „Und ihr sollt Meinen heiligen Namen nicht entweihen, damit Ich geheiligt werde in der Mitte der Söhne Israel. Ich bin der HERR, der euch heiligt".
Wissen Sie es?
Freitag, 6. Oktober 2006
Wie hiess der Wiederbeleber des Neuhebräisch Iwrith? Wer war der ‘Aufseher über die Hirten Sauls’?
Solidaritätsreise mit israel heute
Freitag, 6. Oktober 2006
Nicht vergessen: Vom 5. bis 12. November findet die „Reise, die heilt und eilt“ statt, um den von Hisbollah-Katjuscha-Raketen betroffenen Israelis in ihrem Leid Trost zuzusprechen. Besucht werden unter anderem: Tiberias, Kiriat Schmonah, Metulla, Safed, Maalot, die Golanhöhen...
Segenswunsch
Freitag, 6. Oktober 2006
Wir wünschen Ihnen aus Jerusalem, der vom Allmächtigen erwählten Stadt und ewigen Hauptstadt Israels, einen gesegneten Tag.
Diese Woche im Angebot!
Freitag, 6. Oktober 2006
israel heute Kalender 2007

Israel immer im Blick – mit dem neuen israel heute Kalender 2007! Mit jüdisch-christlichem Kalender, aktuellen Fakten, allerlei Wissenswertem, 12 unvergleichlichen Bildern, typisch israelischem Humor sowie vielen unverzichtbaren Informationen und Adressen.
Treffen Rice – Abbas in Ramallah
Donnerstag, 5. Oktober 2006
Die amerikanische Außenministerin Condoleezza Rice sagte bei ihrem Treffen in Ramallah dem Palästinenser-Präsidenten Mahmud Abbas und seiner Fatah-Bewegung die volle Unterstützung der USA zu.
Libanon und Israel verstießen gegen Menschenrechte
Donnerstag, 5. Oktober 2006
Die Genfer UNO-Menschenrechtskommission gab in ihrem Untersuchungsreport bekannt, dass beide, Israelis und Hisbollahs, während des Libanonkrieges gegen die Menschenrechte verstoßen haben.
Tzippi Livni nach Katar
Donnerstag, 5. Oktober 2006
Die israelische Außenministerin Tzippi Livni wurde zu einer internationalen Konferenz die in der katarischen Hauptstadt Doha Ende Oktober stattfinden soll, eingeladen. Dies wird der erste Besuch der Außenministerin in einem der Golfstaaten seit ihrer Amtsaufnahme sein.
Mehr als 100 Tage ohne Gilad Shalit
Donnerstag, 5. Oktober 2006
Gestern sagte der Vater des entführten Soldaten Gilad Schalit, der bereits 102 Tage festgehalten wird, dass es „In der moslemischen Welt üblich ist, an Id al-Fitr, dem Fest am Ende des Ramadan, Gefangene freizulassen. Ich hoffe, dass Gilad an diesem Tag, in etwa drei Wochen, freigelassen wird“, so Noam Schalit.
Paz unterzeichnete Abkommen mit der Hamas-Regierung
Donnerstag, 5. Oktober 2006
Die israelische Treibstofffirma „Paz“ hat mit der radikal-islamischen Hamas-Regierung, die von Israel und internationalen Stellen boykottiert wird, einen Vertrag zur Benzin- und Gasversorgung für die Palästinensische Autonomiebehörde unterzeichnet.
Erdöl im Toten Meer
Donnerstag, 5. Oktober 2006
Am Toten Meer haben israelische Forscher unter Leitung von Dr. Eli Tennenbaum in 2000 Meter Tiefe lukrative Erdölvorkommen entdeckt, so dass sich weitere Bohrungen lohnen würden. Es werden bis zu 6 Millionen Fässer Rohöl vermutet.
Nobelpreisträger kämpfte gegen Akademikerboykott
Donnerstag, 5. Oktober 2006
Der neue Nobelpreisträger für Chemie, Prof. Roger Kornberg von der britischen Stanford Universität, ist ein Gastdozent der Hebräischen Universität Jerusalem, der als Jude in England vehement dagegen kämpfte, dass die Briten israelische Akademiker an ihren Hochschulen und Universitäten boykottierten
Solidaritätsreise mit israel heute
Donnerstag, 5. Oktober 2006
Nicht vergessen: Vom 5. bis 12. November findet die „Reise, die heilt und eilt“ statt, um den von Hisbollah-Katjuscha-Raketen betroffenen Israelis in ihrem Leid Trost zuzusprechen. Besucht werden unter anderem: Tiberias, Kiriat Schmonah, Metulla, Safed, Maalot, die Golanhöhen, das Jordantal, Nazareth und das arabische Dorf Mrar.
Segenswunsch
Donnerstag, 5. Oktober 2006
Wir wünschen Ihnen aus Jerusalem, der vom Allmächtigen erwählten Stadt und ewigen Hauptstadt Israels, einen gesegneten Tag.
Wöchentliches Angebot
Donnerstag, 5. Oktober 2006
israel heute Kalender 2007

Israel immer im Blick – mit dem neuen israel heute Kalender 2007! Mit jüdisch-christlichem Kalender, aktuellen Fakten, allerlei Wissenswertem, 12 unvergleichlichen Bildern, typisch israelischem Humor sowie vielen unverzichtbaren Informationen und Adressen.
Rice traf sich mit Olmert in Jerusalem
Mittwoch, 4. Oktober 2006
Die amerikanische Außenministerin Condoleezza Rica traf heute früh in Jerusalem mit Ministerpräsident Ehud Olmert zusammen und später im amerikanischen Konsulat von Ost-Jerusalem mit Vertretern der palästinensischen Fatah-Fraktion.
Unruhen nehmen zu
Mittwoch, 4. Oktober 2006
Nachdem von Fatah-Anhängern Flugblätter verteilt wurden, die dazu aufriefen Hamas-Führer umzubringen, werden die Unruhen in den Palästinensergebieten immer massiver.
Olmert nach Russland
Mittwoch, 4. Oktober 2006
Am 17. Oktober wird Ministerpräsident Ehud Olmert zu einem zweitägigen Aufenthalt nach Russland reisen um sich mit Präsident Vladimir Putin und Außenminister Sergey Lavrov zu treffen. Dies wird Olmerts erste Besuch in Russland seit seinem Amtsantritt sein.
Treffen Yuschchenko – Peres
Mittwoch, 4. Oktober 2006
Der Präsident der Ukraine, Viktor Yuschchenko, traf sich mit Vizeministerpräsident Schimon Peres und bot eine strategische Zusammenarbeit auf dem Gebiet eines ballistischen Raketenverteidigungssystems und eines Satellitenkontrollsystems.
Munitionfahrzeug des Islamischen Dschihad zerstört
Mittwoch, 4. Oktober 2006
Ein israelisches Kampfflugzeug beschoss am Dienstag Abend in Bait Hanun im nördlichen Gazastreifen ein Fahrzeug des Islamischen Dschihad. Nach dem Treffer erfolgten weitere Explosionen aufgrund der im Auto befindlichen Waffen und Sprengsätze.
Räumung von Siedlungsaußenposten
Mittwoch, 4. Oktober 2006
Verteidigungsminister Amir Peretz wird aller Voraussicht nach anordnen, dass nach dem Laubhüttenfest zwölf Außenposten, die jüdische Siedler illegal in Judäa und Samaria errichtet haben, abgerissen werden müssen.
Schimon Peres in Berlin
Mittwoch, 4. Oktober 2006
Israelis Vizeministerpräsident weilt derzeit in Berlin und traf sich mit den amerikanischen Schauspielern Kevin Costner und Ashton Kutcher, die dieses Treffen erbaten. Die beiden weilen derzeit in Deutschland um für einen neuen Film zu werben.
Solidaritätsreise mit israel heute
Mittwoch, 4. Oktober 2006
Nicht vergessen: Vom 5. bis 12. November findet die „Reise, die heilt und eilt“ statt, um den von Hisbollah-Katjuscha-Raketen betroffenen Israelis in ihrem Leid Trost zuzusprechen. Besucht werden unter anderem: Tiberias, Kiriat Schmonah, Metulla, Safed, Maalot, die Golanhöhen, das Jordantal, Nazareth und das arabische Dorf Mrar.
Segenswunsch
Mittwoch, 4. Oktober 2006
Wir wünschen Ihnen aus Jerusalem, der vom Allmächtigen erwählten Stadt und ewigen Hauptstadt Israels, einen gesegneten Tag.
Diese Woche im Angebot!
Mittwoch, 4. Oktober 2006
israel heute Kalender 2007

Israel immer im Blick – mit dem neuen israel heute Kalender 2007! Mit jüdisch-christlichem Kalender, aktuellen Fakten, allerlei Wissenswertem, 12 unvergleichlichen Bildern, typisch israelischem Humor sowie vielen unverzichtbaren Informationen und Adressen.
Versöhnungstag verlief ruhig
Dienstag, 3. Oktober 2006
Der gestrige Versöhnungstag Jom Kippur verlief ohne nennenswerte Zwischenfälle. Die Straßen waren ohne Verkehr, dafür waren die Synagogen überfüllt. Die Verkehrspolizei wurde zig Mal alarmiert, weil sich Kinder mit ihren Fahrrädern auf den Straßen verfahren hatten und nicht mehr den Weg nach Hause wußten.
Hisbollah droht mit erneuten Kämpfen
Dienstag, 3. Oktober 2006
Nachdem Israel sich vor dem Versöhnungstag aus dem Südlibanon zurückzog und nur ein kleines Truppenkontingent im nördlichen Teil des Dorfes Ragar hinterließ, meinte diesbezüglich der Vize des Hisbollah-Chefs Nasrallah, Scheich Naem Kassem, dass sie sich berechtigt sehen würden, gegen diese israelische Okkupation zu kämpfen.
Blutige Kämpfe in Palästinensergebieten
Dienstag, 3. Oktober 2006
In den Palästinensergebieten kam es zu blutigen Ausschreitungen zwischen Hamas- und Fatah-Anhängern. Dabei wurden 11 Palästinenser getötet und 150 verletzt. Ausgelöst wurden die Straßenkämpfe als bekannt wurde, dass der palästinensische Präsident Mahmud Abbas, der die Fatah-Seite vertritt, die von Hamas-Chef Ismail Haniye geführte Regierung auflösen will.
Hamas lehnte Gefangenenaustausch ab
Dienstag, 3. Oktober 2006
Obwohl Israel bereit war, bis zu 1000 Palästinenser aus ihren Gefängnissen frei zu lassen, lehnte die Hamas-Regierung das über Ägypten vermittelte Angebot Israels ab.
Condoleezza Rice im Nahen Osten
Dienstag, 3. Oktober 2006
Die amerikanische Außenministerin Condoleezza Rice trifft heute in Kairo, Ägypten, mit acht arabischen Außenministern, die eine moderate Politik betreiben.
„Friede Jetzt”: Siedler bauten während des Krieges
Dienstag, 3. Oktober 2006
In dem heute veröffentlichen Halbjahresbericht der linken „Friede Jetzt“-Organisation wird mitgeteilt, dass in den letzten Monaten in den illegalen Siedlungsaußenposten und in den Siedlungen ein bedeutender Anstieg im Baugeschehen stattgefunden habe.
Treffen der Dynastie König Davids in New York
Dienstag, 3. Oktober 2006
Am 19. Oktober treffen sich in New York erstmals Personen, die behaupten, dass sie aus der Dynastie von König David stammen. Danach soll im Mai 2007 ein solches Treffen in Jerusalem stattfinden.
Solidaritätsreise mit israel heute
Dienstag, 3. Oktober 2006
Nicht vergessen: Vom 5. bis 12. November findet die „Reise, die heilt und eilt“ statt, um den von Hisbollah-Katjuscha-Raketen betroffenen Israelis in ihrem Leid Trost zuzusprechen.
Segenswunsch
Dienstag, 3. Oktober 2006
Wir wünschen Ihnen aus Jerusalem, der vom Allmächtigen erwählten Stadt und ewigen Hauptstadt Israels, einen gesegneten Tag.
Diese Woche im Angebot!
Dienstag, 3. Oktober 2006
israel heute Kalender 2007

Israel immer im Blick – mit dem neuen israel heute Kalender 2007!

Mit jüdisch-christlichem Kalender, aktuellen Fakten, allerlei Wissenswertem, 12 unvergleichlichen Bildern, typisch israelischem Humor sowie vielen unverzichtbaren Informationen und Adressen.
Zahal hat Libanon verlassen
Sonntag, 1. Oktober 2006
Nach zweieinhalb Monaten der Präsenz von israelischen Truppen im Südlibanon, wurden heute alle Soldaten aus dem Nachbarland an die Grenze zurückgezogen. Außer im Dorf Ragar, durch das die internationale Grenze verläuft, werden noch ein kleines Kontingent Soldaten verbleiben, da noch keine Regelung für die dortige Absicherung getroffen werden konnten.
Livni´s Vorschlag mit Zögerung angenommen
Sonntag, 1. Oktober 2006
Bereits am 13. Juli war im Außenministerium ein Plan ausgearbeitet worden, um einen diplomatischen Abzug aus dem Libanon zu erreichen, den Ministerpräsident Ehud Olmert jedoch nicht annahm. Er wollte noch mehr Zeit für militärische Aktionen der Soldaten erreichen.
Kibbuznikim kehren zur Tradition zurück
Sonntag, 1. Oktober 2006
An dem heute Abend beginnenden Versöhnungstag werden zahlreiche Mitglieder nichtreligiöser Kibbuzim sich in behelfsmässig hergerichteten Synagogen die Gebete zu diesem heiligen Tag abhalten.
Jom Kippur beginnt heute Abend
Sonntag, 1. Oktober 2006
Zu Jom Kippur, dem großen Versöhnungstag, fasten und flehen Juden vom Allmächtigen Sühnung als Volk wie es einst der Hohepriester tat.
Die Seelen sollen gepeinigt and gedemütigt werden, so steht es in 3. Mose 16,29-30: „Und es soll zu einer ewigen Ordnung sein: Im siebten Monat, am Zehnten des Monats, sollt ihr eure Seelen demütigen und keinerlei Arbeit tun
Wöchentliches Angebot
Sonntag, 1. Oktober 2006
israel heute Kalender 2007

Israel immer im Blick – mit dem neuen israel heute Kalender 2007!
Mit jüdisch-christlichem Kalender, aktuellen Fakten, allerlei Wissenswertem, 12 unvergleichlichen Bildern, typisch israelischem Humor sowie vielen unverzichtbaren Informationen und Adressen.

Aktuelle Ausgabe

Archive