Hilfe für Israels Kinder

Ihr Preis:   25,00 €
Produktcode:   KOI032
Kinderarmut in Israel

Viele Kinder in Israel leben unter der Armutsgrenze. Insgesamt ist jedes dritte Kind betroffen.

Der OECD-Durchschnitt für Kinderarmut liegt bei 13 Prozent; Israel ist auf dem letzten Platz im OECD-Ranking. Rund 750.000 Kinder leiden in Israel damit unter Armut, besonders stark sind Kinder aus arabischen und ultra-orthodoxen Familien betroffen.

Allgemein gilt, umso kinderreicher eine Familie ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie unter der Armutsgrenze leben: Die Hälfte aller Familien mit vier Kindern und sogar 60 Prozent aller Familien mit fünf oder mehr Kindern werden als arm eingestuft, wie aus dem Bericht des nationalen Kinderrates Israels 2014 hervorgeht.
Anzahl:

Weiter

Video: Purim-Überraschungen für bedürftige israelische Kinder

Posted on 25.03.2015 by Olga Baron in Purim-Aktion Kinder in Israel

Der Dank gilt Ihnen!

Wir möchten Ihnen im Namen aller Kinder danken, die mittels Ihrer großzügigen Spenden eine Purim-Überraschung erhalten durften. Sie haben kleine Kinderaugen zum Leuchten gebracht!

An folgende Einrichtung wurden Ihre Purim-Überraschungen für bedürftige israelische Kinder verteilt: Schule "Beit Ha´Jeladim - Einrichtung für autistische Kinder, die zusammen mit gesunden Schulkindern lernen. Dieses Projekt ist einmalig und wurde durch eine Initiative der Eltern der autistischen Kinder ins Leben gerufen.

Direkt zum Video hier klicken!

mehr »

Fakten über Kinder in Israel

Posted on 16.03.2015 by Olga Baron in Kinder in Israel

Dieser Eintrag möchte keine Geschichte erzählen, sondern anhand von Fakten einen Überblick über die Kinder in Israel und einen Einblick in ihr Leben geben: Wie viele Kinder leben hier? Welche Religionsgruppe hat die höchste Geburtenrate? Welchen Problemen begegnen israelische Kinder? Wie viele haben eine Behinderung? Und wie ist das vielfältige Schulsystem aufgebaut?

mehr »

Purim ist mehr als nur Karneval

Posted on 17.02.2015 by Olga Baron in purim Kindern helfen Festtag

Hüpfendende Bienen, lachende Prinzessinnen und stolze Astronauten werden am 5. März die Straßen Israels bevölkern. Selbst aus den Kinderwagen gucken jedes Jahr kleine Clowns und Enten in die Welt, denn schon die Kleinsten werden zu Purim liebevoll hergerichtet. Schon jetzt, Wochen vor dem Festtag, reden die meisten Kinder über nichts anderes als ihr geplantes Kostüm, Purim und ihrer Hoffnung, dass das Fest wegen Regens nicht ins Wasser fällt.

mehr »