Antisemitismus

Italienischer Chefredakteur über den Konflikt
Dienstag, 15. Dezember 2015
„Die Palästinenser fühlen die steigende Gefahr der IS-Dschihadisten über ihren Köpfen und verstehen, dass trotz israelischer Eroberung ihr Leben unter israelischer Herrschaft sicherer ist, als anderswo in der Region“
Über 10 Menschen überfahren
Dienstag, 15. Dezember 2015
>Neben der Brücke am Eingang Jerusalems wurden mindestens zehn Menschen verletzt als ein arabischer Terrorist mit seinem Auto in eine Menschenmenge fuhr.
Eilmeldung: 10 Personen überfahren
Montag, 14. Dezember 2015
Neben der Brücke am Eingang Jerusalems wurden mindestens vier Menschen verletzt als ein arabischer Terrorist mit seinem Auto in eine Menschenmenge fuhr. Der Terrorist rammte mit seinem Auto in eine Gruppe Passanten, die an einer Bushaltestelle wartete.
Hamas schickt Brief eines toten Soldaten
Montag, 14. Dezember 2015
Die Familienangehörigen der israelischen Soldaten Hadar Golding und Oron Schaul, die während des jüngsten Gazakrieges gefallen sind, haben in den letzten Tagen von der Hamas im Gazastreifen Mitteilungen und andere „Lebenszeichen“ ihrer beiden Söhne erhalten.
Weil sie Jüdin ist: Junges Mädchen verprügelt
Montag, 14. Dezember 2015
Ein 15 jähriges Mädchen wurde am Samstag brutal angegriffen, weil sie es gewagt hatte, sich als Jüdin erkennen zu geben. Man könnte glauben, dass dies in Europa passiert sei, aber leider geschah es im jüdischen Land, genauer gesagt in Haifa.
Schwedens Außenministerin und die Verhältnismäßigkeit
Dienstag, 8. Dezember 2015
Die schwedische Außenministerin Margot Wallström macht mit ihrer Kritik am jüdischen Staat fröhlich weiter und schießt dabei immer wieder neue Vögel ab.
Diplomatischer Dialog mit EU auf Eis
Montag, 30. November 2015
Premierminister Netanjahu hat das israelische Außenministerium am Sonntagabend angewiesen, Kontakte zu EU-Repräsentanten in Bezug auf die politischen Entwicklungen mit den Palästinensern erst einmal auszusetzen.
Wer kennzeichnet bereits Marken aus jüdischen Siedlungen?
Donnerstag, 26. November 2015
Wer hat mittlerweile israelische Marken aus den jüdischen Siedlungen in Europa gekennzeichnet? Israels Webdienst Online2 hat einen Bericht veröffentlicht und dazu mit verschiedenen Geschäftsführern gesprochen.
Eilmeldung: Israeli schwer verletzt nach Angriff bei Hebron
Mittwoch, 25. November 2015
Ein Israeli wurde bei einem Messerangriff in der Nähe Hebrons schwer verletzt. Der Angriff fand am Mittwoch gegen Mittag statt und der Terrorist, ein 19 jähriger Bewohner des Flüchtlingslagers Fawwar, wurde erschossen.
Die muslimische Weihnachts-Version
Mittwoch, 25. November 2015
Christen, die auf Konferenzen hören, Jesus sei Palästinenser, sind sich der Tragweite einer solchen Aussage nicht immer bewusst. Die Jesus-ist-ein- Palästinenser-Botschaft hat sich als effektives Werkzeug einer Propaganda erwiesen
Gemeinsam sind wir stark – KaDeWe macht Rückzieher!
Montag, 23. November 2015
Kaum waren die ersten empörten Reaktionen auf die Aktion des Berliner KaDeWe (Kaufhaus des Westens) bei der Israel Heute Nachrichtenagentur eingegangen, da sickerten auch schon Meldungen durch, dass das renommierte Kaufhaus nun doch bereit sei, die aus den Regalen genommenen israelischen Waren wieder einzusortieren.
Warenlager von Berlins KaDeWe bald „judenrein“!
Sonntag, 22. November 2015
Ausgerechnet Berlins berühmtestes Kaufhaus folgt als erstes der neuen EU-Verordnung über das Kennzeichnen israelischer Waren aus den jüdischen Siedlungen, indem es nicht gekennzeichnete Waren aus den Regalen nimmt.