Kategorien::

Solidarität

Israels Einsame Soldaten - Projekt „Vorbereitung auf den Armeedienst“

Ihr Preis:   50,00 €
Produktcode:   KOI055
Israels Einsame Soldaten

Geben Sie ihnen ein Zuhause in Israel!

In der israelischen Armee dienen ungefähr 6500 „Einsame Soldaten“. So werden junge Männer und Frauen bezeichnet, die fern von ihren Familien in den israelischen Verteidigungskräften dienen.

Fast die Hälfte dieser einsamen Soldaten sind Juden aus dem Ausland, deren Familien außerhalb Israels leben. Die andere Hälfte sind israelische Staatsbürger aus zerrütteten Familienverhältnissen. Die Soldaten aus dem Ausland verlassen freiwillig ein angenehmes und meist sicheres Leben, um sich für einen gefährlichen Militärdienst im Heiligen Land zu verpflichten. Die große Mehrheit Israels einsamer Soldaten dient in Kampfeinheiten.

Den jungen Soldaten fehlt es nicht nur an häuslicher Wärme, sie sind auch finanziell fast komplett auf sich selbst angewiesen.

Wir wollen gemeinsam unseren einsamen Soldaten helfen!

Gutschein für den Shop „Rikushet“ (Ausrüstung für die Rekrutierung)

S.A.: „Ich möchte meinen Dank aussprechen für die finanzielle Unterstützung. Mit dieser Hilfe kann ich weiterhin als Soldat dienen und als Bürger in Israel leben.“

A. G.: „Ich bin dankbar, dass ich Unterstützung bekommen habe, um die richtigen Entscheidungen zu treffen und meine Zukunft hier in Israel aufzubauen.“

Sh. A.: „Mir wurde geholfen, meine Pläne für meine Ausbildung und die Zukunft herauszufinden und in Israel zu leben.“
Anzahl:

Add to Cart
Video: Israel Heute überbringt Ihre gespendeten Coupons an unsere Soldaten!
Montag, 6. Juni 2016
Israel Heute hatte das Privileg, die von Ihnen großzügig gespendeten Coupons für ein Mittagessen in einer Burgerbar an unsere Soldaten zu verteilen. Jeder einzelne unserer Sicherheitskräfte hat sich über diese Wertschätzung sehr gefreut.
Ohads Reise in seine wiedergewonnene Unabhängigkeit ...
Mittwoch, 11. Mai 2016
Als wir zum ersten Mal von Ohad Ben Yishai berichteten, war er in einem sehr schwierigen Zustand. Er war der am schlimmsten verletzte Soldat der Operation „Starker Fels“ im Sommer 2014. Seine Geschichte hätte eigentlich anders enden sollen. Sein Glück war, dass seine Familie fest entschlossen war und sich weigerte einfach aufzugeben, und so begannen sie den Kampf um das Leben ihres Sohnes.
Unseren Soldaten am Feiertag mal eine Auszeit gönnen...
Donnerstag, 28. April 2016
"Auszeit" kann man es fast nicht nennen, denn unsere Soldaten sind immer im Einsatz, Tag und Nacht, sieben Tage in der Woche. Jedoch haben die Soldaten auch ab und zu mal frei. Da sie ein sehr geringes Entgelt erhalten, sind sie auf die Unterstützung ihrer Eltern angewiesen. Wir von Israel Heute möchten unseren Soldaten mit Ihrer Hilfe am bevorstehenden Unabhängigkeitstag, dem Jom haAtzma'ut in Israel einen Gutschein für ein Mittagessen in einer Burgerbar übermitteln.
Soldaten auch am Purim-Fest im Einsatz
Mittwoch, 23. März 2016
Derzeit hat sich die Situation mit den blutigen Messerattacken etwas beruhigt, doch bleibt die Sicherheitslage in Israel angespannt. Insbesondere jetzt sind die israelischen Soldaten im Einsatz, damit Jung und Alt ungehindert und in Sicherheit das Purim-Fest feiern und genießen können.
Über Zukunft, Hoffnung und Nächstenliebe
Montag, 22. Februar 2016
Gegen Abend erreicht ein dringender Notruf den Armeestützpunkt – von syrischer Seite der Grenze: Es handelt sich um einen schwerstverletzten syrischen jungen Mann; sollte er nicht schnellstens medizinische Behandlung in Israel erhalten, wird er seinen Verletzungen erliegen.
Israels Sicherheitskräfte leben in ständiger Gefahr!
Montag, 15. Februar 2016
Sie müssen allezeit wachsam und in Bereitschaft sein. Allein gestern gab es fünf Anschläge innerhalb von 24 Stunden. Der schnellen Reaktion unserer jungen Söhne und Töchter ist es zu verdanken, dass Verletzungen unter den Sicherheitskräften verhindert werden konnten.
Training bei hundekaltem Wetter
Sonntag, 7. Februar 2016
Hundekaltes Wetter draußen, schrieb uns Moran im Familien WhatsApp. Moran, mein Sohn, ist Soldat und ihm ist immer warm. Schon von Geburt an liebte er es, auf dem Fußboden zu liegen, um seinen Körper abzukühlen. Im Winter, wenn sich alle in Sweat-Shirts und Mäntel hüllten, trug er kurze Hosen. Und dabei beklagte er sich dauernd, dass ihm heiß sei.
Eine blaue Tasche, Armeestiefel und eine olivgrüne Uniform ...
Montag, 1. Februar 2016
Bis heute erinnere ich mich, wie meine Mama eine blaue Tasche, Armeestiefel und eine olivgrüne Uniform aus dem obersten Fach des Kleiderschranks nahm. Diese Zeremonie ließ mich sofort wissen, dass Vater uns für ein paar Wochen verlassen würde, um seinen Ersatzdienst als israelischer Soldat zu leisten.
Für Israels Soldaten gibts kein „kältefrei“!
Dienstag, 26. Januar 2016
Momentan hat der Winter das Land fest im Griff – Stürme toben, Regen peitscht ins Gesicht und selbst in Jerusalem schneit es. Wer kann, macht es sich daheim im Warmen gemütlich. Doch unseren Soldaten bleibt keine Wahl: Israels Sicherheit steht über allen Wetterkapriolen!
Video: Wie war das Jahr für die Soldaten?
Dienstag, 5. Januar 2016
Das Leben eines Soldaten ist nicht einfach, aber hat auch schöne Momente. Es scheint, als wäre die Armee ein großes Ferienlager für Jugendliche – wenn es keine Kriege geben würde.
Video: Fit für die Armee?
Dienstag, 22. Dezember 2015
Sind Sie fit genug für die israelische Armee? Bevor Sie antworten, schauen Sie sich das folgende Video an. Denn was hier von den jungen Rekruten verlangt wird, ist nicht ohne!
Soldat (19) stoppt in neun Tagen drei Terroristen
Freitag, 6. November 2015
Corporal T. ist 19 Jahre alt und hat im März seinen Dienst bei der israelischen Armee angetreten. Am Donnerstagabend verhinderte er einen Terroranschlag bei Gush Etzion. Vor einer Woche hatte er bereits auf zwei Terroristen geschossen, die Israelis umbringen wollte. Zwei der Terroristen starben durch seine Kugeln. Seine Offiziere lobten seine schnelle und umsichtige Reaktion. Die sei erstaunlich für einen jungen Mann, der nach seiner Grundausbildung gerade einmal zwei Monate regulär Dienst versehe.