Ein Bündel Liebe - Lebensmittelpaket für äthiopische Einwanderer

Ihr Preis:   25,00 €
Produktcode:   KOI015

In Israel kann man die Realisierung der biblischen Prophezeiung buchstäblich miterleben – die in die vier Ecken der Welt verstreuten Juden kehren in ihr Heimatland zurück und bringen jüdische Traditionen mit, die sie trotz der jahrhundertelanger Verfolgung bewahrt haben.

Manchmal fällt es den Einwanderern schwer, sich an die neue israelische Kultur anzupassen und die kulturelle Kluft zwischen den vertrauten Traditionen der Heimat und der modernen, schnelllebigen Gesellschaft Israels zu überwinden.

Es braucht auch Zeit, eine neue Beschäftigung zu finden, eine neue Sprache zu lernen, sich an die neue Kultur zu gewöhnen und sich in die israelische Gesellschaft zu integrieren.

Mit einem Geschenk der Liebe von nur 25 Euro können Sie ihnen helfen, sich im gelobten Land Israel geliebt und zu Hause zu fühlen!



Für eine direkte Überweisung Ihrer Spende geben wir Ihnen hiermit unsere Kontodaten an:

Deutsche Bank Neuss
IBAN: DE91 3007 0024 0967 1439 00
BIC: DEUTDEDBDUE

Credit Suisse Schweiz
IBAN: CH13 0483 5035 9087 2100 0
BIC: CRESCHZZ80A

Bitte vermerken Sie bei jeder Überweisung den Verwendungszweck! Vielen Dank!

Anzahl:

Weiter



Fast 300 Neueinwanderer an einem Tag
Mittwoch, 29. Juni 2016
Innerhalb der letzten 24 Stunden sind in Israel fast 300 Neueinwanderer aus der Ukraine und aus Frankreich eingetroffen. Nachdem bereits gestern 82 Juden aus Frankreich eingetroffen waren, landete heute früh ein Flugzeug mit 200 jüdischen Neueinwanderern aus der Ukraine. Die Stiftung für Internationale Freundschaft von Christen und Juden (IFCJ) unterstützt die Einwanderer.
Judenfeindlichkeit begünstigt Aliya
Dienstag, 22. Dezember 2015
Neben dem Boykott israelischer Produkte zeigen sich weitere judenfeindliche Tendenzen. In Frankreich regiert jetzt die rechtsextreme Nationale Front, in Deutschland singt ein bekannter Gesangsstar über „Muslime tragen den neuen Judenstern“ ...
„Sondern wenn du ein Mahl machst, so lade ein die Armen... Lukas 14:13“
Mittwoch, 2. September 2015
Nächste Woche werden die von den Israel Heute-Lesern gespendeten Lebensmittelpakete an bedürftige Neueinwanderer verteilt! Seien auch Sie dabei und helfen Sie, hunderte von armen Menschen überglücklich zu machen: Jetzt helfen!
Der steinige Weg zur Integration äthiopischer Juden
Mittwoch, 26. August 2015
Das jüdische Neujahrsfest steht vor der Tür! Am 14. September beginnt das neue jüdische Jahr 5776! Zwei Mal im Jahr verteilen wir in den Aufnahmezentren die von den Israel Heute-Lesern gespendeten Lebensmittelpakete an bedürftige Neueinwanderer – einmal im Frühling an Pessach und einmal gegen Herbstanfang am jüdischen Neujahrsfest. Seien auch Sie dabei und helfen Sie sozial benachteiligten Familien und Kindern: Israel Helfen.
Video: Die Immigrantenarmee
Donnerstag, 6. August 2015
Die israelische Armee war schon immer ein Schmelztiegel der verschiedenen Einwanderer Israels. In diesem Video sehen wir eine Einheit, die aus Immigranten besteht, wobei jede Gruppe etwas Typisches aus ihrem Land vorträgt.
7000 äthiopische Juden sollen ins Heilige Land kommen
Dienstag, 28. Juli 2015
Innenminister Silvan Shalom hat angekündigt, er wolle alle äthiopischen Juden nach Israel holen, die in dem ostafrikanischen Land auf eine Ausreise warteten. Es gehe um rund 7000 Menschen, darunter die Angehörigen von 500 Äthiopiern, die derzeit in Israel Armeedienst leisten. Einigen von ihnen war bislang die Einreise verweigert worden. Der Innenminister will dies nun mit seiner neuen Initiative ändern.
Video: Israel begrüßt Neueinwanderer
Montag, 20. Juli 2015

„Willkommen zu Hause! Mit dieser Botschaft sind im ganzen Heiligen Land die Neueinwanderer begrüßt worden. Auch in diesem Sommer treffen wieder Charterflüge aus aller Welt in Israel ein, um Juden in ihr Heimatland zu bringen. Alleine in der vergangenen Woche kamen mehr als 200 Einwanderer aus den USA und Kanada am Ben Gurion-Flughafen an. Steigende Einwanderungszahlen werden auch aus Frankreich, Russland und der Ukraine erwartet.

Blog: Fast die Hälfte der inhaftierten jüdischen Teenager hat äthiopischen Hintergrund
Dienstag, 30. Juni 2015
Aus einem kürzlich veröffentlichten Bericht des Israel Prison Service geht hervor, dass fast die Hälfte aller jüdischen Jugendlichen, die im Gefängnis sitzen, einen äthiopischen Hintergrund besitzt. Die Daten stammen aus dem Sharon-Gefängnis, der einzigen Haftanstalt in Israel für Straftäter unter 18 Jahren. Der Anteil der jüdisch-äthiopischen Insassen ist zwölf Mal größer als der Anteil der jüdisch-äthiopischen Gemeinde an der Gesamtbevölkerung Israels.
Blog: Äthiopische Gemeinde erhebt ihre Stimme
Mittwoch, 3. Juni 2015
Die Geschichte der äthiopischen Gemeinde in Israel kann man als die freudigste und traurigste unter den zahlreichen Gemeinden, die Israel beherbergt, beschreiben.