Netanjahus Rede vor dem US-Kongress

Mittwoch, 4. März 2015   NAI Redaktion
Die Reaktionen auf die Rede Netanjahus vor dem US Kongress sind erwartungsgemäß sehr verschieden ausgefallen. Zunächst waren die Kongressabgeordneten von der Ankunft des israelischen Premiers begeistert und gaben ihm mehrere Minuten lang stehend Beifall. mehr »

Manchmal verheimliche ich meinen jüdischen Glauben

Mittwoch, 4. März 2015   David Lazarus
Tal ist ein 27-jähriger Student jüdischer Geschichte und des Judentums in Jerusalem. Sein Vater diente als Co- Pastor in einer hebräisch-sprachigen messianischen Gemeinde vor Ort. Als seine Familie das Land verließ und nach Nordamerika ging, blieb Tal allein im Heiligen Land zurück. mehr »

Netanjahu und Obama im Duell mit Laserschwertern

Mittwoch, 4. März 2015   NAI Redaktion
Die israelische Gesellschaft hat sich zwar an den ewigen Streit zwischen ihrem Staatsoberhaupt Benjamin Netanjahu und dem der USA, Barak Obama, gewöhnt, aber die Rede Netanjahus vor dem US-Kongress hat das angespannte Verhältnis noch verschärft. mehr »

Video: Die aktuellen News

Mittwoch, 4. März 2015   NAI Redaktion
In den aktuellen Israel Heute-Fernsehnachrichten geht es unter anderem um die Krise zwischen Netanjahu und Obama. Außerdem: Die Rettung des Toten Meeres. Unsere Nachrichtensendung wird jede Woche mehrfach von Bibel TV und verschiedenen Regionalsendern ausgestrahlt. mehr »
Das Wetter

Das Wetter

Mittwoch, 4. März 2015  NAI Redaktion 

Bewölkt mit einzelnen Schauern. Folgende Höchsttemperaturen werden erwartet: Jerusalem 14 Grad, Tel Aviv 18 Grad, Haifa 16 Grad, Tiberias am See Genezareth 20 Grad, am Toten Meer 23 Grad, Eilat am Roten Meer 24 Grad. mehr »

Netanjahu hält heute seine Rede vor dem US-Kongress

Netanjahu hält heute seine Rede vor dem US-Kongress

Dienstag, 3. März 2015  NAI Redaktion 

Heute um 11 Uhr amerikanischer Ortszeit wird Netanjahu seine Rede im US-Kongress in Washington halten. Einer der Hauptpunkte wird seine Warnung vor einem Atomkompromiss mit dem Iran sein. Der israelische Premierminister hält die Rede auf Einladung des Republikaners John Boehner. Die US-amerikanische Regierung um Barak Obama hielt sich bei den Planungen übergangen und ließ verlautbaren, dass die Rede „destruktiv für unser bilaterales Verhältnis“ sei. mehr »

Apple-Chef lobt Israel

Apple-Chef lobt Israel

Dienstag, 3. März 2015  NAI Redaktion 

Der Chef des Technologieriesen Apple, Tim Cook, vor einer Woche in Israel, um die Eröffnung des neuen Forschungszentrums seiner Firma in der Küstenstadt Herzlia zu begleiten. Trotz internationaler Boykottaufrufe und während an vielen Universitäten weltweit gerade die „Israel Apartheit Woche“ lief, lobte Cook Israel für die Integration seiner Minderheiten in den High-Tech Sektor. mehr »

Warum beten?

Warum beten?

Dienstag, 3. März 2015  Ludwig Schneider 

Jeder Mensch ist in seinem tiefsten Inneren einsam, auch wenn er das nicht offen zugibt. Er kann eine fürsorgliche Familie um sich haben oder ein gefragter Unternehmer sein oder in einer dynamischen Christengemeinde sein, in der man füreinander betet. Die Einsamkeit bleibt. Sie ist immer da. mehr »

Israel-Video des Tages

Israel-Video des Tages

Dienstag, 3. März 2015  NAI Redaktion 

Der Stadtteil Mishkenot Sha'ananim war der erste, der außerhalb der Stadtmauern Jerusalems entstand. Hier steht die berühmte Montefiore Windmühle und weitere Gebäude aus der Zeit der Besiedlung Israels. Heute findet man viele Galerien in diesem Viertel, da es zu einem Treffpunkt und Wohnort für Künstler geworden ist. mehr »

Zeit für die Wahrheit: Europas Juden werden im Stich gelassen

Zeit für die Wahrheit: Europas Juden werden im Stich gelassen

Montag, 2. März 2015  Kommentar von Jossi Aloni 

Während israelische Führungspersönlichkeiten Europas Juden zur Alijah aufrufen, und europäische Regierungsvertreter wiederum ihre jüdischen Einwohner zum Bleiben auffordern, erklärt das israelische Außenministerium, man müsse alle Argumente außen vor lassen und im Blick behalten, dass die wachsende Bedrohung des islamistischen Terrors in Europa eine Masseneinwanderung der Juden nach Israel unausweichlich mache. „Es ist Zeit für die Wahrheit – die Juden Europas sind im Stich gelassen worden. Die Sicherheit, die den Juden in den meisten dieser Länder zugestanden wird, ist ein Witz. Und es ist ihnen noch nicht einmal erlaubt, sich zu bewaffnen und selbst zu verteidigen“, erklärte das Außenministerium... mehr »

Regen wird zum Segen

Regen wird zum Segen

Montag, 2. März 2015  nai news 

Der überdurchschnittlich hohe Regenfall im Monat Februar, der sich mancherorts auch als Schneefall entpuppte, erweist sich für das Land Israel als echter Segen. Der Meteorologische Dienst meldete, dass im momentanen Winter im gesamten Land bereits überdurchschnittliche Werte an Niederschlägen zu verzeichnen sind. Die höchste Menge an Niederschlägen fiel den Angaben zufolge im Norden Israels in Mitzpe Harashim: 800 mm seit Beginn des Winters. mehr »

Kurznachrichten

Kurznachrichten

Montag, 2. März 2015  nai news 

Marwan Issa, ein ranghoher Hamasfunktionär, hat einem Bericht des Israel Radios zufolge erklärt, seine Organisation habe derzeit kein Interesse an einem Krieg mit Israel, arbeite allerdings darauf hin, sein Raketenarsenal zu verdoppeln, um auf die nächste Auseinandersetzung vorbereitet zu sein. +++ Im sogenannten Westjordanland wird seit einigen Tagen der totale Boykott israelischer Produkte umgesetzt. +++ Nach der „Operation Schutzschild“ im letzten Sommer wurden jetzt 300 Soldaten als kriegsversehrt anerkannt. mehr »

Überfälle von Juden dürfen nicht passieren

Überfälle von Juden dürfen nicht passieren

Freitag, 27. Februar 2015  Aviel Schneider 

In der letzten Woche wurden wieder zwei Preisschild-Anschläge in Israel gemeldet. Am Mittwoch wurde im arabischen Dorf Dschaba im Raum von Bethlehem eine Moschee angezündet und mit Parolen wie „Rache“ und „Wir wollen die Erlösung Zions“ an den Wänden beschmiert. Gemäß palästinensischen Quellen wurde die Mosche über Nacht in Brand gesetzt und bei Morgendämmerung ist es den Moslems gelungen, das Feuer zu löschen. mehr »

König Jotam - gerecht und gehorsam

König Jotam - gerecht und gehorsam

Freitag, 27. Februar 2015  Dr. Avshalom KAPACH 

Noch zu Lebzeiten seines Vaters Usija begann Jotams Regentschaft über das Königreich Juda. Usija war nämlich an Aussatz erkrankt. mehr »

Video: Der Fiedler

Video: Der Fiedler

Freitag, 27. Februar 2015  NAI Redaktion 

Der jüdische Fiddler ist weltberühmt und macht sich auch heute noch einen Namen. Dieser hier spielt alte chassidische Klänge des berühmten Rabbi Baal Schem Tov. Musik aufdrehen und genießen! mehr »

UN-Botschafter vergibt Oscars

UN-Botschafter vergibt Oscars

Donnerstag, 26. Februar 2015  NAI Redaktion 

Der UN-Sicherheitsrat hat in dieser Woche eine Sitzung zu Ehren seines 70-jährigen Bestehens abgehalten, die sein Engagement in den Bereichen Frieden und Sicherheit betonen sollte. Da diese Sitzung einen Tag nach der Oscarverleihung in Los Angeles stattfand, nutzte der israelische UN-Botschafter Ron Prosor (Foto) die Atmosphäre für seine eigene symbolische Oscarverleihung. mehr »

Kommunisten, Dschihadisten und Nationalisten

Kommunisten, Dschihadisten und Nationalisten

Donnerstag, 26. Februar 2015  Aviel Schneider 

Die arabischen Knessetabgeordneten, elf an der Zahl, haben im Januar ihr erstes Bündnis geschlossen: Vier arabische Parteien treten Mitte März unter dem Namen „Die gemeinsame Liste“ zu den Parlamentswahlen an. Was die arabischen Kommunisten, Dschihadisten und Nationalisten eint, ist ihr Antizionismus. mehr »

Kurznachrichten

Kurznachrichten

Donnerstag, 26. Februar 2015  NAI Redaktion 

Nach Angaben der Fatah wollen 90 Prozent der Palästinenser, die im Gazastreifen leben, den Gazastreifen wegen der Hamas-Diktatur verlassen. Sie fühlen sich dort als Geiseln der Hamas-Islamisten. mehr »

Video: Die Wüste grünt

Video: Die Wüste grünt

Donnerstag, 26. Februar 2015  NAI Redaktion 

Die judäische Wüste, die während des Sommers aus kahlen Felsen und grauen Hügeln besteht, blüht im Winter, wenn es regnet, auf und wird von einem grünen Teppich bedeckt. Wer möchte bei solchen Bildern nicht sofort seine Wanderschuhe schnüren und los spazieren! mehr »

Armee simuliert Angriff von Außerirdischen

Armee simuliert Angriff von Außerirdischen

Mittwoch, 25. Februar 2015  NAI Redaktion 

Die israelische Armee (IDF) hat einer wichtigen und ernsten Übung einen hurmorvollen Unterton gegeben, als sie ihrer Ofek- Einheit, die auf Cyberabwehr spezialisiert ist, den Auftrag gab, eine Invasion Außerirdischer zu sabotieren und abzuwehren. mehr »

Jerusalem: Nabel der Erde

Jerusalem: Nabel der Erde

Mittwoch, 25. Februar 2015  Zwi Sadan 

Der Bräutigam spricht einen Vers aus Psalm 137, um die Ehe zu besiegeln: „Vergesse ich dich, Jerusalem, so erlahme meine Rechte! Meine Zunge soll an meinem Gaumen kleben, wenn ich nicht an dich gedenke, wenn ich Jerusalem nicht über meine höchste Freude setze!“. Das bedeutet, dass eine jüdische Familie nur bestehen kann, wenn sie ihre Treue gegenüber Jerusalem kundtut. mehr »

Kurznews

Kurznews

Mittwoch, 25. Februar 2015  NAI Redaktion 

Neun Jahre lang rangen die Supermächte und der UNO-Sicherheitsrat, um den Iran zu hindern, Atombomben bauen zu können. Nun einigten sie sich auf einen Zehnjahresplan, in dem der Iran mit den ihm zugestandenen 6.500 Uranzentrifugen beweisen soll, dass er keine Atombomben baut. Ein gefährliches Risiko für Israel. mehr »

Israel-Video des Tages: Die aktuellen TV-Nachrichten

Israel-Video des Tages: Die aktuellen TV-Nachrichten

Mittwoch, 25. Februar 2015  NAI Redaktion 

In den aktuellen Israel Heute-Fernsehnachrichten geht es unter anderem um den Schneesturm in Israel. Außerdem: Die Luftwaffe rüstet auf. Unsere Nachrichtensendung wird jede Woche mehrfach von Bibel TV und verschiedenen Regionalsendern ausgestrahlt. mehr »

Arabischer Randalierer erschossen

Arabischer Randalierer erschossen

Dienstag, 24. Februar 2015  NAI Redaktion 

Am Dienstagmorgen ist ein arabischer „Demonstrant“ erschossen worden, als er im Flüchtlingslager Dheisheh bei Bethlehem israelische Soldaten angriff. Der 19-jährige Jihad al-Jafari war an Ausschreitungen beteiligt, die ausbrachen als die israelische Armee ins Flüchtlingslager kam, wahrscheinlich um Terroristen festzunehmen. mehr »

US-Gericht verurteilt Palästinenser zu Schadenersatz in Millionenhöhe

US-Gericht verurteilt Palästinenser zu Schadenersatz in Millionenhöhe

Dienstag, 24. Februar 2015  NAI Redaktion 

Die Palästinensische Autonomiebehörde und die Palästinensische Befreiungsorganisation (PLO) wurden von einem US-Gericht wegen Unterstützung von Terroranschlägen zu einer Strafe von 218 Millionen Dollar verurteilt. mehr »

Kurznews

Kurznews

Dienstag, 24. Februar 2015  NAI Redaktion 

Wahlkampf: Ministerpräsident Netanjahu geißelt seinen Wahl-Herausforderer Isaac Herzog (Foto) von der Arbeiterpartei, die jetzt Zionistische Union heißt, weil diese die Atomgefahr aus dem Iran herunterspielt, um dadurch Wählerstimmen zu gewinnen. mehr »

Video: Der Bazar lebt auf

Video: Der Bazar lebt auf

Dienstag, 24. Februar 2015  NAI Redaktion 

In der Nacht wird aus dem berühmten Machane Jehuda Markt in Jerusalem eine Partymeile. Jung und alt treffen sich und genießen die besondere Atmosphäre des Markts. In diesem Jahr wurden dort Veranstaltungen organisiert, die dem Ganzen noch eine besondere Note geben, aber schauen Sie selbst ... mehr »

Jerusalems Bürgermeister überwältigt Terroristen

Jerusalems Bürgermeister überwältigt Terroristen

Montag, 23. Februar 2015  NAI Redaktion 

Jerusalems Bürgermeister Nir Barkat hat einen Terroristen auf offener Straße außer Gefecht gesetzt, nachdem dieser auf einen jüdischen Mann einstach. Barkat war gerade mit seinen Bodyguards auf dem Weg in sein Büro, als er den Tumult auf der Straßenkreuzung wahrnahm. „Wir haben einen Terroristen mit einem Messer in der Hand gesehen, der sich umschaute, wen er als nächstes angreifen könnte.“, sagte der Bürgermeister. mehr »

Christen verfolgen völlig verschiedene Versöhnungsansätze

Christen verfolgen völlig verschiedene Versöhnungsansätze

Montag, 23. Februar 2015  NAI Redaktion 

In den letzten Jahren haben sich zwei ortsansässige, arabischsprachige Christen als federführend bei den Versöhnungsbestrebungen mit den Juden hervorgetan. Um ihre Ziele zu erreichen, haben beide Männer vollkommen verschiedene Wege eingeschlagen, und haben nun einen wenig versöhnlichen Blick aufeinander geworfen. mehr »

Kurznachrichten

Kurznachrichten

Montag, 23. Februar 2015  NAI Redaktion 

Während des Schnee-Wochenendes ist der Wasserpegel des Sees Genezareth um 11 Zentimeter angestiegen. Damit ist sein Wasserspiegel in dieser Regensaison bereits um 62 Zentimeter gestiegen. Es fehlen noch 85 Zentimeter bis zum Höchststand. Darum beten wir weiter für Regen. mehr »

Video: Zeitraffer am Krater

Video: Zeitraffer am Krater

Montag, 23. Februar 2015  NAI Redaktion 

Der Krater Mitzpe Ramon entwickelt sich immer mehr zu einem Touristenmagnet. In der Negev Wüste gelegen, bietet der Ort einen wunderbaren Ausblick auf die Wüstenregion am Tag und auf den Sternenhimmel in der Nacht. Dieses Video lässt 24 Stunden in Mitze Ramon im Zeitraffer vergehen und spielt dazu das Lied von Idan Raichel „Mi Maamakim – aus der Wüste“. mehr »

Aktuelle Ausgabe

ADVERTISEMENTS

Israel Heute TV braucht Ihre Hilfe!

Israel Heute - Newsletter

Erhalten Sie unseren kostenlosen Israel Heute - Newsletter per E-Mail und bleiben Sie von Montags bis Freitags über die aktuellen Geschehnisse in und um Israel auf dem Laufenden!

Am meisten gelesen

Jerusalems Bürgermeister überwältigt Terroristen
Jerusalems Bürgermeister Nir Barkat hat einen Terroristen...
US-Gericht verurteilt Palästinenser zu Schadenersatz in Millionenhöhe
Die Palästinensische Autonomiebehörde und die Palästinensische...
Überfälle von Juden dürfen nicht passieren
In der letzten Woche wurden wieder zwei Preisschild-Anschläge...

Weitere Nachrichten