Palästinensisches Fernsehen stellt Attentäter als Opfer dar

Freitag, 28. November 2014   NAI-Redaktion
Das palästinensische Fernsehen hat die beiden Terroristen, die vergangene Woche fünf Menschen in einer Jerusalemer Synagoge umgebracht haben, als Opfer israelischer Aggression gegenüber dem palästinensischen Volk dargestellt. Auch die Terroristen, die in Jerusalem gezielt Fußgänger überfuhren, wurden in den Fernsehnachrichten zu Märtyrern. Die israelische Polizei habe die Araber nach Verkehrsunfällen umgebracht, hieß es. mehr »

Israel gedenkt der 850.000 vertriebenen Juden

Freitag, 28. November 2014   NAI-Redaktion
Der 30. November ist in Israel per Gesetz zum jährlichen landesweiten Gedenktag der Vertreibung von 850.000 Juden aus den arabischen Länder und dem Iran im 20. Jahrhundert festlegt worden. Juden lebten schon seit Jahrtausenden in den arabischen Ländern und viele der Gemeinden reichten in die vorislamische Zeit zurück. Mit dem Aufstieg des arabischen Nationalismus und dem Konflikt um das historische Palästina begannen die neuen arabischen Regime eine Kampagne gegen die jüdischen Bürger ihrer Länder, wobei deren Menschenrechte massiv verletzt wurden. mehr »

Eine besondere musikalische Reise ins Heilige Land

Freitag, 28. November 2014   NAI-Redaktion

Israel Heute und ACI-Reisen haben ein einmaliges Angebot für die Israel Heute-Leser: Erleben Sie zehn Tage lang die schönsten Reiseziele des Heiligen Landes – und das mit Gesang. Gemeinsam mit unseren erfahrenen Reiseleitern Bob und Karin Cuthbert aus Hildesheim erkunden Sie die Stadt Ariel, etwa 50 Kilometer nordwestlich von Jerusalem. Finden Sie heraus, was die dortige Landschaft mit den biblischen Begriffen Sichem, Samaria und Berg Abraham verbindet.

mehr »

Israel-Video des Tages: Aus Höllental wird Erholungsgebiet

Freitag, 28. November 2014   Tommy Mueller

In unserem heutigen Video stellen wir ihnen einen Ort der Bibel vor, der eine grauenvolle Geschichte hat: Das Hinnom-Tal in Jerusalem. Die Bibel berichtet im 2. Chronik-Buch, dass hier vom gottlosen König Manasse Menschenopfer dargebracht wurden. Heute ist es ein reizvoller, friedlicher Grünstreifen inmitten der Großstadt – und damit ein Sinnbild für die Erlösung. Ein Beitrag der Israel Heute-Fernsehredaktion.

Direkt zum Video hier klicken!

mehr »
Schabbatlesung 29. November 2014

Schabbatlesung 29. November 2014

Freitag, 28. November 2014  NAI-Redaktion 

Schabbat: „Wa'Jeze – Und er zog aus“
Lesungen: 1. Mose 28,10 – 32,2
Hosea 12,13 – 14,10f; Joel 2, 26-27
mehr »

Das Wetter

Das Wetter

Freitag, 28. November 2014  NAI-Redaktion 

Sonne und Wolken, nur noch einzelne Regenschauer. Folgende Höchsttemperaturen werden erwartet: Jerusalem 12 Grad, Tel Aviv 20 Grad, Haifa 18 Grad, Tiberias am See Genezareth 20 Grad, am Toten Meer 24 Grad, Eilat am Roten Meer 24 Grad. mehr »

Neues Hauptquartier der Hamas ist in Istanbul

Neues Hauptquartier der Hamas ist in Istanbul

Donnerstag, 27. November 2014  NAI-Redaktion 

Die Hamas-Terrororganisation hat ihr Hauptquartier von Damaskus nach Istanbul verlegt. Grund ist die unsichere Lage wegen des Bürgerkriegs in Syrien. In Israel ist man entsetzt, dass das Nato-Mitglied Türkei einer Terrorgruppe Unterschlupf und Unterstützung gewährt. Doch alle Appelle aus Jerusalem wurden vom türkischen Präsidenten Erdogan ignoriert. Die israelischen Sicherheitsbehörden gaben heute die Verhaftung von 30 mutmaßlichen Terroristen bekannt, die Anschläge in Israel ausführen sollten und ihre Anweisungen von der Hamas aus der Türkei erhielten. mehr »

Mehrere Rettungseinsätze nach schweren Regenfällen

Mehrere Rettungseinsätze nach schweren Regenfällen

Donnerstag, 27. November 2014  NAI-Redaktion 

Sturm und Regen haben am Mittwoch Israel in Atem gehalten. Aus dem Großraum Jerusalem wurden heftige Niederschläge gemeldet, die zeitweise zu Überflutungen führten. Landesweit gab es Schäden und Stromausfälle. Die Rettungsdienste mussten sich um etliche Verletzte kümmern. Der Wasserspiegel des Sees Genezareth stieg alleine am Dienstag um eineinhalb Zentimeter an. Der See ist der wichtigste Trinkwasserspeicher des Landes. mehr »

Polizei: Todessturz war ein Terroranschlag

Polizei: Todessturz war ein Terroranschlag

Donnerstag, 27. November 2014  NAI-Redaktion 

Der 26-jährige Bauunternehmer Netanel Arami (Foto), der Mitte September vom elften Stock eines Hochhauses in Petach Tikva in den Tod stürzte, ist das Opfer eines Terrorangriffes geworden. Das gaben jetzt die Behörden bekannt, nachdem das zuständige Gericht eine zuvor aus Ermittlungsgründen verhängte Nachrichtensperre teilweise aufgehoben hatte. Offenbar wurde der junge Familienvater von Arabern umgebracht, weil er Jude war. mehr »

Menschen im Süden Israels brauchen Solidarität und Zuwendung

Menschen im Süden Israels brauchen Solidarität und Zuwendung

Donnerstag, 27. November 2014  NAI-Redaktion 

Vor dem Hintergrund der jüngsten Geschehnisse und den Folgen der Gaza-Militäroperation veranstalten Israel Heute und Sar El Tours Jerusalem eine besondere Reise ins Heilige Land. Termin ist vom 30. Januar bis 5. Februar 2015. Es geht darum, Solidarität dem Land Israel gegenüber zu zeigen und dem jüdischen Volk Trost zu spenden. Seite an Seite sind Sie aufgefordert, mit den Menschen zu beten und Unterstützung zu leisten. mehr »

Israel-Video des Tages: Spezialeinheit befreit Geiseln

Israel-Video des Tages: Spezialeinheit befreit Geiseln

Donnerstag, 27. November 2014  NAI-Redaktion 

Immer wieder versuchen Terrorgruppen nach Israel einzudringen, um Zivilisten zu entführen. Die israelische Armee hat Spezialeinheiten, die darauf trainiert sind, mit solchen Bedrohungen fertig zu werden. Unser heutiges Video zeigt die Lotar Counter-Terrorism Unit bei einer Übung. Es geht darum, Geiseln in einem Bus aus den Händen von Terroristen zu befreien. „Wir sind auf alle denkbaren derartigen Szenarien vorbereitet“, heißt es dazu bei der Armee.

Direkt zum Video hier klicken!

mehr »

Abbas schreibt über Komplott von Nazis und Zionisten

Abbas schreibt über Komplott von Nazis und Zionisten

Mittwoch, 26. November 2014  NAI-Redaktion 

Palästinenser-Präsident Mahmud Abbas (Foto) hat 1982 in Moskau eine Doktorarbeit geschrieben, in der er nicht nur die Ermordung von sechs Millionen Juden durch die Nationalsozialisten und die Existenz der Gaskammern anzweifelt. Er geht noch eine Schritt weiter und beschuldigt die zionistische Bewegung, mit den Nazis insgeheim kollaboriert und den Genozid an den europäischen Juden für ihre eigenen Zwecke sogar noch unterstützt zu haben. mehr »

Umfrage: Araber leben lieber unter israelischer Verwaltung

Umfrage: Araber leben lieber unter israelischer Verwaltung

Mittwoch, 26. November 2014  NAI-Redaktion 

Das Bild, das die Weltpresse und Israel-Gegner zeichnen, ist immer dasselbe: in Israel haben Araber unter Rassismus und Unterdrückung zu leiden. Dies scheint der in dieser Woche von der Regierung verabschiedete Gesetzentwurf für den „jüdischen Nationalstaat“ noch zu untermauern. Aber wenn Israel ein solch schlechter Ort für Nicht-Juden ist, warum möchte dann eine überwältigende Mehrheit der einheimischen Araber lieber unter israelischer als unter palästinensischer Verwaltung leben? mehr »

Jerusalemer Kirche wird von Muslimen bedrängt

Jerusalemer Kirche wird von Muslimen bedrängt

Mittwoch, 26. November 2014  NAI-Redaktion 

Eine christliche Kirche im Jerusalemer Stadtteil Musrara ist seit mehreren Monaten zahlreichen Angriffen von arabischen Muslimen ausgesetzt. Grund ist offenbar die beharrliche Weigerung der Kirchengemeinschaft, ihre Immobilie in der Nähe der Altstadt aufzugeben und auszuziehen. Die Verantwortlichen der Kirche sind enttäuscht von der israelischen Polizei, die offenbar nichts unternimmt, um sie vor den regelmäßigen Schikanen zu schützen. mehr »

Israel-Video des Tages: Die neuen TV-Nachrichten

Israel-Video des Tages: Die neuen TV-Nachrichten

Mittwoch, 26. November 2014  NAI-Redaktion 

In den aktuellen Israel Heute-Fernsehnachrichten geht es unter anderem um die Debatte, ob Israel ein jüdischer Nationalstaat sein kann. Außerdem: Die Hamas wollte Außenminister Lieberman umbringen. Unsere Nachrichtensendung wird jede Woche mehrfach von Bibel TV und verschiedenen Regionalsendern ausgestrahlt. Sie erreicht so das ganze deutschsprachige Europa über Satellit, Kabel und Antenne. Die aktuelle Folge zeigen wir Ihnen jeweils hier als Video.

Direkt zum Video hier klicken!

mehr »

Überlebender des Synagogen-Anschlags spricht von einem Wunder

Überlebender des Synagogen-Anschlags spricht von einem Wunder

Dienstag, 25. November 2014  NAI-Redaktion 

Shmuel Goldstein betete am 18. November in der Synagoge im Jerusalemer Stadtteil Har Nof, als zwei arabische Terroristen in das Gebäude stürmten, auf die Betenden schossen und sie mit Äxten und Fleischermessern attackierten. „Ich war in der Mitte meines Gebets, als ich Schüsse hörte,“ erinnert sich Goldstein im Hadassah-Krankenhaus in Jerusalem, wo er noch immer wegen seiner Verletzungen behandelt wird. mehr »

Muslime greifen jungen Israeli in Berlin an

Muslime greifen jungen Israeli in Berlin an

Dienstag, 25. November 2014  NAI-Redaktion 

Ein 22 Jahre alter Israeli erklärte gegenüber israelischen Medien, er sei in Berlin von vier Muslimen angegriffen worden, nachdem sie ihn beim Verlassen des Chabad-Hauses beobachtet hatten. Der Mann wurde in einem nahen Krankenhaus erstversorgt und möchte für die Weiterbehandlung seiner Verletzungen nach Israel zurückkehren. Der Angriff fand am vergangenen Sonntag gegen 18.30 Uhr in Berlin-Wilmersdorf statt. mehr »

Gehirnwäsche: Missbrauch von palästinensischen Kindern

Gehirnwäsche: Missbrauch von palästinensischen Kindern

Dienstag, 25. November 2014  NAI-Redaktion 

Viele sehen es als Kindesmissbrauch an: Palästinensisch-arabischen Kindern wird beigebracht, israelische Juden zu hassen und die gewalttätige Konfrontation mit ihnen zu suchen. Ein Bericht der israelischen Zeitung Yediot Ahronot hat dieses Phänomen nun erneut an die Öffentlichkeit gebracht: Eine Befragung von randalierenden Kindern aus Jerusalem hat ergeben, dass die Heranwachsenden lieber „Märtyrer“ sein möchten, als mit Gleichaltrigen zu spielen oder zu lernen. mehr »

Israel-Video des Tages: Postkarte aus Rosh Pina

Israel-Video des Tages: Postkarte aus Rosh Pina

Dienstag, 25. November 2014  NAI-Redaktion 

Unser heutiges „Postkarten“-Video stellt Rosh Pina vor. Der Name der Gemeinde in Ober-Galiläa bedeutet „Eckstein“. 1880 gegründet, bezaubert Rosh Pina heute mit restaurierten historischen Gebäuden, Gärten, Kunstgalerien und Kunsthandwerk-Geschäften. Das Dorf liegt nördlich des Sees Genezareth auf 420 Metern Höhe. Von dort gibt es spektakuläre Ausblicke auf den See, aber auch ins Hula-Tal, auf den Berg Hermon und auf die Golan-Höhen.

Direkt zum Video hier klicken!

mehr »

Europäisches Parlament stimmt über Palästina  ab

Europäisches Parlament stimmt über Palästina ab

Montag, 24. November 2014  NAI-Redaktion 

Das Europäische Parlament wird in dieser Woche über die Anerkennung Palästinas als eigenständigen Staat abstimmen. Damit folgt das Parlament dem offiziellen Beschluss Schwedens und der symbolischen Abstimmung von Großbritannien, Irland und Spanien. Den Anstoß dazu gaben die Linke sowie die Gruppe der Sozialisten und Demokraten innerhalb der europäischen Versammlung. Sie fordern „alle EU-Mitgliedsstaaten...sollten den Staat Palästina auf der Grundlage der Grenzen von 1967 mit Jerusalem als Hauptstadt anerkennen.“ mehr »

Iran: Wir versorgen die Hisbollah mit Mittelstrecken-Raketen

Iran: Wir versorgen die Hisbollah mit Mittelstrecken-Raketen

Montag, 24. November 2014  NAI-Redaktion 

Der Iran hat die Terrororganisation Hisbollah im Libanon mit Hunderten von Raketen beliefert. Diese Raketen haben eine Reichweite von 250 bis 350 Kilometern. Damit sind sie in der Lage, die Stadt Dimona im Süden Israels zu treffen. Das erklärte der Brigade-General der iranischen Revolutionsgarde für Luft- und Raumfahrt, Seyed Majid Moussavi, gegenüber der Nachrichtenagentur Fars. mehr »

Gesetzentwurf für „jüdischen Staat“ verabschiedet

Gesetzentwurf für „jüdischen Staat“ verabschiedet

Montag, 24. November 2014  NAI-Redaktion 

Das Kabinett von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat am Sonntag mit 15 gegen sieben Stimmen einen Gesetzentwurf befürwortet, der Israels offiziell als „jüdischen Staat“ anerkennt. Das Gesetz wird noch diese Woche Im Parlament beraten. Es soll die individuellen Rechte aller Minderheiten sichern und gleichzeitig die nationalen Rechte der Juden stärken. In der Praxis hätte es wohl eher symbolische Bedeutung. mehr »

Israel-Video des Tages: Langer Marsch der Drusen

Israel-Video des Tages: Langer Marsch der Drusen

Montag, 24. November 2014  NAI-Redaktion 

Das „Herev“-Bataillon der israelischen Verteidigungsarmee besteht vollständig aus drusischen Soldaten. Die Drusen sind eine eigenständige, nicht-jüdische Religionsgemeinschaft, die im Norden Israels lebt und loyal zum Staat steht. Nun feierte „Herev“ das 40-jährige Bestehen. Eine Einheit absolvierte in 18 Stunden einen 60-Kilometer-Marsch, um danach ihre Mützen (Berets) in Empfang zu nehmen. Dabei entstand unser heutiges Video.

Direkt zum Video hier klicken!

mehr »

Innovatives Tel Aviv

Innovatives Tel Aviv

Freitag, 21. November 2014  Yossi Aloni 

Tel Aviv ist im Rahmen eines Wettbewerbs des Smart City Expo World Congresses zur „Smartesten Stadt der Welt“ gekürt worden! Insgesamt 250 Städte waren bewertet worden. Die israelische Mittelmeermetropole beeindruckte unter anderem mit ihrer Präsentation der verschiedensten digitalen Projekte in der Stadt, darunter flächendeckendes WLAN, Handystationen, öffentliche Diskussionsrunden und ein Gemeinschaftsbudget. mehr »

Attentate auf israelische Politiker vereitelt

Attentate auf israelische Politiker vereitelt

Freitag, 21. November 2014  nai news 

Der israelische Geheimdienst Schin Bet hat in Zusammenarbeit mit der Polizei und der Armee geplante Attentate auf hochrangige israelische Politiker vereiteln können. Mitglieder des militanten Zweiges der Hamas hatten unter anderem vor, einen RPG Raketenwerfer zu erwerben, um ein Geschoss auf Liebermans Auto abzufeuern. mehr »

Darf Gott mit in den Krieg ziehen?

Darf Gott mit in den Krieg ziehen?

Freitag, 21. November 2014  Aviel Schneider & Esti Eliras 

Bestimmt Gott, was Politik zu sein hat? Oder gibt die Politik die Grenzen vor, innerhalb derer Gott wirkt? Führt Gott sein Volk Israel in den Krieg? Oder zieht das Volk den Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs in seine Kriege mit? Sind Israels Feinde automatisch Gottes Feinde? Fragen, über denen sich Israels Gesellschaft den Kopf zerbricht und uneins ist... mehr »

Israel-Video des Tages: Postkarte aus Safed

Israel-Video des Tages: Postkarte aus Safed

Freitag, 21. November 2014  nai news 

Heute schicken wir Ihnen eine Postkarte aus dem Heiligen Land, genauer gesagt aus der Stadt Safed im Norden. Ein wunderschöner, vielfältiger und geschichtsträchtiger Ort. mehr »

Israel-Vorträge mit Michael Schneider

Israel-Vorträge mit Michael Schneider

Mittwoch, 5. November 2014  NAI-Redaktion 

Michael Schneider aus Jerusalem hält im November informative Israel-Vorträge in Deutschland. Veranstaltungen gibt es unter anderem in Eschede, Haldensleben, Halberstadt, Bad Harzburg, Altena (Westf.), Neustadt a.d.W., Hersbruck und Nürnberg. Anschließend findet dann noch eine Vortragsreise im Dezember statt. Sie sind herzlich eingeladen! Weitere Informationen auf www.JerusalemMessenger.com. mehr »

TV-Nachrichten

Aktuelle Ausgabe

ADVERTISEMENTS

Israel Heute - Newsletter

Erhalten Sie unseren kostenlosen Israel Heute - Newsletter per E-Mail und bleiben Sie von Montags bis Freitags über die aktuellen Geschehnisse in und um Israel auf dem Laufenden!

Israel Heute Online Shop

Am meisten gelesen

Muslime greifen jungen Israeli in Berlin an
Ein 22 Jahre alter Israeli erklärte gegenüber israelischen...
Neues Hauptquartier der Hamas ist in Istanbul
Die Hamas-Terrororganisation hat ihr Hauptquartier...
Europäisches Parlament stimmt über Palästina  ab
Das Europäische Parlament wird in dieser Woche über...

Weitere Nachrichten